WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Maui 2016: Altmeister Kevin Pritchard triumphiert

In einem dramatischen Finale setzt sich KP gegen Brawzinho durch. Sarah-Quita gewinnt ihren ersten Wave-Worldcup.

Nach einer Woche Flaute sind die Trade-Winds wieder zurück auf Maui/Hawaii. Pünktlich am letzten Tag des finalen Worldcups der Saison konnten so noch die ausstehenden letzten Heats der Double Elimination ausgetragen werden. Bei den Herren waren nur noch drei Heats erforderlich, um den neuen Aloha Classic Champion zu krönen, bei den Damen fehlten noch sechs. Das Titelrennen um die Weltmeisterkrone in der Königsdisziplin war zu diesem Zeitpunkt schon entschieden. Sechs Jahre nach seinem ersten Triumph sichert sich Victor Fernandez in Abwesenheit seines größten Konkurrenten Philip Köster seinen zweiten Weltmeistertitel. Bei den Damen machte Iballa Moreno ihren dritten Wave-Titel in Folge schon auf Sylt klar. Es ging heute somit "nur" um den Sieg beim Maui Aloha Classic - dem prestigeträchtigsten Windsurf-Event der Welt.

Herren
Schon der Heat um den dritten Platz zwischen Levi Siver (der vorher Kai Lenny aus dem Rennen geworfen hatte) und Marcilio Browne hätte schon das Sahnehäubchen auf einem absolut spektakulären Event sein können. Mit Fontside Wave-360s, Air-Takas und smoothen Turns erfüllten sie alle Erwartungen. Der traditionell auf das Riding fixierte Siver konnte jedoch nicht im Ansatz auf den sensationellen Double Forward des brasilianischen Wahl-Hawaiianers antworten. Brawzinho stand also wie schon in der Single erneut gegen Kevin Pritchard im Finale.

Pritchard und Browne waren, was die Punktzahl auf der Welle angeht, kaum zu unterscheiden. Dann drückte Brawzinho jedoch den großen roten Knopf und feuerte erneut einen luftigen Double Forward raus. Damit lag er so lange vorne, bis KP mit einer 8,5-Punkte-Welle zurückschlug. Beide Fahrer lagen nun gleichauf - doch der Brasilianer war noch nicht fertig: Mit einem makellosen Air-Taka verdiente er sich eine perfekte 10 und zwang Pritchard in ein Super-Final.

PWA Maui 2016: Altmeister Kevin Pritchard triumphiert

Der alles entscheidende Heat begann mit einem Knall: Direkt auf dem ersten Run fanden beide Fahrer eine steile Rampe. Browne rotierte durch einen Monster-Backloop, landete aber unsauber. KP hatte daraufhin mit einem sauberen einfüßigen Backloop - ein Move, den er selbst ohne Rampe im Schlaf springen kann - die Nase vorne. Schlag auf Schlag schnappten sich die Finalisten nun die hereinkommenden Set-Wellen und zum Ende hin sah es so aus, als hätte es Brawzinho doch geschafft. In den letzten Sekunden des Heats fand Pritchard jedoch noch eine vielversprechende Welle, zeigte einen tweaked Air, einen einhändigen Aerial und zerstörte zum Abschluss noch einmal die End-Section. Das Pendel schwang zurück in seine Richtung womit er zum Aloha Classic Champion 2016 gekrönt wurde. Brawzinho wird sich geärgert haben, den Backloop eingangs nicht gelandet zu haben, oder auf einer seiner letzten Wellen keinen Goiter eingestreut zu haben. So wäre Pritchard sicher schlagbar gewesen. Mit seiner super-konstanten Leistung in allen Bedingungen - von Leichtwind bis zu 35 Knoten, von doppelt-masthoch bis hin zu kleinem Ho'okipa-Shred - ist Altmeister Pritchard verdienter Event-Sieger.

