WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Japan 2017: Kördel und Prien mit Top-Leistung

Sensationeller Auftritt der deutschen Racer. Für beide ist morgen die Top-10 drin.

Der dritten Tag des PWA Slalom-Worldcups in Japan war unverhofft mit Wind gesegnet. Der Tsukuihama Beach liegt gerade inmitten eines großen Tiefdruckgebiets, welches den ganzen Tag für monsunartigen Regen sorgte. Am Nachmittag ließ sich dann doch etwas Wind blicken und die PWA Judges schickten die Profis ohne Erbarmen trotz bösen Drehern und Böen bei strömendem Regen auf's Wasser. Bei den Damen wurde eine komplette Elimination ausgefahren, während bei den Herren nur noch die Finals offen stehen. Das weckt schreckliche Erinnerungen an den letzten Worldcup in Korea wach, wo der Contest genau an diesem Punkt ins Stocken kam und letztendlich nicht beendet werden konnte. Aus deutscher Sicht erfreulich: Unter den verbliebenen besten 16 Fahrern sind auch die beiden Deutschen Nico Prien und Sebastian Kördel.

PWA Japan 2017: Kördel und Prien mit Top-Leistung

Herren
Im Gegensatz zum (nicht gefahrenen) Winners' Final in Korea änderte sich heute in Japan einiges an der Besetzung des großen Finales. Sebastian Kördel verpasste den Einzug in die Top-8 um einen Platz. Im Halbfinale landete er auf einem unglücklichen 5. Platz. Ebenfalls werden Taty Frans von Bonaire, Maciek Rutkowski, der seinen Platz knapp an Vizeweltmeister Pierre Mortefon verlor, und die österreichische Rakete Marco Lang nicht im Finale zu sehen sein. Auch Nico Prien hatte auf jeden Fall Grund sich richtig zu ärgern. Mit einem ersten, einem vierten und einem zweiten Platz hatte sich der 21-Jährige bis ins Halbfinale vorgearbeitet. Während Slalom-Dominator Antoine Albeau im Halbfinale kapital Stürzte, surfte er fantastisch bis auf Platz 3 nach vorne und sicherte sich das erste Mal in seiner Karriere einen Platz im Winners' Final – wenn der Heat nicht annulliert worden wäre. Zu Albeaus Glück und seinem Pech drehte der Wind so stark, dass einige Fahrer den Heat nicht beenden konnten und die PWA den Lauf wiederholen ließ. Prien konnte seine sensationelle Leistung nicht wiederholen und steht nun mit Kördel im B-Finale.

Damen
Bei den Damen ließ Sarah-Quita Offringa erneut keine Fragen offen. Die Doppel-Weltmeisterin im Freestyle und Slalom legte erneut eine dominierende Form an den Tag, als sie im Finale - genau wie in Südkorea - vom Start bis ins Ziel das Rennen anführte. Die 25-Jährige wird dieses Jahr in ihrer Titelverteidigung kaum aufzuhalten sein. Die zweifache Weltmeisterin Delphine Cousin surfte mit einer soliden Leistung auf den zweiten Platz. Lena Erdil aus der Türkei komplettierte das Podium.


PWA Japan 2017: Kördel und Prien mit Top-Leistung

Die Vorhersage für morgen sieht wieder enorm schlecht aus. Mit der minimalen Aussicht auf Race-Action am Morgen wurde das Skippers' Meeting auf 7:30h lokaler Zeit angesetzt. Hoffentlich lassen die Windgötter die Slalom-Worldcupper nicht wieder am langen Arm verhungern. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Stay tuned!

Fotos: PWA/John Carter

Zwischenstand der Damen nach der ersten Elimination:
1. Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde / Maui Ultra Fins)
2. Delphine Cousin (Starboard / S2Maui)
3. Lena Erdil (Starboard / Point-7)
4. Maëlle Guilbaud (Patrik / LoftSails)
5. Esther de Geus (JP / Point-7)
6. Fulya Ünlü (Starboard / Point-7)
7. Çağla Kubat (Starboard / Point-7)
8. Ayako Suzuki (Tabou / GA Sails)
9. Fujiko Onishi (99NoveNove / Point-7)
10. Mio Anayama (Starboard / MauiSails)


