WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Tilo Eber

Der 25-jährige Freestyler im Gespräch über seine jüngsten Erfolge auf der PWA-Tour.

<b>Tilo, herzlichen Glückwunsch erst mal und vielen Dank , dass du direkt vorbei schaust. Du musst müde sein. Aber wie ich hörte war vor allem deine Anreise eine echte Odyssee?
Das kann man wohl sagen! Der Hinweg war die reinste Hölle. Um 4.00 Uhr morgens, quasi mit dem Sonnenaufgang war ich noch auf Fehmarn surfen. Quasi eine letzte Trainingssession über deren Sinn man sich wohl streiten kann. Um 12.00 Uhr mittags ging mein Flug ab Hamburg. Es war also richtig hektisch. Die Verbindung ging mit ewig langem Aufenthalt über Miami. Nach 36 Stunden bin ich dann auf Bonaire angekommen und wusste dann nicht mal wo ich schlafen soll. Taty Frans hat mich vom Flughafen abgeholt und irgendwo hingebracht, wo ich dann pennen konnte. Da haben mir noch Moskitos die Nacht zur Hölle gemacht. Am nächsten Morgen war ich total fertig und musste sofort aufs Wasser.

Das lief doch großartig, du bist direkt ins Viertelfinale gekommen und musstest dich nur Gollito Estredo geschlagen geben.
Ja, am Ende war alles gut. Aber der Tag fing grausam an. Ich hab mir gleich beim ersten Schlag ein Feilchen zugezogen und musste mein Auge tapen. Als ich wieder raus aufs Wasser bin, habe ich mein Board gebrochen. Das war eine halbe Stunde vor dem 1. Heat. Mein JP-Teamkollege Ian Mouro Remos aus Brasilien hat mir dann einen 2012er Prototypen geliehen. Da war der Tag für mich eigentlich schon gelaufen. Aber das Ganze hatte ein Gutes. Ich war nicht nervös. Ich dachte, schlechter kann es sowieso nicht mehr werden und bin völlig befreit, ohne zu denken, meine Heats gefahren. Und plötzlich lief es. Während ich in Vietnam und Podersdorf total aufgeregt gefahren bin, war ich jetzt die Ruhe selbst – und habe meine Heats gewonnen.

Tilo Eber
Tilo Eber

Diese Ruhe hast du offensichtlich in die kommenden Heats und Eliminations mitgenommen. Du bist auf Bonaire und dann auf Aruba jeweils unter die Top 10 in der Double Elimination gefahren.
Ja, das hat mich auch sehr gefreut, dass meine Ergebnisse so konstant waren. Man tankt natürlich Selbstvertrauen, wenn man vorne mitfährt. Und das hat mir dann geholfen. Jetzt will ich mal hoffen, dass ich nicht das Sebastian Deisler Syndrom bekomme und mir selbst zu viel Druck mache (lacht).

Wenn ich richtig in den Ergebnislisten geschaut habe, bist du jetzt der beste JP/NeilPryde Fahrer auf der Tour. Hat das Telefon schon geklingelt?
Das ist tatsächlich so. Ich habe ja in den vergangenen Wochen jeden JP/NeilPryde Fahrer im Heat geschlagen. Über NeilPryde kamen Glückwünsche und die Ansage, dass sich Martin Brandner (Der Brandmanager von JP, Anm. d. Red.) auf Fuerteventura mit mir treffen will.

Jetzt winken die großen Sponsorenverträge?
Na ja, die wollen mal wissen wie mein Planungen sind. Ob ich mich auf die Tour konzentrieren will, oder ob mein Studium im Vordergrund stehen wird. Mir wurde aber angedeutet, dass ich bessere Unterstützung bekommen kann, wenn ich die Tour mit fahre.


Tilo Eber

Wo wir beim Thema sind. Warum sitzt du überhaupt hier? Morgen beginnt der Freestyle-Worldcup auf Lanzarote.
Irgendwann muss man ja mal studieren. Ich hatte eh schon argen Stress mit meinen Dozenten, als ich die letzten 2 Wochen ausgehandelt habe. Das wollte ich nicht überreizen. Ich will mir in Ruhe Gedanken machen, wie es weiter geht. Es kommen ja auch noch zwei Events, die ich mitfahren kann. Dann bin ich 5 von 6 Events in diesem Jahr gefahren. Das ist für einen wirklich praktizierenden Studenten nicht schlecht (lacht).