Das war wahrscheinlich die anstrengendste Woche meines Lebens. Es war einfach unglaublich. Ich bin überwältigt und super glücklich. - Kevin Pritchard


PWA Maui 2016: Altmeister Kevin Pritchard triumphiert

Damen
Sarah Quita Offringa surfte heute unglaublich und produzierte das Comeback des Events. Die amtierende Freestyle Weltmeisterin aus Aruba gewann ganze fünf Heats in Folge und verweigerte Sarah Hauser so ihren Event-Sieg. Auf ihrem Weg ins Finale kassierte Sarah-Quita im Heat gegen Motoko Sato aus Japan die perfekten 10 Punkte für eine Welle. Nach einem perfekten Turn zeigte Offringa einen mächtigen Aerial und feierte diesen nach der Landung im Wellental. Zusammen mit einem fetten Forward Loop war Sarah-Quita dann nicht mehr zu schlagen. Im nächsten Heat hatte Junko Nagoshi der 25-Jährigen ebenfalls nichts entgegenzusetzen, womit Offringa im Finale stand. Leider ging der Wind runter, sodass der Sprung aus der Wertung genommen wurde. Im Finale wurde es dann enger, als es mit Sprung geworden wäre, aber Offringa schaffte es irgendwie die Oberhand zu behalten und zwang Sarah Hauser in ein Super-Final. Der Wind ging noch weiter runter, sodass Taktik und Wave-Selection absolut entscheidend waren. Beide Waveriderinnen schenkten sich nichts, aber letztendlich war es wieder Offringa, die mit ihren super flüssigen, kraftvolleren Turns 0,5 Punkte vorne lag und damit ihren ersten Sieg auf der Wave-Worldtour klar machte. Jetzt fehlt ihr nur noch ein Wave-Weltmeistertitel in der Vitrine!

Damit geht ein weiterer epischer Aloha Classic zuende. Die PWA hat schon angekündigt nächstes Jahr zum Abschluss der 2017er Wave-Worldtour zurückzukommen.

Fotos: PWA/John Carter


Ergebnis 2016 NoveNove Maui Aloha Classic - Damen
1. Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde)
2. Sarah Hauser (Tabou / Simmer)
3. Junko Nagoshi (Goya Windsurfing)
4. Fiona Wylde (Starboard / Sailworks)
5. Motoko Sato (Starboard / Severne)

Ergebnis 2016 NoveNove Maui Aloha Classic - Herren
1. Kevin Pritchard (Starboard / Ezzy)
2. Marcilio Browne (Goya Windsurfing)
3. Levi Siver (Quatro / Goya Windsurfing)
4. Kai Lenny (Naish / Naish Sails)
5. Bernd Roediger (Naish / Naish Sails)
6. Camille Juban (Quatro / Simmer)
7. Morgan Noireaux (JP / Hot Sails Maui)
8. Robby Swift (JP / NeilPryde)
9. Kauli Seadi (99NoveNove / Hot Sails Maui)
9. Graham Ezzy (Tabou / Ezzy)
-
15. Klaas Voget (Fanatic / North)
15. Leon Jamaer (JP / NeilPryde)
17. Moritz Mauch (Starboard / Severne)
29. Flo Jung (RRD / Gun Sails)










CONTESTS


PWA Teneriffa 2017: Köster triumphiert

PWA Teneriffa 2017

Köster triumphiert

Philip Köster gewinnt auch den zweiten Worldcup und ist nun auf Weltmeis ...
PWA Teneriffa 2017: Köster gewinnt in Wahnsinns-Bedingungen

PWA Teneriffa 2017

Köster gewinnt in Wahnsinns-Bedingungen

Windsurfen auf der Endstufe! Philip Köster gewinnt ...
PWA Teneriffa 2017: Köster und Erpenstein in Top-4

PWA Teneriffa 2017

Köster und Erpenstein in Top-4

Endlich Wind und Wellen auf Teneriffa! Köster und Erpenstein ...

