WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

PWA Fuerteventura 2018: Freestyle der Extraklasse

Fuerteventura überzeugt mit starken Bedingungen. Die Single Elimination wurde beendet und die Double Elimination ist auf dem Weg. Überraschungen inklusive.

Fuerteventura zeigte sich auch an Tag 2 windsicher wie eh und je. Die Fahrer waren erneut auf Segelgrößen zwischen 3,6qm und 4,4qm unterwegs. Am Spot von Sotavento fegte der Wind an Tag zwei mit 30 Knoten über das Wasser, dennoch sortierten sich keine sauberen Kicker in die Bucht. Erst gegen Nachmittag und ablaufendem Wasser zeigten sich einige Rampen die den Fahrern mehr Möglichkeiten boten sich rauszuknacken.


Der Tag startete mit den letzten Heats der Single Elimination der Herren. Adrien Bosson gegen Amado Vrieswijk war eine Show der extra Klasse. Amado Vrieswijk gilt defintiv als Titelfavorit, schien aber nicht all seine Moves zeigen zu können. Dennoch schaffte er es mit gezerrtem Bauchmuskel den ersten Double Air-Culo des Events im Heat zu zeigen. Aber nicht genug um gegen Bosson zu gewinnen, der absolute Kontrolle und Konstanz zeigte. Der Franzose setzt den Freestyler aus Bonaire auf Platz 4 in der ersten Single Elimination.
Zum Showdown kam es dann zwischen dem Venezolaner Gollito und Adrien Bosson. Ein Heat der Extraklasse. Freestyle Windsurfen ist Showsurfen, so ließ Gollito es sich auch nicht nehmen, während des Heats die Zuschauer am Strand zu animieren. Die Moves die von beiden Fahrern gezeigt wurden, waren krass! Double Burner, Air Kabikuchi im kabbeligen Teil der Wettkampfzone. Auf Links vorne zeigten beide Fahrer Air Moves a la Shifty, Pasko und Pushloop. Nach sieben Minuten war allerdings klar, dass Gollito die erste Single Elimination für sich entschieden hat.
Auch der Belgier Yentel Caers überließ in seinen Heats nichts dem Zufall und zeigte mit Double Burner, von dem der zweite One- Handed gesprungen wurde, warum er dieses Jahr ebenfalls den Kurs auf den Titel eingeschlagen hat.
Auch der Schweizer Balz Müller lieferte eine einzigartige Show und zeigte was Freestyle bedeutet. Mit Movekreationen wie dem Chebongka einer Cheeseroll into Flaka kletterte er die Heatleiter herauf. Morgen trifft er dann auf den Holländer Davy Scheffers, dieser Heat wird definitiv ein Highlight der Double sein.

PWA Fuerteventura 2018: Freestyle der Extraklasse

Double Elimination 1
Der erste Heat der Double Elimination gehörte erneut dem deutschen Nachwuchstalent Niclas Nebelung. Dieses Mal traf er auf den Kanadier Phil Soltysiak, der den Spitznamen “Mr.Consistent” trägt. Die ersten sieben Minuten der Double Elimination waren vollgepackt mit State of the Art Manövern. Niclas zeigte eine extrem saubere Performance und führte lange vor Soltysiak. Culo, Ponch und Shaka nach draußen, beim Reinfahren dann Airfunnel 360 und einen technisch perfekten Skopu 360, abgerundet wurde das Ganze dann durch einen durchgeglittenen Kono. Der Kanadier sammelte in den letzten Sekunden allerdings noch entscheidende Zähler und setzte einen Frontloop in Richtung Strand. Die Entscheidung war wirklich knapp. 141,9 zu 141,6 Punkten für Mr. Consistent.
Niclas erwähnte nach seinem Heat:”Es lief ganz gut, reinwärts war es für meine Verhältnisse richtig stark. Ich hätte aber noch einen Double Powermove ansetzen können. Die Bedingungen waren extrem schwierig, super böig und choppy. Nach draußen war es mit 4,4 komplett drüber, ich konnte kaum Normal Stance Ducken. Leider wurde meiner Ansicht nach ein Judging Fehler gemacht, ich habe einen Culo into Flaka gesprungen aber die Judges haben nur den Culo gewertet. Leider ist die Aufnahme aus dem Stream nicht aussagekräftig genug, weil die Kamera kurz vor dem Move umschwenkt. Ich bin trotzdem Happy mit meiner Performance”.

