WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Down The Line 2018: Jumping sucks! Marc Paré gewinnt den Wave-Contest in Dänemark

Der dänische Surfshop Westwind hatte sich für das letzte Wochenende etwas ganz besonderes ausgedacht: Einen "echten" Wave-Contest, bei dem schlicht und ergreifend nur Wellenritte gezählt werden. Das Motto "Jumping sucks!" stand beim Skippers' Meeting fett auf der Tafel. Trotzdem kann von einem Alt-Herren-Wettbewerb keine Rede sein.

Neben den dänischen Locals und den Quasi-Locals aus Deutschland, waren auch ein paar waschechte Worldcup-Profis dabei. Richtig Glück hatten die Organisatoren mit den Bedingungen. Nachdem es am Tag vorher mit über 50 Knoten geballert hatte, zeigte sich die Nordsee pünktlich zum ersten Heat mit logo-hohen, teilweise barrelnden Wellen bei leicht ablandigem Wind. Der Spot Hamborg nördlich von Hanstholm produzierte feinste Down the line Bedingungen. Die Vorhersage hatte 40 Teilnehmer angelockt, die versuchten etwas von den insgesamt 800€ Preisgeld abzugreifen. Das Level war mit Aerials, Wave360s, Goitern und dicken Turns sehr hoch, sodass im Finale Kenneth Danielsen, Max Droege und Finn Noer gegen die Worldcupper Marc Paré, Klaas Voget und Leon Jamaer antreten mussten. Am Ende lagen Marc Paré und Klaas Voget punktgleich auf dem ersten Platz, sodass der Sieg im Tie-Break wegen eines Goiters an Paré ging.

Down The Line 2018: Jumping sucks! Marc Paré gewinnt den Wave-Contest in Dänemark
Down The Line 2018: Jumping sucks! Marc Paré gewinnt den Wave-Contest in Dänemark

Max Droege: "Wir hatten ein sehr gemischtes Starterfeld aus ambitionierten Hobbysurfern und PWA Profis. Das hat auf jeden Fall für abwechslungsreiche Action gesorgt. Die Bedingungen waren für das Format nahezu perfekt. Zwei bis drei Meter Welle und Side-, Sideoff-Wind für das 4,5er. Ich habe es bis ins Finale zusammen mit Marc Paré, Klaas Voget, Leon Jamaer und Finn Noer geschafft. Leider hatte ich nicht den besten Heat meines Tages und kam verdient auf den 5. Platz. Bei dem doch sehr starken Starterfeld bin ich mit der Platzierung aber mehr als zufrieden. Glückwunsch an Marc Paré für den Sieg!"

Leif Bischoff: "Das war ein supergeiles Event! Es war unkompliziert und hat Spaß gemacht. Einziger Kritikpunkt ist die ausbaufähige Party nach der Siegerehrung, haha."


Down The Line 2018: Jumping sucks! Marc Paré gewinnt den Wave-Contest in Dänemark

Leon Jamaer: "Ich fand die Organisation des Events einfach, stimmig und reibungslos. Das Format war nur mit Wellenritten ohne Sprünge auf jeden Fall interessant. Bei den Bedingungen ist das Konzept voll aufgegangen. Es war extrem spaßig auch mal einen Wettkampf ohne Sprünge zu fahren, sodass man sich voll und ganz auf die Wellen konzentrieren kann – vor allem bei uns an der Nordsee! Die Bedingungen waren für so einen Wettkampf wirklich perfekt. Ordentliche Wellengröße und die perfekte Windstärke. Es kann gerne häufiger solche Wettkämpfe geben."

Down The Line 2018 – Herren:
1. Marc Paré
2. Klaas Voget
3. Leon Jamaer
4. Kenneth Danielsen
5. Max Droege
6. Finn Noer

Down The Line 2018 – Damen:
1. Steffi Wahl
2. Freya Stelling
3. Stine Marie Bøtteren
4. Marie Sandbak
5. Line Wittrup

Fotos: Lars Bjerregaard Jensen, Nikos Photography, Max Droege

Alle Bilder (38):
Klaas Voget
Max Droege
Leon Jamaer
Klaas Voget
Klaas Voget
Max Droege, Leon Jamaer und Marc Paré (v.l.)
Das Motto des Tages
Das
Max Droege
Marc Paré
Marc Paré
Klaas Voget und Leif Bischoff
Marc Paré
Marc Paré
Klaas Voget
Kenneth Danielsen
Julian Salmonn
Leon Jamaer
Julian Salmonn
Leif Bischoff
Marc Paré
Leon Jamaer
Max Droege
Klaas Voget
Kenneth Danielsen


CONTESTS


PWA Youth World Cup Klitmøller 2020: Die besten Bilder

PWA Youth World Cup Klitmøller 2020

Die besten Bilder

Der PWA Youth World Cup hat für tolle Erfolge des Team Germa ...
Racer of the Sea 2.0: Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Racer of the Sea 2.0

Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Auch die zweite Auflage des „Racer oft the Sea“ Even ...
Vanora Engadinwind 2020: IQ Foil European Championships

Vanora Engadinwind 2020

IQ Foil European Championships

Hélene Noesmoen (FRA) und Kiran Badloe (NED) gewinnen Europameist ...

