WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

PWA Fuerteventura 2018: Flugshow vor Sotavento

Der erste Tag auf Feuerteventura liefert Sahnebedingungen für die Freestyle Akrobaten. Rotationen und Einschläge gehen Hand in Hand am ersten Tag.

Tag eins auf Fuerteventura startet mit brutaler Action.
Dass Freestyle Windsurfen mittlerweile auf einem krassen Niveau stattfindet, zeigt sich schon am ersten Tag. Mit nur zwei Tourstops muss dieses Jahr der beste Freestyler ermittelt werden. Während Powermoves vor 5 Jahren noch einfach gesprungen wurden, gehört es mittlerweile zum guten Ton, sie doppelt wenn nicht sogar dreifach zu springen.
Sotavento auf Fuerteventura als Freestyle Spot gibt viele Möglichkeiten. Die rollende Welle von vorne bietet perfekte Rampen für Paskos, Shiftys und weitere Air Rotationen.
Letztes Jahr konnte Gollito Estredo den Tourstop für sich entscheiden. Amado Vrieswijk, der schon seit einigen Jahren Titelfavorit ist, beendete das Event letztes Jahr auf dem zweiten Platz. Yentel Caers, der bekannt ist für seinen extrem kraftvollen Style, konnte das Event letztes Jahr als dritter beenden. Auch am ersten Tag zeichneten sich schon einige Tendenzen ab, wer möglicherweise die Top 5 erreichen wird. Der Franzose Adrien Bosson lieferte an Tag 1 eine mega Performance ab und war der Einzige, der einen Bongka into 360 in die Bucht setzte. Team Deutschland setzt sich dieses Jahr bei den Herren aus: Niclas Nebelung, Julian Wiemar, Adrian Beholz, Marco Lufen und Lennart Neubauer zusammen. Auch die deutschen Damen sind dieses Jahr vertreten, Johanna Rümenapp zeigte schon beim Tourstop in Viana do Castelo mit einem fünften Platz, dass sie gefährlich für ihre Kontrahentinnen werden kann. Lisa Kloster konnte dieses Jahr das erste German Freestyle Battle auf Fehmarn für sich entscheiden und bringt mit gerade einmal 18 Jahren unglaubliches Potential und vorallem Style. Alexa Escherich, die als Fuerte Local bekannt ist, verletzte sich beim letzten Event in Pozo und muss somit die Action der Mädels vom Strand aus verfolgen.

PWA Fuerteventura 2018: Flugshow vor Sotavento

Tag 1 der Deutschen Fahrer

Direkt zum Start des Events wurden die Herren auf das Wasser geschickt. Der Passatwind lieferte am ersten Tag in Sotavento Bedingungen für Segel von 3,8qm bis 4,5qm.
Im ersten Heat der Single Elimination hieß es Niclas Nebelung gegen Nic Hibdige. Nebelung konnte zwar seine Moves zeigen, versäumte es allerdings, wichtige Punkte auf rechts vorne zu sammeln. Somit konnte Nic Hibdige ihn mit einer ordentlich Portion Style schlagen. Wie Nebelung nach seinem Heat kommentierte:”Mir fehlte ein Move reinwärts, sonst hätte ich deutlich bessere Chancen gehabt. Ich hab einen Airskopu gecrasht, wenn ich den gemacht hätte, wäre ich sehr wahrscheinlich in Führung gegangen. Aber in der Double wird definitiv einer draufgelegt!”.

Julian Wiemar sah sich in seinem ersten Heat dem Waver Antoine Martin gegenübergestellt und konnte ihn souverän schlagen. In der zweiten Runde kam dann leider das Aus gegen Jacopo Testa, dem Drittplatzierten in der Gesamtwertung des letzten Jahres. Julian zeigte im Chop von Sotavento eine gute Show mit No-Handed Burnern und mächtigen Culos und lieferte einen Vorgeschmack auf das, was uns in der Double erwartet.


PWA Fuerteventura 2018: Flugshow vor Sotavento

Gollito und Co.
Die Single Elimination wurde bis auf die letzten 4 Heats ausgefahren. Amado Vrieswijk ließ sich von seiner Bauchmuskelzerrung, die er sich im Training zuzog, offensichtlich nicht aufhalten und holte den höchsten Score des Tages mit 180 Punkten. Während Shiftys im letzten Jahr noch eine Rarität waren, gehörte das Manöver bereits ab Runde 3 zum guten Standard. Auch Adrien Bosson hat die Mission, den Titel zu gewinnen in Angriff genommen und ließ den Erstplatzierten der EFPT Tonky Frans hinter sich und schlug Jacopo Testa, den ungekrönten König der Air-Kabikuchis. Morgen stehen sich dann Vrieswijk und Bosson im ersten Heat des Tages gegenüber. Der achtmalige Freestyle Weltmeister Gollito Estredo ließ auch am ersten Tag nichts anbrennen. Er brach in seinem Heat gegen Youp Schmit bei einer Air Chachoo Landung sein Board und musste knappe zwei Minuten schwimmen, aber auch das hinderte Gollito nicht daran den Heat zu gewinnen. Morgen muss er dann gegen die belgische Powermaschine Yentel Caers ran.

Wir schauen mit Spannung auf den morgigen Tag und halten euch auf dem Laufenden, die Action könnt ihr tagsüber im Livestream verfolgen.
Stay tuned!

