<
 
WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview - Teil 4


Was denkst du, wenn du siehst, was die Damen im Wellenreiten verdienen? Manche sind nicht einmal sportlich erfolgreich, sondern betreiben nur einen extrem erfolgreichen Instagram-Kanal und machen damit Millionen...
Natürlich bin ich da ein bisschen neidisch und wünschte, dass es im Windsurfen genauso wäre, oder noch besser – dass ich WSL Surferin wäre. Man muss trotzdem bedenken, dass sie ebenfalls ein echtes Problem hatten die Gehälter von Frauen und Männern anzugleichen. Sie sind zwar immer noch nicht ansatzweise dran, aber es ist deutlich besser geworden. All die Surferinnen arbeiten sehr sehr hart und ich habe nichts als den größten Respekt vor ihnen.


Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview
Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview

Du scheinst auf deinen Winter-Trips nicht wirklich den ausgetretenen Pfaden zu folgen. Immer nur Kapstadt und Kanaren schient dir nicht zu reichen. Stattdessen trainierst du auch einmal einen Winter lang auf Maui, auch wenn dir das auf der Worldtour eher untergeordnet weiterhilft. Wieso?
Das hatte eine Menge von Gründen. Als erstes, dass ich unerwartet in Maui verliebt habe. Dann, dass ich mich kurz danach auf Maui in meinen Freund verliebt habe. Er arbeitet hier Vollzeit, sodass ich auf Maui auch eine Menge Zeit mit ihm verbringen konnte. Praktischerweise konnte ich dabei auch mein Windsurfen bei Wind von Rechts verbessern – was für mich ein echtes Problem war. Ich war es einfach satt, beim Aloha Classic nur Zehnte oder noch schlechter abzuschneiden. Außerdem kann man hier auch andere Sachen wie Freediving, Wellenreiten und SUP machen. Was auch immer der Tag bringt, ich habe Spaß daran. Ich bin 30 geworden, meine Prioritäten haben sich in den letzten Jahren ein wenig verändert. Ich mache nur, was ich wirklich will und was mich glücklich macht. Aktuell ist das auf Maui zu sein und Reisen zu anderen Orten zu machen, wo ich nicht windsurfe, wie zum Beispiel Indonesien.


Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview

Was ist dein Ziel in den nächsten Jahren? Sportlich und persönlich?
Ich werden immer Windsurferin sein, aber wahrscheinlich nicht immer eine wettkampforientierte. In meinem persönlichen Leben hat sich eine Menge verändert und ich stehe jetzt an einer neuen Weggabelung. Ich fahre die Tour definitiv noch ein Jahr mit, weil ich es liebe, aber danach werde ich in meinem Leben wahrscheinlich eine neue Seite aufschlagen. Ich möchte mich auf andere Sachen konzentrieren, einen Beruf haben, neue Fähigkeiten entwickeln, sesshaft werden, ein normales Leben leben. Ich bin schon seit einer langen Zeit am Reisen. Ich habe aus dem Koffer gelebt, und habe jeden Cent zweimal umgedreht. Ich habe genug davon. Ich will ein Zuhause, ein Haus, einen Ort wo ich meine Sachen unterbringen kann. Ich will mir ein Leben mit einem normalen Einkommen aufbauen. Leute nicht mehr wegen irgendwelchen Deals anhauen müssen. Wenn die Zeit gekommen ist, dann werde ich es vermissen, den ganzen Lifestyle. Denn so negativ ich vielleicht auch über die Industrie und den Support während des Interviews geredet habe – Windsurfen ist der beste Sport der Welt und er hat mich für immer gefangen. Windsurfen hat mein Leben und auch alle Leute, die ich getroffen habe, verändert. Ich will, dass sich das niemals ändert. Wenn ich in der Zeit zurückspringen könnte, würde ich alles noch einmal genauso machen – mit oder ohne Unterstützung. Windsurfen hat mir alles gegeben und dafür werde ich für immer dankbar sein.

Interview: Lars Niggemeyer
Fotos: PWA/John Carter, Si Crowther, Fishbowl Diaries, Jimmie Hepp, Privat.



