WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Andy Laufer - der Konsul kehrt zurück

Die Party-Legende der 90er steht vor dem Comeback auf der Regatta-Bahn. Andy Laufer will wieder bei Regatten antreten. Wir fragten den sympathischen Bayern nach seinen Plänen.

<a noadd href="http://www.windsurfers.de/cgi-bin/adframe/people/article.html?ADFRAME_MCMS_ID=734" target="_blank" class="more">Andy Laufer war in den 90er Jahren eine Legende im Windsurf-Sport. Jeder Windsurfer kannte und liebte den Mann aus Radolfzell am Bodensee. „Konsul Laufer“, wie er aufgrund seiner Liebe zu prestigeträchtigen Automobilen genannt wurde, war durchaus erfolgreich auf den nationalen und internationalen Regatta-Kursen und in den Heat-Areas der Wave-Events. Unschlagbar aber war er in den Disziplin Nightlife und Lifestyle. Zu Beginn des neuen Jahrtausends wurde es naturgemäß ruhiger im Leben des Andy L. - Familiengründung und Job standen auf der Agenda. Jetzt überrascht der 41-Jährige, der sich gerade in Hyeres in Südfrankreich aufhält, mit der Nachricht, wieder in das Regatta-Geschehen eingreifen zu wollen. Wir haben uns gestern, via Skype direkt über Andys Pläne informiert.

Andy, uns ist zu Ohren gekommen, du willst wieder in das Wettkampfgeschehen eingreifen. Ist das richtig?
Ja. Gerne.

In welchen Disziplinen willst du angreifen?
Im Slalom, evtl. auch Wave.

Andy Laufer - der Konsul kehrt zurück
Andy Laufer - der Konsul kehrt zurück

Wie bist du auf die Idee gekommen? Ist dir langweilig. Oliver Schott hat mal gesagt er fährt Regatten, damit er nicht zunimmt. Hast du eine ähnliche Motivation? Die Antwort darf übrigens gerne länger ausfallen, als die ersten beiden.
Windsurfen macht mir nach wie vor unglaublich viel Spaß. Windsurfen hat mein Leben verändert, geprägt und bestimmt. Egal ob in der Welle oder auch mit dem Slalom Board. Vor allem im Slalom mit Gleichgesinnten und Vollgas auf die Linie zuzurasen um sie bei null zu überqueren ist Adrenalin pur. In meiner damaligen, aktiven Zeit habe ich geraucht, gefeiert ohne Ende, ich habe nie Ausdauersport betrieben und viel auf dem Wasser war ich damals auch nicht. Meist nur um das Nötigste zu testen oder ab 2 Meter Wellenhöhe. Nun hat sich einiges geändert.

Vor fast 5 Jahren habe ich das Rauchen aufgehört. Dass ich das geschafft habe verblüfft mich heute noch! Gleichzeitig habe ich 10 kg an Körpergewicht zugelegt. Um die Pfunde wieder abzubauen fing ich an zu Laufen. Wie ich es gehasst habe früher zu Laufen! „Leider“ hat sich rausgestellt, dass das Gewicht bei 100 kg konstant bleibt, ich mich aber fitter den je fühle. Für den Slalom Kurs sind das natürlich die besten Vorrausetzungen. Windsurfen ist wie Fahrrad fahren, verlernen tut man es nie. Jetzt muss nur noch das Material passen.


