WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Hvide Sande 2016: Erstes Podium für Kördel

Sebastian Kördel wird sensationell Dritter. Langer landet auf Platz 4. Sarah-Quita Offringa wird zur Doppelweltmeisterin gekrönt.

Leider ließ der Wind die Slalom-Racer auch am letzten Tag des Worldcups in Hvide Sande im Stich. So endete der Worldcup mit zwei ausgefahrenen Eliminations. Das WaterZ Festival und vor allem auch der Ringkøbing Fjord haben gezeigt, dass sie der Worldtour absolut würdig sind. Wegen des quasi kabbelfreien Wassers und den extrem langen Schenkeln des Kurses war der Start und der Boardspeed extrem wichtig. Bei den Damen zeigte Sarah Quita Offringa einmal mehr wo der Hammer hängt. Nachdem sich die 25-Jährige aus Aruba auf Fuerte schon zur Freestyle-Weltmeisterin hat krönen lassen, vergoldete sie ihr Jahr auf der Worldtour mit einem weiteren Event-Sieg und einer weiteren Weltmeisterschaft. Die Türkin Lena Erdil konnte nichts mehr ausrichten, Offringa verteidigte ihren Titel erfolgreich. Wenn die frischgebackene Doppelweltmeisterin nun auch noch den Wave-Titel abstaubt, ist ihr ein Platz in den Geschichtsbüchern sicher.

PWA Hvide Sande 2016: Erstes Podium für Kördel

Aus deutscher Sicht war der Slalom-Worldcup in Hvide Sande so spannend wie lange nicht mehr. Mit Nico Prien, Gunnar Asmussen, Sebastian Kördel, Vincent Langer und Malte Reuscher gingen gleich fünf deutsche Fahrer gingen an den Start. Besonders der deutsche Meister Langer und Worldcupper Kördel fielen auf. Langer gewann in der ersten Elimination jeden seiner Heats, bevor er im Halbfinale zu früh über die Linie fuhr - die Disqualifikation verhagelt ihm nun sein Gesamtergebnis. Er kann sich trotzdem freuen. Auch in der zweiten Elimination gewann er alles, sogar das Finale, und landete so auf dem vierten Platz Overall. Sebastian Kördel holte zuerst Platz 3 und gewann dann in der zweiten Elimination das Losers' Final. Mit konstanter Leistung erarbeitete er sich so das erste Podiums-Finish seiner Karriere. Die Weltrangliste übernimmt derweil der Italiener Matteo Iachino von dem Franzosen Pierre Mortefon. Der amtierende Weltmeister Antoine Albeau liegt weiterhin auf Platz 5 zurück.

"Ich bin das erste Mal in Dänemark und es ist mein erstes Mal auf dem Worldcup-Podium. Das ist ein Traum für mich, der wahr wird. Es ist erst mein zweites Jahr, in dem ich die Slalom-Worldtour komplett mitfahre, und ich habe damit ehrlich gesagt nicht gerechnet. Es ist der Wahnsinn!" - Sebastian Kördel


PWA Hvide Sande 2016: Erstes Podium für Kördel

Als nächstes macht der PWA-Zirkus in Klitmøller halt. Die besten Waverider der Welt kämpfen um wichtige Punkte für die Weltmeisterschaft. Wir werden natürlich ausführlich berichten.

Stay tuned!

Fotos: PWA/John Carter

Ergebnis PWA Hvide Sande - Damen:
1. Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde)
2. Delphine Cousin Questel (Starboard / Gun Sails)
3. Lena Erdil (Starboard / Point-7)
4. Maja Dziarnowska (RRD / RRD)
5. Fujiko Onishi (Starboard / Point-7)

Ergebnis PWA Hvide Sande - Herren:
1. Matteo Iachino (Starboard / Point-7)
2. Pierre Mortefon (Fanatic / NorthSails)
3. Sebastian Kördel (Starboard / GA Sails)
4. Vincent Langer (Fanatic / NorthSails)
5. Julien Quentel (Patrik / Avanti)
6. Andrea Cucchi (Starboard / Point-7)
7. Sebastian Kornum (JP / NeilPryde)
8. Mateus Isaac (JP / NeilPryde)
9. Antoine Albeau (RRD / NeilPryde)
10. Marco Lang (Fanatic / NorthSails)
-
31. Malte Reuscher (JP / NeilPryde)
35. Nico Prien (JP / NeilPryde)
38. Gunnar Asmussen (Starboard / NorthSails)

Ergebnis PWA Slalom World Tour Damen 2016:
1. Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde)
2. Lena Erdil (Starboard / Point-7)
3. Delphine Cousin Questel (Starboard / Gun Sails)
4. Fujiko Onishi (Starboard / Point-7)
5. Fulya Ünlü (Starboard / Severne)

Weltrangliste Herren:
1. Matteo Iachino (Starboard / Point-7)
2. Pierre Mortefon (Fanatic / NorthSails)
3. Ross Williams (Tabou / GA Sails)
4. Julien Quentel (Patrik / Avanti)
5. Antoine Albeau (RRD / NeilPryde)
6. Pascal Toselli (99NoveNove / Challenger Sails)
7. Andrea Cucchi (Starboard / Point-7)
8. Arnon Dagan (RRD / NeilPryde)
9. Taty Frans (Starboard / GA Sails)
10. Cyril Moussilmani (Starboard / Severne)










CONTESTS


PWA Teneriffa 2017: Köster triumphiert

PWA Teneriffa 2017

Köster triumphiert

Philip Köster gewinnt auch den zweiten Worldcup und ist nun auf Weltmeis ...
PWA Teneriffa 2017: Köster gewinnt in Wahnsinns-Bedingungen

PWA Teneriffa 2017

Köster gewinnt in Wahnsinns-Bedingungen

Windsurfen auf der Endstufe! Philip Köster gewinnt ...
PWA Teneriffa 2017: Köster und Erpenstein in Top-4

PWA Teneriffa 2017

Köster und Erpenstein in Top-4

Endlich Wind und Wellen auf Teneriffa! Köster und Erpenstein ...