Fuerteventura und Sylt. Wie sind denn jetzt deine Ziele für dieses Jahr? Mit welchem Platz im PWA Jahres-Ranking wärst du zufrieden?
Top 16, dann kann ich nächstes Jahr umsonst wohnen (lacht).

Tilo, ich danke dir für das Gespräch. Jetzt fahr mal lieber zu deiner Freundin, sonst gibt’s noch Ärger.

Interview: Ingo Meyer
Fotos: PWA/John Carter

Tilo wir von JP, NeilPryde, Calm Wear und Winheller Finnen unterstützt.










PEOPLE


Lina Erpenstein im Interview: Deutschlands neue Top-Waveriderin

Lina Erpenstein im Interview

Deutschlands neue Top-Waveriderin

Sie ist weiblich, jung, schlau, kommt aus Deutschland un ...
Vincent Langer im Interview: 'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Vincent Langer im Interview

'Ich hab einfach richtig Bock auf Surfen!'

Im WINDSURFERS-Interview erklärt der 30-Jährige, wieso e ...
Steffi Wahl: Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl

Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl ist ein Aushängeschild für den ...

MORE PEOPLE


Sailloft Hamburg: Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Sailloft Hamburg

Das Hobby (erfolgreich) zum Beruf gemacht

Segel statt Zahnfleisch nähen! Die Sailloft Hamburg Gründer Gerrit Maaß und Olaf Hamelmann erklären uns ...
Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate nicht Surfen. Der dreifache Wave-Weltmeister Philip Köster im ersten WINDSURFERS-Interview seit sein ...
Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Freestyle-Karriere, setzt man alles auf Rot. Bei gerade einmal zwei World Cups pro Jahr erinnert diese manch ...
Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Interview mit WINDSURFERS kein Blatt vor den Mund. ...
Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...
Nico Prien im Interview: Der heimliche Star

Nico Prien im Interview

Der heimliche Star

Im Windschatten von Vincent Langer hat sich Nico Prien dieses Jahr zum zweitbesten Fahrer im DWC gemausert. Wir haben den deutschen Vizemeister über Training auf der Ostsee, He ...
Mathias Genkel: Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel

Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel hat dieses Jahr zwei von drei GFB-Events gewonnen. Trotzdem darf er sich nicht 'Deutscher Meister' nennen. Wir trafen den 'Jahresranglisten-Ersten' zu einem Gespr ...
In den großen Fußstapfen Gollitos: Deivis Paternina im Interview

In den großen Fußstapfen Gollitos

Deivis Paternina im Interview

Optimale Trainingsbedingungen und jede Menge Talente auf dem Wasser – aber keiner schaut zu. Wir sprachen mit einem der besten Nachwuchsfreestyler & ...
Philip Köster: Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Philip Köster

Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Der 22-Jährige verletzte sich vor einem Monat schwer. Wir sprachen mit Philip Köster über seinen Unfall und ein mögliches Comeback. ...
Dieter van der Eyken: Der amtierende Weltmeister im Interview

Dieter van der Eyken

Der amtierende Weltmeister im Interview

Vom Jäger zum Gejagten: Als Underdog schaffte er vergangenes Jahr mit dem Titel eine kleine Sensation. Was sich seitdem änderte, verrät der Belgier ...
Der neue Freestyle-Gott: Amado Vrieswijk im Interview

Der neue Freestyle-Gott

Amado Vrieswijk im Interview

Der 20-jährige Bonaire-Boy Amado Vrieswijk ist dieses Jahr das Nonplusultra im Freestyle und steht kurz vor seinem ersten Titel. Im Interview mit Windsurfers spricht ...
Julian Wiemar: Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Julian Wiemar

Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Jetzt wird es ernst! Nach dem Abi fiel der Startschuss für ein Jahr Windsurfen und Reisen als Einstieg in das Leben eines Pros. Julian berichtet von seinem ersten PWA World Cu ...