WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

PWA Pozo 2018: Marcilio Browne und Sarah Quita Offringa im Finale

Der Worldcup auf Gran Canaria neigt sich dem Ende zu. Morgen steht das große Finale bei den Damen und Herren an, aber diesmal garantiert ohne Franzosen...

Am vorletzten Tag beim Worldcup in Pozo wurde der wohl beste Actionthriller der Kanaren gedreht. Spannung pur in den letzten vier Heats vor dem großen Finale. Die Windmaschine von Pozo legte am vorletzten Tag nochmal alle Kohlen in den Ofen. Das Fahrerfeld bediente sich erneut an Segelgrößen um 3,5qm. Nur die Wellen ließen aufgrund der Springtide etwas auf sich warten. Nachdem die Junioren ihre finalen Heats ausfahren konnten, ging es ans Eingemachte.

Große Show bei den Damen
Lina Erpenstein und Sarah Quita Offringa eröffneten mit ihrem Heat die sensationelle Action. Sarah Quita schien zum Anfang des Heats mit ihrer Wellenauswahl nicht die richtige getroffen zu haben, dadurch erhöhte Lina den Druck auf die Freestyle Weltmeisterin. Auch mit Ihrem ersten Sprung zeigte Lina, dass sie bereits jetzt schon in der Wave-Elite ganz oben angekommen ist. Ein fetter Loop mit fetter Punktzahl brachten ihr frühzeitig die Führung ein. Sarah Quita legte mit einem Tweaked-Pushloop nach und konnte ihren Score auf der Welle verbessern. In den letzten dreieinhalb Minuten des Heats kam es zu einem kleinen Desaster, Erpenstein fehlte schlichtweg der Druck um noch einen Sprung zu zeigen.Sie wechselte das Segel und sendete auf dem ersten Schlag nach draußen einen perfekten Pushloop. Leider zu spät um Sarah Quita die Führung streitig zu machen. Platz 4 für die Kielerin.
Offringa schien nach dem Heat gegen Lina ihre Bestform erreicht zu haben und schlug die amtierende Weltmeisterin Iballa Moreno. Somit heißt es Morgen beim großen Finale nicht Moreno gegen Moreno, sondern Offringa gegen Moreno.

PWA Pozo 2018: Marcilio Browne und Sarah Quita Offringa im Finale

Ricardo Campello Mann des Tages
Ricardo Campello war heute auf seiner ganz eigenen Mission und schaffte das, was seit 11 Jahren keiner mehr in Pozo geschafft hat, Victor Fernandez auf Platz 4 zu verweisen. Mit einem perfekten Pushloop into Forward und einem Stalled-Double-Forward wie aus dem Bilderbuch erreichte Campello 19 von 20 möglichen Punkten. Fernandez lieferte auf einer Welle gleich zwei Goiter, aber immer noch nicht genug um dem Venezolaner die Show zu stehlen. Der Druck auf Fernandez war enorm hoch und er crashte zwei Push-Forwards. Aus für den Weltmeister von 2016.
Im Heat darauf sah Marcilio Browne sich Ricardo Campello im Kampf um Platz 2 und 3 gegenübergestellt. Beide Fahrer riefen ihre maximale Performance ab und zeigten Sprünge und Wellenritte par excellence. Marcilio Browne eröffnete den Heat mit einem einwandfreien Double Forward. Kurze Zeit später sprang Campello einen Knie trockenen Push-Forward. Auf der Welle war lange nicht abzusehen wer die Nase vorne hat, mit makellos verbundenen Backside Turns und Wave 360s lagen beide Fahrer gleich auf. In den letzten 15 Sekunden des wohl spannendsten Heats des gesamten Events, gelang Marcilio Browne das unmögliche, fast ohne Rampe und mit Mach-3 zimmerte er den ersten Double-Forward of the Lip in einem Wettkampf in die Bucht vor Pozo. Mit gerade einmal 0,58 Punkten ging der Sieg an Marcilio Browne. Somit beendet Ricardo Campello mit überirdischer Leistung das Event auf Rang 3.


PWA Pozo 2018: Marcilio Browne und Sarah Quita Offringa im Finale

Am letzten Tag auf Gran Canaria stehen sich dann Philip Köster und Marcilio Browne bei den Herren im Finale gegenüber. Für morgen werden nochmal Sahne-Bedingungen erwartet! Unbedingt den Livestream einschalten.
Stay tuned!

Double Elimination Damen
Platz 1-2 noch offen
1. Daida Moreno (ESP - Starboard / Severne)
2. Sarah-Quita Offringa (ARU - Starboard / NeilPryde)
3. Iballa Moreno (ESP - Starboard / Severne)
4. Lina Erpenstein (GER - Severne / Severne Sails)
5. Justyna Sniady (POL - Simmer / Simmer Sails)
6. Nayra Alonso (ESP - Fanatic / Severne)
7. Maaike Huvermann (NED / Starboard / Severne)
7. Steffi Wahl (GER / Sailloft Hamburg)

Double Elimination Herren
Platz 1-2 noch offen
1. Philip Köster (GER - Starboard / Severne)
2. Marcilio Browne (BRA - Goya Windsurfing)
3. Ricardo Campello (VEN - Point-7)
4. Victor Fernandez (ESP - Fanatic / Duotone)
5. Alex Mussolini (ESP - RRD / RRD Sails)
6. Jaeger Stone (AUS - Starboard / Severne)
7. Jose ‘Gollito’ Estredo (VEN - Fanatic)
7. Adam Lewis (GBR - Fanatic / Duotone)
9. Marc Paré (ESP - Simmer / Simmer Sails)
9. Robby Swift (GBR - JP / NeilPryde)
9. Dieter van der Eyken (BEL - Severne / Severne Sails)
9. Dany Bruch (GER - Bruch Boards / Flight Sails)