MORE CONTESTS


PWA Teneriffa 2017: Philip Köster ist Favorit

PWA Teneriffa 2017

Philip Köster ist Favorit

Ab morgen sind auf Teneriffa acht deutsche Worldcupper und vier Worldcupperinnen dabei. Da geht einiges! ...
Surf Cup Sylt 2017: Eine Deutsche Meisterschaft der Superlative

Surf Cup Sylt 2017

Eine Deutsche Meisterschaft der Superlative

Die Deutsche Meisterschaft 2017 auf Sylt verdient das Prädikat "historisch", konnten doch alle Diszpilinen ausgefahren werden. Vincent Langer gewinnt die Dis ...
PWA Fuerte 2017: Albeau bleibt Fuerte-Dominator

PWA Fuerte 2017

Albeau bleibt Fuerte-Dominator

Antoine Albeau gewinnt das Event und setzt damit seine unglaubliche Siegesserie seit 2006 (mit einer Unterbrechung durch Finian Maynard 2012) weiter fort. Hinter ihm reihen sich ...
PWA Fuerte 2017: Albeau erobert Führung zurück, Horrorsturz von Taty Frans

PWA Fuerte 2017

Albeau erobert Führung zurück, Horrorsturz von Taty Frans

Die erste Elimination des Tages gewinnt Ross Williams, in der zweiten siegt Julien Quentel vor Antoine Albeau, der damit wieder auf Platz 1 z ...
PWA Fuerte 2017: Ross Williams gewinnt Elimination 5, Sebastian Kördel wird Siebter

PWA Fuerte 2017

Ross Williams gewinnt Elimination 5, Sebastian Kördel wird Siebter

Der Brite gewinnt nach seinen überragend konstanten Leistungen der vergangenen Tage endlich eine Elimination. Sebastian Kördel ...
PWA Fuerte 2017: Albeau zeigt Nerven, Iachino schließt auf

PWA Fuerte 2017

Albeau zeigt Nerven, Iachino schließt auf

Der Franzose legte gleich wieder mit einem ersten Platz los, bevor er sich im zweiten Eliminations-Finale einen Frühstart leistet. Die zweite Elimination ge ...
PWA Fuerte 2017: Albeau überragend, Mortefon kämpft sich zurück

PWA Fuerte 2017

Albeau überragend, Mortefon kämpft sich zurück

Die beiden Franzosen legen einen furiosen Start hin. Antoine Albeau gewinnt die erste Elimination vor Julien Quentel, bevor Pierre Mortefon in der ...
PWA Fuerte 2017: Sarah-Quita feiert La Decima

PWA Fuerte 2017

Sarah-Quita feiert La Decima

Sarah-Quita Offringa holt ihren zehnten Freestyle-Titel. Alexa Escherich aus Deutschland wird PWA Rookie of the Year. ...
PWA Fuerte 2017: Gollito triumphiert

PWA Fuerte 2017

Gollito triumphiert

Gollito Estredo gewinnt die Double Elimination und macht damit den ersten Schritt in Richtung der Titelverteidigung. ...
PWA Fuerte 2017: Sarah-Quita kurz vor Titel Nr. 10

PWA Fuerte 2017

Sarah-Quita kurz vor Titel Nr. 10

Die Weltmeisterin gewinnt die erste Double Elimination, bei den Herren konnte fast die gesamte Rückrunde ausgefahren werden. ...
PWA Fuerte 2017: Gollito schlägt Amado

PWA Fuerte 2017

Gollito schlägt Amado

Mit Gollito Estredo und Sarah-Quita Offringa gewinnen beide Weltmeister die Single Elimination mit massiver Air-Time. ...
PWA Fuerte 2017: Gollito on fire

PWA Fuerte 2017

Gollito on fire

Mit einem neuen Move holt Gollito die höchste Heat-Punktzahl des Tages. Man munkelt, er hätte noch zwei weitere in Petto. ...
PWA Fuerte 2017: Vollgas-Vorhersage

PWA Fuerte 2017

Vollgas-Vorhersage

Morgen startet der PWA Worldcup auf Fuerteventura. Zuerst matchen sich Gollito Estredo und Co., danach sind die Racer dran. ...
PWA Pozo 2017: Philip Köster und Daida Moreno gewinnen das Highwind-Event

PWA Pozo 2017

Philip Köster und Daida Moreno gewinnen das Highwind-Event

Philip Köster und Daida Moreno reichen die Siege der Single Elimination für den Gesamtsieg. Bei den Damen erreicht Lina Erpenstein einen ...