Alle Bilder (30):
Flugstunde auf Teneriffa: Amada Beenen gehört zu den besten Waveriderinnen der Welt.
Wohnt auf Maui: Amanda mit ihrem Freund im Paradies.
Furchtlos: Immer nur Platz 10 beim Aloha Classic reichte ihr irgendwann nicht mehr.
Neue Segel: Die 30-Jährige ist dieses Jahr mit Hot Sails unterwegs.
Hat dazugelernt: Auch bei Wind von rechts ist Beenen inzwischen eine starke Surferin!
Aerial: Davon sollten sich viele Jungs mal eine Scheibe abschneiden!
Wasser ist ihr Ding: Neben dem Windsurfboard steht sie täglich auch auf dem SUP und Wellenreiter.
Im Wellenreiten werden weibliche Athleten ganz anders vermarktet als im Windsurfen.
In ihrer Heimat Woerden, Holland gibt es solch große Wellen nicht!
Auch im Heat: Die Holländerin ist immer für einen spektakulären Sturz gut!
Auf dem Podium: Auf Teneriffa kam sie auf den dritten Platz.
Pozo: Frontside Hit in die kleinen Wellen von Gran Canaria.
Windsurfen unter Palmen: So stellt man sich das Profi-Leben vor!
Go big or go home!
Ihr Lieblingsspot? Abgesehen von ein paar Spots auf Maui auch Cabezo auf Teneriffa!
Amanda im Heat gegen die Morenos.
Bis die Finnen glühen: Volle Power in den Turn!
Aerial in Pozo mit geliehenem Segel: Es gab einfach keine kleinen Segel mehr für Amanda.
Ihr größter Erfolg? Indoor-Weltmeisterin!
Air-Beenen ready for takeoff.
Ihr Lieblingsmove: Der Tabletop-Forward.
Nichts für jeden: Masthoch in Ho'okipa.
Spinloop im Warmen…
… und ein Spinloop im Kalten.
Frauen sind im Worldcup sowieso schon eine Minderheit. Die Mädels helfen sich deswegen gegenseitig.
Dies sind die schönen Seiten des Profi-Lebens.
Cutback!
Beenen im Luftraum von Teneriffa.
Dieses Jahr will die sympathische Holländerin vielleicht das letzte mal auf der Tour mitfahren.
Amandas Sponsoren: 99NoveNove, Roxy, TomTom, Sunski, Hot Sails.






PEOPLE


Alessio Stillrich im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Alessio Stillrich im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Mit Leon Jamaer zusammen hat Alessio Still ...
Valentin Böckler im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Valentin Böckler im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World C ...
Caro Weber im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Caro Weber im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt ...

MORE PEOPLE


Klaas Voget im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Klaas Voget im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waverider Klaas Voget. ...
Julian Wiemar im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Julian Wiemar im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Freestyler Julian Wiemar. ...
Moritz Mauch im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Moritz Mauch im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waverider Moritz Mauch. ...
Marco Lufen im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Marco Lufen im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Freestyler Marco Lufen. ...
Philip Köster im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Philip Köster im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Der dreifache Wave-Champion Philip Köster. ...
Julian Salmonn im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Julian Salmonn im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waverider Julian Salmonn. ...
Steffi Wahl im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Steffi Wahl im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Bei der Vorstellung des Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017 darf Steffi Wahl natürlich nicht fehlen. Hier geht es zum Interview der sympa ...
Vincent Langer im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Vincent Langer im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Slalom-Profi Vincent Langer. ...
Lina Erpenstein im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Lina Erpenstein im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Diesmal Wave-Nachwuchstalent Lina Erpenstein. ...
Florian Jung im Interview: Team Germany beim World Cup Sylt

Florian Jung im Interview

Team Germany beim World Cup Sylt

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Waverider Flo Jung. ...
Leon Jamaer Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Leon Jamaer Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Waverider Leon Jamaer. ...
Gunnar Asmussen im Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Gunnar Asmussen im Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Slalom-Spezialist Gunnar Asmussen. ...
Günter Lorch im Interview: 'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Günter Lorch im Interview

'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Hochwertige Carbonmaterialien und auffällig dunkle Optik: Das steckt hinter LORCHs „Blackline Technologie". ...
Lina Erpenstein im Interview: Deutschlands neue Top-Waveriderin

Lina Erpenstein im Interview

Deutschlands neue Top-Waveriderin

Sie ist weiblich, jung, schlau, kommt aus Deutschland und stellt mit ihren Loops die meisten Jungs in den Schatten. Lina Erpenstein fuhr gerade beim Worldcup auf ...