WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Sylt 2017: Startschuss für die Waverider

From dawn till dusk: Zwölf Stunden Dauer-Wettkampf auf Sylt. Iballa Moreno gewinnt die Single Elimination der Damen.

Heute gab es beim größten Windsurf-Worldcup der Welt das erste mal gute Bedingungen für die Königsklasse, das Waveriding. Sechs Windstärken - fast platt onshore - sorgten für tolle Wellen. Einige Masten fielen dem krassen Shorebreak zum Opfer und leider ist auch ein Verletzter zu beklagen. Sturmfronten brachten starke Böen und ordentlich Regen mit, trotzdem war der Strand voll mit begeisterten Zuschauern. Bei keinem anderen Event der PWA Worldtour hat man so wie heute das Gefühl, dass Windsurfen immer noch die Menschenmassen begeistern kann. Den Start machte die Single Elimination der Damen, danach ging es mit den Trials der Herren und den ersten zwei Runden der Single der Herren weiter.

PWA Sylt 2017: Startschuss für die Waverider

Herren
Der amtierende Freestyle-Weltmeister Gollito Estredo war ohne Zweifel bester Fahrer der Trials. Er zeigte den ersten Double des Tages und manövrierte seine Konkurrenten auf der Welle mit einem Wave-360 und angehängtem Taka aus. Er zog sicher in die Hauptrunde ein, zog dort aber leider in seinem ersten Heat den Kürzeren gegen Marcilio Browne. Obwohl Browne der Wave-Weltmeister von 2013 ist, war Gollito mit dem Ergebnis überhaupt nicht glücklich. Der Venezolaner ist siebenfacher Freestyle-Weltmeistertitel und verlieren einfach nicht gewohnt! Richtig Pech hatte Leon Jamaer. Er brach seinen Mast nach einem Abgang auf der Welle. Er schwamm an Land und musste daraufhin mit einem zu großem Rigg auf die Nordsee. Sein Konkurrent, der Deutsch-Kanario Moritz Mauch surfte extrem stark. Er scorte die einzige perfekte 10 des Tages für einen massiven Wave-360 und gewann den Heat. Dany Bruch schied extrem knapp gegen Adam Lewis aus. Neben Mauch sind auch Alessio Stillrich und Klaas Voget noch im Rennen.

Eines der absoluten Highlights des Tages waren die irren Doppelloops von Philip Köster. Nach seiner Knieverletzung letztes Jahr steht er in dieser Saison bisher ungeschlagen an der Spitze der Weltrangliste. Und auch heute ließ er seinen Konkurrenten keine Chance. Es sieht stark danach aus, als würde er sich seinen Weltmeistertitel zurückholen. Dafür muss er mathematisch nur noch seine nächsten zwei Heats gewinnen. Schon in der Single Elimination könnte er so seinen vierten Titel einfahren. Trotzdem war es sein ärgster Konkurrent, der amtierende Weltmeister Victor Fernandez, der die beste Sprungwertung des Tages produzierte.

Ricardo Campello erinnerte heute noch einmal daran, wieso ihn viele als "Wahnsinnigen" bezeichnen. Er saß nach einem einfüßigen Backloop mit einem verdrehten Knöchel im Krankenwagen und sollte eigentlich schon ins Krankenhaus gebracht werden. Der verrückte Venezolaner schlug das Angebot der Sanitäter jedoch aus, und sagte: "Ich will meinen Heat fahren." Er ging auf's Wasser und gewann den Heat. Er versuchte sogar noch einen Double! Traurig: Nicht so viel Glück wie Ricardo hatte Dieter van der Eyken. Der Freestyle Weltmeister von 2015 musste nach seinem Heat gegen Victor Fernandez im Krankenwagen abtransportiert werden. Die genaue Diagnose ist noch nicht bekannt, aber auch er konnte nicht mehr auftreten und musste gestützt werden.


PWA Sylt 2017: Startschuss für die Waverider

Damen
Bereits am Vormittag hatten die Waveriderinnen das Spektakel eröffnet und lieferten sich knapp drei Stunden lang packende Duelle auf und über der Nordsee. Iballa Moreno, die amtierende Weltmeisterin und Führende der Weltrangliste, gewann die Single Elimination gegen die Doppelweltmeisterin im Freestyle und Slalom Sarah-Quita Offringa. Mit diesem Erfolg machte die Spanierin einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung. Ihre Zwillingsschwester Daida wurde nur Dritte. Vierte wurde Lina Erpenstein, die im Halbfinale an Iballa scheiterte und im Kampf um Platz drei auch gegen die zweite Moreno das Nachsehen hatte. Steffi Wahl und Caro Weber aus Hamburg teilen sich aktuell den fünften Platz.


Die Bedingungen sollen für den Rest der Woche hervorragend bleiben. Morgen steht wieder Waveriding auf dem Programm. Im Livestream verpasst ihr keinen Heat und auch wir werden wieder aktuell berichten.

Stay tuned!

