WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Winterzeit ist Sturmzeit - Teil 3


Bevor man bei kalten Temperaturen aufs Wasser geht, sollte man sich also gut vorbereiten. Generell ist grundsätzlich für Sicherheit und Wärme zu sorgen. Die nachfolgend erläuterten fünf Fragen sind eine gute Richtlinie, um sich auf die Wintersession vorzubereiten.

1. Habe ich wirklich Lust bei diesen Bedingungen surfen zu gehen?
Es sollte die eigene rationale Entscheidung sein, auf das Wasser zu gehen. Wind- und Wettervorhersage genau checken ist sinnvoll.

2. Bedingungen passend, machbar und sinnvoll?
Bei 0°C Lufttemperatur neue Spots auszuprobieren ist nicht ratsam. Auch das neue Wavesegel sollte nicht unbedingt zum ersten Mal im Januar getestet werden. Die Bedingungen müssen deinen Fähigkeiten jederzeit entsprechen!

3. Bin ich körperlich in der Lage?
Eine Erkältung kann die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit stark einschränken. Auch unzureichende allgemeine Fitness kann Gefahren verursachen.

4. Ist mein Material zu 100% in Ordnung?
Aufgescheuerte Tampen, uralter Mastfuß und drei Löcher im Segel? Man sollte jede mögliche Fehler- oder Gefahrenquelle bereits im Vorfeld ausschließen.

5. Welcher Spot ist heute der Richtige für mich?
Auch wenn große Wellen oft am meisten Spaß bringen, sollte man im Winter überlegen, auch mal am stehtiefen Flachwasserspot anzuhalten. Hier kann man an seinem Speed, den Halsen oder auch den Freestyle-Ambitionen arbeiten.


Winterzeit ist Sturmzeit
Winterzeit ist Sturmzeit

"Aus medizinischer Sicht ist das Windsurfen im Winter grundsätzlich möglich", erklärte der Sportmediziner Burkhart Weisser von der Uni Kiel. "Ein guter Anzug ist aber eine Grundvoraussetzung. Der Kälteschmerz in Händen und Füßen ist meiner Meinung nach ungefährlich, wenn auch unangenehm. Auch eine niedrigere Körpertemperatur ist nicht schlimm, solange der Surfer noch zittert, ist es okay.Sollte man sich benommen fühlen, wird es gefährlich!"

Die meisten Profis entfliehen ja dem nordeuropäischen Winter. Teilzeitprofis, wie Steffi Wahl und Max Droege hingegen sind echte Wintersurfer. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht, wie uns Max erklärter: "Winterwindsurfen ist für mich eine Art Hassliebe. Ich liebe die leeren Spots, das besondere Licht und die Atmosphäre im Winter, gleichzeitig hasse ich die Kälte, den Auftauschmerz der Hände und die dicken Schuhe. Ein guter Neo, aus weichem Material mit integrierter Haube ist für mich Pflicht im Winter. So fühlt man sich nicht wie ein Michelin Männchen und hält trotz einstelligen Temperaturen ein paar Stunden durch. Vor der Session versuche ich mich möglichst warm einzupacken, Snowboardhose und dicke Schuhe gehören immer mit ins Gepäck. So steigt man nicht fröstelnd in den Neo und kann ein bisschen Wärme mit ins Wasser nehmen."


Winterzeit ist Sturmzeit

Weltcupperin Steffi Wahl geht gerne im Winter surfen und schwärmt von grandiosen Bedingungen: "Die klare Luft und das tolle Licht gefallen mir besonders gut. Es nur die auf dem Wasser, die richtig Bock haben. Man sollte aber sein Material gut kontrollieren, einen guten Anzug haben und vorher und nachher für viel Wärme sorgen."

Nicht nur die Lufttemperatur hat großen Einfluss auf die Körpertemperatur. Der sogenannte "Windchill", also die gefühlte Temperatur in Abhängigkeit von der Windstärke, ist eigentlich der ausschlaggebende Punkt. Hier ein Beispiel: Bei einer Windgeschwindigkeit von 25 Knoten, das entspricht ca. 46km/h, und einer Lufttemperatur von 5°C liegt der Windchill, also die gefühlte Temperatur, bei ca. -1°C. Was den Windchill zusätzlich beeinflusst, ist Feuchtigkeit. Da die Berechnungen des Windchills von trockenem Wetter ausgehen, fühlt sich die Umgebungstemperatur beim Windsurfen noch kälter an, da man in der Regel nass wird. Regen und Schneefall beeinflussen die Werte ebenfalls.




Alle Bilder (28):
Alles eingefroren
Farbklecks im winterlichen Grau
Gabelbruch sollte vermieden werden
Kälteschmerz in den Händen
Besondere Stimmung im Winter
Kraftvoller Style von Max
Backloop von Max Droege
Dänemark lockt auch im Winter mit guten Bedingungen
Max Droege im Abgang
Manchmal hat man die Wellen für sich alleine
Max Droege zerlegt die Wellen
Sahne Bedingungen auf der Ostsee im Winter
Winterzeit ist Sturmzeit
Bullibesitzer können sich im Winter entspannt drin umziehen
Long Slide
Lächeln trotz Kälte
Max Droege schlitzt dänische Wellen
Schaumwalzen auf Römö
Steffi Wahl
Steffi Wahl in cleanen Wellen
Waschgänge im Winter rauben einem viel Kraft
Sturm und Kälte klar zu erkennen
Vollgas auf Flachwasser statt Waveriding
Sturz ins kalte Wasser
Wenn selbst die Steinmole mit Eis bedeckt ist...
Wenn Spritzwasser zu Eiswürfeln wird






