WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Hvide Sande 2017: Dänisches Heimspiel

Vincent Langer und Sebastian Kördel können sich beim Worldcup im dänischen Hvide Sande erneut gute Chancen ausrechnen.

Nach drei actionreichen Worldcups auf den Kanaren und einer kurzen Pause stehen mit Hvide Sande und Sylt nun gleich zwei Worldcups in "nordischen" Bedingungen an. Der Wave-Worldcup in Klitmøller setzt dieses Jahr leider einmal aus, da die Veranstalter mit einem SUP-Worldcup vollkommen ausgeplant sind. Den Auftakt der Kaltwasser-Events macht ab morgen bis zum 14. September 2017 das Waterz Festival in Hvide Sande mit den schnellsten Slalom-Racern und -Racerinnen der Welt - und es ist schon ein fetter Herbststurm unterwegs!

PWA Hvide Sande 2017: Dänisches Heimspiel
PWA Hvide Sande 2017: Dänisches Heimspiel

Für viele deutsche Windsurfer ist der Ringkøbing Fjord eine Art zweiter Homespot. Nicht weit hinter der dänischen Grenze ist er schnell und einfach zu erreichen und liegt praktischerweise direkt in der Zugbahn der atlantischen Tiefdruckgebiete. Der Spot bei der kleinen Hafenstadt Hvide Sande funktioniert bei jeder Windrichtung und ist einer der besten dänischen Flachwasserreviere. Das 300 Quadratkilometer-Flachwasserrevier mit einer durchschnittlichen Wassertiefe von nur 1,5m ist ein wahres Freeride-Eldorado. Mal sehen wie sich die Profis im spiegelglatten Wasser im Vergleich zum hardcore Chop auf Fuerteventura schlagen.

Die Top-Favoriten: Albeau, Iachino, Mortefon
Dauer-Weltmeister Antoine Albeau ist nach seiner Schlappe in der letzten Saison dieses Jahr wieder ganz oben auf. Mit zwei Siegen und einem dritten Platz steht er ganz oben in der Weltrangliste - und die Bedingungen in Dänemark liegen dem französischen Hünen. Kann er einen erneuten Sieg erringen, steht er an der Schwelle zu seinem 24. Weltmeistertitel. Er darf jedoch nicht patzen! Sein aktuell gefährlichster Konkurrent ist der amtierende Weltmeister Matteo Iachino. Der 27-jährige Italiener fand erst auf Fuerteventura wieder so richtig zu seiner Form. Kann er diesen Drive mit nach Dänemark nehmen und seinen Event-Sieg am Ringkøbing Fjord aus dem letzten Jahr wiederholen? Pierre Mortefon war auf Fuerteventura in den Horror-Crash mit Taty Frans verwickelt. Zum Glück blieb er unverletzt. Der Franzose hat auf jeden Fall das Zeug dazu, Weltmeister zu werden, in Dänemark reist der zweifache Vize-Weltmeister als Weltranglisten-Dritter an.


PWA Hvide Sande 2017: Dänisches Heimspiel

Kördel und Langer sind kein Geheimtipp mehr
Sebastian Kördel aus Deutschland konnte in Hvide Sande letztes Jahr das erste mal auf's Podium surfen. Ein großartiger Erfolg für den 26-Jährigen. Kann er wieder in die Top-3 einbrechen, steht er am Ende der Saison overall vielleicht in den Top-10 und würde sich so endlich in der Riege der besten Slalom-Racer der Welt etablieren. Extrem spannend wird auch das Abschneiden von Vincent Langer. Der 30-Jährige räumt national ja schon länger alles ab, zusätzlich surfte er dieses Jahr auch zum Formula-Weltmeister-Titel. In Hvide Sande holte er letztes Jahr Platz 4. Wir sind uns sicher: Egal was für Bedingungen kommen, da geht noch mehr!

Sarah-Quita ist das Non-Plus-Ultra
Auf halbem Weg durch die Saison kommt Sarah-Quita Offringa mit einem massiven Vorsprung an der Spitze der Weltrangliste nach Dänemark. Sowohl den Slalom-Worldcup in Japan, als auch in Süd-Korea konnte sie deutlich für sich entscheiden. Die 26-Jährige surfte bisher fehlerlos und nachdem sie auf Fuerteventura auch ihren zehnten Freestyle-Weltmeistertitel in Folge abräumte, fliegt sie am Ringkøbing Fjord sicher mit noch mehr Rückenwind über den Kurs. Konkurrenz kommt vor allem aus der Türkei: Lena Erdil, die amtierende Vizeweltmeisterin landete dieses Jahr schon auf Platz Zwei und Drei. Auch die zweifache Weltmeisterin Delphine Cousin-Questel ist nicht zu unterschätzen.

In der kommenden Woche wird es in Dänemark windig! Ihr könnt die Action im Livestream verfolgen. Natürlich werden wir jedoch auch wieder täglich berichten.

