WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Lay-Day in Korea trotz Wind?

2016-05-23 10:22:37 - Worldcup-Wahnsinn: 15 Knoten und keiner geht surfen? Vincent Langer berichtet exklusiv für Windsurfers.

Lay-Day in Korea trotz Wind?

Am vorletzten Tag glühte die Sonne über dem Jinha Beach. Das Thermometer zeigte über 30 Grad an und nur ein laues Lüftchen wehte. Die Vorhersage schien richtig zu liegen, sodass unser Racedirector um 14 Uhr AP über Alpha setzte. Keine weiteren Rennen für heute. Die Fahrer wurden in den Feierabend entlassen. Malte und ich gingen um 17 Uhr am Fluss entlang joggen - als wir jedoch um kurz vor 18h zurückkamen, trauten wir unseren Augen kaum: Wegen des heißen Wetters wehten gute 15 Knoten (Obere vier Windstärken, Anm. d. Red.) thermischer Wind über die Bucht. Einen Lay-Day auszurufen war ein fataler Fehler der Wettfahrtleitung! Der Wind hätte gereicht, um die zweite Elimination zu beenden. Stattdessen spielt ein Großteil der PWA-Jungs Fussball. Dafür sind wir nicht um den halben Globus geflogen! - Euer Vinc"

Was machen eigentlich die PWA-Racer, wenn es keine Rennen gibt? Hier die Antworten von Marco Lang und Malte Reuscher:

Marco: "Ich versuche auch bei einem windlosem Tag meinen Wettkampffokus aufrecht zu erhalten. Außerdem bastele ich an meinem Material herum. Nach mehreren windlosen Tagen beschäftige ich mich mit anderen Sportarten wie zum Beispiel dem TRX."

Malte: "Flauten-Worldcups sind sehr anstrengend. Meistens kommt man nicht einmal vom Strand weg. Dann wird sehr viel über's Windsurfen geredet. Abends vertreibe ich mir die Zeit meistens noch mit ein bisschen Sport."

Lay-Day in Korea trotz Wind?

Die Worldcupper tanken nun Energie für morgen, den letzten Tag des Events. Angesagt sind 10 bis 28 Knoten, was im ersten Moment nach einem großartigem Finale klingt. Leider kommt mit dem Wind auch Regen, sodass der Racing-Director wohl darauf angewiesen sein wird, die Rennen jeweils zwischen den einzelnen Fronten durchzuziehen. Wir sind gespannt, ob jemand Matteo Iachino den ersten Worldcup-Sieg in der Saison 2016 noch streitig machen kann.

Fotos: PWA/John Carter








NEWS


Noch sechs Tage Hammer-Rabatte

Noch sechs Tage Hammer-Rabatte 24.4.2017 - Spare 100€ bei deiner nächsten Gun Sails-Bestellung. ...

RRD baut Foil-Board

RRD baut Foil-Board 22.4.2017 - Neu im Roberto Ricci Line-Up ist ein Hydrofoil-Spezialist. ...

Bei ION wird's heiß

Bei ION wird's heiß 20.4.2017 - Und damit sind nicht die Temperaturen gemeint. ...

Handlings-Wunder für See und Meer

Handlings-Wunder für See und Meer 18.4.2017 - Das neue Matrix von Gaastra ist Plug-and-Play par excellence. ...

Severne Masten ohne Angabe zum Carbon-Anteil

Severne Masten ohne Angabe zum Carbon-Anteil 17.4.2017 - Bei den neuen Masten von Severne wird nur nach Gewicht differenziert. ...

Monster-März beim Bayrischen Speedkini

Monster-März beim Bayrischen Speedkini 16.4.2017 - Jeden Tag Druck im Segel! So einen März hatte der Speedkini noch nie. ...

Schicke neue Webseite von bsp media

Schicke neue Webseite von bsp media 14.4.2017 - Die Macher der Red Bull Storm Chase haben einen neuen Internetauftritt. ...

Neue Slalom-Carbonfinne von Maui Ultra Fins

Neue Slalom-Carbonfinne von Maui Ultra Fins 12.4.2017 - Die deutsche Finnen-Marke bringt eine High-End-Finne für Worldcup-Profis mit maximalem Speed ...

IWT Marokko: Noch Plätze frei

IWT Marokko: Noch Plätze frei 11.4.2017 - Deine Chance an dem Wave-Contest teilzunehmen. ...

Masthero: GoPro-Halterung für den Mast

Masthero: GoPro-Halterung für den Mast 10.4.2017 - Nimm' deine Moves aus der Vogelperspektive auf! ...

Vincent Langer fährt ab sofort VW

Vincent Langer fährt ab sofort VW 9.4.2017 - Fetter Sponsor-Deal für den deutschen Vorzeige-Racer. ...