WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Marcilio Browne: PWA Wave Weltmeister 2013

Marcilio Browne hat Philip Köster als PWA Wave Champ abgelöst. Im Windsurfers Interview erklärt der 24-Jährige sein neues Erfolgsrezept.

Im September hat Marcilio Browne aka Brawzinho durch seinen Sieg bei Kia Cold Hawaii Worldcup in Klitmøller die PWA Wave Weltmeisterschaft wieder spannend gemacht. Bis dahin galt erneut Philip Köster als der fast sichere Titelanwärter. Nach der Bestätigung des JP Aloha Classic auf Maui zählte der 24-jährige Brasilianer plötzlich zu den großen Favoriten, wollte davon aber selbst nichts wissen. Vor allem, um sich nicht selbst unter Druck zu setzten. In der ersten Runde des Aloha Classic scorte Brawzinho direkt eine der höchsten Wertungen des Events. Aber dann meldeten sich die Nerven zu Wort und es folgte der Schock. Das Aus in Runde 2 in der Single Elimination. Aber in der Folge gelang es dem Goya Fahrer sein Nervenkostüm unter Kontrolle zu bringen und mit einer beeindruckenden Performance in der Double zurück zu kehren. Der Lohn: Der Gewinn des PWA Wave Titels 2013. Wir sprachen mit Brawzinho über die Verwirklichung seines Kindheitstraums.

Marcilio Browne: PWA Wave Weltmeister 2013
Marcilio Browne: PWA Wave Weltmeister 2013

Brawzinho, herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der Weltmeisterschaft. Hast du deinen Erfolg schon realisiert?
(Lacht) Danke! Ich glaube zu 100% ist das bei mir noch nicht angekommen. Ich bin so happy, dass ich mich ein wenig wie betäubt fühle. Aber die Freude ist riesig, das kann ich dir sagen.

Wie hast du deinen Sieg am Freitag gefeiert?
Wir hatten einen tollen Abend bei meiner Freundin Catlin zusammen mit Freunden. Es gab eine Art „Champions Dinner“ und natürlich ein paar Drinks. Es war schön Menschen um sich zu haben, die sich genauso gefreut haben, wie ich. Das hat den tollen Moment noch besser gemacht.


Marcilio Browne: PWA Wave Weltmeister 2013

Du hast lange auf diesen Moment hingearbeitet. Wann ist bei dir der Wunsch entstanden, professioneller Windsurfer zu werden?
Ich windsurfe schon seit ich 4 Jahre bin, ich glaube so mit 8 wusste ich, dass Windsurfen das ist, was ich professionell machen will.

Nachdem du 2007 Freestyle Weltmeister geworden bist, hast du dich auf die Welle konzentriert. Die großen Erfolge haben lange auf sich warten lassen. Hast du zwischenzeitlich an dir gezweifelt?
Es war nicht so schlimm, da ich für mein Leben gerne in der Welle fahre. Aber die Regatten waren für einige Jahre schon frustrierend. Ich habe nicht zu meinem Rhythmus gefunden und die Ergebnisse entsprachen in der Tat nicht meinen Vorstellungen. Ich hab mich auch das eine oder andere Mal gefragt, ob ich aufhören soll, aber zugleich gehofft, dass ich mich bei den Contests verbessere. Aber es war nicht immer leicht, das Selbstvertrauen zu behalten. Umso schöner ist, wie dieses Jahr geendet ist, und das auf Maui, wo ich zu Hause bin.



Alle Bilder (20):
Die drei besten in der Welle:  Brawzinho, Alex und Victor.
Power Turn mit massig Spray.
Tweaked Aerials sind Brawzinhos Spezialität.
Goiter auch!
Brawzinho:
Handshake mit dem WM-Zweiten Alex Mussolini.
Alex ging baden, Brawzinho holte sich den Sieg.
Besser gehts kaum!
Mit Spaß zum Erfolg - das ist Brawzinhos neues Erfolgesrezept.
Tweaked Air im Heat gegen Alex, Robby und Josh.
One handed Goiter.
Power ohne Ende - das ist Brawzinhos Style.
Freestyle meets Waveriding.
Ein Lächeln für John Carter.
Freundin Catlin ist die erste Gratulantin.
Brawzinho mit Papa, der auf Maui zum rechten Zeitpunkt als Zuschauer dabei war.
Brawzinhos neue Heimat.
Die Objekte der Begierde.
Feiern mit Papa.
Der Moment der Wahrheit.






PEOPLE


Vincent Langer im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Vincent Langer im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf ...
Lina Erpenstein im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Lina Erpenstein im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup au ...
Florian Jung im Interview: Team Germany beim World Cup Sylt

Florian Jung im Interview

Team Germany beim World Cup Sylt

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sy ...

MORE PEOPLE


Leon Jamaer Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Leon Jamaer Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Waverider Leon Jamaer. ...
Gunnar Asmussen im Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Gunnar Asmussen im Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Slalom-Spezialist Gunnar Asmussen. ...
Günter Lorch im Interview: 'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Günter Lorch im Interview

'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Hochwertige Carbonmaterialien und auffällig dunkle Optik: Das steckt hinter LORCHs „Blackline Technologie". ...
Lina Erpenstein im Interview: Deutschlands neue Top-Waveriderin

Lina Erpenstein im Interview

Deutschlands neue Top-Waveriderin

Sie ist weiblich, jung, schlau, kommt aus Deutschland und stellt mit ihren Loops die meisten Jungs in den Schatten. Lina Erpenstein fuhr gerade beim Worldcup auf ...
Vincent Langer im Interview: 'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Vincent Langer im Interview

'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Im WINDSURFERS-Interview erklärt der 30-Jährige, wieso er die Deutsche Tour mitfährt, obwohl er auch im Worldcup ordentlich was reißen könnte, ve ...
Steffi Wahl: Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl

Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl ist ein Aushängeschild für den Windsurfsport. Weil sie trotz Beruf enorm erfolgreich surft und immer den Blick für das Wesentliche ...
Sailloft Hamburg: Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Sailloft Hamburg

Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Segel statt Zahnfleisch nähen! Die Sailloft Hamburg Gründer Gerrit Maaß und Olaf Hamelmann erklären uns ...
Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate nicht Surfen. Der dreifache Wave-Weltmeister Philip Köster im ersten WINDSURFERS-Interview seit sein ...
Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Freestyle-Karriere, setzt man alles auf Rot. Bei gerade einmal zwei World Cups pro Jahr erinnert diese manch ...
Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund. ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...
Nico Prien im Interview: Der heimliche Star

Nico Prien im Interview

Der heimliche Star

Im Windschatten von Vincent Langer hat sich Nico Prien dieses Jahr zum zweitbesten Fahrer im DWC gemausert. Wir haben den deutschen Vizemeister über Training auf der Ostsee, He ...