WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Twan Verseput gewinnt Dunkerbeck Speed Challenge 2017

2017-07-05 17:26:07 - Der 24-jährige Niederländer lässt damit sein großes Idol Björn Dunkerbeck hinter sich. Bei den Damen überrascht Anne Schindler aus Deutschland mit einem zweiten Platz.

Twan Verseput gewinnt Dunkerbeck Speed Challenge 2017
Der Sieger Twan Verseput kehrt zufrieden vom Wasser zurück.

Twen Verseput ist damit auch der neue Weltmeister der International Speed Windsurfing Class ISWC. Bei dem Damen sicherte sich Zara Davis erneut den Titel. Der Spot Matas Blancas auf Fuerteventura bot erneut für beste Bedingungen für die 55 Teilnehmer, unter ihnen auch viele Jugendliche und Kinder. Die wechselhaften Bedingungen sorgten dafür, dass alles von 7,8 m² bis 5 m² zum Einsatz kam.

Für die erste Überraschung sorgte gleich im ersten Heat Twan Verseput, der den 42-fachen Weltmeister Dunkerbeck im ersten Heat abzog. Mit drei weiteren gewonnen Heats von sieben konnte er Dunkerbeck auch in der Gesamtwertung hinter sich lassen. Auch der Schwede Markus Emanuelsson pushte hart, musste sich am Ende aber hinter Björn Dunkerbeck auf dem dritten Platz einreihen. Als Ausgleich für seinen ungewohnten zweiten Platz setzte der Eventgründer den Topspeed der Woche mit 38,66 Knoten.

Bei den Damen lief er mehr nach Drehbuch: Die zweifache Weltrekordhalterin Zara Davis aus Großbritannien gewann trotz starker Konkurrenz von Anne Schindler aus Deutschland alle ihre Heats. Hinter den beiden platzierte sich die Norwegerin Miriam Rasmussen.

Twan Verseput gewinnt Dunkerbeck Speed Challenge 2017

Trotz aller Konkurrenz auf dem Wasser herrschte immer ein spezieller Vibe unter den Teilnehmern mit jeder Menge Support und Ermutigung. Besonders die Youth- und Junior-Klassen sorgten für gute Stimmung. Ganz unten auf der Altersskala surfte der neunjährige Kanadier Ancor Sosa. Bei den Junioren gewann Jonas Thyme aus Dänemark, bei den Juniors die Deutsche Alexa Escherich.

Das Fazit der Woche zog natürlich Björn Dunkerbeck: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Event. Es war eine tolle Stimmung bei der vierten Dunkerbeck Speed Challenge und der zweiten ISWC-Weltmeisterschaft. Gratulation an Twan, der halb so jung wie ich mit mehr Speed auftrumpfte. Aber keine Sorge – I will be back!“

Fotos: © Eric Bellande








NEWS


Surf-Bundesliga 2018 in den Startlöchern

Surf-Bundesliga 2018 in den Startlöchern 20.4.2018 - Über 100 deutsche Longboard-Piloten auch 2018 wieder in der Surf-Bundesliga am Start. ...

Jetzt anmelden: Windsurf Kids Camp 6.0 mit Vincent Langer

Jetzt anmelden: Windsurf Kids Camp 6.0 mit Vincent Langer 19.4.2018 - Das beliebte Windsurf Kids Camp by Vincent Langer geht in das sechste Jahr. ...

Zweiter PWA Youth-Worldcup 2018 in Los Alcazares

Zweiter PWA Youth-Worldcup 2018 in Los Alcazares 17.4.2018 - Vom 2. bis 5. Mai 2018 findet in Spanien der zweite offizielle PWA Nachwuchs-Worldcup statt. ...

Neues Alu-Foil erhältlich: RRD WH FLIGHT 85

Neues Alu-Foil erhältlich: RRD WH FLIGHT 85 16.4.2018 - Das WH FLIGHT ALU 85 ist das fortschrittlichste Aluminium-Foil von RRD. ...

In zwei Wochen: Surf-Fohmarkt vom Surf Club Kiel 2018

In zwei Wochen: Surf-Fohmarkt vom Surf Club Kiel 2018 14.4.2018 - Dein Keller ist überfüllt? Übernächstes Wochenende findet der Flohm ...

Gunsails: Kombi-Deals zum Saisonstart 2018

Gunsails: Kombi-Deals zum Saisonstart 2018 12.4.2018 - Stelle dir dein Traum-Rigg zusammen und bekomme 60€ geschenkt! ...

Neu von ION: Onyx Series 2018

Neu von ION: Onyx Series 2018 11.4.2018 - Ein Anzug, drei Versionen. Welche nimmst du? ...

Thomas Traversa neu bei K4 Fins

Thomas Traversa neu bei K4 Fins 9.4.2018 - Der französische Wave-Superstar fährt nun offiziell mit den gelben Plastik-Finnen von K4. ...

Selektive Bedingungen und immer noch keine Double in Marokko

Selektive Bedingungen und immer noch keine Double in Marokko 6.4.2018 - Nur die Mutigsten gingen gestern auf's Wasser. ...

Zu krasse Bedingungen verhindern Double Elimination in Marokko

Zu krasse Bedingungen verhindern Double Elimination in Marokko 4.4.2018 - Lina Erpenstein: "Es war eher ein Naturspektakel zum Zuschauen als Bedingungen ...

IWT Marokko 2018: Antoine Martin triumphiert

IWT Marokko 2018: Antoine Martin triumphiert 1.4.2018 - Antoine Martin sichert sich seinen ersten Event-Sieg bei sechs Meter Welle und 40 Knoten Wind. ...

IWT Marokko 2018: Takara Ishii gewinnt die Youth Division

IWT Marokko 2018: Takara Ishii gewinnt die Youth Division 31.3.2018 - Scott Shoemaker siegt bei den Grand Mastern. Keine Überraschungen in der Pro D ...

IWT Marokko 2018: Amateure und Youth kurz vor Finale

IWT Marokko 2018: Amateure und Youth kurz vor Finale 30.3.2018 - Starke Action auch ohne Profis auf dem Wasser! ...
Weitere News