WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Down the Line Contest: Side-Shore Vergnügen 2.0

Max Dröge und Steffi Wahl gewinnen den zweiten DTL Contest bei Sahne-Bedingungen.

Am vergangenen Wochenende fand die zweite Ausgabe vom Down the Line Contest statt, erneut organisiert von Klaus Suciu Sørensen vom Westwind Surfshop und freiwilligen Helfern. Ort des Geschehens war der Strand von Homburg, ca. einen knappen Kilometer in Lee von Hanstholm. Die Premiere vom letzten Jahr war eigentlich kaum zu toppen: fette Wellen mit viel Druck im Segel. Das Schöne am “Down the line” ist aber, dass es eigentlich egal ist, wieviel Wind weht. Hauptsache es gibt ein paar Wellen, gute Laune, einen leeren Spot und danach Pizza und Bier.

Man musste sich vorher bereits überlegen, ob man an dem festgelegten Wochenende Zeit hat oder nicht und sich anmelden, da die Plätze limitiert sind. Die Vorhersage sollte um diese Jahreszeit kein Problem darstellen und so war es auch dieses Jahr. Entspannte Bedingungen, die auf jeden Fall “Down the Line” - würdig waren.

Down the Line Contest: Side-Shore Vergnügen 2.0
Down the Line Contest: Side-Shore Vergnügen 2.0

Es geht ums Abreiten ohne Springen, also um die beste Wellenauswahl. Die größeren Sets kamen ab und zu durch und mit etwas Glück und dem entsprechenden Timing konnte man auch mal eines erwischen. 40 Teilnehmer und 6 Teilnehmerinnen bescherten den Judges insgesamt fast 6,5 Stunden Surfaction mit Segel. Der mobile Judging-Wagen stand schon bei Ankunft vor Ort und es ging direkt mit den Mädels los. Bei 6 Teilnehmerinnen wurde insgesamt zweimal ein 15-minütiger Heat gefahren und die besten zwei Wellen der jeweiligen Heats addiert. So hatte jede die Chance nochmal aufzuholen und war nicht gleich eliminiert. Wir Mädels hatten echt viel Spass auf dem Wasser und wie immer wäre man gerne noch länger gesurft.

Bei den Jungs gab es eine Dingle Elimination, ähnlich wie bei den Surfevents. So surft jeder Teilnehmer mindestens zwei Heats und wenn es anfänglich etwas schlechter läuft, hat man in Runde 2 nochmal die Chance und kann sich fürs Hauptfeld qualifizieren. Das dauert insgesamt etwas länger, ist aber bei nur einem Tag Zeit eine echt faire Geschichte und macht total Spass.


Down the Line Contest: Side-Shore Vergnügen 2.0

Im Finale gab es einen bunten Mix an Fahrern: Frithjof Blaasch aus Kiel, Martin Ten Hoeve aus den Niederlanden oder eigentlich mittlerweile fast Inventar der dänischen Küste, Jan-Malte Claus aus Kiel, der Junior der auch fast häufiger in Hanstholm als in Kiel ist, die dänischen Top-Surfer Kenneth Danielsen und Mads Bjørnå und Max Droege, ebenfalls aus Kiel. Letzterer fiel schon während der Elimination Runden durch seinen flüssigen, kraftvollen Stil auf und gewann das Ding im Finale. Dahinter fand Martin Ten Hoeve im Finale endlich sein Mojo und wurde Zweiter. Kenneth komplettierte das “Podium”, dahinter Mads Bjørnå, Jan-Malte und Frithjof.

Max: "Der DTL Contest hat auch dieses Jahr wieder sehr viel Spaß gemacht. Die einfache Organisation gepaart mit der Dingle Elemination und vergleichsweise langen Heats ist auch 2019 wieder voll aufgegangen. Die Bedingungen waren mit 1-2m Welle und rund 20 Knoten recht gemäßigt, ab und zu kamen jedoch schöne lange Wellen durch. Mit etwas Glück und ordentlich Geduld hatte ich am Samstag ein gutes Händchen bei der Wellenauswahl und konnte mich so im Finale durchsetzen. Der gelungene Tag wurde dann abschließend in der Vø Pizzeria mit Bier und Pizza gefeiert :)"

Die Ergebnisse wurden abends beim gemeinsamen Abendessen in der Pizza-Bar in Nørre Vorupør recht schnell abgehandelt, so dass mehr Zeit fürs gemeinsame Zusammensein blieb. Ein super sympathischer Event, der schön organisiert ist und zeigt, dass man in allen Bedingungen zusammen Spass haben kann. Und darum geht es ja hauptsächlich: miteinander Spass haben und respektvoll surfen. Ich glaube, es hat sich keiner aufgeregt und das ist der Spirit des Events!

