WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

PWA Sylt 2018: Campello und Bosson haben eine Mission

Am fünften Tag zeigte sich der Brandenburger Strand von seiner rauesten Seite. Freestyle und Wave Eliminations wurden beendet und das Level von vielen war unfassbar hoch.

Der Morgen des fünften Tages gehörte den Final Heats in der Welle. Pünktlich um 8:30 Uhr wurden die Semifinals der Frauen gestartet. Im Anschluss daran, dann das was vor dem Wettkampf auf Sylt für recht unwahrscheinlich gehalten wurde. Ricardo Campello steht im Finale der Single Elimination. Köster, Browne und Fernandez mussten schon einige Runden vorher passen. Campello gewinnt die Single Elimination in der Welle und Adrien Bosson gewinnt die Single Elimination im Freestyle. Die Wave Damen mit grandioser Leistung.

Wave Single Elimination Damen
Insgesamt haben sich 11 Damen für das PWA Wave-Event auf Sylt angemeldet.
Von diesen 11 schafften es Steffi Wahl und Lina Erpenstein in die Top 4 zu fahren.
Die Bedingungen um halb 9 waren sehr Rau, Sideshore Wind von Links und eine recht gut laufende Welle bot den Damen wenigstens etwas reizvolles um bei knappen 10 Grad und guten 6 Windstärken aufs Wasser zu gehen. Steffi Wahl kommentierte: ”Ich mag diese frühen Stunden und konnte schon um halb sechs vor Aufregung nicht mehr schlafen.” Iballa Moreno die schon als Weltmeisterin zum Event kam, musste sich trotzdem im Finale gegen eine extrem stark fahrende Sarah Quita geschlagen geben. Das kleine Finale der Single Elimination war ein deutsch-deutsches Duell zwischen den beiden Freundinnen Steffi Wahl und Lina Erpenstein. Wir sprachen mit beiden nach ihrem Heat.


Steffi Wahl: “Ich hatte mega Spaß bei den super sideshore Bedingungen und nachdem Iballa ins Finale einzog, hatte ich die Ehre mit Lina das kleine Finale um den dritten Platz zu surfen. Ist zwar irgendwie schade, wenn man gegeneinander fahren muss, aber da wir so oft zusammen surfen, kam ich mir vor als wären wir wie immer zum Spaß gemeinsam auf dem Wasser. Allerdings ging es um Platz 3 und gerne wäre ich mal wieder aufs Podium gesurft, bin aber trotzdem happy mit dem momentanen 4. Platz. Cool, ist dass es damit schon ein Ergebnis gibt und einen Streicher für die Rangliste.

Lina Erpenstein: ”Ich denke wir hatten beide Spaß und hätten uns beide den Sieg gegönnt. Am Ende hatte ich sehr knapp die Nase vorn und konnte so auf den dritten Platz fahren was mich natürlich riesig freut. Gerade vor heimischen Publikum ist die Atmosphäre immer super schön, da wirklich viele begeisterte Surf-Fans am Strand stehen und uns verfolgen. Dass ich es dann geschafft habe zusätzlich ganz gut zu fahren ist natürlich doppelt schön.

PWA Sylt 2018: Campello und Bosson haben eine Mission

Wave Single Elimination Herren
Bei den Herren stand nur noch ein Heat auf dem Plan und der hatte es in sich. Thomas Traversa gegen Ricardo Campello. Nachdem gestern Abend der Final Heat aufgrund von widrigen Sichtverhältnissen abgebrochen wurde, mussten beide Fahrer heute morgen erneut an die Holme. Ricardo Campello zeigte den ersten Doppelten Forward im Contest und bezwang Traversa. Somit bleibt das Rennen um den Titel beim letzten Event offen.

Wave Double Elimination
Die Rückrunde der Waver wurde ebenfalls gestartet. Wenn Campello den Titel gewinnen will, muss er auch in der Double Elimination nach ganz oben aufs Treppchen fahren. Philip Köster hat sich in der Double Elimination ganz klar von seinem frühzeitigen Aus in der Hinrunde erholt. Köster wird ab jetzt nichts mehr anbrennen lassen, er ist heiß auf den Titel. Klaas Voget schien in der Double Elimination wieder Top-Fit zu sein und ließ namhafte gegner wie Kenneth Danielsen und Graham Ezzy hinter sich, nur Victor Fernandez der ebenfalls noch gute Chancen auf den Titel hat, konnte Voget im Duell besiegen. Auch heute stoppte die Dunkelheit weitere Heats. Leon Jamaer der weder Körper- noch Materialeinsatz scheute, schaffte es bei den chaotischen Onshore-Bedingungen in die Runde der besten 8 zu fahren.


