WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Kurze Tage, lange Nächte - Spätherbst in Dänemark - Teil 2


Es ist erstaunlich, wie schnell sich der Körper an den neuen Tagesrhythmus gewöhnt. Bereits am nächsten Tag schlüpfte ich müde um 20:30 Uhr in den Schlafsack und wachte ausgeruht um 6:30 Uhr auf. Da es noch dunkel war, blieb genug Zeit um erstmal ganz entspannt einen Kaffee zu kochen und die von dem Kocher ausgehende Wärme zu genießen. Nachdem der Kaffee mich nun innerlich etwas aufgetaut hatte, traute ich mich die Schiebetür zu öffnen. Ich rechnete mit einem kalten Windstoß aber es passierte nichts, lediglich mein Atem war durch einen Dunst in der Luft zu erkennen. Es hatte den ersten Frost gegeben und so hieß es vor der Abfahrt zum Spot erstmal Scheibenkratzen, von außen und von innen.

Kurze Tage, lange Nächte - Spätherbst in Dänemark

Die Tage vergingen wie im Flug und es gesellten sich immer mal neue Gesichter hinzu. Die Idee, noch mal woanders hinzufahren, hatten sich längst alle aus dem Kopf geschlagen, denn die Wettervorhersage änderte sich eh im Stundentakt. Wenn man morgens ins Wasser sprang und die Session bis zu den letzten Kraftreserven ausnutze, mit dem Hintergedanken, dass für den darauf folgenden Tag keine guten Bedingungen vorausgesagt waren, wartete bereits jemand am Strand und sagte beiläufig: morgen sieht jetzt auch schon wieder gut aus.


Kurze Tage, lange Nächte - Spätherbst in Dänemark

So hatten wir einige „glassy“ Surftage und eine ca. 2-Stündige, 40knoten Session in Hanstholm, die gefühlt aus dem Nichts kam und genauso schnell wieder verschwand. Manchmal war es aufgrund der kurzen Lichtphase von ca. 8 Stunden am Tag schon fast etwas stressig den richtigen Spot anzusteuern, um noch zwei Sessions haben zu können. Wenn das Licht dann endgültig verschwand, wurde jede kleinste Aktivität, z.B. Lebensmittel einkaufen, möglichst in die Länge gezogen, um die Zeit rumzukriegen, so dass man bloß nicht vor 20 Uhr ins Bett ging. Diese Art die Tage zu verbringen wirkt sehr entschleunigend. Nicht nur, weil man sich bei den einfachsten Dingen sehr viel Zeit lässt, sondern weil Zeit eigentlich relativ ist – man orientiert sich nach einer gewissen Eingewöhnungsphase mehr am Sonnenstand als an der Uhr - ein echt zeitloses Vergnügen, das ich sehr empfehlen kann.

Wo ihr am besten im Bus übernachten könnt erfahrt ihr in dem folgendem Artikel:
Camping-Möglichkeiten in der Region Thy

Fotos: Steffi Wahl, Dominick Roeckl, Frithjof Blaasch (www.bulgenslag.de



Alle Bilder (32):
Selbst bei schlechten Vorhersagen kann man noch Sandbänke finden die funktionieren.
Tim Wendrich: eigentlich ist er der richtige Fotograf...
Dominik splasht.
Frithjof Blaasch mit einem Aerial.
Frithjof Blaasch kurz vor dem Absprung.
Dominik schnappt sich noch eine letzte Welle und Frithjof ist bereits durch für heute.
Dominik lernte auf dem Trip den OH Backloop.
Dominik zieht in die dänische Barrel.
Dominik mit seinem Signature Move: Taka.
Kurz vor der Abendsession nochmal ein Foto geschossen.
Frithjof Blaasch: Tweaked Pushloop
Olman Morales nahm die dänischen Wellen stilsicher auseinander.
Morgenstund...
Dänischer A-Frame
Epischer Sonnenaufgang.
Lines, Lines, Lines,...
Steffi wird hektisch wenn sie einen Peak entdeckt hat.
Lina und der Regenbogen.
Einmal Sandstrahlen bitte
Regenbogen gehörten zum Alltag.
Bei dem Anblick konnte man direkt den Neo anziehen.
Lina Erpenstein, Pushloop
Lina Erpenstein am turnen.
Lina Erpenstein zieht ihre Turns vor Middles
Steffi Wahl: Floater mit dem neuen Brett.
Steffi Wahl holt Schwung für die Frontsideturns.
Steffi splasht und Dominik guckt zu.
Steffi Wahl mit neuem Board unterwegs und radikal wie immer.
Steffi Wahl zeigt stil und eleganz beim wellenreiten.
Steffi Wahl ballert einen Cutback raus.
Steffi Wahl paddelt in die Abendsession






TRAVEL


Wellenparadies Sardinien: Steffi Wahl zu Besuch bei den Sarden

Wellenparadies Sardinien

Steffi Wahl zu Besuch bei den Sarden

Warm, windig, wellig: Sardinien kann mehr als nur perfekte ...
Dolce Vita in der Toskana: Leon Jamaer auf Entdeckungsreise am Mittelmeer

Dolce Vita in der Toskana

Leon Jamaer auf Entdeckungsreise am Mittelmeer

Leon Jamaer lässt sich von seiner Freundin ...
WINDSURFERS in Japan: Von Tokio nach Okinawa

WINDSURFERS in Japan

Von Tokio nach Okinawa

Japan verbinden viele mit Atomkatastrophen, überfüllten Städt ...

