WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Dany Bruch - wie man bei 12 Beaufort windsurfen kann

Teneriffa Local Dany Bruch hat den Einzug in die nächste Runde des Red Bull Storm Chase geschafft. Auch wenn der Deutsche von seiner Wahl-Heimatinsel schon einiges an stürmischen Wetter gewohnt ist, waren die bis zu 74 Knoten Wind (134 kmh) während der ersten Red Bull Storm Chase Mission in Irland selbst für den sturmerprobten Starboard Severne Piloten eine ganz neue Erfahrung.

Wir trafen Dany auf seiner Heimreise von Dublin nach Teneriffa beim Zwischenstopp in Deutschland und fragten nach, wie er den windigsten Tag seines Lebens erlebt hat und wie er sich für die kommende Mission vorbereitet.

Hi Dany, Muskelkater?
Ja… ein bissl Muskelkater ist schon da… vor allem die Beine wurden sehr belastet… da merke ich viel Druck auf den Knien…aber passt! Ist ja Gott sei dank nichts passiert!

Hattest du dir den Red Bull Stormchase so vorgestellt?
Also den Ablauf des Events schon. Nur die Bedingungen hatte ich nicht so erwartet. Ich wusste noch von vor ein paar Jahren, das es in Irland schon gut zur Sache geht… aber dass es so krass wird, nein.

War das der windigste Windsurftag deines Lebens?
Definitiv! Bei so viel Wind war ich noch nie draußen.

Dany Bruch - wie man bei 12 Beaufort windsurfen kann
Dany Bruch - wie man bei 12 Beaufort windsurfen kann

Die Kanaren sind ja auch nicht gerade ein Flautenloch hattest du in Pozo oder El Cabezo noch nie so viel Wind?
In Pozo und auf Teneriffa gibt es Tage, da bläst es auch extrem. Da war ich auch schon mal bei bis zu 60 Knoten draußen. Die 10,12 Knoten, die wir beim Storm Chase mehr hatten, waren ganz schön heftig.

Hattest du dich speziell vorbereitet für den Red Bull Storm Chase?
Ich trainiere das ganze Jahr. Ich bin non-stop in extremen Bedingungen auf dem Wasser, sei es zum Wellenreiten, SUP oder Windsurfen. Auf den Kanaren ist der Winter immer heftig - große Wellen zwingen einen in Form zu bleiben. Im Sommer fangen die Events an und so ist also wenig Zeit zum Nixtun, was aber auch gut ist.


Dany Bruch - wie man bei 12 Beaufort windsurfen kann

Du kanntest Brandon Bay ja schon ein wenig aus dem Jahr 2002 als hier ein Worldcup stattfand. Hat dir das geholfen?
Da kann ich mich kaum dran erinnern, 2002 ist lange her. War also eher kein Vorteil.

Auf den Bildern sieht es schon radikal aus, wie hoch waren die Wellen?
Die Wellen waren zum Glück nicht immer 10 Meter hoch. Whoaaah, das hätte bei der Windstärke echt böse ausgehen können! Die kleinen Sets hatten im Schnitt eineinhalb Mast hohe Wellen an die sechs Meter. Wobei während einer der Heats in Hell's Gate ein Set reinrollte - das war mal locker locker zehn Meter hoch, wenn nicht mehr. Fett!










PEOPLE


Lina Erpenstein im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Lina Erpenstein im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup au ...
Florian Jung im Interview: Team Germany beim World Cup Sylt

Florian Jung im Interview

Team Germany beim World Cup Sylt

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sy ...
Leon Jamaer Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Leon Jamaer Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Syl ...

MORE PEOPLE


Gunnar Asmussen im Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Gunnar Asmussen im Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Slalom-Spezialist Gunnar Asmussen. ...
Günter Lorch im Interview: 'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Günter Lorch im Interview

'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Hochwertige Carbonmaterialien und auffällig dunkle Optik: Das steckt hinter LORCHs „Blackline Technologie". ...
Lina Erpenstein im Interview: Deutschlands neue Top-Waveriderin

Lina Erpenstein im Interview

Deutschlands neue Top-Waveriderin

Sie ist weiblich, jung, schlau, kommt aus Deutschland und stellt mit ihren Loops die meisten Jungs in den Schatten. Lina Erpenstein fuhr gerade beim Worldcup auf ...
Vincent Langer im Interview: 'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Vincent Langer im Interview

'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Im WINDSURFERS-Interview erklärt der 30-Jährige, wieso er die Deutsche Tour mitfährt, obwohl er auch im Worldcup ordentlich was reißen könnte, ve ...
Steffi Wahl: Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl

Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl ist ein Aushängeschild für den Windsurfsport. Weil sie trotz Beruf enorm erfolgreich surft und immer den Blick für das Wesentliche ...
Sailloft Hamburg: Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Sailloft Hamburg

Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Segel statt Zahnfleisch nähen! Die Sailloft Hamburg Gründer Gerrit Maaß und Olaf Hamelmann erklären uns ...
Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate nicht Surfen. Der dreifache Wave-Weltmeister Philip Köster im ersten WINDSURFERS-Interview seit sein ...
Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Freestyle-Karriere, setzt man alles auf Rot. Bei gerade einmal zwei World Cups pro Jahr erinnert diese manch ...
Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund. ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...
Nico Prien im Interview: Der heimliche Star

Nico Prien im Interview

Der heimliche Star

Im Windschatten von Vincent Langer hat sich Nico Prien dieses Jahr zum zweitbesten Fahrer im DWC gemausert. Wir haben den deutschen Vizemeister über Training auf der Ostsee, He ...
Mathias Genkel: Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel

Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel hat dieses Jahr zwei von drei GFB-Events gewonnen. Trotzdem darf er sich nicht 'Deutscher Meister' nennen. Wir trafen den 'Jahresranglisten-Ersten' zu einem Gespr ...