Andy Laufer - der Konsul kehrt zurück

Dann wirst du dir ja sicher Gedanken dazu gemacht haben. Mit welchem Material wirst du denn loslegen, und wie ist es dazu gekommen?
Unterstützt werde ich von Exocet, Point7, Chiemsee, Core Kites, Xcel Wetsuits und Winheller Prototypes. Chiemsee feiert dieses Jahr sein 30 jähriges Jubiläum. Ich habe vor 30 Jahren meine erste lokale Regatta gefahren. Zudem war Chiemsee 1987 mein erster Sponsor. Philip Horn, ein alter Regatta Spezel, vertreibt mit Liquid Sports Marken wie Exocet und Xcel Wetsuits. Ein Anruf genügte. Das Gleiche gilt für Andrea Cucchi und Point7. Und mit Lars Winheller bauten wir damals schon mal Finnen. Er ist jetzt hauptberuflich Finnenbauer und konnte diese Saison seine ersten Erfolge erzielen. Noch nie waren Finnen so wichtig wie heute. Das Material kann perfekt sein, wenn die Finne nicht passt fährt man hinterher.

Warum fährst du nicht die Boards von deinem ehemaligen Sponsor und Freund Günter Lorch?
Ich bin nach wie vor sehr gut mit Günter befreundet, wir telefonieren sehr viel, reden stundenlang über neue Ideen, Finnen, Shapes und Material. Eine offizielle Zusammenarbeit gibt es aber nicht.










PEOPLE


Steffi Wahl: Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl

Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl ist ein Aushängeschild für den ...
Sailloft Hamburg: Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Sailloft Hamburg

Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Segel statt Zahnflei ...
Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate ...

MORE PEOPLE


Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Freestyle-Karriere, setzt man alles auf Rot. Bei gerade einmal zwei World Cups pro Jahr erinnert diese manch ...
Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund. ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...
Nico Prien im Interview: Der heimliche Star

Nico Prien im Interview

Der heimliche Star

Im Windschatten von Vincent Langer hat sich Nico Prien dieses Jahr zum zweitbesten Fahrer im DWC gemausert. Wir haben den deutschen Vizemeister über Training auf der Ostsee, He ...
Mathias Genkel: Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel

Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel hat dieses Jahr zwei von drei GFB-Events gewonnen. Trotzdem darf er sich nicht 'Deutscher Meister' nennen. Wir trafen den 'Jahresranglisten-Ersten' zu einem Gespr ...
In den großen Fußstapfen Gollitos: Deivis Paternina im Interview

In den großen Fußstapfen Gollitos

Deivis Paternina im Interview

Optimale Trainingsbedingungen und jede Menge Talente auf dem Wasser – aber keiner schaut zu. Wir sprachen mit einem der besten Nachwuchsfreestyler & ...
Philip Köster: Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Philip Köster

Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Der 22-Jährige verletzte sich vor einem Monat schwer. Wir sprachen mit Philip Köster über seinen Unfall und ein mögliches Comeback. ...
Dieter van der Eyken: Der amtierende Weltmeister im Interview

Dieter van der Eyken

Der amtierende Weltmeister im Interview

Vom Jäger zum Gejagten: Als Underdog schaffte er vergangenes Jahr mit dem Titel eine kleine Sensation. Was sich seitdem änderte, verrät der Belgier ...
Der neue Freestyle-Gott: Amado Vrieswijk im Interview

Der neue Freestyle-Gott

Amado Vrieswijk im Interview

Der 20-jährige Bonaire-Boy Amado Vrieswijk ist dieses Jahr das Nonplusultra im Freestyle und steht kurz vor seinem ersten Titel. Im Interview mit Windsurfers spricht ...
Julian Wiemar: Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Julian Wiemar

Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Jetzt wird es ernst! Nach dem Abi fiel der Startschuss für ein Jahr Windsurfen und Reisen als Einstieg in das Leben eines Pros. Julian berichtet von seinem ersten PWA World Cu ...
Arnon Dagan im Interview: ‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Arnon Dagan im Interview

‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Der Slalom-Profi und RRD-Cheftester erklärt im Gespräch mit WINDSURFERS, warum es etwas Besonderes ist, als israelischer Profisportler um die Welt zu reis ...
Adam Lewis im Interview: Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Adam Lewis im Interview

Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Das Vereinigten Königreich ist zurzeit in aller Munde. Höchste Zeit also, um mit dem englischen Waverider Adam Lewis über sein Heimatland zu sprechen. ...