WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Winterzeit ist Sturmzeit - Teil 4


Nachdem man sich nun nach dem Surfen wieder aufgewärmt hat und vielleicht sogar schon zu Hause eine warme Dusche genossen hat, ist für den Organismus die Session noch immer zu spüren. Der Stoffwechsel läuft noch einige Zeit nach dem Surfen auf erhöhtem Level. Das wird allgemein als "Nachbrenneffekt" bezeichnet. Bis zur vollkommenen Wiederherstellung der "normalen" Körperfunktionen können Stunden vergehen. Also sorgt für gutes, gesundes und nahrhaftes Essen, das euren Körper bei der Regeneration unterstützt.

Winterzeit ist Sturmzeit
Winterzeit ist Sturmzeit

Die folgenden zehn Regeln hat WINDSURFERS als Leitlinie entworfen. Natürlich sind diese Regeln unverbindlich und können umfangreich erweitert werden. Für die Sicherheit auf dem Wasser ist jeder selbst verantwortlich.

1. Suche dir einen Spot, an dem du die Bedingungen zu 100% beherrschen kannst
Im Winter zum ersten Mal an einem Wellenspot surfen, nur weil die Kumpels auch da sind, ist nicht ratsam.

2. Plane genügend Zeit ein. Durch Hektik macht man Fehler
Gut vorbereitet ist halb gesurft. Für Spot-Check, Material und sich selbst sollte man ausreichend Zeit haben.

3. Gehe nicht alleine auf das Wasser
Achtet aufeinander und auch auf andere. Einmal vorbei surfen und nachfragen, ob jemand Hilfe braucht, dauert nicht lange und kann Leben retten.

4. Wärme dich umfangreich auf
Ein bisschen Joggen, Arme, Beine und Rumpf durchbewegen ist das Minimum. Auf dem Wasser ein paar Schläge surfen, ohne gleich die extremsten Sprünge rauszuhauen.

5. Checke dein Equipment ein weiteres Mal, bevor du raus gehst
Passende Segelgröße gewählt? Mast ganz zusammen gesteckt? Alle Schoten festgemacht? Reißverschluss vom Anzug zu gemacht?


Winterzeit ist Sturmzeit

6. Plane deine Session und die Pausen.
Setze dir eine sinnvolle maximale Surfdauer, um nicht auf dem Wasser müde zu werden. Halte die Pausen kurz, da der Körper schnell auskühlt. Lieber eine Stunde intensiv surfen und danach Feierabend machen, als alle 10 Minuten am Bulli einen Tee zu trinken.

7. Sorge für Komfort auf dem Wasser.
Zwei Anzüge übereinander, Unterzieher, Kopfhaube, Helm, Prallschutzweste und 7mm dicke Surfschuhe sind trotz kalter Temperaturen einfach zu viel. Beim Surfen muss man sich bewegen können, um Manöver zu machen. Falls man sein Material verliert und schwimmen muss, kann zu viel Neopren wertvolle Kräfte rauben. Lieber ausgewählte, dafür gute und warme Kleidung wählen.

8. Gehe keine Risiken ein.
Am Pushloop zu arbeiten oder den Wasserstart zu üben macht im Sommer wahrscheinlich mehr Spaß. Vermeide unnötige Schwimmeinheiten, schöpfe aus deinem Manöverrepertoire und wähle Material, mit dem du auf jeden Fall gut surfen kannst.

9. Bleib aktiv.
Eine Spritztour von Heiligenhafen rüber nach Fehmarn ist im Winter nicht empfehlenswert. Fahre kurze Schläge, das hält den Körper aktiv und die Muskeln warm.

10. Nach dem Surfen sofort aufwärmen.
Raus aus dem Anzug, rein in die Ski-Klamotten. Auch wenn man direkt nach dem Surfen noch nicht friert, sollte man die nassen Neoprensachen schnell ausziehen. Der Körper braucht nun Wärme und Energie. Heißer Tee und vorbereitetes Essen wirken da Wunder. Das Material kann man auch später abbauen.

Mit Vernunft vor Risiko ist das Windsurfen im Winter durchaus machbar. Viel Spaß und Sicherheit auf dem Wasser!

Text: Fabian Grundmann
Bilder: SommerwerckPhotography, J. Schellenberg, F. Grundmann, M. Czornack, R. Droege, M. Wengler

Video Wintersurf-Projekt:




Alle Bilder (28):
Alles eingefroren
Farbklecks im winterlichen Grau
Gabelbruch sollte vermieden werden
Kälteschmerz in den Händen
Besondere Stimmung im Winter
Kraftvoller Style von Max
Backloop von Max Droege
Dänemark lockt auch im Winter mit guten Bedingungen
Max Droege im Abgang
Manchmal hat man die Wellen für sich alleine
Max Droege zerlegt die Wellen
Sahne Bedingungen auf der Ostsee im Winter
Winterzeit ist Sturmzeit
Bullibesitzer können sich im Winter entspannt drin umziehen
Long Slide
Lächeln trotz Kälte
Max Droege schlitzt dänische Wellen
Schaumwalzen auf Römö
Steffi Wahl
Steffi Wahl in cleanen Wellen
Waschgänge im Winter rauben einem viel Kraft
Sturm und Kälte klar zu erkennen
Vollgas auf Flachwasser statt Waveriding
Sturz ins kalte Wasser
Wenn selbst die Steinmole mit Eis bedeckt ist...
Wenn Spritzwasser zu Eiswürfeln wird