MORE CONTESTS


PWA Teneriffa 2017: Philip Köster ist Favorit

PWA Teneriffa 2017

Philip Köster ist Favorit

Ab morgen sind auf Teneriffa acht deutsche Worldcupper und vier Worldcupperinnen dabei. Da geht einiges! ...
Surf Cup Sylt 2017: Eine Deutsche Meisterschaft der Superlative

Surf Cup Sylt 2017

Eine Deutsche Meisterschaft der Superlative

Die Deutsche Meisterschaft 2017 auf Sylt verdient das Prädikat "historisch", konnten doch alle Diszpilinen ausgefahren werden. Vincent Langer gewinnt die Dis ...
PWA Fuerte 2017: Albeau bleibt Fuerte-Dominator

PWA Fuerte 2017

Albeau bleibt Fuerte-Dominator

Antoine Albeau gewinnt das Event und setzt damit seine unglaubliche Siegesserie seit 2006 (mit einer Unterbrechung durch Finian Maynard 2012) weiter fort. Hinter ihm reihen sich ...
PWA Fuerte 2017: Albeau erobert Führung zurück, Horrorsturz von Taty Frans

PWA Fuerte 2017

Albeau erobert Führung zurück, Horrorsturz von Taty Frans

Die erste Elimination des Tages gewinnt Ross Williams, in der zweiten siegt Julien Quentel vor Antoine Albeau, der damit wieder auf Platz 1 z ...
PWA Fuerte 2017: Ross Williams gewinnt Elimination 5, Sebastian Kördel wird Siebter

PWA Fuerte 2017

Ross Williams gewinnt Elimination 5, Sebastian Kördel wird Siebter

Der Brite gewinnt nach seinen überragend konstanten Leistungen der vergangenen Tage endlich eine Elimination. Sebastian Kördel ...
PWA Fuerte 2017: Albeau zeigt Nerven, Iachino schließt auf

PWA Fuerte 2017

Albeau zeigt Nerven, Iachino schließt auf

Der Franzose legte gleich wieder mit einem ersten Platz los, bevor er sich im zweiten Eliminations-Finale einen Frühstart leistet. Die zweite Elimination ge ...
PWA Fuerte 2017: Albeau überragend, Mortefon kämpft sich zurück

PWA Fuerte 2017

Albeau überragend, Mortefon kämpft sich zurück

Die beiden Franzosen legen einen furiosen Start hin. Antoine Albeau gewinnt die erste Elimination vor Julien Quentel, bevor Pierre Mortefon in der ...
PWA Fuerte 2017: Sarah-Quita feiert La Decima

PWA Fuerte 2017

Sarah-Quita feiert La Decima

Sarah-Quita Offringa holt ihren zehnten Freestyle-Titel. Alexa Escherich aus Deutschland wird PWA Rookie of the Year. ...
PWA Fuerte 2017: Gollito triumphiert

PWA Fuerte 2017

Gollito triumphiert

Gollito Estredo gewinnt die Double Elimination und macht damit den ersten Schritt in Richtung der Titelverteidigung. ...
PWA Fuerte 2017: Sarah-Quita kurz vor Titel Nr. 10

PWA Fuerte 2017

Sarah-Quita kurz vor Titel Nr. 10

Die Weltmeisterin gewinnt die erste Double Elimination, bei den Herren konnte fast die gesamte Rückrunde ausgefahren werden. ...
PWA Fuerte 2017: Gollito schlägt Amado

PWA Fuerte 2017

Gollito schlägt Amado

Mit Gollito Estredo und Sarah-Quita Offringa gewinnen beide Weltmeister die Single Elimination mit massiver Air-Time. ...
PWA Fuerte 2017: Gollito on fire

PWA Fuerte 2017

Gollito on fire

Mit einem neuen Move holt Gollito die höchste Heat-Punktzahl des Tages. Man munkelt, er hätte noch zwei weitere in Petto. ...
PWA Fuerte 2017: Vollgas-Vorhersage

PWA Fuerte 2017

Vollgas-Vorhersage

Morgen startet der PWA Worldcup auf Fuerteventura. Zuerst matchen sich Gollito Estredo und Co., danach sind die Racer dran. ...
PWA Pozo 2017: Philip Köster und Daida Moreno gewinnen das Highwind-Event

PWA Pozo 2017

Philip Köster und Daida Moreno gewinnen das Highwind-Event

Philip Köster und Daida Moreno reichen die Siege der Single Elimination für den Gesamtsieg. Bei den Damen erreicht Lina Erpenstein einen ...