Fotos: PWA/John Carter, HOCH ZWEI /Joern Pollex

Ergebnis Single Elimination der Damen - Wave
1. Iballa Moreno (Starboard / Severne)
2. Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde)
3. Daida Moreno (Starboard / Severne)
4. Lina Erpenstein (Patrik / Severne)
5. Caroline Weber (Patrik / Sailloft Hamburg)
5. Steffi Wahl (Patrik / Sailloft Hamburg)
5. Justyna Sniady (Simmer / Simmer Sails)
5. Caterina Stenta (RRD / RRD Sails)


Alle Bilder (25):
Double Forward: Philip Köster.
Gierig und berüchtigt: Sylter Möwen.
Die Siegerinnen: Iballa Moreno, Daida Moreno, Lina Erpenstein, Sarah-Quita Offringa.
Die Moreno Twins.
Philip Köster: Titel Nr. 4?
Trotz Regenschauern: Zuschauer am Strand.
Einfüßig: Alex Mussolini.
Vom Live-Stream auf's Wasser: Ben Proffitt.
Platz 5: Caro Weber.
Goiter: Dieter Van Der Eyken.
Verrückt: Ricardo Campello.
Die Siegerin: Iballa Moreno.
Newcomer: Julian Salmonn.
Dany Bruch begeistert die Massen.
Hebt ab: Lina Erpenstein.
Aerial: Iballa Moreno.
Wave-360: Gollito Estredo.
Hat Gollito zurück an den Strand geschickt: Marcilio Browne.
Klassiker: Wave-360 von Klaas Voget.
Backloop: Leon Jamaer.
Top-Form: Victor Fernenadez.
Backside-360: Philip Köster.
Platz 2: Sarah-Quita.
Style pur: Philip Köster.
Die ganze Woche wird noch windig!


CONTESTS


PWA Pozo 2018: Ein Tag vier Heats. Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde

PWA Pozo 2018

Ein Tag vier Heats. Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde

Der Worldcup auf Gran Canaria neigt sich dem Ende zu. M ...
PWA Pozo 2018 - Campello und Erpenstein in Double Elimination erfolgreich: Das große Finale naht.

PWA Pozo 2018 - Campello und Erpenstein in Double Elimination erfolgreich

Das große Finale naht.

Die Double Eliminations bei den Damen und Herren schreiten ...
PWA Pozo 2018 - Single der Damen beendet: Windig, windiger, Pozo!

PWA Pozo 2018 - Single der Damen beendet

Windig, windiger, Pozo!

Non Stop Action auf Gran Canaria. Nach Damenfinale Start der Doubl ...

MORE CONTESTS


PWA Pozo 2018 - Die Single Elimination: Philip Köster pflügt durch die Heat Leiter

PWA Pozo 2018 - Die Single Elimination

Philip Köster pflügt durch die Heat Leiter

Pozo Izquierdo tischt knackige Bedingungen inklusive 50 Knoten auf! Brutale Einschläge und gebrochene Masten. Köster unaufhaltbar! ...
PWA Pozo 2018 - Der Auftakt der Single Elimination: Die Radikale Action beginnt

PWA Pozo 2018 - Der Auftakt der Single Elimination

Die Radikale Action beginnt

Auch in diesem Jahr macht Pozo seinem Namen alle Ehre. Gleich am ersten Tag feuerte es mit 40 Knoten Plus. Die Fahrer schossen sich mit Minisegeln von 2,5qm bis 3,7 qm in den vierten ...
PWA Portugal 2018: Albeau auf Angriffskurs

PWA Portugal 2018

Albeau auf Angriffskurs

Antoine Albeau ist einen Hauch davon entfernt den Tourstop für sich zu entscheiden. Johanna Rümenapp schafft den Sprung in die Top 5. ...
PWA Portugal 2018: Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

PWA Portugal 2018

Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

Atom-Hack und Swell sorgen für spannende Freestyle- und Slalom-Action. Matteo Iachino nun mit deutlicher Führung vor Albeau. ...
PWA Portugal 2018: Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

PWA Portugal 2018

Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

Formel 1 auf dem Wasser. Stormchase-ähnliche Bedingungen in Viana do Castello. ...
PWA Portugal 2018: Hardcore Slalom in Viana

PWA Portugal 2018

Hardcore Slalom in Viana

Viana do Castello zündet den Raketenantrieb. Mörderische Bedingungen auf dem Slalom-Kurs. ...
PWA Portugal 2018: Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

PWA Portugal 2018

Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

Die deutsche Freestyle Hoffnung der Frauen verpasst knapp den Einzug in die Top 5. Sarah-Quita kreiselt sich wie gewohnt an die Spitze. ...
PWA Portugal 2018: Freestyle und Slalom am neuen Spot

PWA Portugal 2018

Freestyle und Slalom am neuen Spot

Zum ersten mal gastiert die Freestyle- und Slalom-Tour in Viana do Castello. Mit dabei sind Johanna Rümenapp und Sebastian Kördel. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel Zweiter im Foilen

PWA Costa Brava 2018

Kördel Zweiter im Foilen

Finian Maynard gewinnt die erste Slalom-Elimination. Sebastian Kördel steht im Foilen super solide auf Platz 2. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel weiter in Spitzengruppe

PWA Costa Brava 2018

Kördel weiter in Spitzengruppe

Jeden Tag neue Foil-Races! Sebastian Kördel hat super Chancen auf das Foil-Podium. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel startet mit Platz 3 im Foil

PWA Costa Brava 2018

Kördel startet mit Platz 3 im Foil

In unsteten Bedingungen luchst Amado Vrieswijk Sebastian Kördel die Foil-Führung ab. ...
PWA Costa Brava 2018: Iachino auf der Pole-Position

PWA Costa Brava 2018

Iachino auf der Pole-Position

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Korea 2018: Sieg für Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Sieg für Matteo Iachino

Matteo Iachino gewinnt den Worldcup in Korea und übernimmt die Führung der Weltrangliste. Foilen beweist seine Berechtigung. ...
PWA Korea 2018: Comeback von Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Comeback von Matteo Iachino

Matteo Iachino vergrößert seinen Vorsprung vor Antoine Albeau. Leider fällt Kördel weiter zurück. ...