SPECIALS


Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia

Speedrausch in der Wüste

Gunnar Asmussen in Namibia

Wüste soweit das Auge reicht, aber 50 Knoten Wind und 500m ...
boot Düsseldorf 2018: Erstmals mit Tow-In Windsurf Show

boot Düsseldorf 2018

Erstmals mit Tow-In Windsurf Show

Neue Halle, neue Marken, neues Highlight: Nach der stehende ...
Die 15 besten Videos 2017: WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 3

Die 15 besten Videos 2017

WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 3

Ob furchteinflößende Monsterwellen, krasses ...

MORE SPECIALS


Sylt-Wahnsinn & Rucksack-Rigg: WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 2

Sylt-Wahnsinn & Rucksack-Rigg

WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 2

Der Sylt-Wahnsinn geht weiter, ein IWT-Event macht alle PWA-Fahrer neidisch und Cold Hawaii steht vor Herausforderungen. ...
Mega-Comeback & Foil-Hype: WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 1

Mega-Comeback & Foil-Hype

WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 1

Wieder ist ein Jahr vorüber! WINDSURFERS fasst für euch die besten Momente von 2017 zusammen. ...
Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!: Winterzeit ist Sturmzeit

Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!

Winterzeit ist Sturmzeit

Die kalte Jahreszeit fängt an und manche Surfer stört es nicht im Geringsten. WINDSURFERS zeigt Fakten rund um das Wintersurfen auf und beleuchtet Regeln und Ideen zum gesunden Umgang mit den ...
Weltrekordjagd in Namibia: Gunnar Asmussen im Interview

Weltrekordjagd in Namibia

Gunnar Asmussen im Interview

Gunnar Asmussen, der DWC Sieger im Slalom, ist gerade bei der Lüderitz Speed Challenge auf Weltrekordjagd. Wir haben ihn nach seinen ersten Runs interviewt. ...
Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt: Die Gewinner stehen fest

Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt

Die Gewinner stehen fest

Die Gewinnerbilder unseres Olympus Fotowettbewerbes zum Mercedes-Benz Windsurf World Cup. Die Ergebnisse entsprechen dem Geschehen auf dem Wasser ...
Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland: Getting ready

Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland

Getting ready

Gelungene Generalprobe für den Red Bull Storm Chase. Thomas Traversa und bsp media üben in Irland den Ausnahmezustand. ...
Exkursion: Alpines Tandem-Surfen: Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Exkursion: Alpines Tandem-Surfen

Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Der Engadin-Surfmarathon ist seit Jahren weltweit bekannt. Vor allem Formula und Slalom-Racer erfreuen sich auf dem Silvaplaner See bei St. Moritz an der Traditionsveranstaltung. Dass jedoch am ...
Wahnsinn am Brandenburger Strand: Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Wahnsinn am Brandenburger Strand

Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Das gäbe es noch nie. 9 Tage Ausnahmezustand beim Mercedes-Benz World Cup auf Sylt! Wir zeigen euch die spektakulärsten Bilder ...
Nicht ohne Gummi: Welcher Neoprenanzug ist der richtige für mich?

Nicht ohne Gummi

Welcher Neoprenanzug ist der richtige für mich?

Die Preisspannen bei Neopren sind extrem. Doch was steckt eigentlich drin im Neoprenanzug, was legitimiert den Preis, und was braucht der Windsurfer wirkli ...
Save Middles: Cold Hawaii in Gefahr?

Save Middles

Cold Hawaii in Gefahr?

Wind- und Kitesurfer stellen sich gegen die geplanten, gigantischen Windkraft-Anlagen direkt am Surfspot "Middles" in Hanstholm. ...
48 Kinder, 11 Coaches, 1080 Brötchen und Spaß ohne Ende: Windsurf Kids Camp mit Vincent Langer

48 Kinder, 11 Coaches, 1080 Brötchen und Spaß ohne Ende

Windsurf Kids Camp mit Vincent Langer

Das Kids Camp Grönwohld von Vincent Langer war auch 2017 wieder ein voller Erfolg. Sechs Tage hieß es fü ...
91 Teilnehmer beim bayrischen Speedkini 2018: Speedwahn in Bayern

91 Teilnehmer beim bayrischen Speedkini 2018

Speedwahn in Bayern

Im Juni konnte der GPS-Speedsurf-Contest extrem viele neue Teilnehmer verzeichnen. ...
Oldschool oder Up-to-date?: Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

Oldschool oder Up-to-date?

Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

In den 90er-Jahren hatten Surf-Clubs Hochkonjunktur, heutzutage sind die wenigsten Windsurfer noch Mitglied in einem Verein. Die Vorteile, die sich für Mi ...
JGA 2.0: Ein Junggesellenabschied auf dem Wasser? Warum nicht!

JGA 2.0

Ein Junggesellenabschied auf dem Wasser? Warum nicht!

Max Droeges Junggesellenabschied fand auf dem Wasser statt. Die besten Bilder und die ganze Wahrheit seht, bzw. erfahrt ihr in unserem exklusiven Special. ...