PWA Sylt 2018: Campello und Bosson haben eine Mission

Freestyle Eliminations
Die Hinrunde der Brettakrobaten wurde heute ebenfalls beendet. Steven van Broeckhoven schmiss eine hammer Performance in den Sylter Shorebreak besiegte den jungen Franzosen Sam Esteve und konnte die Single Elimination als dritter beenden. Das Finale der beiden Teamkollegen Adrien Bosson und Gollito Estredo war einfach nicht von dieser Welt. Mit beidseitigen Air-kabikuchis und einem Spock into Culo konnte er Gollito Estredo bezwingen. Somit kann es sein, dass Gollito sich doch etwas mehr für seinen 9. Weltmeistertitel anstrengen muss als erwartet. Im Anschluss wurde direkt mit der Double Elimination gestartet. Julian Wiemar setzte in der letzten Minute zum Shifty an, landete ihn und konnte gegen den bis dahin in Führung liegenden Russen Yegor Popretinsky schlagen.

Morgen treffen sich die Fahrer um 8 Uhr zum Skippersmeeting.
Wir werden weiterhin täglich berichten.
Stay tuned!

Fotos: PWA/John Carter

Result Women’s Wave Single Elimination
1st Sarah-Quita Offringa (ARU - Starboard / NeilPryde / Maui Ultra Fins)
2nd Iballa Moreno (ESP - Starboard / Severne / Maui Ultra Fins)
3rd Lina Erpenstein (GER - Severne / Severne Sails)
4th Steffi Wahl (GER - Sailloft Hamburg)

Result Men’s Wave Single Elimination
1st Ricardo Campello (BRA/VEN - Brunotti Boards / Point-7)
2nd Thomas Traversa (FRA - Tabou / GA Sails)
3rd Alex Mussolini (ESP - RRD / RRD Sails)
4th Jaeger Stone (AUS - Starboard / Severne / SWOX / Shamal Sunglasses)
5th Josep Pons (ESP - Simmer / Simmer Sails)
5th Victor Fernandez (ESP - Fanatic / Duotone / Shamal Sunglasses)
5th Adam Lewis (ENG - Fanatic / Duotone / SWOX)
5th Antony Ruenes (FRA - Tabou / GA Sails)

Result Men’s Single Elimination Freestyle
1st Adrien Bosson (FRA - Fanatic / Duotone / Maui Ultra Fins)
2nd Jose ‘Gollito’ Estredo (VEN - Fanatic / Duotone)
3rd Steven Van Broeckhoven (BEL - JP / GunSails / Shamal Sunglasses)
4th Sam Esteve (FRA - JP / NeilPryde)
5th Loick Spicher (SUI - RRD / RRD Sails)
5th Amado Vrieswijk (NB - JP / Severne)
5th Dieter van der Eyken (BEL - Severne / Severne Sails)
5th Balz Müller (SUI - MB-Boards / Severne Sails)


Alle Bilder (12):


CONTESTS


PWA Teneriffa: Jaeger Stone und Iballa Moreno gewinnen

PWA Teneriffa

Jaeger Stone und Iballa Moreno gewinnen

Der letzte Tag auf Teneriffa zeigte, wie es sein kann. Bei den Dam ...
PWA Teneriffa: Die Fahrer bereiten sich vor

PWA Teneriffa

Die Fahrer bereiten sich vor

Nach bisher nur 10 gefahrenen Heats, wird es am Samstag und Sonntag mit hoher ...
PWA Teneriffa: Wenig Welle, trotzdem starke Action

PWA Teneriffa

Wenig Welle, trotzdem starke Action

Der dritte Tag ließ die Hoffnung auf mehr aufblühen. Die He ...