MORE TRAVEL


Kurze Tage - lange Nächte: Spätherbst in Dänemark

Kurze Tage - lange Nächte

Spätherbst in Dänemark

Ein Surf-Trip nach Dänemark im Spätherbst hat entschleunigende Wirkung - auch bei 40 Knoten und Riesenwellen. Frithjof Blaasch erklärt uns warum. ...
Windsurfparadies Madagaskar: Leon Jamaer und Thomas Traversa erkunden den afrikanischen Inselstaat

Windsurfparadies Madagaskar

Leon Jamaer und Thomas Traversa erkunden den afrikanischen Inselstaat

Perfekte Wellen und traumhafte Windsurfbedingungen - Leon Jamaer und Thomas Traversa rocken auf Madagaskar. ...
Langeland: Die Südwindalternative der Ostsee?

Langeland

Die Südwindalternative der Ostsee?

Die Sonne stand tief, als wir in Kolding, anstatt weiter geradeaus zu fahren, rechts abbogen Richtung Odense. Die Vorhersage für Kitmöller war nicht ausreichend um ...
Flatwater-City: Spotguide Brisbane

Flatwater-City

Spotguide Brisbane

Für die meisten Reisenden ist Brisbane nur eine Durchfahrstation an der Ostküste Australiens. Wer jedoch länger als nur eine Nacht bleibt und Windsurfmaterial im Gepäck ha ...
Schluss mit Wildcampen!: Camping-Möglichkeiten in der Region Thy

Schluss mit Wildcampen!

Camping-Möglichkeiten in der Region Thy

Schluss mit dem Wildcampen in der Klitmøller Region. Wir zeigen euch günstige Möglichkeiten legal in eurem Bus oder Womo zu übernachten. ...
Curacao statt Sauerland - Part 2: Shania Raphael berichtet von Curacao

Curacao statt Sauerland - Part 2

Shania Raphael berichtet von Curacao

Mit 15 alleine in die Karibik - ein Traum, der für Shania Raphael wahr wurde. Natürlich steht für eine begeisterte Freestylerin dabei ein Trip nach Bonaire auf dem P ...
Windsurfen beim Europameister: Leif Bischoff berichtet aus Lissabon

Windsurfen beim Europameister

Leif Bischoff berichtet aus Lissabon

Urlaubsfeeling zum Discountpreis: Portugal ist nicht nur zum Wellenreiten eine Reise wert! Leif Bischoff und Leon Jamaer lernten die Region um Lissabon auch für seine Windsurf-M&oum ...
Zwischen Al Qaida und Aladdin: Leon Jamaer berichtet aus Marokko

Zwischen Al Qaida und Aladdin

Leon Jamaer berichtet aus Marokko

In Marokko besteht für Staatsangehörige westlicher Staaten ein erhöhtes Sicherheitsrisiko. Leon Jamaer hat sich darüber hinweg gesetzt und rät uns, gleiches zu zu tun. ...
Curacao statt Sauerland: Shania Raphael berichtet von Ihrem Schuljahr in der Karibik

Curacao statt Sauerland

Shania Raphael berichtet von Ihrem Schuljahr in der Karibik

Mit 15 alleine in der Karibik. Shania Raphael berichtet von einer traumhaften Herausforderung. ...
Trippin’ Australia: Max Droege berichtet aus Down Under

Trippin’ Australia

Max Droege berichtet aus Down Under

Windsurfen und Wellenreiten satt! Max Droege und Ronja Steen haben aus Australien tolle Erfahrungen und Fotos mitgebracht. ...
Surfin' USA: Leben, Arbeiten und Windsurfen in den Staaten

Surfin' USA

Leben, Arbeiten und Windsurfen in den Staaten

Surfen in Texas? Ja! Alex Haenel berichtet von einer eineinhalbjährigen Forschungsreise ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. ...
Dänemark im Herbst: Windsurf-Urlaub zum Budget-Tarif

Dänemark im Herbst

Windsurf-Urlaub zum Budget-Tarif

Dänemark ist für Windsurfer immer eine Reise wert. Chris Hafer berichtet von einer guten und günstigen Möglichkeit, aufs Board zu kommen. ...
Traum oder Alptraum?: Rino Radloff berichtet von seinem neuen Leben in Brasilien

Traum oder Alptraum?

Rino Radloff berichtet von seinem neuen Leben in Brasilien

Vor 2 Jahren hat Rino Radloff in Gostoso eine Appartementanlage für Windsurfer eröffnet. Der Weg in ein unbeschwertes Leben am Strand? ...
El Yaque: Das verlorene Paradies

El Yaque

Das verlorene Paradies

Wind ohne Ende und dazu hochsommerliche Temperaturen. Und trotzdem findet kaum einer mehr den Weg nach El Yaque. Tom Brendt berichtet warum das so ist, und weshalb sich eine Reise auf die In ...