WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt - Teil 3


Warum bist Du denn so ein guter Allrounder? Hast Du dafür eine Erklärung?
Ich glaube einfach, dass das daran liegt, dass ich auf einer Insel groß geworden bin, wo es alle Bedingungen gibt. Flachwasser, Chop, Welle – wir fanden immer einen Ort wo man Spaß haben konnte. Niton und Ventor, meine Home-Wave-Spots funktionieren beide bei starkem Südwest-Wind. Aber manchmal wieder kommt der Wind auch aus der anderen Richtung, wodurch mal klasse Abreit-Bedingungen bekommt. Das waren immer die besten Sessions. Hier habe ich einen Großteil meiner Jugend verbracht. Zweites hätte ich nicht mehr Unterstützung von meiner Familie wünschen können. Meine Eltern haben immer ihre Zeit geopfert, um mich zu Strand zu fahren. Außerdem habe ich das Geschehen auf der Worldtour verfolgt und viele Jungs, besonders Björn Dunkerbeck, sind alle Disziplinen gefahren. Ich wollte wie sie sein!


Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Du könntest auch einen ganzen Haufen Weltmeistertitel haben, wenn die PWA nicht den Overall-Weltmeistertitel abgeschafft hätte. Wärst du dafür, diesen wieder einzuführen?
Es ist mein absolutes Ziel PWA Weltmeister zu werden. In einer idealen Welt könnten wir alle um den Overall-Titel kämpfen. Aber die Disziplinen haben sich zu sehr spezialisiert. Der Overall-Titel würde jetzt nur von den absoluten Top-Fahrern in den einzelnen Disziplinen ablenken. Es passt nicht mehr richtig zu unserem Sport, aber ich glaube, dass das eine gute Sache ist. Es zeigt, wie weit sich unser Sport entwickelt hat!

Nachdem du den Wave-Zirkus verlassen hast, sind die einzigen Pros, die in zwei Disziplinen antreten und auch richtig was reißen Dieter van der Eyken und Taty Frans. Ist das nicht auch ein wenig schade? In den Zeiten von Dunkerbeck habe alle alles gemacht.
Ich glaube Dieter ist richtig gut in der Welle und sein Freestyle ist offensichtlich der Hammer. Aber wenn man ihn auf ein Slalom-Board stellt – ich glaube selbst Dieter würde sagen, dass er Probleme hätte die erste Runde zu überstehen. Dasselbe würde mir auf einem Freestyle-Board passieren (lacht)! Ich glaube wir sollten uns da nicht zu sehr an der Vergangenheit orientieren, unser Sport ist da inzwischen rausgewachsen.


Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Neben deiner Zeit auf dem Wasser bist du Importeur des Materials deiner Sponsoren. Zusätzlich bist du auch noch einer der Chef-Tester von Gaastra. Das ist in der Industrie glaube ich einzigartig. Ein Zukunftsmodell für die Zeiten sinkender Preisgelder?
Ich surfe schon seit 1999 für Gaastra und habe schon immer versucht so nützlich wie möglich für die Firmen die mich sponsern zu sein. Am Ende des Tages müssen sie ja Erfolg haben, damit sie dich weiter dafür bezahlen, deinen Träumen zu folgen. Es war ein langer Weg und hier stehen wir jetzt. Ich glaube jeder Profi muss darauf Acht geben, was von ihm verlangt wird, und hart arbeiten, um von dieser Industrie langfristig leben zu können. Ich liebe es Profi-Windsurfer zu sein. Schon immer wollte ich in allem, was ich tue, immer der Beste sein. Das gilt auch dafür, wenn ich Segel teste, Feedback gebe, im Contest antrete, ein Photoshoot organisiere, meine Teamfahrer berate oder zu Shops und Surf-Centern gehe um Sachen zu verkaufen. Ich mache alles so gut ich nur kann und ich bin wirklich dankbar, das meine Sponsoren dass damit honorieren, dass ich meinen Träumen nachgehen kann.

Als Windsurfer, der so ziemlich alles kann – außer Freestyle vielleicht: Wenn du nur ein Board und drei Segel bis zum Ende deines Lebens fahren könntest, welche wären das?
Ein 2017 Da Curve in 86 Litern und die 2017er Manics in 5.0, 4.5 und 4.0. Jederzeit (lacht)!

Interview: Lars Niggemeyer










PEOPLE


Steffi Wahl: Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl

Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl ist ein Aushängeschild für den ...
Sailloft Hamburg: Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Sailloft Hamburg

Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Segel statt Zahnflei ...
Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate ...

MORE PEOPLE


Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Freestyle-Karriere, setzt man alles auf Rot. Bei gerade einmal zwei World Cups pro Jahr erinnert diese manch ...
Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund. ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...
Nico Prien im Interview: Der heimliche Star

Nico Prien im Interview

Der heimliche Star

Im Windschatten von Vincent Langer hat sich Nico Prien dieses Jahr zum zweitbesten Fahrer im DWC gemausert. Wir haben den deutschen Vizemeister über Training auf der Ostsee, He ...
Mathias Genkel: Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel

Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel hat dieses Jahr zwei von drei GFB-Events gewonnen. Trotzdem darf er sich nicht 'Deutscher Meister' nennen. Wir trafen den 'Jahresranglisten-Ersten' zu einem Gespr ...
In den großen Fußstapfen Gollitos: Deivis Paternina im Interview

In den großen Fußstapfen Gollitos

Deivis Paternina im Interview

Optimale Trainingsbedingungen und jede Menge Talente auf dem Wasser – aber keiner schaut zu. Wir sprachen mit einem der besten Nachwuchsfreestyler & ...
Philip Köster: Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Philip Köster

Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Der 22-Jährige verletzte sich vor einem Monat schwer. Wir sprachen mit Philip Köster über seinen Unfall und ein mögliches Comeback. ...
Dieter van der Eyken: Der amtierende Weltmeister im Interview

Dieter van der Eyken

Der amtierende Weltmeister im Interview

Vom Jäger zum Gejagten: Als Underdog schaffte er vergangenes Jahr mit dem Titel eine kleine Sensation. Was sich seitdem änderte, verrät der Belgier ...
Der neue Freestyle-Gott: Amado Vrieswijk im Interview

Der neue Freestyle-Gott

Amado Vrieswijk im Interview

Der 20-jährige Bonaire-Boy Amado Vrieswijk ist dieses Jahr das Nonplusultra im Freestyle und steht kurz vor seinem ersten Titel. Im Interview mit Windsurfers spricht ...
Julian Wiemar: Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Julian Wiemar

Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Jetzt wird es ernst! Nach dem Abi fiel der Startschuss für ein Jahr Windsurfen und Reisen als Einstieg in das Leben eines Pros. Julian berichtet von seinem ersten PWA World Cu ...
Arnon Dagan im Interview: ‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Arnon Dagan im Interview

‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Der Slalom-Profi und RRD-Cheftester erklärt im Gespräch mit WINDSURFERS, warum es etwas Besonderes ist, als israelischer Profisportler um die Welt zu reis ...
Adam Lewis im Interview: Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Adam Lewis im Interview

Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Das Vereinigten Königreich ist zurzeit in aller Munde. Höchste Zeit also, um mit dem englischen Waverider Adam Lewis über sein Heimatland zu sprechen. ...