WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Raceboard-WM 2016 in Brisbane/Australien

2016-11-29 15:26:59 - Ivan Pastor ist der neue Weltmeister. Fabian Grundmann aus Kiel wird Vize-Weltmeister bei den Heavyweights.

Raceboard-WM 2016 in Brisbane/Australien

Mit 80 Teilnehmern aus 13 Nationen wurde die WM in Downunder bei besten Bedingungen zur Regatta der Superlative. Zwei Deutsche waren auch am Start. Fabian Grundmann wurde Vize-Weltmeister bei den Heavyweights (+78kg), Lars Deiterding landet unglücklich auf Platz 29.

Wind auf Bestellung wünschen sich wohl die meisten Windsurfer. Die Seabreeze, die Brisbane täglich verwöhnt, wusste auch das internationale und stark besetzte Starterfeld der Slake Raceboard Weltmeisterschaft zu schätzen. Täglich herrschten Gleitbedinungen, ein Tag mit 30 Knoten und nur eine Wettfahrt unter der Gleitgrenze machen diese Regatta zur wohl windigsten Raceboardregatta der letzten Jahre.

Raceboard-WM 2016 in Brisbane/Australien

Der Weltmeister von 2014, der Spanier Ivan Pastor, ließ von Beginn an nichts anbrennen und fuhr ein klare Serie von Topplatzierungen und vielen Laufsiegen. Max Wojcik, mehrfach Weltmeister der letzten Jahre, konnte den Spanier höchstens manchmal etwas ärgern, blieb jedoch deutlich auf dem zweiten Platz. Der mehrfache Olympiateilnehmer und „Oldie“ Bruce Trotter (NZL) und Antonio Cozzolino (NZL) kämpften bis zu Letzt um Platz 3. Cozzolino hatte am Ende knapp die Nase vorn.

Bei den etwas schwereren Jungs über 78kg Körpergewicht war ebenso bis zur letzten Wettfahrt offen, wie sich die Podiumsplätze aufteilen. Spannend wurde es zusätzlich, da der Argentinier Fernando Consorte wegen eines Frühstarts in der vorletzten Wettfahrt disqualifiziert wurde. Der Kieler Fabian Grundmann setzte bei hervorragenden Bedingungen voll auf Angriff, wählte jedoch auf der letzten Kreuz die falsche Seite und musste Consorte den Goldstatus überlassen. Für Grundmann jedoch gilt diese WM mit einer Overallplatzierung auf Rang 6 und dem erneuten Vize-Titel bei den Heavys als erfolgreichste WM bisher.


Raceboard-WM 2016 in Brisbane/Australien

„Mit meinem eigenen Material wären mir wahrscheinlich weniger Fehler passiert und vielleicht noch bessere Platzierungen gelungen, da wir sehr viele Probleme mit dem Chartermaterial hatten. Der dritte Platz in Wettfahrt 3 und viele andere gute Ergebnisse stimmen mich mehr als zufrieden. Und manchmal war ich auch vor dem Weltmeister an der Luvtonne!“ erklärt der Kieler schmunzelnd.

Zweiter Deutscher im Rennen war der Hannoveraner Lars Deiterding. Nach drei Wettkampftagen lag Deiterding noch in den Top 20. Durch viele Probleme mit dem Charterstuff konnte Deiterding nicht an seine ursprüngliche Form anknüpfen, obwohl er auch Top 10 Platzierungen werten lassen konnte. Zu guter Letzt überschlug sich der Hannoveraner in der ersten Starkwindwettfahrt und verletzte sich stark an der Schulter. Weitere Rennen waren an diesem Tag für ihn nicht möglich. Mit Platz 29 in der Endabrechnung kann Deiterding nicht zufrieden sein, ist sich aber dessen bewusst, dass es für ihn im nächsten Jahr umso besser laufen kann.

Ergebnisse und Bilder gibt's auf raceboard.org









NEWS


RRD baut Foil-Board

RRD baut Foil-Board 22.4.2017 - Neu im Roberto Ricci Line-Up ist ein Hydrofoil-Spezialist. ...

Bei ION wird's heiß

Bei ION wird's heiß 20.4.2017 - Und damit sind nicht die Temperaturen gemeint. ...

Handlings-Wunder für See und Meer

Handlings-Wunder für See und Meer 18.4.2017 - Das neue Matrix von Gaastra ist Plug-and-Play par excellence. ...

Severne Masten ohne Angabe zum Carbon-Anteil

Severne Masten ohne Angabe zum Carbon-Anteil 17.4.2017 - Bei den neuen Masten von Severne wird nur nach Gewicht differenziert. ...

Monster-März beim Bayrischen Speedkini

Monster-März beim Bayrischen Speedkini 16.4.2017 - Jeden Tag Druck im Segel! So einen März hatte der Speedkini noch nie. ...

Schicke neue Webseite von bsp media

Schicke neue Webseite von bsp media 14.4.2017 - Die Macher der Red Bull Storm Chase haben einen neuen Internetauftritt. ...

Neue Slalom-Carbonfinne von Maui Ultra Fins

Neue Slalom-Carbonfinne von Maui Ultra Fins 12.4.2017 - Die deutsche Finnen-Marke bringt eine High-End-Finne für Worldcup-Profis mit maximalem Speed ...

IWT Marokko: Noch Plätze frei

IWT Marokko: Noch Plätze frei 11.4.2017 - Deine Chance an dem Wave-Contest teilzunehmen. ...

Masthero: GoPro-Halterung für den Mast

Masthero: GoPro-Halterung für den Mast 10.4.2017 - Nimm' deine Moves aus der Vogelperspektive auf! ...

Vincent Langer fährt ab sofort VW

Vincent Langer fährt ab sofort VW 9.4.2017 - Fetter Sponsor-Deal für den deutschen Vorzeige-Racer. ...

ION bringt den Long-John zurück

ION bringt den Long-John zurück 6.4.2017 - Liebhaber des Klassikers unter den Neoprenanzügen können aufatmen. ...