WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Down The Line 2018: Jumping sucks! Marc Paré gewinnt den Wave-Contest in Dänemark

Der dänische Surfshop Westwind hatte sich für das letzte Wochenende etwas ganz besonderes ausgedacht: Einen "echten" Wave-Contest, bei dem schlicht und ergreifend nur Wellenritte gezählt werden. Das Motto "Jumping sucks!" stand beim Skippers' Meeting fett auf der Tafel. Trotzdem kann von einem Alt-Herren-Wettbewerb keine Rede sein.

Neben den dänischen Locals und den Quasi-Locals aus Deutschland, waren auch ein paar waschechte Worldcup-Profis dabei. Richtig Glück hatten die Organisatoren mit den Bedingungen. Nachdem es am Tag vorher mit über 50 Knoten geballert hatte, zeigte sich die Nordsee pünktlich zum ersten Heat mit logo-hohen, teilweise barrelnden Wellen bei leicht ablandigem Wind. Der Spot Hamborg nördlich von Hanstholm produzierte feinste Down the line Bedingungen. Die Vorhersage hatte 40 Teilnehmer angelockt, die versuchten etwas von den insgesamt 800€ Preisgeld abzugreifen. Das Level war mit Aerials, Wave360s, Goitern und dicken Turns sehr hoch, sodass im Finale Kenneth Danielsen, Max Droege und Finn Noer gegen die Worldcupper Marc Paré, Klaas Voget und Leon Jamaer antreten mussten. Am Ende lagen Marc Paré und Klaas Voget punktgleich auf dem ersten Platz, sodass der Sieg im Tie-Break wegen eines Goiters an Paré ging.

Down The Line 2018: Jumping sucks! Marc Paré gewinnt den Wave-Contest in Dänemark
Down The Line 2018: Jumping sucks! Marc Paré gewinnt den Wave-Contest in Dänemark

Max Droege: "Wir hatten ein sehr gemischtes Starterfeld aus ambitionierten Hobbysurfern und PWA Profis. Das hat auf jeden Fall für abwechslungsreiche Action gesorgt. Die Bedingungen waren für das Format nahezu perfekt. Zwei bis drei Meter Welle und Side-, Sideoff-Wind für das 4,5er. Ich habe es bis ins Finale zusammen mit Marc Paré, Klaas Voget, Leon Jamaer und Finn Noer geschafft. Leider hatte ich nicht den besten Heat meines Tages und kam verdient auf den 5. Platz. Bei dem doch sehr starken Starterfeld bin ich mit der Platzierung aber mehr als zufrieden. Glückwunsch an Marc Paré für den Sieg!"

Leif Bischoff: "Das war ein supergeiles Event! Es war unkompliziert und hat Spaß gemacht. Einziger Kritikpunkt ist die ausbaufähige Party nach der Siegerehrung, haha."


Down The Line 2018: Jumping sucks! Marc Paré gewinnt den Wave-Contest in Dänemark

Leon Jamaer: "Ich fand die Organisation des Events einfach, stimmig und reibungslos. Das Format war nur mit Wellenritten ohne Sprünge auf jeden Fall interessant. Bei den Bedingungen ist das Konzept voll aufgegangen. Es war extrem spaßig auch mal einen Wettkampf ohne Sprünge zu fahren, sodass man sich voll und ganz auf die Wellen konzentrieren kann – vor allem bei uns an der Nordsee! Die Bedingungen waren für so einen Wettkampf wirklich perfekt. Ordentliche Wellengröße und die perfekte Windstärke. Es kann gerne häufiger solche Wettkämpfe geben."

Down The Line 2018 – Herren:
1. Marc Paré
2. Klaas Voget
3. Leon Jamaer
4. Kenneth Danielsen
5. Max Droege
6. Finn Noer

Down The Line 2018 – Damen:
1. Steffi Wahl
2. Freya Stelling
3. Stine Marie Bøtteren
4. Marie Sandbak
5. Line Wittrup

Fotos: Lars Bjerregaard Jensen, Nikos Photography, Max Droege

Alle Bilder (38):
Klaas Voget
Max Droege
Leon Jamaer
Klaas Voget
Klaas Voget
Max Droege, Leon Jamaer und Marc Paré (v.l.)
Das Motto des Tages
Das
Max Droege
Marc Paré
Marc Paré
Klaas Voget und Leif Bischoff
Marc Paré
Marc Paré
Klaas Voget
Kenneth Danielsen
Julian Salmonn
Leon Jamaer
Julian Salmonn
Leif Bischoff
Marc Paré
Leon Jamaer
Max Droege
Klaas Voget
Kenneth Danielsen


CONTESTS


Bureau Vallee Dream Cup 2019: Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Unglaubliche Spannung bis zum Schluss: Der Wo ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Der Vortag der Entscheidung

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Der Vortag der Entscheidung

„Tough day at the office!“ postet Matteo Iachino am Ende von Ta ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Unglaubliche Slalom-Action! Tag 4 des Bureau ...

