WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Gunnar Asmussen ist German Speedking 2016

Rekordteilnehmerzahlen, Rekordgeschwindigkeiten: Gunnar Assmussen triumphiert mit 92km/h.

Beim German Speedking schnallen sich die schnellsten Windsurfer Deutschlands ihre GPS Geräte um und drücken das Gaspedal am Homespot, im Urlaub oder an den Speedspots der Nordsee oder Südfrankreichs gnadenlos bis zum Boden durch. Das Motto: Rekordjagd. Eine Session ist nur dann erfolgreich, wenn es den Teilnehmern gelingt, fünfmal über zehn Sekunden eine möglichst hohe Geschwindigkeit zu halten. Das hört sich einfacher an, als es ist. Die hohen Geschwindigkeiten werden auf tiefen Raumwindkursen erreicht und der Rückweg zum nächsten Run kann mit den kleinen Boards auch schon mal sehr beschwerlich sein. Außerdem gilt es immer wieder die beste Böe zu erwischen, wenn man gerade in Startposition ist. Dabei ist Zeitfenster für fünf Runs häufig auch ziemlich eng, was viele gute Zeiten letztendlich zunichte macht - aber es soll schließlich der Beste oben stehen, der seine Leistung immer wieder abrufen kann und nicht der Glücklichste, der die eine Mörder-Böe der Saison erwischt.

Gunnar Asmussen ist German Speedking 2016
Gunnar Asmussen ist German Speedking 2016

Das Jahr 2016 ist das beeindruckendste in der mittlerweile achtjährigen Geschichte des German Speedkings. 109 Teilnehmer haben Ihre Sessions hochgeladen um zu sehen, wo sie im Vergleich zu ihren Surfkumpels stehen, im Vergleich in den Bundesländern und Binnenwertungen, im Vergleich zu den „Rookies“ oder auch im Vergleich zur nationalen Spitze. Gleich 17 Teilnehmer schafften es über den 40kn-Schnitt. Der German Speedking 2016 ist der Flensburger Profi-Windsurfer Gunnar Asmussen, der bei seinen Runs in La Franqui eine Topgeschwindigkeit von 49,65 kn (92 km/h) erzielt hat. Das ist schon verdammt nah an der 50kn-Schallmauer! La Franqui liegt im vom Tramontana verwöhnten Süden Frankreichs, ein Spot, an dem der Wind regelmäßig mit 50 Knoten platt ablandig auf das offene Mittelmeer herausweht. Perfekte Voraussetzungen für Rekordzeiten! Gunnar Asmussen ist mit seiner Zeit in der Endabrechnung auf der (inoffiziellen) Weltrangliste von gps-speedsurfing.com auf Platz 3 gelandet. Er hat sich die Krone vor Roberto Hofmann und Thorsten Luig gesichert, die alle ihre Sessions in La Franqui absolviert haben.


Gunnar Asmussen ist German Speedking 2016

Auf Platz 4 kommt der Vorjahressieger und Deutschlands Vorzeige-Speeder Manfred Merle, der schon früh im Jahr Ende Februar einen super Speed-Tag am Grevelingenmeer erwischt hat. Bei Böen mit bis zu 50kn knallte er im Winkel von 135° Raumwind ganz dicht am Steinwall entlang. Die Belohnung: Topspeeds von bis zu 46,7kn. Mit von der Partie Carsten Hanke, der sich unter anderem mit dieser Session auf Platz 8 wieder in den Top-Ten platzieren konnte. Auf Platz 5 und 6 folgen Andy Laufer und Christian Bornemann, die ihre schnellsten Sessions ebenfalls in La Franqui absolviert haben. Laufer hat fernab seiner bayrischen Heimatseen erstmals den Speed auf Speedboards in glattem Wasser erleben können und platziert sich auf Anhieb vor dem deutschen Rekordhalter Bornemann. Im Sommer haben sich auch ein paar Gelegenheiten entwickelt an der deutschen Nordseeküste auf Rekordjagd zu gehen. Platz 7 für Ralf Ewers mit 45,23 kn im Topspeed im Hauptpriel in Büsum. Es folgt auf Rang 9 Wolfgang Lewang (La Franqui) und auf Platz 10 noch Fabian Blanke, der seine beiden schnellsten Sessions auf dem Kabbelwasser des Ijsselmeers absolviert hat.











SPECIALS


Tropen-Traum Tahiti: Fotospecial

Tropen-Traum Tahiti

Fotospecial

Sensationelle Bilder von den Hardcore-Riffwellen des Pazifiks. Ein Tahiti-Local gibt WIN ...
kurz & kräftig: 47 Knoten - Was war da denn los?

kurz & kräftig

47 Knoten - Was war da denn los?

Über die Nacht von Freitag auf Samstag änderte sich die Vorhersage s ...
Wie findet man den Mega-Sturm?: Storm Chase Chef-Meteorologe im Interview

Wie findet man den Mega-Sturm?

