WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Überragende Bedingungen beim IWT Gorge Bash 2017

2017-06-28 15:19:24 - Der berühmt-berüchtigte Fluss-Spot in Oregon, USA, erfüllt am letzten Tag des Events doch noch die Erwartungen.

Überragende Bedingungen beim IWT Gorge Bash 2017

Nach vier Tagen Flaute endlich die Erlösung: am letzten Tag des International Windsurfing Tour Stopps "Gorge Bash" (20. - 25.06.2017) konnte sich die "heat wave" vom Gorge River endlich durchsetzen und lieferte Wind um die 25 Knoten. Mit Segeln zwischen 3 und 4 m² shreddeten die Fahrer in den wohl besten Gorge-Bedingungen, die es auf der IWT-Tour in den letzten Jahren gegeben hat.

Beim Aufriggen präsentierten sich zwei Strategien: die meisten Locals bauten kleinen (Wave-)Stuff auf, um sich von den Wellen in der Flussmitte in die Luft zu schießen. Andere wie Phil Soltysiak, Wyatt Miller, Bryan Metcalf Perez und Yarden Meir setzten eher auf größeren Freestyle-Sachen für die etwas flacheren Bereiche des Gorge Rivers.

Überragende Bedingungen beim IWT Gorge Bash 2017

Im Freestyle der Damen konnte sich Arianne Aukes gegen Local Roxanne Christensen durchsetzen. Während Roxanne eher mit ihren Wave-Skills überzeugte, sammelte die Niederländerin mit ihren Flachwasser-Moves genügend Punkte, um sich ganz vorne zu platzieren. Direkt danach wurden die Herren aufs Wasser gelassen und lieferten eine packende Show ab. Das Wettkampf-System der IWT mit vier Fahrern gleichzeitig auf dem Wasser erwies sich als besonders spannend. So war fast immer jemand in der Luft – sei es nun wie Diony Gaudagnino mit einem riesigen Stalled Forward oder Yarden Meir mit einem Shifty. Am Ende konnte sich jedoch Phil Soltysiak durchsetzen, der seine Tricks wie aus dem Lehrbuch herbeigezaubert aufs Wasser knallte. Hinter ihm reihten sich Yarden Meir und Wyatt Miller ein.

Nach den erfolgreich ausgefahrenen Freestyle-Heats sollte der Tag jedoch noch nicht zu Ende sein: Direkt danach ging es zur Hood River Waterfront, um mit dem Slalom-Equipment um die Tonnen zu jagen. Leider zeigte sich der Wind nicht mehr ganz so beständig wie in den Morgenstunden und so reihten sich eher die Slalomfahrer mit dem größeren Material vorne ein. Nach drei Heats stand Diony Gaudagnino als Sieger vor Xavier Ferlet und Rafal Leonczuk fest.

Vom 19. bis 26. August 2017 geht es dann beim "Baja Desert Showdown" in Mexiko für die Waver zur Sache.

Fotos: © Richard Hallmann








NEWS


Surf-Bundesliga 2018 in den Startlöchern

Surf-Bundesliga 2018 in den Startlöchern 20.4.2018 - Über 100 deutsche Longboard-Piloten auch 2018 wieder in der Surf-Bundesliga am Start. ...

Jetzt anmelden: Windsurf Kids Camp 6.0 mit Vincent Langer

Jetzt anmelden: Windsurf Kids Camp 6.0 mit Vincent Langer 19.4.2018 - Das beliebte Windsurf Kids Camp by Vincent Langer geht in das sechste Jahr. ...

Zweiter PWA Youth-Worldcup 2018 in Los Alcazares

Zweiter PWA Youth-Worldcup 2018 in Los Alcazares 17.4.2018 - Vom 2. bis 5. Mai 2018 findet in Spanien der zweite offizielle PWA Nachwuchs-Worldcup statt. ...

Neues Alu-Foil erhältlich: RRD WH FLIGHT 85

Neues Alu-Foil erhältlich: RRD WH FLIGHT 85 16.4.2018 - Das WH FLIGHT ALU 85 ist das fortschrittlichste Aluminium-Foil von RRD. ...

In zwei Wochen: Surf-Fohmarkt vom Surf Club Kiel 2018

In zwei Wochen: Surf-Fohmarkt vom Surf Club Kiel 2018 14.4.2018 - Dein Keller ist überfüllt? Übernächstes Wochenende findet der Flohm ...

Gunsails: Kombi-Deals zum Saisonstart 2018

Gunsails: Kombi-Deals zum Saisonstart 2018 12.4.2018 - Stelle dir dein Traum-Rigg zusammen und bekomme 60€ geschenkt! ...

Neu von ION: Onyx Series 2018

Neu von ION: Onyx Series 2018 11.4.2018 - Ein Anzug, drei Versionen. Welche nimmst du? ...

Thomas Traversa neu bei K4 Fins

Thomas Traversa neu bei K4 Fins 9.4.2018 - Der französische Wave-Superstar fährt nun offiziell mit den gelben Plastik-Finnen von K4. ...

Selektive Bedingungen und immer noch keine Double in Marokko

Selektive Bedingungen und immer noch keine Double in Marokko 6.4.2018 - Nur die Mutigsten gingen gestern auf's Wasser. ...

Zu krasse Bedingungen verhindern Double Elimination in Marokko

Zu krasse Bedingungen verhindern Double Elimination in Marokko 4.4.2018 - Lina Erpenstein: "Es war eher ein Naturspektakel zum Zuschauen als Bedingungen ...

IWT Marokko 2018: Antoine Martin triumphiert

IWT Marokko 2018: Antoine Martin triumphiert 1.4.2018 - Antoine Martin sichert sich seinen ersten Event-Sieg bei sechs Meter Welle und 40 Knoten Wind. ...

IWT Marokko 2018: Takara Ishii gewinnt die Youth Division

IWT Marokko 2018: Takara Ishii gewinnt die Youth Division 31.3.2018 - Scott Shoemaker siegt bei den Grand Mastern. Keine Überraschungen in der Pro D ...

IWT Marokko 2018: Amateure und Youth kurz vor Finale

IWT Marokko 2018: Amateure und Youth kurz vor Finale 30.3.2018 - Starke Action auch ohne Profis auf dem Wasser! ...
Weitere News