Für Julian Wiemar lief es besser, er konnte die erste Runde gegen Oliver Townsend für sich entscheiden. Kabkuchi, Culo und Pasko liegen dem Freestyler aus NRW. Mattia Fabrizi machte Julian allerdings einen Strich durch die Rechnung. Der Italiener war heute kaum aufzuhalten und konnte alle seine bisherigen Heats gewinnen.

Damen
Für die deutschen Damen hätte es besser laufen können. Johanna Rümenapp musste sich trotz guter Moves gegen die drittplatzierte Oda Johanne geschlagen geben.
Lisa Kloster konnte leider nicht ihr komplettes Potential ausschöpfen und schied nach der ersten Runde aus.
Sarah Quita Offringa und Maaike Huvermann trafen im Finale der ersten Single Elimination aufeinander. Die 10 fache Freestyle Weltmeisterin aus Aruba landete ihren ersten Spock Culo bei einem Wettkampf und konnte nach einem spannenden Heat gegen die Holländerin die Führung für sich in Anspruch nehmen.


PWA Fuerteventura 2018: Freestyle der Extraklasse
Adrien Bosson und Gollito Estredo im finalen Heat

Morgen geht es weiter mit der Double Elimination auf der Starkwindinsel. Die Wasserakrobatik könnt ihr im Livestream verfolgen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.
Stay tuned!

Bilder:
PWA/John Carter
Zusätzliche Bilder: Christian Tillmanns

Ergebnis Single Elimination - 2018 Fuerteventura PWA Grand Slam - Damen Freestyle
1. Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde)
2. Maaike Huvermann (Starboard / Severne)
3. Oda Johanne (Starboard / Severne)
4. Arrianne Aukes (Fanatic / Duotone)
5. Johanna Rümenapp (I-99 / Gun Sails)
5. Nicole Bandini (Fanatic / Duotone)
5. Birgit Rieger (Flikka)
5. Lina Erzen (Flikka / Hot Sails Maui)

Ergebnis Single Elimination - 2018 Fuerteventura PWA Grand Slam - Herren Freestyle
1. Gollito Estredo (Fanatic / Duotone)
2. Adrien Bosson (Fanatic / Duotone)
3. Yentel Caers (JP / Point-7)
4. Amado Vrieswijk (JP / Severne)
5. Jacopo Testa (RRD / RRD Sails)
5. Steven Van Broeckhoven (JP / Gun Sails)
5. Dieter Van der Eyken (Severne / Severne Sails)
5. Antoine Albert (Goya Windsurfing)
9. Sam Esteve (JP / NeilPryde)
9. Balz Müller (MB Boards / Severne)
9. Francesco Cappuzzo (RRD / RRD Sails)
9. Youp Schmit (I-99 / Avanti)
9. Davy Scheffers (Tabou / GA Sails)
9. Antony Ruenes (Tabou / GA Sails)
9. Taty Frans (Starboard / GA Sails)
9. Nicolas Akgazciyan


Alle Bilder (20):
Balz Müller erfand den Shifty, ein revolutionäres Manöver im NewSchool Freestyle
Lisa Kloster mit einer AirJibe
Amado Vrieswijk lässt los. Oder doch eher Burner into Willy Skipper ?
Antoine Martin zeigt Wavemanöver im Heat
Adrien Bosson segelt durch einen Shifty
Gollito mit einem Pasko
Allroundtalent Amado Vrieswijk
Sarah Quita crasht
Schöner Shove It Spock von Mauke Huvermann
Sarah Quita konnte den ersten Spock Culo im Heat zeigen, Premiere für sie
Tonky Frans zeigte Push und Backloops über Chop
Die Culo Rotationen von Nic Hibdige gehören zu den stylischsten
Amado One Handed Burner
Phil Soltysiak konnte Niclas Nebelung schlagen
Yentel Caers beim Shifty
Tonky Frans mit einem Culo
Yentel Caers, style matters
Adrien Bosson im Winnersfinal
Die Sieger der ersten Single Elimination
Mattia Fabrizi überzeugte mit starken Moves


CONTESTS


GFB Fehmarn 2019: Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

GFB Fehmarn 2019

Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

Das vergangene Wochenende war nicht nur für die ...
PWA Costa Brava 2019: Goyard siegt, Kördel in Top 10

PWA Costa Brava 2019

Goyard siegt, Kördel in Top 10

Thomas Goyard gewinnt seinen ersten Worldcup. Sebastian Kö ...
PWA Costa Brava 2019: Thomas Goyard dominiert

PWA Costa Brava 2019

Thomas Goyard dominiert

Die PWA experimentiert mit Foil-Slalom-Kursen und Thomas Goyard baut seine ...

