WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Kevin Pritchards perfektes Leben

Warum KP seit zwanzig Jahren zu den besten Windsurfern der Welt gehört und was aus seinem Traum wurde, die PWA und AWT zu vereinen.

Er war der Erste, der vor 15 Jahren Dunkerbecks historische Siegesserie abreißen ließ. Zeitgleich wählten ihn die US-Amerikaner unter die Hundert größten Frauenschwärme der Vereinigten Staaten – die Rede ist natürlich von Kevin Pritchard. Mit seinen 39 Lenzen gehört der erfolgreiche Wahl-Hawaiianer jedoch noch lange nicht zum alten Eisen und versohlt bei nationalen Wettkämpfen dem einen oder anderen Youngstar stets gehörig den Hintern. WINDSURFERS stellt euch einen Mann vor, dessen Leben absolut beneidenswert ist.

Kevin Pritchards perfektes Leben
Kevin Pritchards perfektes Leben

Als unreifer Teenager, genauer gesagt mit 16, schnappte sich Matt Pritchard seinen zwei Jahre jüngeren Bruder Kevin, um eine kleine Spritztour mit dem Auto der Eltern zu machen. Über 3000 Kilometer rissen die zwei Kids auf dem Bock ab – wohlgemerkt pro Strecke! Was wie eine filmreife Hollywood-Story klingt, ist im Land der scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten vollkommen legal. Doch auch wenn das liberale Führerschein-Gesetz die Aktion ermöglichte, musste für so ein Vorhaben logischerweise enorme Überzeugungsarbeit bei den Eltern geleistet werden.

„Eigentlich zeigt das gut, wie friedlich und erzogen wir waren. Einen ganzen Sommer alleine mit dem Auto unterwegs, es war die Zeit unseres Lebens“, schwärmt Kevin Pritchard noch heute von dem Ausflug mit seinem Bruder. Ein Erlebnis, das die Beiden bis jetzt zusammenschweißt. Während sich andere Geschwister in dieser Phase die Köpfe einschlagen, gingen die zwei Windsurf-Größen gemeinsam durch Dick und Dünn. Von Anfang an blickte Kevin zu Matt empor, da dieser nicht nur größer, sondern in den Beginnen auch sportlich überlegen war. „Mein größtes Vorbild ist selbst heute noch mein Bruder. Er ist einfach unglaublich! Ohne ihn, wäre ich niemals dort, wo ich jetzt stehe.“


Kevin Pritchards perfektes Leben

Die Familienverbundenheit ist das, was Kevin prägte, und letztendlich auch zum Windsurfen brachte: „Mein Vater fing mit dem Sport an und fuhr jedes Wochenende an die Küste, wo wir zwangsweise mitmussten. Die Wahl war also entweder stundenlang im Auto auszuharren oder aber aufs Wasser zu gehen. Klar, dass wir uns dann für die zweite Variante entschieden.“ Eine Karriere als Profi war dem aus Kalifornien stammenden 90-Kilo-Brocken dennoch nicht in die Wiege gelegt. In seinem kleinen Heimatort kannte niemand den Sport. Dass man damit auch noch Geld verdienen könnte, ließ Freunde und Verwandte nur müde lächeln. Vielmehr geriet die ganze Geschichte zufällig ins Rollen als sein Bruder und bester Freund Matt beim ersten Contest auf Anhieb Zweiter wurde. Der zu dem Zeitpunkt extrem zierliche Kevin ergatterte damals einen elften Platz, leckte dennoch Blut. „Ich wollte das machen, was Matt tat. Als er dann sogar auf der Worldtour anfing, folgte ich ihm zwei Jahre später. Wir wurden besser und besser und auf einmal gab es sogar Preisgeld, gefolgt von Ruhm und Ehre“, lacht der 39-Jährige.










PEOPLE


Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Fre ...
Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Intervi ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Di ...

MORE PEOPLE


Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...
Nico Prien im Interview: Der heimliche Star

Nico Prien im Interview

Der heimliche Star

Im Windschatten von Vincent Langer hat sich Nico Prien dieses Jahr zum zweitbesten Fahrer im DWC gemausert. Wir haben den deutschen Vizemeister über Training auf der Ostsee, He ...
Mathias Genkel: Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel

Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel hat dieses Jahr zwei von drei GFB-Events gewonnen. Trotzdem darf er sich nicht 'Deutscher Meister' nennen. Wir trafen den 'Jahresranglisten-Ersten' zu einem Gespr ...
In den großen Fußstapfen Gollitos: Deivis Paternina im Interview

In den großen Fußstapfen Gollitos

Deivis Paternina im Interview

Optimale Trainingsbedingungen und jede Menge Talente auf dem Wasser – aber keiner schaut zu. Wir sprachen mit einem der besten Nachwuchsfreestyler & ...
Philip Köster: Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Philip Köster

Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Der 22-Jährige verletzte sich vor einem Monat schwer. Wir sprachen mit Philip Köster über seinen Unfall und ein mögliches Comeback. ...
Dieter van der Eyken: Der amtierende Weltmeister im Interview

Dieter van der Eyken

Der amtierende Weltmeister im Interview

Vom Jäger zum Gejagten: Als Underdog schaffte er vergangenes Jahr mit dem Titel eine kleine Sensation. Was sich seitdem änderte, verrät der Belgier ...
Der neue Freestyle-Gott: Amado Vrieswijk im Interview

Der neue Freestyle-Gott

Amado Vrieswijk im Interview

Der 20-jährige Bonaire-Boy Amado Vrieswijk ist dieses Jahr das Nonplusultra im Freestyle und steht kurz vor seinem ersten Titel. Im Interview mit Windsurfers spricht ...
Julian Wiemar: Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Julian Wiemar

Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Jetzt wird es ernst! Nach dem Abi fiel der Startschuss für ein Jahr Windsurfen und Reisen als Einstieg in das Leben eines Pros. Julian berichtet von seinem ersten PWA World Cu ...
Arnon Dagan im Interview: ‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Arnon Dagan im Interview

‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Der Slalom-Profi und RRD-Cheftester erklärt im Gespräch mit WINDSURFERS, warum es etwas Besonderes ist, als israelischer Profisportler um die Welt zu reis ...
Adam Lewis im Interview: Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Adam Lewis im Interview

Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Das Vereinigten Königreich ist zurzeit in aller Munde. Höchste Zeit also, um mit dem englischen Waverider Adam Lewis über sein Heimatland zu sprechen. ...
Graham Ezzy im Porträt: Zum Klönschnack in Hamburg

Graham Ezzy im Porträt

Zum Klönschnack in Hamburg

Genialer Windsurfer und Feingeist zugleich. Wir trafen Graham Ezzy zu einem unterhaltsamen und aufschlussreichen Abend in Hamburg. ...
Florian Jung im Portrait: Windsurfer mit Gewissen

Florian Jung im Portrait

Windsurfer mit Gewissen

Als Contest-Maschine ist Florian Jung nicht bekannt. Aber kein Weltklasse-Windsurfer engagiert sich so für soziale Projekte und den Umweltschutz wie der 32-Jährige W ...
Toni Wilhelm - Road to Rio: 'Ich bin wieder ganz vorne mit dabei!'

Toni Wilhelm - Road to Rio

'Ich bin wieder ganz vorne mit dabei!'

Noch drei Monate bis zu den Olympischen Spielen 2016. Wir haben Deutschlands Windsurf-Olympionike Toni Wilhelm mitten in der heißen Phase der Vorbereitungen für ein Interview getroffen. Na ...