WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Thomas Traversa - der RBSC Gewinner im Interview

Thomas Traversa wiegt nur 63 kg und hat trotzdem den Red Bull Storm Chase gewonnen. Wie das möglich ist, hat er uns im Interview verraten.

Mit dem Red Bull Storm Chase ist am Samstag ein außergewöhnlicher und großartiger Windsurf-Event zu Ende gegangen. Über die Dauer von mehr als einem Jahr wurde bei 3 Missions in Irland, Tasmanien und Cornwall der beste Sturm Surfer der Welt ermittelt. Dabei hat der RBSC hat eine neue Ära im Windsurfen eröffnet. Zuvor hat es niemand für möglich gehalten, dass Windsurfen in solchen Sturm- und Wellenbedingungen überhaupt möglich ist. Die radikalen Wellenritte und haushohen Sprünge der Stormchaser haben ohne Zweifel einen neuen Standard gesetzt. Um so faszinierender ist es, dass mit Thomas Traversa ausgerechnet das Fliegengewicht des exquisiten Teilnehmerfelds gewonnen hat. Wir haben mit dem 28-jährigen Franzosen über seinen Erfolg gesprochen.

Thomas, herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des RBSC? Wie fühlt das an, einen der außergewöhnlichsten Windsurf-Contest aller Zeiten gewonnen zu haben?
Ich fühle mich super und bin sehr glücklich. Ich freue mich ungemein, dass ich den Event gewonnen habe und fühle mich erleichtert. Ich bin froh, dass es vorbei ist.

Thomas Traversa - der RBSC Gewinner im Interview
Thomas Traversa - der RBSC Gewinner im Interview

Du bist froh, dass es vorbei ist? Das hört sich so an, als wäre der Storm Chase eine Quälerei gewesen?
Nein, ganz im Gegenteil. Der Storm Chase war ohne Zweifel eine der großartigsten Dinge, die ich je erlebt habe. Aber man hatte ihn immer im Kopf, es war ein latentes aber beständiges Gefühl der Ungewissheit. Und das seit fast eineinhalb Jahren. Deshalb ist es jetzt auch ein Gefühl der Erleichterung, dass es vollbracht ist

Hast du deinen Sieg schon gebührend gefeiert?
Gestern Abend hatten wir ein großes Abschluss-Diner mit der ganzen Crew hier in Cornwall. Das war sehr cool. Und eigentlich waren wir alle im Party-Modus. Aber nach dem Essen haben dann alle die beiden vergangenen Tag in den Knochen gespürt. Kein Wunder, so richtig viel geschlafen hatte bis dahin seit unserer Ankunft niemand. Dany, Leon und ich waren dann die letzten Überlebenden. Aber ehrlich gesagt, nach eine paar Bieren sind wir auch abgeknickt.


Thomas Traversa - der RBSC Gewinner im Interview

Was hat den Storm Chase für dich zu einem besonderen Event gemacht? Was hat dir am besten gefallen?
Das Beste war, dass man nie gegen eine bestimmte Person gefahren ist, wie in einem Heat im World Cup. Da denkst du dann immer, ich muss jetzt gegen diesen oder jenen gewinnen. Das war beim Storm Chase anders. Es war egal, mit wem man auf dem Wasser war, man konnte sich immer auf sich selbst konzentrieren. Man hat also einen persönlichen Kampf gegen den Sturm ausgetragen, nicht gegen einen anderen Fahrer.

Das hat mir sehr gelegen, ich war viel entspannter als bei einem World Cup Heat. Natürlich war auch das Stand-by Format ein echter Luxus. Wir haben uns keinerlei Gedanken machen müssen, ob es Wind und Wellen geben würde. Man hat sich nur gefragt, wie gut oder wie krass wird es.



Alle Bilder (28):
Die erste Mission führte noch 10 Stormchaser nach Irland. Mit dabei Josh Angulo und Boujma Guilloul.
Victor Fernandez
DAny Bruch zeigte in Irland die höchsten Sprünge.
Der Franzose Julian Taboulet zeigt in Irland die verrüchtesten Stunts.
Josh Angulo im tosenden Atlantik.
Die Gewinner in Irland: Brawzinho,Victor, Julien, Thomas, Robby und Dany.
Da ist Julien Taboulet wohl ein bisschen spät dran!
Leon Jamaer kam als Nachrücker nach Tasmanien und nutze seine Chance!
Dany Bruch in einer Orkan-Böe.
Thomas bahnt sich seinen Weg durch das Weißwasser.
Leon Jamaer zeigte in Tasmanien nahezu perfekte Aerials.
Thomas dominierte in Tasmanien das Geschehen,
Thomas auf der Welle.
Dany Bruch
Marcilio Browne
Dany Bruch
Dany Bruch
Leon  Jamaer
Leon  Jamaer
Thomas im Orbit.
Dany Bruch
Leon Jamaer
Dany Bruch
Thomas Traversa
Thomas Traversa
Thomas Traversa
Der beste Sturm-Surfer der Welt: Thomas Traversa.






PEOPLE


Alessio Stillrich im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Alessio Stillrich im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Mit Leon Jamaer zusammen hat Alessio Still ...
Valentin Böckler im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Valentin Böckler im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World C ...
Caro Weber im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Caro Weber im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt ...

MORE PEOPLE


Klaas Voget im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Klaas Voget im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waverider Klaas Voget. ...
Julian Wiemar im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Julian Wiemar im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Freestyler Julian Wiemar. ...
Moritz Mauch im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Moritz Mauch im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waverider Moritz Mauch. ...
Marco Lufen im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Marco Lufen im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Freestyler Marco Lufen. ...
Philip Köster im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Philip Köster im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Der dreifache Wave-Champion Philip Köster. ...
Julian Salmonn im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Julian Salmonn im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waverider Julian Salmonn. ...
Steffi Wahl im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Steffi Wahl im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Bei der Vorstellung des Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017 darf Steffi Wahl natürlich nicht fehlen. Hier geht es zum Interview der sympa ...
Vincent Langer im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Vincent Langer im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Slalom-Profi Vincent Langer. ...
Lina Erpenstein im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Lina Erpenstein im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Diesmal Wave-Nachwuchstalent Lina Erpenstein. ...
Florian Jung im Interview: Team Germany beim World Cup Sylt

Florian Jung im Interview

Team Germany beim World Cup Sylt

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Waverider Flo Jung. ...
Leon Jamaer Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Leon Jamaer Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Waverider Leon Jamaer. ...
Gunnar Asmussen im Interview: Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Gunnar Asmussen im Interview

Vor dem Start des Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Slalom-Spezialist Gunnar Asmussen. ...
Günter Lorch im Interview: 'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Günter Lorch im Interview

'Die Umwelt profitiert von robusten Boards'

Hochwertige Carbonmaterialien und auffällig dunkle Optik: Das steckt hinter LORCHs „Blackline Technologie". ...
Lina Erpenstein im Interview: Deutschlands neue Top-Waveriderin

Lina Erpenstein im Interview

Deutschlands neue Top-Waveriderin

Sie ist weiblich, jung, schlau, kommt aus Deutschland und stellt mit ihren Loops die meisten Jungs in den Schatten. Lina Erpenstein fuhr gerade beim Worldcup auf ...