WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Wie findet man den Mega-Sturm Storm Chase Chef-Meteorologe im Interview - Teil 3


Wie genau sind Vorhersagen? Und wie kommt es, dass auf drei verschiedenen Websites oft drei verschiedene Vorhersagen zu finden sind?
Jedes der oben erwähnten Vorhersagemodelle versucht möglichst viele der physikalischen Abläufe in der Atmosphäre genau zu berechnen. Will man es exakt machen, müssten allerdings viele nichtlineare Gleichungen gelöst werden. Das erfordert sehr, sehr viel Rechenzeit, mehr als wir gewillt sind, auf das Ergebnis zu warten. Daher bedient man sich öfters Vereinfachungen in der Berechnung. Dadurch sind die Modelle schneller, aber auch ungenauer. Jedes Modell verwendet dabei unterschiedliche Algorithmen und Parametrisierungen zur Vereinfachung. Dadurch kommen bei jedem Vorhersagemodell unterschiedliche Ergebnisse heraus. So gibt es bei drei verschiedenen automatisierten Vorhersagen drei verschiedene Ergebnisse.

Manche Vorhersagen prophezeien einen guten Sturm in zehn Tagen. Wie weit im Voraus kann man überhaupt eine akkurate Prognose abgeben?
Bevor ich diese Frage beantworten kann, müssen wir erstmal akkurat definieren (lacht). Mit akkurat ist ja eigentlich „sehr genau“ gemeint, also eine 100-prozentige Trefferquote. Hier sage ich immer, diese Genauigkeit gibt es nicht und wird es auch nie geben. Wenn man gewisse Toleranzen zulässt – die bei jedem anders aussehen – dann lassen sich gute, verwertbar zuverlässige Vorhersagen je nach Wetterlage, Vorhersagegebiet und Wetterparameter auf drei bis fünf Tage sehr wohl erzielen.


Wie findet man den Mega-Sturm Storm Chase Chef-Meteorologe im Interview
Wie findet man den Mega-Sturm Storm Chase Chef-Meteorologe im Interview

Gibt es windsurfspezifische Besonderheiten beim Forecasting?
Es kommt darauf an, die komplizierten Bedingungen an einer Grenzfläche genau zu bestimmen. Diese Grenzfläche heißt Strand und ist der Übergang von Wasser zu Land, bei dem das Land mit seinen enormen Reibungseffekten gerade bezüglich Wind und Welle zu starken Veränderungen führt.

Was bedeuten die unterschiedlichen Forecast Modelle, zum Beispiel GFS, NWW3 oder NAM, und welches ist für Windsurfer das beste?
Das sind jeweils unterschiedliche Vorhersagemodelle. Bezeichnenderweise alles amerikanische Modelle – wohl weil diese Daten von den Amerikanern kostenlos ins Netz gestellt werden. Bei den drei Genannten muss man wie folgt unterscheiden: GFS und NAM sind Atmosphärenmodelle, NWW3 ist ein Ozeanmodell. Dabei ist GFS das globale Modell, denn es wird zum Antrieb der anderen beiden Modelle verwendet. Allerdings ist GFS nicht das Beste. Verdient hätte es vielleicht die Schulnoten 2 bis 3, denn es gibt immer wieder massive Ausreißer wie vor ein paar Jahren der Superhurrikan „Sandy“, den das GFS in eine ganz andere Richtung gerechnet hat, als er tatsächlich zog. Durch diese Ausreißer drückt GFS als Antrieb leider die Qualität von NAM und auch vom grundsätzlich guten NWW3. Deutlich bessere Modelle sind die englischen UKMO und ECMWF. Bei allen Modellen bleibt schließlich noch die Frage, wie gut sie zeitlich und räumlich auflösen und wie der Zugriff auf die Ergebnisse der Modelle ist. Wenn es nur die Briefmarkenkarten oder etliche Meteogramme im Netz sind, dann ist der Erkenntnisgewinn als Nutzer nur mäßig.


