WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Twan Verseput gewinnt Dunkerbeck Speed Challenge 2017

2017-07-05 17:26:07 - Der 24-jährige Niederländer lässt damit sein großes Idol Björn Dunkerbeck hinter sich. Bei den Damen überrascht Anne Schindler aus Deutschland mit einem zweiten Platz.

Twan Verseput gewinnt Dunkerbeck Speed Challenge 2017
Der Sieger Twan Verseput kehrt zufrieden vom Wasser zurück.

Twen Verseput ist damit auch der neue Weltmeister der International Speed Windsurfing Class ISWC. Bei dem Damen sicherte sich Zara Davis erneut den Titel. Der Spot Matas Blancas auf Fuerteventura bot erneut für beste Bedingungen für die 55 Teilnehmer, unter ihnen auch viele Jugendliche und Kinder. Die wechselhaften Bedingungen sorgten dafür, dass alles von 7,8 m² bis 5 m² zum Einsatz kam.

Für die erste Überraschung sorgte gleich im ersten Heat Twan Verseput, der den 42-fachen Weltmeister Dunkerbeck im ersten Heat abzog. Mit drei weiteren gewonnen Heats von sieben konnte er Dunkerbeck auch in der Gesamtwertung hinter sich lassen. Auch der Schwede Markus Emanuelsson pushte hart, musste sich am Ende aber hinter Björn Dunkerbeck auf dem dritten Platz einreihen. Als Ausgleich für seinen ungewohnten zweiten Platz setzte der Eventgründer den Topspeed der Woche mit 38,66 Knoten.

Bei den Damen lief er mehr nach Drehbuch: Die zweifache Weltrekordhalterin Zara Davis aus Großbritannien gewann trotz starker Konkurrenz von Anne Schindler aus Deutschland alle ihre Heats. Hinter den beiden platzierte sich die Norwegerin Miriam Rasmussen.

Twan Verseput gewinnt Dunkerbeck Speed Challenge 2017

Trotz aller Konkurrenz auf dem Wasser herrschte immer ein spezieller Vibe unter den Teilnehmern mit jeder Menge Support und Ermutigung. Besonders die Youth- und Junior-Klassen sorgten für gute Stimmung. Ganz unten auf der Altersskala surfte der neunjährige Kanadier Ancor Sosa. Bei den Junioren gewann Jonas Thyme aus Dänemark, bei den Juniors die Deutsche Alexa Escherich.

Das Fazit der Woche zog natürlich Björn Dunkerbeck: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Event. Es war eine tolle Stimmung bei der vierten Dunkerbeck Speed Challenge und der zweiten ISWC-Weltmeisterschaft. Gratulation an Twan, der halb so jung wie ich mit mehr Speed auftrumpfte. Aber keine Sorge – I will be back!“

Fotos: © Eric Bellande








NEWS


Worldwide Wave: RRD Wave Cult V7 2018

Worldwide Wave: RRD Wave Cult V7 2018 20.9.2017 - Ein Board für alle Bedingungen - das verspricht Roberto Ricci. ...

Waterspeed App: Standalone für Apple Watch

Waterspeed App: Standalone für Apple Watch 18.9.2017 - Die App läuft selbstständig auf der Apple Watch und erlaubt damit das Aufzeichnen e ...

Gaza Surf Club auf DVD

Gaza Surf Club auf DVD 16.9.2017 - Das Surf-Movie abseits des Mainstreams kann man sich jetzt für das Heimkino zulegen. ...

Ralf Ewers gewinnt die Speedsurf-DM 2017

Ralf Ewers gewinnt die Speedsurf-DM 2017 15.9.2017 - Auf Fehmarn fand die Deutsche Meisterschaft im Speedsurfen statt. Ralf Ewers ist der neue Deutsche M ...

Naish Kollektion 2018

Naish Kollektion 2018 14.9.2017 - Die neuen Spielzeuge für Windsurfer vom Meister persönlich sind da! ...

Gunnar Asmussen knackt 100Km/h Schallmauer

Gunnar Asmussen knackt 100Km/h Schallmauer 13.9.2017 - Speed vom anderen Stern! Gunnar Asmussen fährt mal eben über 54 Knoten. ...

Raceboard EM: Spöttel und Stadler auf top Platzierungen

Raceboard EM: Spöttel und Stadler auf top Platzierungen 13.9.2017 - Fast 100 Starter und 12 Wettfahrten. Aron Gadorfalvi wird Europameister. Deutsch ...

LD Grönwohld: Asmussen gewinnt!

LD Grönwohld: Asmussen gewinnt! 12.9.2017 - Der Flensburger Gunnar Asmussen (GER-2) konnte den Multivan Windsurf Cup in Grönwohld für sich ...

PWA Hvide Sande 2017: Seegras macht Ärger

PWA Hvide Sande 2017: Seegras macht Ärger 11.9.2017 - Trotz Wind konnten keine weiteren Races abgeschlossen werden. ...

Neuer Plug-and-Play Freerider von Starboard

Neuer Plug-and-Play Freerider von Starboard 10.9.2017 - Starboard verbindet die Baureihen AtomIQ und Carve zum neuen CarveIQ. ...

PWA Hvide Sande: Ruhe vor dem Sturm

PWA Hvide Sande: Ruhe vor dem Sturm 9.9.2017 - Noch keine Races am ersten Tag. Es kommen fünf Tage mit Wind! ...