WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Daida und Iballa Moreno: 'Frauen werden im Windsurfen benachteiligt'

Daida und Iballa Moreno beherrschen ihre Gegnerinnen auf der PWA Tour seit mehr als einer Dekade nach Belieben. Das Ergebnis sind nunmehr 22 gemeinsame Weltmeistertitel. Trotzdem ist es für die beiden Überfliegerinnen alles andere als leicht, sich als Profi-Windsurferinnen ihren Lebensunterhalt zu sichern. Wir sprachen mit Daida und Iballa über die schönen und harten Seiten ihres Berufs. Dabei lernten wir zwei Konkurrentinnen kennen, die durch die Krebserkrankung von Daida näher zusammen gerückt sind und ihr Leben mehr denn je zu schätzen wissen.

<b>Daida ist 2011 an Krebs erkrankt. Wie geht es euch nach den harten Zeiten während Daidas Erkrankung?

Iballa: Es ist o.k.. Die Erfahrungen habe ohne Zweifel meine Sicht der Dinge geändert. Wir haben gelernt mit den Tatsachen zu leben und diese Zeit gemeinsam mit der Familie gemeistert. Nun müssen wir Tag für Tag leben. Wir sind glücklich, dass momentan alles perfekt ist.

Daida und Iballa Moreno: 'Frauen werden im Windsurfen benachteiligt'
Daida und Iballa Moreno: 'Frauen werden im Windsurfen benachteiligt'

Andre Paskowski kämpft seit Jahren gegen seine Krebserkrankung. Daida, bist du geheilt und hast du dich vollständig erholt?

Daida: Krebs ist eine hartnäckige und schreckliche Erkrankung. Du weißt nicht mit Sicherheit, ob du geheilt bist oder nicht, ob die Krankheit unter Kontrolle ist oder nicht. Es ist eine unvorhersehbare und unberechenbare Krankheit. Die Realität ist momentan, dass ich mich gut fühle, meine Blutwerte gut sind und ich jeden einzelnen Tag genieße. Die Ärzte haben mich unter Kontrolle.

Wer oder was hat dir im Kampf gegen den Krebs am meisten geholfen?

Daida: Das kann ich eindeutig sagen. Meine Familie und gute Freunde in meiner nahen Umgebung. In einer so schlimmen Zeit merkt man wirklich, wer tatsächlich deine Freunde sind.

Nun bist du zurück im Geschäft und führst wieder dein früheres Leben. Ist es für dich ‘business as usual’, oder siehst du die Dinge anders als zuvor?

Daida: Ganz klar sehe ich viele Dinge anders als zuvor. Das Leben ist zu kurz, um sich sorgen über Dinge zu machen, die man nicht ändern oder kontrollieren kann. Ich sehe viele Dinge deutlich gelassener. Ich genieße mein Leben jeden Tag und habe mehr Spaß am Windsurfen denn je.


Daida und Iballa Moreno: 'Frauen werden im Windsurfen benachteiligt'

Ihr habt beide unzählige Weltmeistertitel eingefahren. Zählt ihr mit oder wird das irgendwann zu langweilig?

Iballa: Daida hat 17 Titel gewonnen und ich 5. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Profisportler davon gelangweilt ist am Ende des Jahres mit der größten und wichtigsten Trophäe nach Hause zu gehen. Wir trainieren Jahr für Jahr um immer wieder besser und konkurrenzfähig zu werden. Das ist immer wieder eine Herausforderung und wir sind beide, nach wie vor, hoch motiviert ganz oben zu sein. Jetzt genauso, wie vor 10 Jahren. Aber das Ergebnis, welches am Ende des Jahres steht ist nur ein kleiner Bestandteil des gesamten Jahres. Ich sammele Momente, Sessions auf dem Wasser und auch Ergebnisse für meine Erinnerung. Ich möchte irgendwann mit einem Lächeln im Gesicht zurückschauen und mich an all diese Momente erinnern. Solange wir die Unterstützung von Sponsoren haben, werden wir weiter da sein.

Daida: (lacht) Wir langweilen uns überhaupt nicht. Es ist anders herum. Die Leute sind von uns gelangweilt, weil wir immer gewinnen. Wie Iballa es gesagt hat, unsere Motivation ist ungebrochen. Wenn wir die Unterstützung von Sponsoren behalten, werden wir weiter vorne mitmischen.










PEOPLE


Sailloft Hamburg: Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Sailloft Hamburg

Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Segel statt Zahnflei ...
Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate ...
Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Fre ...

MORE PEOPLE


Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund. ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...
Nico Prien im Interview: Der heimliche Star

Nico Prien im Interview

Der heimliche Star

Im Windschatten von Vincent Langer hat sich Nico Prien dieses Jahr zum zweitbesten Fahrer im DWC gemausert. Wir haben den deutschen Vizemeister über Training auf der Ostsee, He ...
Mathias Genkel: Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel

Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel hat dieses Jahr zwei von drei GFB-Events gewonnen. Trotzdem darf er sich nicht 'Deutscher Meister' nennen. Wir trafen den 'Jahresranglisten-Ersten' zu einem Gespr ...
In den großen Fußstapfen Gollitos: Deivis Paternina im Interview

In den großen Fußstapfen Gollitos

Deivis Paternina im Interview

Optimale Trainingsbedingungen und jede Menge Talente auf dem Wasser – aber keiner schaut zu. Wir sprachen mit einem der besten Nachwuchsfreestyler & ...
Philip Köster: Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Philip Köster

Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Der 22-Jährige verletzte sich vor einem Monat schwer. Wir sprachen mit Philip Köster über seinen Unfall und ein mögliches Comeback. ...
Dieter van der Eyken: Der amtierende Weltmeister im Interview

Dieter van der Eyken

Der amtierende Weltmeister im Interview

Vom Jäger zum Gejagten: Als Underdog schaffte er vergangenes Jahr mit dem Titel eine kleine Sensation. Was sich seitdem änderte, verrät der Belgier ...
Der neue Freestyle-Gott: Amado Vrieswijk im Interview

Der neue Freestyle-Gott

Amado Vrieswijk im Interview

Der 20-jährige Bonaire-Boy Amado Vrieswijk ist dieses Jahr das Nonplusultra im Freestyle und steht kurz vor seinem ersten Titel. Im Interview mit Windsurfers spricht ...
Julian Wiemar: Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Julian Wiemar

Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Jetzt wird es ernst! Nach dem Abi fiel der Startschuss für ein Jahr Windsurfen und Reisen als Einstieg in das Leben eines Pros. Julian berichtet von seinem ersten PWA World Cu ...
Arnon Dagan im Interview: ‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Arnon Dagan im Interview

‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Der Slalom-Profi und RRD-Cheftester erklärt im Gespräch mit WINDSURFERS, warum es etwas Besonderes ist, als israelischer Profisportler um die Welt zu reis ...
Adam Lewis im Interview: Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Adam Lewis im Interview

Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Das Vereinigten Königreich ist zurzeit in aller Munde. Höchste Zeit also, um mit dem englischen Waverider Adam Lewis über sein Heimatland zu sprechen. ...
Graham Ezzy im Porträt: Zum Klönschnack in Hamburg

Graham Ezzy im Porträt

Zum Klönschnack in Hamburg

Genialer Windsurfer und Feingeist zugleich. Wir trafen Graham Ezzy zu einem unterhaltsamen und aufschlussreichen Abend in Hamburg. ...