<
 
WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview - Teil 4


Was denkst du, wenn du siehst, was die Damen im Wellenreiten verdienen? Manche sind nicht einmal sportlich erfolgreich, sondern betreiben nur einen extrem erfolgreichen Instagram-Kanal und machen damit Millionen...
Natürlich bin ich da ein bisschen neidisch und wünschte, dass es im Windsurfen genauso wäre, oder noch besser – dass ich WSL Surferin wäre. Man muss trotzdem bedenken, dass sie ebenfalls ein echtes Problem hatten die Gehälter von Frauen und Männern anzugleichen. Sie sind zwar immer noch nicht ansatzweise dran, aber es ist deutlich besser geworden. All die Surferinnen arbeiten sehr sehr hart und ich habe nichts als den größten Respekt vor ihnen.


Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview
Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview

Du scheinst auf deinen Winter-Trips nicht wirklich den ausgetretenen Pfaden zu folgen. Immer nur Kapstadt und Kanaren schient dir nicht zu reichen. Stattdessen trainierst du auch einmal einen Winter lang auf Maui, auch wenn dir das auf der Worldtour eher untergeordnet weiterhilft. Wieso?
Das hatte eine Menge von Gründen. Als erstes, dass ich unerwartet in Maui verliebt habe. Dann, dass ich mich kurz danach auf Maui in meinen Freund verliebt habe. Er arbeitet hier Vollzeit, sodass ich auf Maui auch eine Menge Zeit mit ihm verbringen konnte. Praktischerweise konnte ich dabei auch mein Windsurfen bei Wind von Rechts verbessern – was für mich ein echtes Problem war. Ich war es einfach satt, beim Aloha Classic nur Zehnte oder noch schlechter abzuschneiden. Außerdem kann man hier auch andere Sachen wie Freediving, Wellenreiten und SUP machen. Was auch immer der Tag bringt, ich habe Spaß daran. Ich bin 30 geworden, meine Prioritäten haben sich in den letzten Jahren ein wenig verändert. Ich mache nur, was ich wirklich will und was mich glücklich macht. Aktuell ist das auf Maui zu sein und Reisen zu anderen Orten zu machen, wo ich nicht windsurfe, wie zum Beispiel Indonesien.


Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview

Was ist dein Ziel in den nächsten Jahren? Sportlich und persönlich?
Ich werden immer Windsurferin sein, aber wahrscheinlich nicht immer eine wettkampforientierte. In meinem persönlichen Leben hat sich eine Menge verändert und ich stehe jetzt an einer neuen Weggabelung. Ich fahre die Tour definitiv noch ein Jahr mit, weil ich es liebe, aber danach werde ich in meinem Leben wahrscheinlich eine neue Seite aufschlagen. Ich möchte mich auf andere Sachen konzentrieren, einen Beruf haben, neue Fähigkeiten entwickeln, sesshaft werden, ein normales Leben leben. Ich bin schon seit einer langen Zeit am Reisen. Ich habe aus dem Koffer gelebt, und habe jeden Cent zweimal umgedreht. Ich habe genug davon. Ich will ein Zuhause, ein Haus, einen Ort wo ich meine Sachen unterbringen kann. Ich will mir ein Leben mit einem normalen Einkommen aufbauen. Leute nicht mehr wegen irgendwelchen Deals anhauen müssen. Wenn die Zeit gekommen ist, dann werde ich es vermissen, den ganzen Lifestyle. Denn so negativ ich vielleicht auch über die Industrie und den Support während des Interviews geredet habe – Windsurfen ist der beste Sport der Welt und er hat mich für immer gefangen. Windsurfen hat mein Leben und auch alle Leute, die ich getroffen habe, verändert. Ich will, dass sich das niemals ändert. Wenn ich in der Zeit zurückspringen könnte, würde ich alles noch einmal genauso machen – mit oder ohne Unterstützung. Windsurfen hat mir alles gegeben und dafür werde ich für immer dankbar sein.

Interview: Lars Niggemeyer
Fotos: PWA/John Carter, Si Crowther, Fishbowl Diaries, Jimmie Hepp, Privat.










PEOPLE


Günter Lorch im Interview: 'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Günter Lorch im Interview

'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Hochwertige Carbonmaterialien und auffä ...
Lina Erpenstein im Interview: Deutschlands neue Top-Waveriderin

Lina Erpenstein im Interview

Deutschlands neue Top-Waveriderin

Sie ist weiblich, jung, schlau, kommt aus Deutschland un ...
Vincent Langer im Interview: 'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Vincent Langer im Interview

'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Im WINDSURFERS-Interview erklärt der 30-Jährige, wieso e ...

MORE PEOPLE


Steffi Wahl: Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl

Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl ist ein Aushängeschild für den Windsurfsport. Weil sie trotz Beruf enorm erfolgreich surft und immer den Blick für das Wesentliche ...
Sailloft Hamburg: Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Sailloft Hamburg

Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Segel statt Zahnfleisch nähen! Die Sailloft Hamburg Gründer Gerrit Maaß und Olaf Hamelmann erklären uns ...
Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate nicht Surfen. Der dreifache Wave-Weltmeister Philip Köster im ersten WINDSURFERS-Interview seit sein ...
Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Freestyle-Karriere, setzt man alles auf Rot. Bei gerade einmal zwei World Cups pro Jahr erinnert diese manch ...
Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund. ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...
Nico Prien im Interview: Der heimliche Star

Nico Prien im Interview

Der heimliche Star

Im Windschatten von Vincent Langer hat sich Nico Prien dieses Jahr zum zweitbesten Fahrer im DWC gemausert. Wir haben den deutschen Vizemeister über Training auf der Ostsee, He ...
Mathias Genkel: Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel

Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel hat dieses Jahr zwei von drei GFB-Events gewonnen. Trotzdem darf er sich nicht 'Deutscher Meister' nennen. Wir trafen den 'Jahresranglisten-Ersten' zu einem Gespr ...
In den großen Fußstapfen Gollitos: Deivis Paternina im Interview

In den großen Fußstapfen Gollitos

Deivis Paternina im Interview

Optimale Trainingsbedingungen und jede Menge Talente auf dem Wasser – aber keiner schaut zu. Wir sprachen mit einem der besten Nachwuchsfreestyler & ...
Philip Köster: Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Philip Köster

Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Der 22-Jährige verletzte sich vor einem Monat schwer. Wir sprachen mit Philip Köster über seinen Unfall und ein mögliches Comeback. ...
Dieter van der Eyken: Der amtierende Weltmeister im Interview

Dieter van der Eyken

Der amtierende Weltmeister im Interview

Vom Jäger zum Gejagten: Als Underdog schaffte er vergangenes Jahr mit dem Titel eine kleine Sensation. Was sich seitdem änderte, verrät der Belgier ...
Der neue Freestyle-Gott: Amado Vrieswijk im Interview

Der neue Freestyle-Gott

Amado Vrieswijk im Interview

Der 20-jährige Bonaire-Boy Amado Vrieswijk ist dieses Jahr das Nonplusultra im Freestyle und steht kurz vor seinem ersten Titel. Im Interview mit Windsurfers spricht ...