MORE CONTESTS


Bureau Vallee Dream Cup 2019: Ups and Downs bei den Favoriten

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Ups and Downs bei den Favoriten

Manege frei! Passatwind und strahlender Sonnenschein sorgen für solide Slalombedingungen in Noumea. ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Warten auf Wind

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Warten auf Wind

Es lag an der Windrichtung! Obwohl die Vorhersage für den zweiten Tag des PWA-Slalom Events in Nouméa Wind im unteren Bereich versprach, konnten leider keine Rennen gestartet ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Albeau gewinnt Long-Distance Race in Rekordzeit

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Albeau gewinnt Long-Distance Race in Rekordzeit

Bei leichtem Wind konnten die 12 Damen und 51 Herren in Ruhe das letzte Feintuning am Material vornehmen, bevor dann morgen hoffentlich die ersten R ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Hochspannung im Paradies

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Hochspannung im Paradies

Der letzte PWA Slalom-Event des Jahres findet vom 18. -23.11. im neukaledonischen Nouméa statt. Umgeben von Bergen und Meer, bewegt sich Noumea im Takt seiner einzigartige ...
Gunnar im Speedrausch: Die Rekordjagd in Namibia hat begonnen

Gunnar im Speedrausch

Die Rekordjagd in Namibia hat begonnen

Die Rekordjagd in Lüderitz hat begonnen. Seit Dienstag bewegt sich der Wind in Namibia erstmal in einem Bereich, der absoluten Topspeed und potentielle Rekorde ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Philip Köster und Sarah Quita Offringa feiern WM Sieg

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Philip Köster und Sarah Quita Offringa feiern WM Sieg

Sarah Quita Offring feiert erste Weltmeisterschaft in der Welle, Philip Köster seinen 5. Titel. Leon Jamaer fährt in die To ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Philip Köster und Sarah Quita Offringa auf dem Weg zu Titel?

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Philip Köster und Sarah Quita Offringa auf dem Weg zu Titel?

Leichter Cross-On-Wind und großer West-Swell verhindern weitere Heats. Für Offringa und Köster rückt der ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Ein Tag der Überraschungen im Riesen-Swell

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Ein Tag der Überraschungen im Riesen-Swell

Antoine Martin gewinnt bei bis zu doppelt masthohen Wellen die Single Elimination, Leon Jamaer auf Platz 5. Philip Köster führt weiter ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Sarah Quita auf Titelkurs, Locals überzeugen

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Sarah Quita auf Titelkurs, Locals überzeugen

Sarah Quita triumphiert in der Single, Lina Erpenstein fährt bei ihrer Maui Premiere ins Finale. Klaas Voget fehlen Millimeter zum Einzug ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Wer wird Wave Weltmeister auf Maui?

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Wer wird Wave Weltmeister auf Maui?

Der PWA Aloha Classic auf Maui wird die Entscheidung um die WM Krone bringen. Kann Philip Köster seine Führung in der Weltrangliste verteidigen? ...
Down the Line Contest: Side-Shore Vergnügen 2.0

Down the Line Contest

Side-Shore Vergnügen 2.0

Max Dröge und Steffi Wahl gewinnen den zweiten DTL Contest bei Sahne-Bedingungen. ...
Lüderitz Speed Challenge 2019: Asmussen und Laufer wollen den Rekord!

Lüderitz Speed Challenge 2019

Asmussen und Laufer wollen den Rekord!

Am 21. Oktober beginnt in Lüderitz die große Jagd nach dem Weltrekord. Gunnar Asmussen und Andy Laufer haben sich viel vorgenommen. ...
PWA World Cup Sylt 2019: Die besten Bilder

PWA World Cup Sylt 2019

Die besten Bilder

Die Erwartungen an den Mercedes-Benz Windsurf World Cup auf Sylt waren hochgesteckt. Und sie wurden übertroffen! Mehr Spannung, mehr Drama ist kaum möglich. ...
PWA World Cup Sylt 2019: Goyard holt sich den Titel – Kördel mit starkem Finish am Sonntag

PWA World Cup Sylt 2019

Goyard holt sich den Titel – Kördel mit starkem Finish am Sonntag

Der letzte Tag auf Sylt: Foilen um den Titel und eine ordentliche Siegerehrung - so war das Ende des 36. Windsurf World Cups auf S ...