Wie findet man den Mega-Sturm Storm Chase Chef-Meteorologe im Interview

Natürlich darf er nicht fehlen – der Wink zu Trump. Was entgegnest du seinem Statement, der Klimawandel sei erfundene Panikmache?
Donald Trump hat sich in der allergrößten Mehrheit seiner Aussagen nachweislich als Lügner hervorgetan. So auch bei dieser Behauptung. Sie deckt sich mit der Aussage von sogenannten „Thinktanks“, Denkfabriken, die von den Republikanern und Großunternehmen wie Shell finanziert werden und die Aufgabe haben, solche Aussagen und damit Unsicherheiten zu streuen. Diese Denkfabriken in den USA erhalten jährlich 900 Millionen Dollar für diese Arbeit. Sie ignorieren dabei komplett, dass über 98 Prozent aller in dieser Thematik forschenden, hochrangigen Wissenschaftler sagen, dass es ein Global Warming gibt (Anm. der Red.: Ein lesenswerter Artikel hierzu von Anita Blasberg und Kerstin Kohlenberg: "Gekaufte Wahrheit", Reportagen 15, online unter http://reportagen.com/content/gekaufte-wahrheit-0).

Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf die globalen Windsysteme? Welche Regionen müssen wir Windsurfer künftig auf dem Plan haben?
Der Klimawandel wirkt sich auf alles aus, was auf diesem Planeten Erde passiert, nicht nur atmosphärisch und ozeanographisch, sondern auch auf sämtliche sozio-ökonomischen Bereiche. Es lässt sich jedoch nicht sagen, welche Auswirkungen der Klimawandel auf die großräumigen Windsysteme haben wird. Die Berechnungen der Klimamodelle sehen diese Änderungen „nur“ im tiefen einstelligen Prozentbereich, aber diese Zahlen haben so gut wie keine Aussagen, da es sich um Mittelwerte über zeitlich große Bereiche wie zum Beispiel von Juni, Juli und August zusammen und um räumlich große Gebiete handelt. Was wohl als ziemlich sicher angenommen werden kann, ist, dass das Wetter in Zukunft ähnlich der vergangenen Jahre extremer wird. Es schlägt also in beide Richtungen aus. Wo und wann genau das passieren wird, ist nicht zu sagen, aber wir können wohl davon ausgehen, dass es häufiger sehr intensive kleinräumige Wetterentwicklungen geben wird.

Text: Julia Lauber
Fotos: Red Bull Contentpool, Privat




Alle Bilder (15):






SPECIALS


Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!: Winterzeit ist Sturmzeit

Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!

Winterzeit ist Sturmzeit

Die kalte Jahreszeit fängt an und manche Surfer stört es nicht im Geringsten. WINDSURF ...
Weltrekordjagd in Namibia: Gunnar Asmussen im Interview

Weltrekordjagd in Namibia

Gunnar Asmussen im Interview

Gunnar Asmussen, der DWC Sieger im Slalom, ist gerade bei der Lüderitz Speed Challenge auf ...
Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt: Die Gewinner stehen fest

Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt

Die Gewinner stehen fest

Die Gewinnerbilder unseres Olympus Fotowe ...

MORE SPECIALS


Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland: Getting ready

Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland

Getting ready

Gelungene Generalprobe für den Red Bull Storm Chase. Thomas Traversa und bsp media üben in Irland den Ausnahmezustand. ...
Exkursion: Alpines Tandem-Surfen: Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Exkursion: Alpines Tandem-Surfen

Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Der Engadin-Surfmarathon ist seit Jahren weltweit bekannt. Vor allem Formula und Slalom-Racer erfreuen sich auf dem Silvaplaner See bei St. Moritz an der Traditionsveranstaltung. Dass jedoch am ...
Wahnsinn am Brandenburger Strand: Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Wahnsinn am Brandenburger Strand

Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Das gäbe es noch nie. 9 Tage Ausnahmezustand beim Mercedes-Benz World Cup auf Sylt! Wir zeigen euch die spektakulärsten Bilder ...
Nicht ohne Gummi: Welcher Neoprenanzug ist der richtige für mich?