Fotos: bulgenslag.de / Steffi Wahl / Lars Bjerregaard Jensen

Platzierungen Mädels:
1. Steffi Wahl
2. Caro Weber
3. Diana Lohoff
4. Freya Stelling
5. Line Wittrup
6. Maria Behrens

Platzierungen Jungs:
1. Max Droege
2 Martin Ten Hoeve
3. Kenneth Danielsen
4. Mads Bjørnå
5. Jan Malte Claus
6. Frithjof Blaasch


Alle Bilder (43):


CONTESTS


PWA Youth World Cup Klitmøller 2020: Die besten Bilder

PWA Youth World Cup Klitmøller 2020

Die besten Bilder

Der PWA Youth World Cup hat für tolle Erfolge des Team Germa ...
Racer of the Sea 2.0: Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Racer of the Sea 2.0

Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Auch die zweite Auflage des „Racer oft the Sea“ Even ...
Vanora Engadinwind 2020: IQ Foil European Championships

Vanora Engadinwind 2020

IQ Foil European Championships

Hélene Noesmoen (FRA) und Kiran Badloe (NED) gewinnen Europameist ...

MORE CONTESTS


Vanora Engadinwind 2020: Foil Freestyle-Action auf dem Silvaplanersee

Vanora Engadinwind 2020

Foil Freestyle-Action auf dem Silvaplanersee

Freestyle-Powermoves bei 3-4 Windstärken? - Mit dem Foil ist das möglich. Im Zuge des Vanora Engadinwinds fand auch die Foil-Freestyle Weltmeister ...
Vanora Engadinwind 2020: Feinste Tow-in Action in den Engadiner Alpen

Vanora Engadinwind 2020

Feinste Tow-in Action in den Engadiner Alpen

Ein Move-Feuerwerk auf 1800 Metern Höhe! Die Action beim Tow-in Freestyle wird jedes Jahr atemberaubender - im Engadin tut die alpine Kulisse ihr übriges. ...
Vanora Engadinwind 2020: Kieran Badloe und Lilian De Geus gewinnen iQ Foil Exhibition

Vanora Engadinwind 2020

Kieran Badloe und Lilian De Geus gewinnen iQ Foil Exhibition

Foilen ist olympisch! Das sorgt für neuen Schwung und frischen Wind, was bei der IQ Foil Exhibition am letzten Wochenende auf dem St. M ...
Vanora Engadinwind 2020: Foil Mania auf dem Silvaplanersee

Vanora Engadinwind 2020

Foil Mania auf dem Silvaplanersee

Internationale Regatten sind dieses Jahr rar gesät. Doch jetzt steht ein massiver Contest in der Schweiz an. Beim Vanora Engadinwind by Dakine wird sich alles ums ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Rutkowski und Gibson siegen: Viel Wind, viele Eliminations - ein erfolgreicher PWA-Event geht zu Ende

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Rutkowski und Gibson siegen

Viel Wind, viele Eliminations - ein erfolgreicher PWA-Event geht zu Ende

An 5 von 6 Tagen Wind, zahlreiche Eliminations im Slalom und Foil, sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen - der PWA Zoo Station 1-Star Slalom Ev ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Gibson fährt in ihrer eigenen Liga während Rutkowski seinen Vorsprung ausbaut.

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien

Gibson fährt in ihrer eigenen Liga während Rutkowski seinen Vorsprung ausbaut.

Mehr Action geht fast nicht: 24 Slalom- und Foil-Heats, das heißt drei komplette Eliminations bei den Herren und vier bei den Frauen, wurden gestern beim ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien - Tag 3: Guter Foilwind an Tag 3

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien - Tag 3

Guter Foilwind an Tag 3

Geht der Thermik die Puste aus oder reicht es noch zum Foilen? Das war die alles entscheidende Frage am dritten Tag des PWA-Slalom Events in Kroatien. ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Solide Slalom-Action am goldenen Horn beim ersten PWA-Event des Jahres

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien

Solide Slalom-Action am goldenen Horn beim ersten PWA-Event des Jahres

Es schien unmöglich und angesichts der momentanen globalen Herausforderungen beinahe undenkbar. Im kroatischen Bol findet gerade der er ...
Endlich wieder eine Regatta: Euphorische Stimmung beim Racer Of The Sea Event

Endlich wieder eine Regatta

Euphorische Stimmung beim Racer Of The Sea Event

Oliver Tom Schliemann und Leon Delle treffen mit der „Racer Of The Sea“ Jedermann-Regatta voll ins Schwarze. ...
PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich

PWA Youth World Cup 2020 Almerimar

Deutsche Youngster erfolgreich

Vom 2. bis 5. Januar fand im spanischen Almerimar, dem Homespot von Victor Fernandez der erste Youth PWA-Event des Jahres statt. Der deutsche Nachwuchs konnte ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Unglaubliche Spannung bis zum Schluss: Der Worldcup in Neukaledonien – purer Nervenkitzel! Bis zum letzten Eventtag sah alles danach aus, als sei Mat ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Der Vortag der Entscheidung

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Der Vortag der Entscheidung

„Tough day at the office!“ postet Matteo Iachino am Ende von Tag 5 des Contests. Nicht alles lief heute ideal für den Italiener. Aber ist dem Eventleader der Weltm ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Unglaubliche Slalom-Action! Tag 4 des Bureau Vallée Dream Cups lieferte anspruchsvolle Bedingungen: 20 bis 30 Knoten Wind und Mörderchop. ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Ups and Downs bei den Favoriten

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Ups and Downs bei den Favoriten

Manege frei! Passatwind und strahlender Sonnenschein sorgen für solide Slalombedingungen in Noumea. ...