WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Chiemsee Insel-Marathon 2015

2015-10-18 07:16:26 - Surfer aus acht Nationen lieferten sich packende Rennen um die drei Inseln des Chiemsees.

Chiemsee Insel-Marathon 2015

Anfang Oktober fand der traditionelle Marathon auf dem Chiemsee statt. Die drei Inseln des Chiemsees wurden in je einer Wettfahrt pro Tag von 76 Surfer auf 68 Boards umrundet. Dabei waren Surfer aus Deutschland, Holland, Italien, Österreich, Tschechien, Ungarn, Schweiz und der Slowakei dabei. Die Teilnehmer konnten mit jedem Material ihrer Wahl starten. In den Klassen Raceboard, Tandem, Bic Techno und der Offenen Klasse sah man das unterschiedlichste Equipment. Vom modernen Formula-Segel, über Spezial-Verdränger mit Spezial-Segel von über 13qm, so wie eine Reihe moderner Regattaboards und die neusten Lechner TD 580 Tandems war alles am Start.

Am ersten Regattatag herrschte – wie schon beim Finale der Surf-Bundesliga am Chiemsee eher Flaute. Bei 0-7 Knoten aus unterschiedlichsten Richtungen arbeiten sich die Teilnehmer vor dem überaus sehenswerten Panorama der Alpen um die Inseln. Wie zu erwarten hatten die Spezial-Verdränger von Dick Hoekstra (NED) und Jakob Eckert (GER) an diesem Tag die Nasen vorn und belegt die Plätze 1 und 2. Bereits auf Platz 3 kam mit den Lokalmatadoren Stadler/Liese das erste Tandem-Team ins Ziel, gefolgt von Grundmann/Oesterle.

Chiemsee Insel-Marathon 2015

Der zweite Regattatag versprach schon von der Vorhersage bessere Bedingungen mit über 10 Knoten. Beim Auslaufen der Teilnehmer zum Startschiff leuchteten bereits die Warn-Signale rund um den See, was als Warnung vor Starkwind für alle Wasserfahrzeuge ernst zu nehmen ist. Die Surfer freute es, allerdings war wohl jedem etwas mulmig zu Mute, da man nicht einschätzen konnte, was im Verlauf des Marathons alles passiert. Bereits zu Beginn lagen drei Tandems in Führung. Nach etwa 15 Minuten peitschten die ersten Böen mit 20 Knoten in den Kanal zwischen der Herren- und Frauen Insel, wodurch die Raceboarder enormen Raum gut machten. Routinier Radim Kamensyk aus Tschechien lag in Führung, gefolgt von einer Meute an weiteren Raceboardern und den Top-2 Tandem-Teams. Als das Team Stadler/Liese stürzte, konnten ihre direkten Konkurrenten Oesterle/Grundmann davon ziehen und weniger auf Taktik, sondern mehr auf die Geschwindigkeit konzentrieren. Die Verdränger-Spezialisten Hoekstra und Eckert waren bereits vor der Lee-Tonne vor Frauen-Chiemsee weit abgeschlagen.


Chiemsee Insel-Marathon 2015

Auf der langen Ziel-Kreuz spielten Osterle und Grundmann ihre ganze Erfahrung aus und kassierten einen Konkurrenten nach dem Anderen. Selbst Radim Kamensky konnte dem Zweimaster bei über 20 Knoten nichts entgegen setzen und verlor Meter um Meter. Im Ziel stand es dann fest. Das Team Osterle/Grundmann schaffte historisches: Noch nie war beim Inselmarathon ein Tandem als erstes Board im Ziel und zusätzlich stellten sie mit nur 51 Minuten und 20 Sekunden den neuen Marathon-Rekord auf, den nicht mal ein Formula Board erreicht hat.

Sieger Overall wurde somit der Tscheche Radim Kamensky vor dem Slowaken Martin Potucky und Jakub Sliva (CZE). Bei den Tandems siegten Osterle/Grundmann (Paderborn), vor Stadler/Liese (Chiemsee) und Stiedl/Dingerkus (Chiemsee).








NEWS


Surf Film Nacht 2018: Europatour mit Tarantino-Film

Surf Film Nacht 2018: Europatour mit Tarantino-Film 12.12.2017 - BUNKER 77 soll das aufwendigste Surffilm-Projekt aller Zeiten gewesen sein. ...

Malte Reuscher wechselt zu Fanatic

Malte Reuscher wechselt zu Fanatic 10.12.2017 - Der Worldcupper und DWCler verlässt JP und fährt 2018 Fanatic. ...

Gun Sails mit neuem Logo, neuer Website und neuen Produkten

Gun Sails mit neuem Logo, neuer Website und neuen Produkten 7.12.2017 - Für 2018 präsentiert sich die Deutsche Segelmarke Gun Sails in neuem Li ...

Red Bull Storm Chase 2018: Offizielle neue Waiting-Period

Red Bull Storm Chase 2018: Offizielle neue Waiting-Period 5.12.2017 - Der härteste Windsurf-Contest der Welt ist zurück. Die Waiting-Period der ...

Naish erweitert Foil-Range

Naish erweitert Foil-Range 3.12.2017 - Das Foil-Brett "Hover" bekommt einen größeren Bruder. ...

Norden Surfboards: Christmas Deal Aktion 2017

Norden Surfboards: Christmas Deal Aktion 2017 1.12.2017 - Norden Surfboards lockt vor Weihnachten mit tollen Angeboten. ...

Umfrage: Reisen mit Surf-Equipment

Umfrage: Reisen mit Surf-Equipment 29.11.2017 - Helft dem jungen Start-Up Bladdersurf und gewinnt einen 250€ Amazon-Gutschein! ...

Riggs im Rucksack: Neues Freeride-Segel

Riggs im Rucksack: Neues Freeride-Segel 27.11.2017 - RRD erweitert seine Compact Series um zwei Freeride-Segel. Genau wie das Wave-Pendant soll es in eine ...

PWA Worldcup 2018: Neues Event in Essaouira

PWA Worldcup 2018: Neues Event in Essaouira 22.11.2017 - Am Weltklasse-Spot in Marokko werden Anfang April 2018 neben der IWT wohl auch die PWA einen Stop ...

Sturz im Speedkanal: Andy Laufer verletzt

Sturz im Speedkanal: Andy Laufer verletzt 20.11.2017 - Andy Laufer crasht in Namibia und ist jetzt auf dem Weg zurück nach Deutschland. ...

RRD X-FIRE V10: Das Board des nächsten Weltmeisters?

RRD X-FIRE V10: Das Board des nächsten Weltmeisters? 17.11.2017 - Ab sofort ist die neue Slalom-Maschine von Antoine Albeau im Shop erhältlich. ...

Steffi Wahl fährt jetzt Windflüchter Surfboards

Steffi Wahl fährt jetzt Windflüchter Surfboards 15.11.2017 - Deutschlands Top-Waveriderin ist ab sofort nicht mehr auf den Boards von Patrik, so ...

Update vom Kanal: Laufer und Asmussen wollen Rekord brechen

Update vom Kanal: Laufer und Asmussen wollen Rekord brechen 13.11.2017 - Andy Laufer und Gunnar Asmussen wollen in Namibia den deutschen Rekord von Christ ...
Weitere News