WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Oldschool oder Up-to-date? - Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand - Teil 2


WINDSURFERS traf den Kopf des organisierten Windsurfens in Deutschland. Bernd Himmer verwaltet im Deutschen Segler Verband den Bereich der "Speziellen Segeldisziplinen" und ist demnach für die Mitglieder der Verbände DWSV und GWA zuständig.

Hallo Bernd, danke dass du uns ein paar Fragen beantworten willst. Wie viele Windsurfclubs gibt es denn derzeit in Deutschland?
Deutschlandweit existieren heute noch etwa 200 Clubs und untergeordnete Surf-Abteilungen. Davon sind etwa 100 Vereine und Abteilungen dem DSV angeschlossen.

Gab es denn früher mehr Clubs und Mitglieder als heute?
Ja, definitiv. In der Boomphase des Windsurfens hatten wir in Deutschland bis zu 400 Windsurfclubs. Heutzutage gibt es jedoch viel mehr Freizeitmöglichkeiten, als früher, wodurch das Interesse der Menschen breiter gestreut wird. Da bleibt für Windsurfen nur ein kleiner Teil vom großen Funsport-Kuchen übrig. Außerdem binden sich die Leute ungern langfristig an einen Verein.


Oldschool oder Up-to-date? - Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand
Oldschool oder Up-to-date? - Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

Warum gibt es im Binnenland mehr Clubs, als an Nord- und Ostsee?
An der Küste gibt es viele gute Spots und Strände, die zum Windsurfen geeignet sind. Im Binnenland hingegen sind die Wasserflächen und deren Nutzungsmöglichkeiten um einiges begrenzter. So ist im Landesinneren der Bezug zum lokalen Verein deutlich näher, wodurch eher eine Mitgliedschaft abgeschlossen wird, als wenn man ohnehin eine Vielzahl an Spotmöglichkeiten hat. Außerdem ist das Angebot der ortsansässigen Vereine sehr attraktiv.

Was bieten Windsurfclubs denn den Mitgliedern? Es ist doch selten richtig guter Wind im Binnenland.
Naja, es kommt immer auf das Revier, die Wetterlage und natürlich den eigenen Anspruch an. Zunächst einmal gibt es oft eine hervorragende Infrastruktur direkt am jeweiligen Gewässer. In Clubhäusern besteht meistens die Möglichkeit Material einzulagern, Umkleide- und Duschmöglichkeiten sowie Bereiche für gesellige Stunden zu nutzen. Oft dürfen Mitglieder das Vereinsmaterial kostenlos benutzen, auch Schulung in allen Könnensstufen ist meisten kostenlos oder wirklich sehr kostengünstig. Zusätzlich bieten viele Vereine gesellige Veranstaltungen, Surffahrten bzw. Mitfahrgelegenheiten zu anderen Revieren an. Der Nachwuchs hat immer einen besonderen Stellenwert und wird vom Anfänger bis hin zu Regattasportlern ausgebildet und gefördert. Die Mitgliedsbeiträge belaufen sich ca. auf 5-10€ pro Monat für Erwachsene und 3-5€ für Jugendliche. In den meisten Fällen kann man dann auch noch auf dem Clubgelände umsonst parken, wodurch sich eine Mitgliedschaft schon alleine wegen der sonstigen Parkkosten lohnen kann.


Oldschool oder Up-to-date? - Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

Das klingt ja schon recht verlockend! Wo siehst du denn die Vereine in der Zukunft?
Vereine, die aktive Vereinsarbeit betreiben, werden sicherlich noch lange existieren. Wenn das Ausbildungsangebot auf mehreren Ebenen stimmt, kommen auch neue Mitglieder dazu. Ein gutes Beispiel ist der Surf Club Kiel, der trotz Lage am Meer sehr viele Mitglieder hat und im Sommer stetig ausbildet. Hier kannst du wirklich alles lernen. Und für den Racing-Nachwuchs bietet die Marke BIC mit dem T293-Board ein preislich erschwingliches Board mit dem sich die Kinder und Jugendlichen in einer eigenen Race-Klasse für Regattasport aller Art entwickeln können.

