WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Auf dem Sprung zum Profi - Julian Salmonn im Interview

Immer mehr Amateure träumen von einer Karriere als Profi-Windsurfer. Doch wie gut muss man sein, um den Sprung in den Wettkampfzirkus zu wagen? Welche Schritte geht man als erstes? Wir sprachen mit Nachwuchssurfer Julian Salmonn über den Einstieg in den Profi-Sport.

Deutsche Windsurfer plus Kanarische Inseln gleich World Cup Profis. Diese Gleichung hat zugegebenermaßen nicht Albert Einstein aufgestellt, dennoch gab und gibt es genügend Beispiele, wo das Ergebnis stimmte. Von Jürgen Hönscheid über Philip Köster bis hin zu Moritz Mauch sorgten schon einige Deutsch-Canarios für reichlich Furore auf der World Tour. 2015 reihte sich ein weiterer Debütant in die namenhafte Reihe ein: der 17-jährige Julian Salmonn aus El Médano, Teneriffa. In nur drei Jahren schaffte er den Sprung vom träumenden Anfänger hin zum Teilnehmer der PWA, weshalb er 2016 nun so richtig loslegen möchte. Wie man beim Karrierestart diverse Hürden wie Schule, Sponsoren oder das Ergattern von Wildcards meistert, erklärt der Nachwuchssurfer im WINDSURFERS-Interview.

Auf dem Sprung zum Profi - Julian Salmonn im Interview
Auf dem Sprung zum Profi - Julian Salmonn im Interview

Julian, beim World Cup Teneriffa bekamst du in deinem allerersten Profi-Heat gleich den wahrscheinlich schwerstmöglichen Gegner zugelost. Mal ehrlich: Wie aufgeregt warst du?
Mein erster Heat war direkt gegen Philip Köster (lacht). Ich war zwar ziemlich nervös, aber habe mir dann gedacht, dass ich trotzdem gerne zeigen möchte, wie ich hier (in Cabezo, d. Red.) fahren kann. Ich habe überhaupt nicht ans Gewinnen gedacht, sondern wollte mich eigentlich nur nicht blamieren.

Dein Debüt toppte ja dann alle Erwartungen und um Haaresbreite hättest du den derzeitigen Weltmeister rausgehauen.
Ja, es war echt knapp. Zum Schluss hatte Philip nur 0,88 Punkte Vorsprung! Kurz vorm Ende zirkelte er noch einen Punkte-bringenden Backside Wave 360 und einen Taka auf nur eine einzige Welle. Ich wollte dann unbedingt nachlegen und habe meine letzte wiederum leider etwas zu hart gepusht. Aber solche Fehler passieren nun mal am Anfang - das ist okay.


Auf dem Sprung zum Profi - Julian Salmonn im Interview

Meistens klappen unter Nervosität ja die simpelsten Sachen plötzlich nicht mehr. Wie schaffst du es, damit so cool umzugehen?
Das stimmt schon, für mich ist allerdings gerade der Anfang immens wichtig. Wenn ich jedoch gut starte und die ersten Sachen problemlos klappen, dann verfliegt auch schnell die Anspannung.

Bekommt man denn auf dem Wasser etwas davon mit, wie der Heat verläuft? Hört man die Moderation oder geben Leute einem Infos?
Ein wenig bekommt man das vielleicht mit, aber wirklich genau weiß man nie, wie es steht. Ich habe Anfangs Philips Double gesehen - aber dass er den macht, war ja auch klar (lacht)! Häufig kriegt man jedoch auch nichts davon mit, was der Gegner gemacht hat.

Was hat sich nach dem starken Auftritt verändert?
Es hat auf jeden Fall etwas mehr Publicity gebracht. Außerdem kommt man mit anderen Fahrern in Kontakt, die einen motivieren und die Leistung bestätigen.










PEOPLE


Günter Lorch im Interview: 'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Günter Lorch im Interview

'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Hochwertige Carbonmaterialien und auffä ...
Lina Erpenstein im Interview: Deutschlands neue Top-Waveriderin

Lina Erpenstein im Interview

Deutschlands neue Top-Waveriderin

Sie ist weiblich, jung, schlau, kommt aus Deutschland un ...
Vincent Langer im Interview: 'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Vincent Langer im Interview

'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Im WINDSURFERS-Interview erklärt der 30-Jährige, wieso e ...

MORE PEOPLE


Steffi Wahl: Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl

Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl ist ein Aushängeschild für den Windsurfsport. Weil sie trotz Beruf enorm erfolgreich surft und immer den Blick für das Wesentliche ...
Sailloft Hamburg: Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Sailloft Hamburg

Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Segel statt Zahnfleisch nähen! Die Sailloft Hamburg Gründer Gerrit Maaß und Olaf Hamelmann erklären uns ...
Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate nicht Surfen. Der dreifache Wave-Weltmeister Philip Köster im ersten WINDSURFERS-Interview seit sein ...
Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Freestyle-Karriere, setzt man alles auf Rot. Bei gerade einmal zwei World Cups pro Jahr erinnert diese manch ...
Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund. ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...
Nico Prien im Interview: Der heimliche Star

Nico Prien im Interview

Der heimliche Star

Im Windschatten von Vincent Langer hat sich Nico Prien dieses Jahr zum zweitbesten Fahrer im DWC gemausert. Wir haben den deutschen Vizemeister über Training auf der Ostsee, He ...
Mathias Genkel: Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel

Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel hat dieses Jahr zwei von drei GFB-Events gewonnen. Trotzdem darf er sich nicht 'Deutscher Meister' nennen. Wir trafen den 'Jahresranglisten-Ersten' zu einem Gespr ...
In den großen Fußstapfen Gollitos: Deivis Paternina im Interview

In den großen Fußstapfen Gollitos

Deivis Paternina im Interview

Optimale Trainingsbedingungen und jede Menge Talente auf dem Wasser – aber keiner schaut zu. Wir sprachen mit einem der besten Nachwuchsfreestyler & ...
Philip Köster: Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Philip Köster

Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Der 22-Jährige verletzte sich vor einem Monat schwer. Wir sprachen mit Philip Köster über seinen Unfall und ein mögliches Comeback. ...
Dieter van der Eyken: Der amtierende Weltmeister im Interview

Dieter van der Eyken

Der amtierende Weltmeister im Interview

Vom Jäger zum Gejagten: Als Underdog schaffte er vergangenes Jahr mit dem Titel eine kleine Sensation. Was sich seitdem änderte, verrät der Belgier ...
Der neue Freestyle-Gott: Amado Vrieswijk im Interview

Der neue Freestyle-Gott

Amado Vrieswijk im Interview

Der 20-jährige Bonaire-Boy Amado Vrieswijk ist dieses Jahr das Nonplusultra im Freestyle und steht kurz vor seinem ersten Titel. Im Interview mit Windsurfers spricht ...