Storm Chase Chef-Meteorologe im Interview

Der wohl spektakulärste Windsurf-Event der W ...

MORE SPECIALS


Kein Sturm: Red Bull Storm Chase verschoben

Kein Sturm

Red Bull Storm Chase verschoben

Kein Sturm, keine Wellen und somit keine Action. Aber auch kein Grund zur Panik! Der Red Bull Storm Chase kehrt kommenden Herbst zurück. ...
Na sicher!: Diese Versicherungsmöglichkeiten haben Windsurfer

Na sicher!

Diese Versicherungsmöglichkeiten haben Windsurfer

Diebstahl, Materialbruch, Verletzungen – die Liste an Risiken ist lang. Doch wie bereitet man sich auf mögliche Horrorszenarien vor? ...
[5x10sec] x 2: Gunnar Asmussen ist German Speedking 2016

[5x10sec] x 2

Gunnar Asmussen ist German Speedking 2016

Rekordteilnehmerzahlen, Rekordgeschwindigkeiten: Gunnar Assmussen triumphiert mit 92km/h. ...
Die Aussie-Show: Traumbilder aus Australien

Die Aussie-Show

Traumbilder aus Australien

Die Local-Heroes Jaeger Stone und Steve Allen dominieren den Lancelin Ocean Classic 2017. Lina Erpenstein landet auf dem Podium, Gunnar Asmussen hat Pech. ...
Die Zukunft des Sports?: R(e)volution Foil-Windsurfen

Die Zukunft des Sports?

R(e)volution Foil-Windsurfen

Entwicklung, Kosten, Unterschiede und Technik-Tipps – wir stellen die neue Trend-Disziplin vor. ...
Cold Hawaii im Winter: Härter wird's nirgends!

Cold Hawaii im Winter

Härter wird's nirgends!

Der Hamburger Klaas Voget präsentiert uns atemberaubende Bilder von einem eiskalten und extrem stürmischen Weihnachtstag. ...
Von Sylt-Wahnsinn und Weihnachtssturm: WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 2

Von Sylt-Wahnsinn und Weihnachtssturm

WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 2

Orkantief Barbara beendet 2016 mit einem Knall – davon hatte die zweite Jahreshälfte übrigens so einige. ...
Ein stürmisches Jahr: WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 1

Ein stürmisches Jahr

WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 1

Die vergangenen 12 Monate hatten es in sich – auch auf dem Wasser. WINDSURFERS blickt zurück. ...
Sharkbanz verspricht Schutz vor Haiangriffen: Hokuspokus oder Wissenschaft?

Sharkbanz verspricht Schutz vor Haiangriffen

Hokuspokus oder Wissenschaft?

Das Risiko von einem Hai angegriffen zu werden ist gering – die Angst davor jedoch ein sensibles Thema. WINDSURFERS probierte Sharkbanz in den Wellen ...
boot Düsseldorf 2017: Erstmalig mit stehender Welle

boot Düsseldorf 2017

Erstmalig mit stehender Welle

Die größte Informations- und Shopping-Messe für Windsurfer wird Anfang 2017 alles Bisherige in den Schatten stellen – so ist kommendes Jahr Wave-Action ...
Schöne Bescherung in DK: Advent, Advent, die Nordsee brennt

Schöne Bescherung in DK

Advent, Advent, die Nordsee brennt

Sahne-Bedingungen in Hanstholm. Leon Jamaer und Max Droege erleben ein außergewöhnliches Adventswochenende. ...
Absurde Tierschutzmaßnahme: Windsurfen verboten, Segeln erlaubt

Absurde Tierschutzmaßnahme

Windsurfen verboten, Segeln erlaubt

An dem letzten citynahen und somit bedeutendsten Hamburger Surfspot ist jegliche Form des Brettsports ab sofort untersagt. Norddeutsche Wassersportvereine u ...
Die Siegerfotos und Gewinner: Windsurfers Fotowettbewerb powered by Panasonic

Die Siegerfotos und Gewinner

Windsurfers Fotowettbewerb powered by Panasonic

Die Gewinner unseres Panasonic-Fotowettbewerbs zum PWA Mercedes-Benz World Cup auf Sylt stehen fest. Hier seht ihr die besten Bilder und erfahrt, ob ...
RBSC 2017: 1 Sturm, eine Mission und 8 Fahrer!

RBSC 2017

1 Sturm, eine Mission und 8 Fahrer!

Das Beste: Jeder sturmerprobte Windsurfer kann sich für die Teilnahme bewerben. ...