WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

BIC Techno Europameisterschaft 2015

2015-08-18 16:53:47 - Jonas Kuhlmann holt bei heftigen Bedingungen in Lettland Platz 10!

BIC Techno Europameisterschaft 2015

Vom 25. bis 01. August fand in Liepaja, Lettland die Europameisterschaft auf dem BIC Techno 293, dem offiziellen Pendant für Jugendliche zum olympischen RS:X, statt. Das Gebiet vor dem lettischen Küstenort Liepaja ist unter Surfern als absolutes Starkwindrevier bekannt. Wie bereits im vergangenen Jahr ging Jonas Kuhlmann neben 9 anderen Teilnehmern aus Deutschland für den TV Bruckhausen an den Start. Bei der EM handelte es sich um eine offene Veranstaltung. In diesem Jahr waren wieder Teilnehmer aus den USA und Hongkong mit dabei. Insgesamt gingen aus 25 Ländern an 5 Wettkampftagen in 6 Gruppen 298 Teilnehmer an den Start.

BIC Techno Europameisterschaft 2015

Die Regattaleitung konnte ganze 70 Läufe zählen. In Liepaja, der Stadt "wo der Wind geboren ist", wurde an manchen Wettkampftagen die Wellen mächtig hoch. Bereits an den Trainingstagen lies die Wettervorhersage nichts Gutes erahnen. Meterhohe Wellen wurden angesagt und Gerüchte über Verlegung der Veranstaltung machten sich breit. Das angekündigte Praxisrace für Montag wurde kurzerhand abgesagt und mit den Trainern ein Alternativplan für die kommende Woche erörtert. Sicherheit geht eben vor.


BIC Techno Europameisterschaft 2015

So wurde für die größeren U17 Boys entschieden, erst mal am Strand von Liepaja zu bleiben, während die U15 Boys und Girls per LKW an ein ca. 12 Kilometer weiter innenliegendes Hafenbecken verlegt worden sind. Gleicher Wind, aber ohne Welle und Strömung. Jonas hatte zum Glück an den stärkeren Wind- und Wellentagen keine Probleme. Eher im Gegenteil: Von Tag zu Tag steigerte er sich. Im 7. Lauf konnte er sogar bis auf das Podium vorfahren. Zwischendurch stand er auch insgesamt auf Platz 5, letzten Endes reichte es jedoch nur für den 10. Platz der Silverfeet. Die komplette Gruppe U17 Boys bestand aus 113 Jugendlichen. Eine starke Konkurrenzgruppe. Ganz klar dominierend holten sich die Franzosen - wie bereits im Vorjahr - den Europameistertitel nach Hause. Der erste, zweite und dritte Platz ging verdient an unsere Nachbarn in Frankreich.










NEWS


RRD baut Foil-Board

RRD baut Foil-Board 22.4.2017 - Neu im Roberto Ricci Line-Up ist ein Hydrofoil-Spezialist. ...

Bei ION wird's heiß

Bei ION wird's heiß 20.4.2017 - Und damit sind nicht die Temperaturen gemeint. ...

Handlings-Wunder für See und Meer

Handlings-Wunder für See und Meer 18.4.2017 - Das neue Matrix von Gaastra ist Plug-and-Play par excellence. ...

Severne Masten ohne Angabe zum Carbon-Anteil

Severne Masten ohne Angabe zum Carbon-Anteil 17.4.2017 - Bei den neuen Masten von Severne wird nur nach Gewicht differenziert. ...

Monster-März beim Bayrischen Speedkini

Monster-März beim Bayrischen Speedkini 16.4.2017 - Jeden Tag Druck im Segel! So einen März hatte der Speedkini noch nie. ...

Schicke neue Webseite von bsp media

Schicke neue Webseite von bsp media 14.4.2017 - Die Macher der Red Bull Storm Chase haben einen neuen Internetauftritt. ...

Neue Slalom-Carbonfinne von Maui Ultra Fins

Neue Slalom-Carbonfinne von Maui Ultra Fins 12.4.2017 - Die deutsche Finnen-Marke bringt eine High-End-Finne für Worldcup-Profis mit maximalem Speed ...

IWT Marokko: Noch Plätze frei

IWT Marokko: Noch Plätze frei 11.4.2017 - Deine Chance an dem Wave-Contest teilzunehmen. ...

Masthero: GoPro-Halterung für den Mast

Masthero: GoPro-Halterung für den Mast 10.4.2017 - Nimm' deine Moves aus der Vogelperspektive auf! ...

Vincent Langer fährt ab sofort VW

Vincent Langer fährt ab sofort VW 9.4.2017 - Fetter Sponsor-Deal für den deutschen Vorzeige-Racer. ...

ION bringt den Long-John zurück

ION bringt den Long-John zurück 6.4.2017 - Liebhaber des Klassikers unter den Neoprenanzügen können aufatmen. ...