Alle Bilder (15):
Arnon Dagan: Hochkonzentriert.
Trotz Regen: Die Slalom-Racer und die Judges bei bester Laune.
Top-Form: Kördel und Prien surften heute sensationell.
Fight an der Tonne.
Guter Start: Prien direkt hinter dem Führenden Kurosh Kiani.
Platz 3: Lena Erdil als Erste an der Tonne.
Rettungsaktion: Gebrochenes Material kann für das Ergebnis verheerend sein.
Der deutsche Vize-Meister: Nico Prien (links) gleichauf mit Antoine Albeau (rechts).
Albeau ärgert sich.
Slalom-Nachwuchs aus Deutschland: Nico Prien (21).
Surfen bei Regen: Kennt Nico Prien von der Ostsee.
Dominant: Sarah-Quita Offringa.
Trotzdem nicht gestürzt: Sebastian Kördel.
Ebenfalls im B-Fianle: Sebastian Kördel (Mitte).
Hoffentlich kommt noch einmal Wind!


CONTESTS


PWA Portugal 2018: Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

PWA Portugal 2018

Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

Atom-Hack und Swell sorgen für spannende Freestyle- u ...
PWA Portugal 2018: Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

PWA Portugal 2018

Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

Formel 1 auf dem Wasser. Stormchase-ähnliche Bedingungen i ...
PWA Portugal 2018: Hardcore Slalom in Viana

PWA Portugal 2018

Hardcore Slalom in Viana

Viana do Castello zündet den Raketenantrieb. Mörderische Bedingunge ...

MORE CONTESTS


PWA Portugal 2018: Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

PWA Portugal 2018

Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

Die deutsche Freestyle Hoffnung der Frauen verpasst knapp den Einzug in die Top 5. Sarah-Quita kreiselt sich wie gewohnt an die Spitze. ...
PWA Portugal 2018: Freestyle und Slalom am neuen Spot

PWA Portugal 2018

Freestyle und Slalom am neuen Spot

Zum ersten mal gastiert die Freestyle- und Slalom-Tour in Viana do Castello. Mit dabei sind Johanna Rümenapp und Sebastian Kördel. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel Zweiter im Foilen

PWA Costa Brava 2018

Kördel Zweiter im Foilen

Finian Maynard gewinnt die erste Slalom-Elimination. Sebastian Kördel steht im Foilen super solide auf Platz 2. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel weiter in Spitzengruppe

PWA Costa Brava 2018

Kördel weiter in Spitzengruppe

Jeden Tag neue Foil-Races! Sebastian Kördel hat super Chancen auf das Foil-Podium. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel startet mit Platz 3 im Foil

PWA Costa Brava 2018

Kördel startet mit Platz 3 im Foil

In unsteten Bedingungen luchst Amado Vrieswijk Sebastian Kördel die Foil-Führung ab. ...
PWA Costa Brava 2018: Iachino auf der Pole-Position

PWA Costa Brava 2018

Iachino auf der Pole-Position

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Korea 2018: Sieg für Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Sieg für Matteo Iachino

Matteo Iachino gewinnt den Worldcup in Korea und übernimmt die Führung der Weltrangliste. Foilen beweist seine Berechtigung. ...
PWA Korea 2018: Comeback von Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Comeback von Matteo Iachino

Matteo Iachino vergrößert seinen Vorsprung vor Antoine Albeau. Leider fällt Kördel weiter zurück. ...
PWA Korea 2018: Hardcore Slalom

PWA Korea 2018

Hardcore Slalom

Erbarmungslose 40 Knoten forderten die Racer bis zum Äußersten. Iachino überholt Albeau. ...
PWA Korea 2018: Albeau und Cousin gehen in Führung

PWA Korea 2018

Albeau und Cousin gehen in Führung

Hack in Korea. In super schwierigen Bedingungen profilieren sich die Favoriten. ...
PWA Korea 2018: Der anspruchsvollste Stop der Tour

PWA Korea 2018

Der anspruchsvollste Stop der Tour

Sebastian Kördel ist nach seiner Top-Leistung in Japan in einer super Ausgangsposition. ...
GFB Fehmarn 2018: Niclas Nebelung triumphiert

GFB Fehmarn 2018

Niclas Nebelung triumphiert

Die German Freestyle Battles waren wieder beim Surffestival. Youngster Niclas Nebelung dominiert das Geschehen und siegt gegen Tilo Eber. ...
PWA Japan 2018: Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

PWA Japan 2018

Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

Albeau wehrt Angriff von Iachino ab, Costa Hoevel führt im Foil. ...
PWA Japan 2018: Kördel stürzt und verpasst Foil-Sieg

PWA Japan 2018

Kördel stürzt und verpasst Foil-Sieg

Delphine Cousin liegt im Slalom knapp vor Lena Erdil. Antoine Albeau gewinnt das erste Foil-Race der Herren. ...