MORE CONTESTS


PWA Costa Brava 2019: Julien Bontemps führt

PWA Costa Brava 2019

Julien Bontemps führt

Julien Bontemps führt vorerst weiter. Thomas Goyard bleibt ihm knapp auf den Fersen. ...
PWA Costa Brava 2019: Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

PWA Costa Brava 2019

Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

Am ersten Tag belüftete schon mal nicht der Tramontana den Spot des PWA Events, allerdings sorgte auch die Thermik nicht für ausreichend Druck. G ...
PWA Costa Brava 2019: Vorbericht

PWA Costa Brava 2019

Vorbericht

Das erste reine Foil-Event der Saison steht vor der Tür. An der Costa Brava werden sich die Foil Piloten nichts schenken um wichtige Punkte für die Saison zu sammeln. ...
PWA Ulsan 2019: Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

PWA Ulsan 2019

Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

Anfang der Woche ging es mit dem Wind so weiter wie zuletzt in Japan, nämlich gar nicht. Doch der Finaltag produzierte die besten Race Bedingungen f ...
PWA Ulsan 2019: Jordy Vonk auf Titelkurs?

PWA Ulsan 2019

Jordy Vonk auf Titelkurs?

Der Wind am Ostmeer funktionierte und lieferte den Fahrern Überraschungen und vor allem spannende Kopf an Kopf Rennen. ...
PWA Ulsan 2019: Resail über Resail

PWA Ulsan 2019

Resail über Resail

Das Event in Südkorea stellt die Fahrer auf eine Geduldsprobe. Heats werden mehr als einmal wiederholt, der Wind ist löchrig und gepaart mit einer ordentlichen Portion Seegras ...
Raceboard Europameisterschaft 2019: Joao Rodrigues gewinnt

Raceboard Europameisterschaft 2019

Joao Rodrigues gewinnt

Die EM der Longboarder fand dieses Jahr in Tschechien auf dem Nove Mlyny statt. Joao Rodrigues aus Portugal gewinnt die Gesamtwertung. Felix Kupky aus Berlin wird Eur ...
PWA Ulsan 2019: Leichtwind und Seegras in Südkorea

PWA Ulsan 2019

Leichtwind und Seegras in Südkorea

Die ersten Tage sind um und die Wetterbedingugnen schwierig. Dennoch konnten bereits bei den Damen einige Foil Eliminations ausgefahren werden. ...
PWA Ulsan 2019: Vorbericht

PWA Ulsan 2019

Vorbericht

Die Race-Elite der PWA ist derzeit in Südkorea unterwegs. Nachdem der Tourstop in Japan, Yokosuka als reines Foilevent in die Bücher einging, sind die Slalom-Piloten natürlich hei&szli ...
PWA Yokosuka: Kein Slalom in Japan

PWA Yokosuka

Kein Slalom in Japan

Auch der vierte Tag endet mit leichtem Wind und nur drei gefahrenen Eliminations. ...
PWA Yokosuka: Foilgas am zweiten Tag

PWA Yokosuka

Foilgas am zweiten Tag

Der zweite Tag in Japan hielt nicht ideale Bedingungen parat, dennoch reichte es um bei den Herren und Damen einige Eliminations auszufahren. ...
PWA Yokosuka: Doppelt hält besser

PWA Yokosuka

Doppelt hält besser

Bereits zum dritten Mal kehrt die PWA nach Yokosuka in Japan zurück. Wie auch im letzten Jahr stehen zwei Disziplinen auf dem Zettel, Slalom und Foil. Das erste Slalom Event wurde be ...
PWA Marignane 2019: Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

PWA Marignane 2019

Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

Wenig Wind, abgebrochene Heats und Trotzdem Platzierungen. Die Franzosen fühlten sich damit am wohlsten. Zwei Mal Frankreich auf eins. ...
PWA Marignane 2019: Wenig ist besser als nichts

PWA Marignane 2019

Wenig ist besser als nichts

Leichtwind am Mittelmeer. In Frankreich wurden die ersten 10 Heats bei den Herren und die ersten vier bei den Frauen ausgefahren. ...