MORE CONTESTS


PWA Teneriffa: Die Young Guns beeindrucken

PWA Teneriffa

Die Young Guns beeindrucken

In El Medano beim zweiten Wave Tourstop der Saison stellten sich in den ersten Tagen keine ordentlichen Bedingungen für die Pros ein. ...
PWA Fuerteventura: Amados Titelhoffnungen schwinden

PWA Fuerteventura

Amados Titelhoffnungen schwinden

Der vorletzte Tag hatte es in sich. Einige Fahrer konnten ihre Platzierung aus der Single Elimination verbessern, während andere ihr Potential nicht abriefen. ...
Pwa Fuerteventura: Steven van Broeckhoven und Sarah Quita siegen

Pwa Fuerteventura

Steven van Broeckhoven und Sarah Quita siegen

Steven van Broeckhoven legte die beste Leistung seit langer Zeit an den Tag und Sarah Quita zeigte erneut, dass sie die Queen of Freestyle ist. ...
PWA Fuerteventura: Underdogs auf dem Vormarsch

PWA Fuerteventura

Underdogs auf dem Vormarsch

Abwechslung bei den Freestylern. Gollito, Amado und Yentel die als Favoriten in die Single gingen sind schon raus. Jacopo Testa und Youp Schmit mit der Top-Performance. ...
PWA FUerteventura: Lasche Bedingungen für die Top Freestyler

PWA FUerteventura

Lasche Bedingungen für die Top Freestyler

Halbzeit für die Windsurfer vor Fuerteventura. Nachdem die Slalomfahrer ihren Contest am Montag beendeten, sind jetzt die Freestyler an der Reihe. ...
PWA Fuerteventura: 12 Siege in 14 Jahren

PWA Fuerteventura

12 Siege in 14 Jahren

Antoine Albeau siegt bereits zum zwölften Mal auf Fuerteventura. Pierre Mortefon wird zweiter vor Matteo Iachino. ...
PWA Fuerteventura: Albeau zündet Raketenantrieb

PWA Fuerteventura

Albeau zündet Raketenantrieb

Antoine Albeau ist ein Taktikgenie. Matteo Iachino patze und verliert wichtige Punkte. ...
PWA Fuerteventura: Matteo Iachino vor Antoine Albeau

PWA Fuerteventura

Matteo Iachino vor Antoine Albeau

Das warten hat sich gelohnt, die Wettfahrten wurden zwar erst spät gestartet, dann aber so richtig. ...
PWA Fuerteventura: Matteo Iachino führt nach Tag 1

PWA Fuerteventura

Matteo Iachino führt nach Tag 1

Der erste Tag des 34. World Cups auf Fuerteventura sah zwei Slalom Eliminations mit zwei unterschiedlichen Siegern. ...
Vorbericht: PWA Fuerteventura 2019

Vorbericht

PWA Fuerteventura 2019

Es ist soweit. Der Highwind Spot auf Fuertevntura wird zum 34 Mal Schauplatz für die besten Windsurfer der Welt. ...
GFB auf Fehmarn: Anton Munz gewinnt das zweite Battle

GFB auf Fehmarn

Anton Munz gewinnt das zweite Battle

Das zweite Battle der German Freestyle Battles wurde am vergangenen Sonntag spontan in Orth ausgetragen. ...
PWA World Cup Pozo 2019: Ricardo Campello bezwingt Köster im Superfinale

PWA World Cup Pozo 2019

Ricardo Campello bezwingt Köster im Superfinale

Die Double Elimination ist durch und Ricardo Campello setzt den König ab. Daida Moreno siegt an ihrem Homespot. Ein unfassbares Event findet seinen kröne ...
PWA Pozo: Jaeger Stone und Marc Pare überzeugen

PWA Pozo

Jaeger Stone und Marc Pare überzeugen

Die Double Elimination ist in vollem Gange und nur noch die Finalen Heats stehen aus. Beim Wind and Waves Worldcup in Pozo fehlte es am Mittwoch weder an Wind noch an Waves. ...
PWA Pozo: Der Gegenkönig ist zurück

PWA Pozo

Der Gegenkönig ist zurück

Die Single Elimination endet spektakulär. Die Double bringt weitere Überraschungen. Storm Chase ähnliche Bedingungen bei 27 Grad. ...