WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Taty und Tonky Frans

Tonky und Taty Frans haben immer ein breites Grinsen im Gesicht. Die beiden Brüder von Bonaire sorgen mit ihrer karibischen Lebensart für entspannte Gemüter auf der PWA-Tour und sind absolute Publikumslieblinge. In der Disziplin Freestyle gehören sie seit Jahren zum engen Favoritenkreis auf den Weltmeistertitel.

Doch wie sind die beiden Spaßvögel zum Windsurfen gekommen? Schließlich war Bonaire nicht immer ein Freestyle-Eldorado. Windsurfers hat während des Worldcups auf Sylt nachgefragt und interessante Details erfahren.

Hallo Tonky, Hallo Taty das Wetter im Oktober in Deutschland ist fast so gut wie auf Bonaire, oder?
Taty: Auf jeden Fall. Wir verbringen beim Worldcup auf Sylt eine gute Zeit, auch ohne Wind amüsieren wir uns prächtig.

Gutes Stichwort: Seit wann kommt ihr regelmäßig zum Worldcup auf Sylt?
Tonky: Also wir sind schon lange dabei. Seit 2006 sind wir immer auf der Insel gewesen und hatten eine Menge Spaß (lacht).

Taty und Tonky Frans
Taty und Tonky Frans

Wo wir gerade bei Inseln sind. Ihr kommt ja von der Insel Bonaire und bringt den Carribian-Lifestyle auf die PWA-Tour. Heute gilt Bonaire als Freestyle-Eldorado. Aber wie hat eure Karriere angefangen?
Tonky: Wir Beide sind Brüder, wobei ich ein Jahr älter bin als Taty. Ja, wie hat alles angefangen? Ich war ein kleines Kind und wir lebten vom Fischfang. Kein Scherz. Eines Tages sah ich einen Windsurfer in der Bucht vor unserem Haus herumfahren. Es handelte sich um einen amerikanischen Touristen und ich war davon fasziniert, wie der Mann über das Wasser glitt. Also bin ich rüber zum dem Typen gegangen und hab ihn gefragt, was er da macht. Er hat mich das dann gleich mal ausprobieren lassen und ich war sofort gebannt.
Taty: Ich weiß noch wie Tonky ganz aufgeregt nach Hause gekommen ist und mir von seinem Erlebnis erzählt hat. Es war so gegen 1995 und unsere Windsurfbegeisterung kannte keine Grenzen mehr.


Taty und Tonky Frans

Und wie ging es dann weiter? Ich hatte ja kein Material, oder ähnliches.
Taty: Naja wir haben auf unsere Chance gewartet. Immerhin konnten wir uns mit Videos und Magazinen über den Windsurfsport informieren. Wir haben uns dann von Touristen Material besorgt und einfach versucht ein paar Tricks nachzumachen.
Tonky: Zu der Zeit war Josh Stone unser großes Vorbild und war haben uns auf Bonaire, bei unseren Sessions, mit anderen Fahrer gegenseitig gepusht. Zu dem Zeitpunkt begann auch Kiri (Thode, Anm. d. Red.) aufs Board zu steigen.



Alle Bilder (21):
Taty Frans tweaked.
Tonky Frans an seinem Heimatspot.
Tonky Frans Tow-In Session Sylt 2011
Taty FransTow-In Session Sylt 2011
Tonky Frans mit Style.
Taty Frans: Bei den Gebrüdern Frans ist gute Laune garantiert.
Tonky Frans auf Aruba.
Dudism wird bei den Frans-Brüdern groß geschrieben.
Taty Frans: Style in den Abendstunden.
Tonky Frans: Ein Lachen für die Welt.
Tonky Frans im Heat gegen seinen Bruder.
Tonky Frans bei der Nightsession des diesjährigen RENO Worldcup vor Sylt
Taty Frans über karibischem Blau.
Taty Frans: Ein gestresstes Gesicht sieht anders aus.
Taty Frans mit Überblick.
Tonky Frans: One Handed Ponch.
Tonky Frans: Show für die Judges und Kameras.
Taty Frans und Björn Saragosa.
Taty Frans: Ponch am Homespot.
Taty Frans zeigt Muskeln und Tatoo.
Taty Frans nach einer Sunset-Session.






PEOPLE


Steffi Wahl im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Steffi Wahl im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Bei der Vorstellung des Team Germany beim Windsu ...
Vincent Langer im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Vincent Langer im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf ...
Lina Erpenstein im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Lina Erpenstein im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup au ...

MORE PEOPLE


Florian Jung im Interview: Team Germany beim World Cup Sylt

Florian Jung im Interview

Team Germany beim World Cup Sylt

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Waverider Flo Jung. ...
Leon Jamaer Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Leon Jamaer Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Waverider Leon Jamaer. ...
Gunnar Asmussen im Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Gunnar Asmussen im Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Slalom-Spezialist Gunnar Asmussen. ...
Günter Lorch im Interview: 'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Günter Lorch im Interview

'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Hochwertige Carbonmaterialien und auffällig dunkle Optik: Das steckt hinter LORCHs „Blackline Technologie". ...
Lina Erpenstein im Interview: Deutschlands neue Top-Waveriderin

Lina Erpenstein im Interview

Deutschlands neue Top-Waveriderin

Sie ist weiblich, jung, schlau, kommt aus Deutschland und stellt mit ihren Loops die meisten Jungs in den Schatten. Lina Erpenstein fuhr gerade beim Worldcup auf ...
Vincent Langer im Interview: 'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Vincent Langer im Interview

'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Im WINDSURFERS-Interview erklärt der 30-Jährige, wieso er die Deutsche Tour mitfährt, obwohl er auch im Worldcup ordentlich was reißen könnte, ve ...
Steffi Wahl: Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl

Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl ist ein Aushängeschild für den Windsurfsport. Weil sie trotz Beruf enorm erfolgreich surft und immer den Blick für das Wesentliche ...
Sailloft Hamburg: Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Sailloft Hamburg

Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Segel statt Zahnfleisch nähen! Die Sailloft Hamburg Gründer Gerrit Maaß und Olaf Hamelmann erklären uns ...
Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate nicht Surfen. Der dreifache Wave-Weltmeister Philip Köster im ersten WINDSURFERS-Interview seit sein ...
Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Freestyle-Karriere, setzt man alles auf Rot. Bei gerade einmal zwei World Cups pro Jahr erinnert diese manch ...
Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund. ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...