Alle Bilder (16):
Wavemanöver im Freestyle Contest
Amado mit einem Shifty
AirChachoo mit perfekter Landung
Adrien Bosson auf dem Vormarsch
Anthony Renes AirChachoo
Antoine Martin demnächst nur noch Freestyle ?
Kaum jemand hat soviel Style wie Balz Müller
Adrian Beholz bei einer Kono Rotation
Yentel Caers rotiert sich durch die Heatleiter
Shove-It Spock von Jacopo Testa
Niclas Nebelung bei 30 Grad mit Handschuhen
Wettkampfbiest Gollito
Dieter van der Eyken Skopu
Nic Hibdige zeigt sein Board von unten
Steven van Broeckhoven solide wie eh und je
Sam Steve ein Mann ein Farbton


CONTESTS


GFB Fehmarn 2019: Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

GFB Fehmarn 2019

Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

Das vergangene Wochenende war nicht nur für die ...
PWA Costa Brava 2019: Goyard siegt, Kördel in Top 10

PWA Costa Brava 2019

Goyard siegt, Kördel in Top 10

Thomas Goyard gewinnt seinen ersten Worldcup. Sebastian Kö ...
PWA Costa Brava 2019: Thomas Goyard dominiert

PWA Costa Brava 2019

Thomas Goyard dominiert

Die PWA experimentiert mit Foil-Slalom-Kursen und Thomas Goyard baut seine ...

MORE CONTESTS


PWA Costa Brava 2019: Julien Bontemps führt

PWA Costa Brava 2019

Julien Bontemps führt

Julien Bontemps führt vorerst weiter. Thomas Goyard bleibt ihm knapp auf den Fersen. ...
PWA Costa Brava 2019: Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

PWA Costa Brava 2019

Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

Am ersten Tag belüftete schon mal nicht der Tramontana den Spot des PWA Events, allerdings sorgte auch die Thermik nicht für ausreichend Druck. G ...
PWA Costa Brava 2019: Vorbericht

PWA Costa Brava 2019

Vorbericht

Das erste reine Foil-Event der Saison steht vor der Tür. An der Costa Brava werden sich die Foil Piloten nichts schenken um wichtige Punkte für die Saison zu sammeln. ...
PWA Ulsan 2019: Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

PWA Ulsan 2019

Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

Anfang der Woche ging es mit dem Wind so weiter wie zuletzt in Japan, nämlich gar nicht. Doch der Finaltag produzierte die besten Race Bedingungen f ...
PWA Ulsan 2019: Jordy Vonk auf Titelkurs?

PWA Ulsan 2019

Jordy Vonk auf Titelkurs?

Der Wind am Ostmeer funktionierte und lieferte den Fahrern Überraschungen und vor allem spannende Kopf an Kopf Rennen. ...
PWA Ulsan 2019: Resail über Resail

PWA Ulsan 2019

Resail über Resail

Das Event in Südkorea stellt die Fahrer auf eine Geduldsprobe. Heats werden mehr als einmal wiederholt, der Wind ist löchrig und gepaart mit einer ordentlichen Portion Seegras ...
Raceboard Europameisterschaft 2019: Joao Rodrigues gewinnt

Raceboard Europameisterschaft 2019

Joao Rodrigues gewinnt

Die EM der Longboarder fand dieses Jahr in Tschechien auf dem Nove Mlyny statt. Joao Rodrigues aus Portugal gewinnt die Gesamtwertung. Felix Kupky aus Berlin wird Eur ...
PWA Ulsan 2019: Leichtwind und Seegras in Südkorea

PWA Ulsan 2019

Leichtwind und Seegras in Südkorea

Die ersten Tage sind um und die Wetterbedingugnen schwierig. Dennoch konnten bereits bei den Damen einige Foil Eliminations ausgefahren werden. ...
PWA Ulsan 2019: Vorbericht

PWA Ulsan 2019

Vorbericht

Die Race-Elite der PWA ist derzeit in Südkorea unterwegs. Nachdem der Tourstop in Japan, Yokosuka als reines Foilevent in die Bücher einging, sind die Slalom-Piloten natürlich hei&szli ...
PWA Yokosuka: Kein Slalom in Japan

PWA Yokosuka

Kein Slalom in Japan

Auch der vierte Tag endet mit leichtem Wind und nur drei gefahrenen Eliminations. ...
PWA Yokosuka: Foilgas am zweiten Tag

PWA Yokosuka

Foilgas am zweiten Tag

Der zweite Tag in Japan hielt nicht ideale Bedingungen parat, dennoch reichte es um bei den Herren und Damen einige Eliminations auszufahren. ...
PWA Yokosuka: Doppelt hält besser

PWA Yokosuka

Doppelt hält besser

Bereits zum dritten Mal kehrt die PWA nach Yokosuka in Japan zurück. Wie auch im letzten Jahr stehen zwei Disziplinen auf dem Zettel, Slalom und Foil. Das erste Slalom Event wurde be ...
PWA Marignane 2019: Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

PWA Marignane 2019

Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

Wenig Wind, abgebrochene Heats und Trotzdem Platzierungen. Die Franzosen fühlten sich damit am wohlsten. Zwei Mal Frankreich auf eins. ...
PWA Marignane 2019: Wenig ist besser als nichts

PWA Marignane 2019

Wenig ist besser als nichts

Leichtwind am Mittelmeer. In Frankreich wurden die ersten 10 Heats bei den Herren und die ersten vier bei den Frauen ausgefahren. ...