WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Ricardo Campello verlässt die World Tour

2015-12-29 11:45:21 - Der Wave-Zirkus der PWA verliert eines ihrer absoluten Aushängeschilder.

Ricardo Campello verlässt die World Tour

Ricardo Campello wird 2016 keine Worldcups mitfahren. Diese Nachricht veröffentlichte der 30-jährige Venezolaner auf seiner Facebook-Seite. Anstatt weiter dem Wave-Titel hinterher zu jagen, will er sich auf das Reisen konzentrieren, neue Spots entdecken und Videos produzieren. Für die PWA ist dies ein großer Verlust. Ricardo surfte aggressiv, schmerzbefreit und ohne Rücksicht auf sich oder sein Material zu nehmen. Er war unberechenbar wie kein Zweiter. In einem Heat mit Ricardo konnte man sich nie sicher sein, was als er als nächstes Verrücktes anstellen würde. Nun folgt der dreifache Freestyle-Weltmeister dem Beispiel von Kauli Seadi und verlässt die Tour um Free-Surfer zu werden. Kauli gründete nach seinem Ausstieg einen Windsurf-Center in Brasilien und segelte mit seiner Frau auf der Suche nach neuen Spots an Südamerikas Küste entlang. Ricardo ist nun zwar nicht mehr gezwungen, während Flauten-Events am Strand herum zu sitzen, er geht jedoch auch ein großes Risiko ein. Denn wenn es auf der Tour einmal gute Bedingungen gibt, dann schaut auch die gesamte Windsurf-Welt via Livestream zu und einem Surfer von Ricardos Format ist die Aufmerksamkeit damit quasi sicher. Vergleichbar viele Menschen als Free-Surfer zu erreichen ist dagegen schwierig. Auf jeden Fall sind wir uns aber sicher, dass Ricardo uns mit seinen Aktionen auch außerhalb des Wettkampf-Zirkus weiterhin überraschen kann – sei es mit dem ersten Double Pushloop oder einem neuen, unentdeckten Traum-Spot im Indischen Ozean. Wir sind gespannt!

Update
Ricardo hat uns zum Narren gehalten! Er hat das Gerücht nur anlässlich des südamerikanischen Innocents Day in die Welt gesetzt. Hier sein aktueller Status im Original:

"Some of you felt for it! hehehe yesterday it was Innocents day here in South American, or fools days!! yes I will be competing and still fight to become World champion!!! Competition is part of my life, I just wish we had places with better conditions! thank you all for your support thought! its nice to read cool comments! Have a great 2016, RC"

Ricardo Campello verlässt die World Tour








NEWS


RRD baut Foil-Board

RRD baut Foil-Board 22.4.2017 - Neu im Roberto Ricci Line-Up ist ein Hydrofoil-Spezialist. ...

Bei ION wird's heiß

Bei ION wird's heiß 20.4.2017 - Und damit sind nicht die Temperaturen gemeint. ...

Handlings-Wunder für See und Meer

Handlings-Wunder für See und Meer 18.4.2017 - Das neue Matrix von Gaastra ist Plug-and-Play par excellence. ...

Severne Masten ohne Angabe zum Carbon-Anteil

Severne Masten ohne Angabe zum Carbon-Anteil 17.4.2017 - Bei den neuen Masten von Severne wird nur nach Gewicht differenziert. ...

Monster-März beim Bayrischen Speedkini

Monster-März beim Bayrischen Speedkini 16.4.2017 - Jeden Tag Druck im Segel! So einen März hatte der Speedkini noch nie. ...

Schicke neue Webseite von bsp media

Schicke neue Webseite von bsp media 14.4.2017 - Die Macher der Red Bull Storm Chase haben einen neuen Internetauftritt. ...

Neue Slalom-Carbonfinne von Maui Ultra Fins

Neue Slalom-Carbonfinne von Maui Ultra Fins 12.4.2017 - Die deutsche Finnen-Marke bringt eine High-End-Finne für Worldcup-Profis mit maximalem Speed ...

IWT Marokko: Noch Plätze frei

IWT Marokko: Noch Plätze frei 11.4.2017 - Deine Chance an dem Wave-Contest teilzunehmen. ...

Masthero: GoPro-Halterung für den Mast

Masthero: GoPro-Halterung für den Mast 10.4.2017 - Nimm' deine Moves aus der Vogelperspektive auf! ...

Vincent Langer fährt ab sofort VW

Vincent Langer fährt ab sofort VW 9.4.2017 - Fetter Sponsor-Deal für den deutschen Vorzeige-Racer. ...

ION bringt den Long-John zurück

ION bringt den Long-John zurück 6.4.2017 - Liebhaber des Klassikers unter den Neoprenanzügen können aufatmen. ...