MORE CONTESTS


Vanora Engadinwind 2020: Foil Freestyle-Action auf dem Silvaplanersee

Vanora Engadinwind 2020

Foil Freestyle-Action auf dem Silvaplanersee

Freestyle-Powermoves bei 3-4 Windstärken? - Mit dem Foil ist das möglich. Im Zuge des Vanora Engadinwinds fand auch die Foil-Freestyle Weltmeister ...
Vanora Engadinwind 2020: Feinste Tow-in Action in den Engadiner Alpen

Vanora Engadinwind 2020

Feinste Tow-in Action in den Engadiner Alpen

Ein Move-Feuerwerk auf 1800 Metern Höhe! Die Action beim Tow-in Freestyle wird jedes Jahr atemberaubender - im Engadin tut die alpine Kulisse ihr übriges. ...
Vanora Engadinwind 2020: Kieran Badloe und Lilian De Geus gewinnen iQ Foil Exhibition

Vanora Engadinwind 2020

Kieran Badloe und Lilian De Geus gewinnen iQ Foil Exhibition

Foilen ist olympisch! Das sorgt für neuen Schwung und frischen Wind, was bei der IQ Foil Exhibition am letzten Wochenende auf dem St. M ...
Vanora Engadinwind 2020: Foil Mania auf dem Silvaplanersee

Vanora Engadinwind 2020

Foil Mania auf dem Silvaplanersee

Internationale Regatten sind dieses Jahr rar gesät. Doch jetzt steht ein massiver Contest in der Schweiz an. Beim Vanora Engadinwind by Dakine wird sich alles ums ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Rutkowski und Gibson siegen: Viel Wind, viele Eliminations - ein erfolgreicher PWA-Event geht zu Ende

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Rutkowski und Gibson siegen

Viel Wind, viele Eliminations - ein erfolgreicher PWA-Event geht zu Ende

An 5 von 6 Tagen Wind, zahlreiche Eliminations im Slalom und Foil, sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen - der PWA Zoo Station 1-Star Slalom Ev ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Gibson fährt in ihrer eigenen Liga während Rutkowski seinen Vorsprung ausbaut.

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien

Gibson fährt in ihrer eigenen Liga während Rutkowski seinen Vorsprung ausbaut.

Mehr Action geht fast nicht: 24 Slalom- und Foil-Heats, das heißt drei komplette Eliminations bei den Herren und vier bei den Frauen, wurden gestern beim ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien - Tag 3: Guter Foilwind an Tag 3

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien - Tag 3

Guter Foilwind an Tag 3

Geht der Thermik die Puste aus oder reicht es noch zum Foilen? Das war die alles entscheidende Frage am dritten Tag des PWA-Slalom Events in Kroatien. ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Solide Slalom-Action am goldenen Horn beim ersten PWA-Event des Jahres

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien

Solide Slalom-Action am goldenen Horn beim ersten PWA-Event des Jahres

Es schien unmöglich und angesichts der momentanen globalen Herausforderungen beinahe undenkbar. Im kroatischen Bol findet gerade der er ...
Endlich wieder eine Regatta: Euphorische Stimmung beim Racer Of The Sea Event

Endlich wieder eine Regatta

Euphorische Stimmung beim Racer Of The Sea Event

Oliver Tom Schliemann und Leon Delle treffen mit der „Racer Of The Sea“ Jedermann-Regatta voll ins Schwarze. ...
PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich

PWA Youth World Cup 2020 Almerimar

Deutsche Youngster erfolgreich

Vom 2. bis 5. Januar fand im spanischen Almerimar, dem Homespot von Victor Fernandez der erste Youth PWA-Event des Jahres statt. Der deutsche Nachwuchs konnte ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Unglaubliche Spannung bis zum Schluss: Der Worldcup in Neukaledonien – purer Nervenkitzel! Bis zum letzten Eventtag sah alles danach aus, als sei Mat ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Der Vortag der Entscheidung

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Der Vortag der Entscheidung

„Tough day at the office!“ postet Matteo Iachino am Ende von Tag 5 des Contests. Nicht alles lief heute ideal für den Italiener. Aber ist dem Eventleader der Weltm ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Unglaubliche Slalom-Action! Tag 4 des Bureau Vallée Dream Cups lieferte anspruchsvolle Bedingungen: 20 bis 30 Knoten Wind und Mörderchop. ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Ups and Downs bei den Favoriten

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Ups and Downs bei den Favoriten

Manege frei! Passatwind und strahlender Sonnenschein sorgen für solide Slalombedingungen in Noumea. ...