WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund.

Die holländische Profi-Windsurferin Amanda Beenen ist seit Jahren ein festes Mitglied der Top-4 im Waveriding. Die 30-Jährige ist für ihren "Hau-Drauf"-Fahrstil bekannt: Absolut angstbefreit fährt sie noch Cutbacks in Wellen, vor denen die meisten Jungs schon eine Chicken-Jibe in Richtung Strand gesetzt hätten. Außerdem ist sie für ihren zeitweise aufbrausenden Charakter berüchtigt, auch wenn sie sich selber nicht so beschreiben würde. Das Energiebündel spricht im WINDSURFERS-Interview über die prekäre Situation von weiblichen Profis und warum sie selbst komplett ohne finanzielle Unterstützung jederzeit wieder alles genauso machen würde.

Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview
Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview

Wie sieht dein perfekter Tag aus?
Aufwachen um 5:30h, dann einen schönen Espresso trinken, dazu Eier und Früchte zum Frühstück. Dann Wellenreiten mit meinem Freund. Ein paar saubere kopfhohe Wellen schnappen und dann wieder nach Hause für ein zweites Frühstück. Windsurf-Material holen und mit Arianne Aukes, Sarah-Quita, Maria, Lena Erdil, Alice Arutkin, oder wer auch immer da ist, windsurfen gehen. Ein paar Bomben surfen, Spaß haben, Lachen! Dann Mittagessen – Essen ist wichtig, haha! Abends dann auf einem SUP mit ein paar Walen unter einem in den Sonnenuntergang paddeln. Zuletzt Abendessen und um 21:30h mit dem Gedanken ins Bett gehen, am nächsten Tag wieder genau dasselbe zu tuen.

Ist ein solcher Tag als Windsurf-Profi Normalität?
Haha, schön wärs!


Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview

Erzähl ein wenig von dir. Wie ging es mit dem Windsurfen bei dir los? Wie wurdest du dann zur Profi-Windsurferin?
Ich wuchs in Holland auf und fing mit Windsurfen direkt nach einem schrecklichen Reit-Unfall an. Kurz gesagt habe ich ein paar Leute im Urlaub getroffen, die echt windsurf-verrückt waren. Die haben es mir beigebracht und mit denen bin ich dann auch jedes Wochenende auf's Wasser. So habe ich mich in den Sport verliebt. In 2008 war ich das erste mal auf dem Meer surfen und seitdem bin ich süchtig. 2011 startete ich in meinem ersten Worldcup. Zurückblickend muss ich sagen, dass ich auf keinen Fall bereit dafür war. Leider gab es nicht wirklich eine Alternative um an Wettkämpfen teilzunehmen, also war es das beste, was ich tuen konnte. Ich habe immer mehr gelernt, und wurde auch immer motivierter, weil ich in jedem Event auf's neue ordentlich auf den Hintern gesetzt wurde.

Wer oder was motiviert dich deinen Traum als windsurfende Globetrotterin zu verfolgen?
Ich glaube, ich habe zu viele oldschool Windsurf-Videos gesehen. Die Idee als "Pro-Windsurfer" die Welt zu bereisen, überall neue Freunde zu finden und einfach jeden Tag Windsurfen zu gehen, kam mir großartig vor. Ich hatte auch eine Menge Freunde um mich herum, die mich immer zu Wettkämpfen motivierten und so bin ich da irgendwie reingerutscht.










PEOPLE


Sailloft Hamburg: Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Sailloft Hamburg

Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Segel statt Zahnflei ...
Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate ...
Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Fre ...

MORE PEOPLE


Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund. ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...
Nico Prien im Interview: Der heimliche Star

Nico Prien im Interview

Der heimliche Star

Im Windschatten von Vincent Langer hat sich Nico Prien dieses Jahr zum zweitbesten Fahrer im DWC gemausert. Wir haben den deutschen Vizemeister über Training auf der Ostsee, He ...
Mathias Genkel: Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel

Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel hat dieses Jahr zwei von drei GFB-Events gewonnen. Trotzdem darf er sich nicht 'Deutscher Meister' nennen. Wir trafen den 'Jahresranglisten-Ersten' zu einem Gespr ...
In den großen Fußstapfen Gollitos: Deivis Paternina im Interview

In den großen Fußstapfen Gollitos

Deivis Paternina im Interview

Optimale Trainingsbedingungen und jede Menge Talente auf dem Wasser – aber keiner schaut zu. Wir sprachen mit einem der besten Nachwuchsfreestyler & ...
Philip Köster: Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Philip Köster

Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Der 22-Jährige verletzte sich vor einem Monat schwer. Wir sprachen mit Philip Köster über seinen Unfall und ein mögliches Comeback. ...
Dieter van der Eyken: Der amtierende Weltmeister im Interview

Dieter van der Eyken

Der amtierende Weltmeister im Interview

Vom Jäger zum Gejagten: Als Underdog schaffte er vergangenes Jahr mit dem Titel eine kleine Sensation. Was sich seitdem änderte, verrät der Belgier ...
Der neue Freestyle-Gott: Amado Vrieswijk im Interview

Der neue Freestyle-Gott

Amado Vrieswijk im Interview

Der 20-jährige Bonaire-Boy Amado Vrieswijk ist dieses Jahr das Nonplusultra im Freestyle und steht kurz vor seinem ersten Titel. Im Interview mit Windsurfers spricht ...
Julian Wiemar: Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Julian Wiemar

Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Jetzt wird es ernst! Nach dem Abi fiel der Startschuss für ein Jahr Windsurfen und Reisen als Einstieg in das Leben eines Pros. Julian berichtet von seinem ersten PWA World Cu ...
Arnon Dagan im Interview: ‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Arnon Dagan im Interview

‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Der Slalom-Profi und RRD-Cheftester erklärt im Gespräch mit WINDSURFERS, warum es etwas Besonderes ist, als israelischer Profisportler um die Welt zu reis ...
Adam Lewis im Interview: Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Adam Lewis im Interview

Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Das Vereinigten Königreich ist zurzeit in aller Munde. Höchste Zeit also, um mit dem englischen Waverider Adam Lewis über sein Heimatland zu sprechen. ...
Graham Ezzy im Porträt: Zum Klönschnack in Hamburg

Graham Ezzy im Porträt

Zum Klönschnack in Hamburg

Genialer Windsurfer und Feingeist zugleich. Wir trafen Graham Ezzy zu einem unterhaltsamen und aufschlussreichen Abend in Hamburg. ...