SPECIALS


Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia

Speedrausch in der Wüste

Gunnar Asmussen in Namibia

Wüste soweit das Auge reicht, aber 50 Knoten Wind und 500m ...
boot Düsseldorf 2018: Erstmals mit Tow-In Windsurf Show

boot Düsseldorf 2018

Erstmals mit Tow-In Windsurf Show

Neue Halle, neue Marken, neues Highlight: Nach der stehende ...
Die 15 besten Videos 2017: WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 3

Die 15 besten Videos 2017

WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 3

Ob furchteinflößende Monsterwellen, krasses ...

MORE SPECIALS


Sylt-Wahnsinn & Rucksack-Rigg: WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 2

Sylt-Wahnsinn & Rucksack-Rigg

WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 2

Der Sylt-Wahnsinn geht weiter, ein IWT-Event macht alle PWA-Fahrer neidisch und Cold Hawaii steht vor Herausforderungen. ...
Mega-Comeback & Foil-Hype: WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 1

Mega-Comeback & Foil-Hype

WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 1

Wieder ist ein Jahr vorüber! WINDSURFERS fasst für euch die besten Momente von 2017 zusammen. ...
Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!: Winterzeit ist Sturmzeit

Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!

Winterzeit ist Sturmzeit

Die kalte Jahreszeit fängt an und manche Surfer stört es nicht im Geringsten. WINDSURFERS zeigt Fakten rund um das Wintersurfen auf und beleuchtet Regeln und Ideen zum gesunden Umgang mit den ...
Weltrekordjagd in Namibia: Gunnar Asmussen im Interview

Weltrekordjagd in Namibia

Gunnar Asmussen im Interview

Gunnar Asmussen, der DWC Sieger im Slalom, ist gerade bei der Lüderitz Speed Challenge auf Weltrekordjagd. Wir haben ihn nach seinen ersten Runs interviewt. ...
Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt: Die Gewinner stehen fest

Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt

Die Gewinner stehen fest

Die Gewinnerbilder unseres Olympus Fotowettbewerbes zum Mercedes-Benz Windsurf World Cup. Die Ergebnisse entsprechen dem Geschehen auf dem Wasser ...
Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland: Getting ready

Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland

Getting ready

Gelungene Generalprobe für den Red Bull Storm Chase. Thomas Traversa und bsp media üben in Irland den Ausnahmezustand. ...
Exkursion: Alpines Tandem-Surfen: Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Exkursion: Alpines Tandem-Surfen

Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Der Engadin-Surfmarathon ist seit Jahren weltweit bekannt. Vor allem Formula und Slalom-Racer erfreuen sich auf dem Silvaplaner See bei St. Moritz an der Traditionsveranstaltung. Dass jedoch am ...
Wahnsinn am Brandenburger Strand: Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Wahnsinn am Brandenburger Strand

Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Das gäbe es noch nie. 9 Tage Ausnahmezustand beim Mercedes-Benz World Cup auf Sylt! Wir zeigen euch die spektakulärsten Bilder ...
Nicht ohne Gummi: Welcher Neoprenanzug ist der richtige für mich?

Nicht ohne Gummi

Welcher Neoprenanzug ist der richtige für mich?

Die Preisspannen bei Neopren sind extrem. Doch was steckt eigentlich drin im Neoprenanzug, was legitimiert den Preis, und was braucht der Windsurfer wirkli ...
Save Middles: Cold Hawaii in Gefahr?

Save Middles

Cold Hawaii in Gefahr?

Wind- und Kitesurfer stellen sich gegen die geplanten, gigantischen Windkraft-Anlagen direkt am Surfspot "Middles" in Hanstholm. ...
48 Kinder, 11 Coaches, 1080 Brötchen und Spaß ohne Ende: Windsurf Kids Camp mit Vincent Langer

48 Kinder, 11 Coaches, 1080 Brötchen und Spaß ohne Ende

Windsurf Kids Camp mit Vincent Langer

Das Kids Camp Grönwohld von Vincent Langer war auch 2017 wieder ein voller Erfolg. Sechs Tage hieß es fü ...
91 Teilnehmer beim bayrischen Speedkini 2018: Speedwahn in Bayern

91 Teilnehmer beim bayrischen Speedkini 2018

Speedwahn in Bayern

Im Juni konnte der GPS-Speedsurf-Contest extrem viele neue Teilnehmer verzeichnen. ...
Oldschool oder Up-to-date?: Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

Oldschool oder Up-to-date?

Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

In den 90er-Jahren hatten Surf-Clubs Hochkonjunktur, heutzutage sind die wenigsten Windsurfer noch Mitglied in einem Verein. Die Vorteile, die sich für Mi ...
JGA 2.0: Ein Junggesellenabschied auf dem Wasser? Warum nicht!

JGA 2.0

Ein Junggesellenabschied auf dem Wasser? Warum nicht!

Max Droeges Junggesellenabschied fand auf dem Wasser statt. Die besten Bilder und die ganze Wahrheit seht, bzw. erfahrt ihr in unserem exklusiven Special. ...