Stichwort Regatta. Muss man für die Teilnahme an einer Regatta in einem Club Mitglied sein?
Ja, das ist notwendig. Die DWSV und GWA haben sich die Regatten der unterschiedlichen Klassen aufgeteilt, werden sich aber in Zukunft noch enger vernetzen, um die Teilnahme für Interessierte noch einfacher zu machen. Wichtig ist auch eine Regatta-Haftpflichtversicherung, die über manche Vereine günstig zu erwerben ist.

Wie finde ich denn einen Verein in meiner Nähe?
Über die Emailadresse surfen@dsv.org kann man sich sehr gerne Informationen und Kontakte schicken lassen.

Eine letzte Frage zum Schluss: Würdest du jedem Windsurfer die Mitgliedschaft in einem Verein empfehlen?
Tendenziell würde ich jedem Windsurfer, der einen Verein in der Nähe hat und aktiv Windsurfen geht, eine Mitgliedschaft empfehlen. Wenn man nur einmal pro Jahr auf Fuerte das Board wässert, lohnt es sich wahrscheinlich nicht. Für mich persönlich gehört das jedoch zum Windsurfen dazu.

Vielen Dank für das Interview!

Windsurfen ist eine Leidenschaft, die man gerne mit Freunden teilt! Aber wie? Im Netz, auf den diversen Social Media Seiten? Oder auch im 'Real Life'? Dann ist ein Verein durchaus eine Möglichkeit Freunde zu treffen oder kennen zu lernen. Wie ist eure Meinung? An dieser Stelle nutzen wir gerne die Möglichkeiten der Social Media und freuen uns auf eure Facebook-Kommentare.

Text und Interview: Fabian Grundmann
Bilder: Philipp Oesterle, Luisa Determeyer, WSC Hamburg, Jutta Schröter, WSC Dümmer, Dieter Kuhlmann, Frank Siems



Alle Bilder (15):
Trips der West Vereine gehen regelmäßig nach Holland
Im TV Bruckhausen aufgewachsen, heute im DWC unterwegs. Jonas Kuhlmann.
Heizen mit Vereinskollegen auf dem Dümmer See
Feierabendsurf auf dem Oortkatensee
Leichtwind-Style
Engagement für den Sport beim JWS-Paderborn
Pause am Oortkatenufer des WSC-Hamburg
Nachwuchs beim RSC-Chiemsee
Nachwuchsförderung und Öffentlichkeitsarbeit vom JWS-Paderborn
Regattacrew des RSC-Chiemsee
Regatta Ausbildung bei der SG Hîrstel
Neuer Club, neues Haus - JWS-Paderborn
Regattanachwuchs stammt oft aus der Jugendarbeit der Vereine
Stark im Team: Surf-Jugend Paderborn
Spaß auch bei wenig Wind






SPECIALS


Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia

Speedrausch in der Wüste

Gunnar Asmussen in Namibia

Wüste soweit das Auge reicht, aber 50 Knoten Wind und 500m ...
boot Düsseldorf 2018: Erstmals mit Tow-In Windsurf Show

boot Düsseldorf 2018

Erstmals mit Tow-In Windsurf Show

Neue Halle, neue Marken, neues Highlight: Nach der stehende ...
Die 15 besten Videos 2017: WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 3

Die 15 besten Videos 2017

WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 3

Ob furchteinflößende Monsterwellen, krasses ...

MORE SPECIALS


Sylt-Wahnsinn & Rucksack-Rigg: WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 2

Sylt-Wahnsinn & Rucksack-Rigg

WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 2

Der Sylt-Wahnsinn geht weiter, ein IWT-Event macht alle PWA-Fahrer neidisch und Cold Hawaii steht vor Herausforderungen. ...
Mega-Comeback & Foil-Hype: WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 1

Mega-Comeback & Foil-Hype

WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 1

Wieder ist ein Jahr vorüber! WINDSURFERS fasst für euch die besten Momente von 2017 zusammen. ...
Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!: Winterzeit ist Sturmzeit

Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!