PWA Pozo 2018: Marcilio Browne und Sarah Quita Offringa im Finale

Alle Bilder (19):
Marcilio Browne nach seinem krassen Heat gegen Ricardo Campello
One Footed Backloop Marcilio Browne
Lennart Neubauer
Frontloop Lennart Neubauer
Liam
Style oder falsche Trapezgröße ?
Lina Erpenstein im Heat gegen Sarah Quita
Von Marino Gil wird man in Zukunft definitiv mehr hören
Miguel Chapuis in Control
Trademark Move von Campello im Contest
Stalled Double von Ricardo Campello
Sarah Quita in Höchstform
Amtlicher Abgang
Pepe Krause im Turn
Marcilio Browne feuert durch einen Doubleloop
Tweaked Pushloop von Browne
Fernandez gegen Campello
Campello steht kopfüber
Flug E-42 erbittet Landeerlaubnis


CONTESTS


GFB Fehmarn 2019: Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

GFB Fehmarn 2019

Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

Das vergangene Wochenende war nicht nur für die ...
PWA Costa Brava 2019: Goyard siegt, Kördel in Top 10

PWA Costa Brava 2019

Goyard siegt, Kördel in Top 10

Thomas Goyard gewinnt seinen ersten Worldcup. Sebastian Kö ...
PWA Costa Brava 2019: Thomas Goyard dominiert

PWA Costa Brava 2019

Thomas Goyard dominiert

Die PWA experimentiert mit Foil-Slalom-Kursen und Thomas Goyard baut seine ...

MORE CONTESTS


PWA Costa Brava 2019: Julien Bontemps führt

PWA Costa Brava 2019

Julien Bontemps führt

Julien Bontemps führt vorerst weiter. Thomas Goyard bleibt ihm knapp auf den Fersen. ...
PWA Costa Brava 2019: Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

PWA Costa Brava 2019

Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

Am ersten Tag belüftete schon mal nicht der Tramontana den Spot des PWA Events, allerdings sorgte auch die Thermik nicht für ausreichend Druck. G ...
PWA Costa Brava 2019: Vorbericht

PWA Costa Brava 2019

Vorbericht

Das erste reine Foil-Event der Saison steht vor der Tür. An der Costa Brava werden sich die Foil Piloten nichts schenken um wichtige Punkte für die Saison zu sammeln. ...
PWA Ulsan 2019: Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

PWA Ulsan 2019

Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

Anfang der Woche ging es mit dem Wind so weiter wie zuletzt in Japan, nämlich gar nicht. Doch der Finaltag produzierte die besten Race Bedingungen f ...
PWA Ulsan 2019: Jordy Vonk auf Titelkurs?

PWA Ulsan 2019

Jordy Vonk auf Titelkurs?

Der Wind am Ostmeer funktionierte und lieferte den Fahrern Überraschungen und vor allem spannende Kopf an Kopf Rennen. ...
PWA Ulsan 2019: Resail über Resail

PWA Ulsan 2019

Resail über Resail

Das Event in Südkorea stellt die Fahrer auf eine Geduldsprobe. Heats werden mehr als einmal wiederholt, der Wind ist löchrig und gepaart mit einer ordentlichen Portion Seegras ...
Raceboard Europameisterschaft 2019: Joao Rodrigues gewinnt

Raceboard Europameisterschaft 2019

Joao Rodrigues gewinnt

Die EM der Longboarder fand dieses Jahr in Tschechien auf dem Nove Mlyny statt. Joao Rodrigues aus Portugal gewinnt die Gesamtwertung. Felix Kupky aus Berlin wird Eur ...
PWA Ulsan 2019: Leichtwind und Seegras in Südkorea

PWA Ulsan 2019

Leichtwind und Seegras in Südkorea

Die ersten Tage sind um und die Wetterbedingugnen schwierig. Dennoch konnten bereits bei den Damen einige Foil Eliminations ausgefahren werden. ...
PWA Ulsan 2019: Vorbericht

PWA Ulsan 2019

Vorbericht

Die Race-Elite der PWA ist derzeit in Südkorea unterwegs. Nachdem der Tourstop in Japan, Yokosuka als reines Foilevent in die Bücher einging, sind die Slalom-Piloten natürlich hei&szli ...
PWA Yokosuka: Kein Slalom in Japan

PWA Yokosuka

Kein Slalom in Japan

Auch der vierte Tag endet mit leichtem Wind und nur drei gefahrenen Eliminations. ...
PWA Yokosuka: Foilgas am zweiten Tag

PWA Yokosuka

Foilgas am zweiten Tag

Der zweite Tag in Japan hielt nicht ideale Bedingungen parat, dennoch reichte es um bei den Herren und Damen einige Eliminations auszufahren. ...
PWA Yokosuka: Doppelt hält besser

PWA Yokosuka

Doppelt hält besser

Bereits zum dritten Mal kehrt die PWA nach Yokosuka in Japan zurück. Wie auch im letzten Jahr stehen zwei Disziplinen auf dem Zettel, Slalom und Foil. Das erste Slalom Event wurde be ...
PWA Marignane 2019: Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

PWA Marignane 2019

Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

Wenig Wind, abgebrochene Heats und Trotzdem Platzierungen. Die Franzosen fühlten sich damit am wohlsten. Zwei Mal Frankreich auf eins. ...
PWA Marignane 2019: Wenig ist besser als nichts

PWA Marignane 2019

Wenig ist besser als nichts

Leichtwind am Mittelmeer. In Frankreich wurden die ersten 10 Heats bei den Herren und die ersten vier bei den Frauen ausgefahren. ...