Nicht ohne Gummi

Welcher Neoprenanzug ist der richtige für mich?

Die Preisspannen bei Neopren sind extrem. Doch was steckt eigentlich drin im Neoprenanzug, was legitimiert den Preis, und was braucht der Windsurfer wirkli ...
Save Middles: Cold Hawaii in Gefahr?

Save Middles

Cold Hawaii in Gefahr?

Wind- und Kitesurfer stellen sich gegen die geplanten, gigantischen Windkraft-Anlagen direkt am Surfspot "Middles" in Hanstholm. ...
48 Kinder, 11 Coaches, 1080 Brötchen und Spaß ohne Ende: Windsurf Kids Camp mit Vincent Langer

48 Kinder, 11 Coaches, 1080 Brötchen und Spaß ohne Ende

Windsurf Kids Camp mit Vincent Langer

Das Kids Camp Grönwohld von Vincent Langer war auch 2017 wieder ein voller Erfolg. Sechs Tage hieß es fü ...
91 Teilnehmer beim bayrischen Speedkini 2018: Speedwahn in Bayern

91 Teilnehmer beim bayrischen Speedkini 2018

Speedwahn in Bayern

Im Juni konnte der GPS-Speedsurf-Contest extrem viele neue Teilnehmer verzeichnen. ...
Oldschool oder Up-to-date?: Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

Oldschool oder Up-to-date?

Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

In den 90er-Jahren hatten Surf-Clubs Hochkonjunktur, heutzutage sind die wenigsten Windsurfer noch Mitglied in einem Verein. Die Vorteile, die sich für Mi ...
JGA 2.0: Ein Junggesellenabschied auf dem Wasser? Warum nicht!

JGA 2.0

Ein Junggesellenabschied auf dem Wasser? Warum nicht!

Max Droeges Junggesellenabschied fand auf dem Wasser statt. Die besten Bilder und die ganze Wahrheit seht, bzw. erfahrt ihr in unserem exklusiven Special. ...
Alarmstufe Rot: Gedanken zum Klimawandel von Leon Jamaer

Alarmstufe Rot

Gedanken zum Klimawandel von Leon Jamaer

Durch den Trump-Wahnsinn so aktuell, wie nie! Surfprofi Leon Jamaer denkt nicht erst seit heute über den Planeten Erde nach. ...
Danish Dynamite: Hanstholm on Fire - die besten Bilder

Danish Dynamite

Hanstholm on Fire - die besten Bilder

Lange keine guten Wellen gesehen? Dann schaut euch unsere Galerie aus DK Wochenende an. ...
Holzplanken statt Carbon?: Flo Jung spricht über das Ecoboard-Projekt

Holzplanken statt Carbon?

Flo Jung spricht über das Ecoboard-Projekt

Surfen wir in Zukunft auf Holzplanken? Der deutsche Profi-Surfer Flo Jung hat für Starboard das Elektroauto unter den Windsurfboards entwickelt. Im WINDSURFERS-Interview redet er Tacheles ü ...
Weltmeisterin Karin Jaggi: Freeriden auf Mauritius

Weltmeisterin Karin Jaggi

Freeriden auf Mauritius

Die schnellste Windsurferin der Welt berichtet von einem einzigartigen Wettbewerb in paradiesischer Umgebung. ...
Tropen-Traum Tahiti: Fotospecial

Tropen-Traum Tahiti

Fotospecial

Sensationelle Bilder von den Hardcore-Riffwellen des Pazifiks. Ein Tahiti-Local gibt WINDSURFERS Insider-Infos. ...