Winterzeit ist Sturmzeit

Die kalte Jahreszeit fängt an und manche Surfer stört es nicht im Geringsten. WINDSURFERS zeigt Fakten rund um das Wintersurfen auf und beleuchtet Regeln und Ideen zum gesunden Umgang mit den ...
Weltrekordjagd in Namibia: Gunnar Asmussen im Interview

Weltrekordjagd in Namibia

Gunnar Asmussen im Interview

Gunnar Asmussen, der DWC Sieger im Slalom, ist gerade bei der Lüderitz Speed Challenge auf Weltrekordjagd. Wir haben ihn nach seinen ersten Runs interviewt. ...
Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt: Die Gewinner stehen fest

Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt

Die Gewinner stehen fest

Die Gewinnerbilder unseres Olympus Fotowettbewerbes zum Mercedes-Benz Windsurf World Cup. Die Ergebnisse entsprechen dem Geschehen auf dem Wasser ...
Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland: Getting ready

Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland

Getting ready

Gelungene Generalprobe für den Red Bull Storm Chase. Thomas Traversa und bsp media üben in Irland den Ausnahmezustand. ...
Exkursion: Alpines Tandem-Surfen: Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Exkursion: Alpines Tandem-Surfen

Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Der Engadin-Surfmarathon ist seit Jahren weltweit bekannt. Vor allem Formula und Slalom-Racer erfreuen sich auf dem Silvaplaner See bei St. Moritz an der Traditionsveranstaltung. Dass jedoch am ...
Wahnsinn am Brandenburger Strand: Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Wahnsinn am Brandenburger Strand

Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Das gäbe es noch nie. 9 Tage Ausnahmezustand beim Mercedes-Benz World Cup auf Sylt! Wir zeigen euch die spektakulärsten Bilder ...
Nicht ohne Gummi: Welcher Neoprenanzug ist der richtige für mich?

Nicht ohne Gummi

Welcher Neoprenanzug ist der richtige für mich?

Die Preisspannen bei Neopren sind extrem. Doch was steckt eigentlich drin im Neoprenanzug, was legitimiert den Preis, und was braucht der Windsurfer wirkli ...
Save Middles: Cold Hawaii in Gefahr?

Save Middles

Cold Hawaii in Gefahr?

Wind- und Kitesurfer stellen sich gegen die geplanten, gigantischen Windkraft-Anlagen direkt am Surfspot "Middles" in Hanstholm. ...
48 Kinder, 11 Coaches, 1080 Brötchen und Spaß ohne Ende: Windsurf Kids Camp mit Vincent Langer

48 Kinder, 11 Coaches, 1080 Brötchen und Spaß ohne Ende

Windsurf Kids Camp mit Vincent Langer

Das Kids Camp Grönwohld von Vincent Langer war auch 2017 wieder ein voller Erfolg. Sechs Tage hieß es fü ...
91 Teilnehmer beim bayrischen Speedkini 2018: Speedwahn in Bayern

91 Teilnehmer beim bayrischen Speedkini 2018

Speedwahn in Bayern

Im Juni konnte der GPS-Speedsurf-Contest extrem viele neue Teilnehmer verzeichnen. ...
Oldschool oder Up-to-date?: Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

Oldschool oder Up-to-date?

Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

In den 90er-Jahren hatten Surf-Clubs Hochkonjunktur, heutzutage sind die wenigsten Windsurfer noch Mitglied in einem Verein. Die Vorteile, die sich für Mi ...
JGA 2.0: Ein Junggesellenabschied auf dem Wasser? Warum nicht!

JGA 2.0

Ein Junggesellenabschied auf dem Wasser? Warum nicht!

Max Droeges Junggesellenabschied fand auf dem Wasser statt. Die besten Bilder und die ganze Wahrheit seht, bzw. erfahrt ihr in unserem exklusiven Special. ...