Stay tuned!

Fotos: PWA/John Carter

Alle Bilder (17):
Der amtierende Weltmeister Matteo Iachino
Taty Frans
Willkommen in Hvide Sande
Sarah-Quita
Antoine Albeau
Benjamin Auge
Matteo Iachino
Sebastian Kornum
Julien Quentel
Taty Frans
Vincent Langer
Lena Erdil
Kurosh Kiani
Leichtwind-Training
Nimet Tulumen
Ross Williams


CONTESTS


PWA Pozo 2018: Ein Tag vier Heats. Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde

PWA Pozo 2018

Ein Tag vier Heats. Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde

Der Worldcup auf Gran Canaria neigt sich dem Ende zu. M ...
PWA Pozo 2018 - Campello und Erpenstein in Double Elimination erfolgreich: Das große Finale naht.

PWA Pozo 2018 - Campello und Erpenstein in Double Elimination erfolgreich

Das große Finale naht.

Die Double Eliminations bei den Damen und Herren schreiten ...
PWA Pozo 2018 - Single der Damen beendet: Windig, windiger, Pozo!

PWA Pozo 2018 - Single der Damen beendet

Windig, windiger, Pozo!

Non Stop Action auf Gran Canaria. Nach Damenfinale Start der Doubl ...

MORE CONTESTS


PWA Pozo 2018 - Die Single Elimination: Philip Köster pflügt durch die Heat Leiter

PWA Pozo 2018 - Die Single Elimination

Philip Köster pflügt durch die Heat Leiter

Pozo Izquierdo tischt knackige Bedingungen inklusive 50 Knoten auf! Brutale Einschläge und gebrochene Masten. Köster unaufhaltbar! ...
PWA Pozo 2018 - Der Auftakt der Single Elimination: Die Radikale Action beginnt

PWA Pozo 2018 - Der Auftakt der Single Elimination

Die Radikale Action beginnt

Auch in diesem Jahr macht Pozo seinem Namen alle Ehre. Gleich am ersten Tag feuerte es mit 40 Knoten Plus. Die Fahrer schossen sich mit Minisegeln von 2,5qm bis 3,7 qm in den vierten ...
PWA Portugal 2018: Albeau auf Angriffskurs

PWA Portugal 2018

Albeau auf Angriffskurs

Antoine Albeau ist einen Hauch davon entfernt den Tourstop für sich zu entscheiden. Johanna Rümenapp schafft den Sprung in die Top 5. ...
PWA Portugal 2018: Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

PWA Portugal 2018

Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

Atom-Hack und Swell sorgen für spannende Freestyle- und Slalom-Action. Matteo Iachino nun mit deutlicher Führung vor Albeau. ...
PWA Portugal 2018: Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

PWA Portugal 2018

Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

Formel 1 auf dem Wasser. Stormchase-ähnliche Bedingungen in Viana do Castello. ...
PWA Portugal 2018: Hardcore Slalom in Viana

PWA Portugal 2018

Hardcore Slalom in Viana

Viana do Castello zündet den Raketenantrieb. Mörderische Bedingungen auf dem Slalom-Kurs. ...
PWA Portugal 2018: Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

PWA Portugal 2018

Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

Die deutsche Freestyle Hoffnung der Frauen verpasst knapp den Einzug in die Top 5. Sarah-Quita kreiselt sich wie gewohnt an die Spitze. ...
PWA Portugal 2018: Freestyle und Slalom am neuen Spot

PWA Portugal 2018

Freestyle und Slalom am neuen Spot

Zum ersten mal gastiert die Freestyle- und Slalom-Tour in Viana do Castello. Mit dabei sind Johanna Rümenapp und Sebastian Kördel. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel Zweiter im Foilen

PWA Costa Brava 2018

Kördel Zweiter im Foilen

Finian Maynard gewinnt die erste Slalom-Elimination. Sebastian Kördel steht im Foilen super solide auf Platz 2. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel weiter in Spitzengruppe

PWA Costa Brava 2018

Kördel weiter in Spitzengruppe

Jeden Tag neue Foil-Races! Sebastian Kördel hat super Chancen auf das Foil-Podium. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel startet mit Platz 3 im Foil

PWA Costa Brava 2018

Kördel startet mit Platz 3 im Foil

In unsteten Bedingungen luchst Amado Vrieswijk Sebastian Kördel die Foil-Führung ab. ...
PWA Costa Brava 2018: Iachino auf der Pole-Position

PWA Costa Brava 2018

Iachino auf der Pole-Position

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Korea 2018: Sieg für Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Sieg für Matteo Iachino

Matteo Iachino gewinnt den Worldcup in Korea und übernimmt die Führung der Weltrangliste. Foilen beweist seine Berechtigung. ...
PWA Korea 2018: Comeback von Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Comeback von Matteo Iachino

Matteo Iachino vergrößert seinen Vorsprung vor Antoine Albeau. Leider fällt Kördel weiter zurück. ...