WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Sylt 2016: Iachinos Siegesserie gestoppt

Mehr Abbrüche als gefahrene Heats an Tag neun: Nach einem sehr zähen Abschluss der vierten Elimination ballt Gonzalo Costa Hoevel die blau-gekühlte Siegesfaust.

Am Brandenburger Strand wurden heute Nerven wie Drahtseile benötigt. Den gesamten Tag über probierten die verbliebenen 16 Fahrer mit der Regattaleitung das vierte Slalom beim World Cup Sylt zu Ende zu bringen. Allerdings dauerte das Vorhaben, die zwei Halbfinals, das Finale und Losers-Final einzutüten, bis 18 Uhr an – somit den gesamten Tag.

Nach dem x-ten Abbruch des ersten Halbfinals verstand irgendwann kaum noch jemand, wieso die Crew um Head Judge Duncan Coombs nicht die Bojen einpackte und das ganze Geschehen auf Sonntag – den letzten Eventtag – verlegte. Bei erneut frühwinterlichen Temperaturen rumorte es irgendwann auch in Vincent Langer, der wie alle anderen Fahrer am Strand und auf dem Wasser allmählich blau anlief: „Wenn es die Bedingungen nicht hergeben, muss man das Rennen halt verschieben.“

PWA Sylt 2016: Iachinos Siegesserie gestoppt

Dennoch sollte sich das Warten am Ende des Tages auszahlen: Als am frühen Abend die Sonne wieder verstärkt rauskam, wehte auch der Wind endlich konstanter. Heat 13 – unter anderem mit den deutschen Topfahrern Vincent Langer und Gunnar Asmussen – ging noch fehlerfrei über die Bühne, während das zweite Halbfinale drei Fahrer ohne Ergebnis beinhaltete. Jordy Vonk, Pascal Toselli und Marco Lang starteten entweder zu früh oder fuhren den Kurs nicht korrekt zu Ende.

Einer startete zwar stets regelkonform, aber leider nicht so punktgenau, wie er es gerne hätte: Vincent Langer. Der Kieler begann heute öfters im hinteren Teil des Feldes, kämpfte sich dann jedoch schnell wieder nach vorne. Leider galt dies nur für die abgebrochenen Heats. Im Halbfinale checkte Ger-1 als letzter im Ziel ein. Langer: „Schade, mein Start im Halbfinale war sehr schlecht, den Rückstand konnte ich leider nicht mehr aufholen. Es war extrem hart und kalt draußen, die ständigen Rennabbrüche haben mich körperlich – aber auch mental – geschlaucht. Ich muss mich jetzt erst einmal erholen.“


PWA Sylt 2016: Iachinos Siegesserie gestoppt

Gunnar Asmussen verpasste mit einem sechsten Platz das Finale nur knapp, in dem abermals der Italiener Matteo Iachino antrat. Und vom Strand aus sah man gleich ein Point-7-Segel mit Starboard-Sticker das Feld anführen. Jeder auf der Promenade hätte wohl sein gesamtes Geld darauf verwettet, dass der bärtige Italiener erneut an der Eins den Kurs abfährt. Doch beim Zoom des Livestreams war klar: Da führt Team-Kollege Costa Hoevel. Der Argentinier schaukelte das Ding bis zum Ziel locker nach Hause und verwies den auf Sylt als unschlagbar geltenden Iachino auf den zweiten Rang.
Im Losers Final kam Vincent Langer auf einen sechsten Platz – der Franzose Moussilmani gewann. Ob morgen noch eine Slalom Elimination vonstattengehen wird, ist fraglich. Die Regattaleitung setzt die Prioritäten vor allen Dingen auf das Finish der Freestyle-Rückrunde. Bei passendem Wind, könnte es bereits um 8.30 losgehen. Stay tuned!

Fotos: John Carter / PWA


Alle Bilder (12):


CONTESTS


PWA Portugal 2018: Albeau auf Angriffskurs

PWA Portugal 2018

Albeau auf Angriffskurs

Antoine Albeau ist einen Hauch davon entfernt den Tourstop für sich zu e ...
PWA Portugal 2018: Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

PWA Portugal 2018

Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

Atom-Hack und Swell sorgen für spannende Freestyle- u ...
PWA Portugal 2018: Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

PWA Portugal 2018

Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

Formel 1 auf dem Wasser. Stormchase-ähnliche Bedingungen i ...

MORE CONTESTS


PWA Portugal 2018: Hardcore Slalom in Viana

PWA Portugal 2018

Hardcore Slalom in Viana

Viana do Castello zündet den Raketenantrieb. Mörderische Bedingungen auf dem Slalom-Kurs. ...
PWA Portugal 2018: Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

PWA Portugal 2018

Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

Die deutsche Freestyle Hoffnung der Frauen verpasst knapp den Einzug in die Top 5. Sarah-Quita kreiselt sich wie gewohnt an die Spitze. ...
PWA Portugal 2018: Freestyle und Slalom am neuen Spot

PWA Portugal 2018

Freestyle und Slalom am neuen Spot

Zum ersten mal gastiert die Freestyle- und Slalom-Tour in Viana do Castello. Mit dabei sind Johanna Rümenapp und Sebastian Kördel. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel Zweiter im Foilen

PWA Costa Brava 2018

Kördel Zweiter im Foilen

Finian Maynard gewinnt die erste Slalom-Elimination. Sebastian Kördel steht im Foilen super solide auf Platz 2. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel weiter in Spitzengruppe

PWA Costa Brava 2018

Kördel weiter in Spitzengruppe

Jeden Tag neue Foil-Races! Sebastian Kördel hat super Chancen auf das Foil-Podium. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel startet mit Platz 3 im Foil

PWA Costa Brava 2018

Kördel startet mit Platz 3 im Foil

In unsteten Bedingungen luchst Amado Vrieswijk Sebastian Kördel die Foil-Führung ab. ...
PWA Costa Brava 2018: Iachino auf der Pole-Position

PWA Costa Brava 2018

Iachino auf der Pole-Position

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Korea 2018: Sieg für Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Sieg für Matteo Iachino

Matteo Iachino gewinnt den Worldcup in Korea und übernimmt die Führung der Weltrangliste. Foilen beweist seine Berechtigung. ...
PWA Korea 2018: Comeback von Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Comeback von Matteo Iachino

Matteo Iachino vergrößert seinen Vorsprung vor Antoine Albeau. Leider fällt Kördel weiter zurück. ...
PWA Korea 2018: Hardcore Slalom

PWA Korea 2018

Hardcore Slalom

Erbarmungslose 40 Knoten forderten die Racer bis zum Äußersten. Iachino überholt Albeau. ...
PWA Korea 2018: Albeau und Cousin gehen in Führung

PWA Korea 2018

Albeau und Cousin gehen in Führung

Hack in Korea. In super schwierigen Bedingungen profilieren sich die Favoriten. ...
PWA Korea 2018: Der anspruchsvollste Stop der Tour

PWA Korea 2018

Der anspruchsvollste Stop der Tour

Sebastian Kördel ist nach seiner Top-Leistung in Japan in einer super Ausgangsposition. ...
GFB Fehmarn 2018: Niclas Nebelung triumphiert

GFB Fehmarn 2018

Niclas Nebelung triumphiert

Die German Freestyle Battles waren wieder beim Surffestival. Youngster Niclas Nebelung dominiert das Geschehen und siegt gegen Tilo Eber. ...
PWA Japan 2018: Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

PWA Japan 2018

Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

Albeau wehrt Angriff von Iachino ab, Costa Hoevel führt im Foil. ...