WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

PWA Sylt 2018: Kaltstart für Köster und Browne

Der erste Tag auf Sylt hielt einige Überraschungen parat. Wind von Rechts war eine davon.

Traumstart beim Worldcup auf Sylt, Tag 1 startet mit knapp zweistelligen Temperaturen und guten 20 Knoten aus Nordwest. Die starke Strömung gepaart mit Side-Onshore Bedingungen ließen viele Fahrer auf Segelgrößen über 5qm zurückgreifen. Die PWA Headjudges setzten den Start der Competition aufgrund der passablen Bedingungen auf 13 Uhr. Zahlreiche Zuschauer genossen den Beginn des Worldcups am Brandenburger Strand. Die ersten Runden waren für diejenigen, die noch keinen Startplatz im Hauptfeld haben. Sie konnten sich, in den sogenannten Trials, für die Single Elimination Qualifizieren. Zwar zeigte sich Sylt windig, trotzdem kamen die Wellen erst mit auflaufender Flut besser an den Worldcupstrand. Die Single Elimination hielt Überraschungen parat, die keiner für möglich gehalten hat.
Nicht nur der Wind von Rechts sorgte für einen untypischen Start auf der Insel.

PWA Sylt 2018: Kaltstart für Köster und Browne

Single Elimination Wave

Der erste deutsche Heat gehörte Leon Jamaer. Am Brandenburger Strand zeigte er, dass die Nordsee sein Heimatgewässer ist, überzeugte die Judges und behielt die Oberhand gegenüber dem jungen Spanier Gil Gheradi. Für die erste große Überraschung sorgte Antony Ruenes, der Franzose musste sich in seinem ersten Heat gegen den ehemaligen Weltmeister Marcilio Browne behaupten. Gegen alle Erwartungen und nach einem spannenden Heat, setzte sich Franzose Ruenes gegen den Wahl Hawaiianer Browne durch. Bei den Sprüngen behielt Browne die Oberhand, doch seine Wellenauswahl war ausbaufähig. Das bedeutet, dass Browne sich nun den ganzen Weg durch die Double Elimination kämpfen muss, wenn er auf Sylt etwas erreichen will.

Doch die viel größere Überraschung hielt der Heat zwischen Philip Köster und Julien Quentel parat. Der vierfache Weltmeister, der grade auf seinen fünften Weltmeistertitel zusteuert, musste einen bitteren Rückschlag gleich in der ersten Runde verkraften. Köster konnte zwar einen sauberen und hohen Backloop springen, aber ähnlich wie Browne die Führung beim Wellenabreiten an Quentel abgeben. Der Start für den PWA Routinier Klaas Voget verlief nicht optimal, geschwächt von einer Virusinfektion musste er sich in der ersten Runde gegen Camille Juban geschlagen geben. Aktueller Freestyle Weltmeister und Wave Neuling Gollito Estredo zeigte auch dieses mal, dass er einfach eine Wettkampfmaschine ist und schlug knapp Jules Denel.

Während Victor Fernandez nichts anbrennen ließ und die höchste Punktzahl des Tages einfuhr, konnte er sich somit einen wichtigen Vorsprung gegenüber dem Titelfavoriten Köster erarbeiten. Köster muss sich nun über die gesamte Double Elimination behaupten. Im Endergebnis muss Köster vor Fernandez landen um den Weltmeistertitel für sich zu beanspruchen.


Wave Damen

Für die deutschen Wave Damen verlief der Auftakt des Events auf Sylt optimal. Lina Erpenstein meisterte ihren Heat gegen Maike Huvermann mit Bravour. Sie setzte einen extrem sauberen Forward in die Nordsee, auf der Welle konnte sie die Judges mit kraftvollen Turns und Cutbacks überzeugen. Auch für Steffi Wahl lief der erste Heat gut. Wahl fuhr sicher und zeigte klar eine bessere Performance als Justyna Sniady. Somit stehen die beiden Deutschen Wave Ladies im Halbfinale der Single Elimination.


PWA Sylt 2018: Kaltstart für Köster und Browne

Die Vorhersage sieht für die kommenden Tage weiterhin sehr vielversprechend aus. Für morgen ist das Skippersmeeting der Slalomfahrer auf 9:30 angesetzt. Im laufe des Tages sieht es so aus, als würden sich die Bedingungen verbessern und es vielleicht zulassen weitere Wave- und auch Freestyle Heats zu starten.

Wir werden euch auf dem laufenden halten.

Stay tuned!

Fotos: PWA/John Carter

Alle Bilder (16):


CONTESTS


GFB Fehmarn 2019: Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

GFB Fehmarn 2019

Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

Das vergangene Wochenende war nicht nur für die ...
PWA Costa Brava 2019: Goyard siegt, Kördel in Top 10

PWA Costa Brava 2019

Goyard siegt, Kördel in Top 10

Thomas Goyard gewinnt seinen ersten Worldcup. Sebastian Kö ...
PWA Costa Brava 2019: Thomas Goyard dominiert

PWA Costa Brava 2019

Thomas Goyard dominiert

Die PWA experimentiert mit Foil-Slalom-Kursen und Thomas Goyard baut seine ...

MORE CONTESTS


PWA Costa Brava 2019: Julien Bontemps führt

PWA Costa Brava 2019

Julien Bontemps führt

Julien Bontemps führt vorerst weiter. Thomas Goyard bleibt ihm knapp auf den Fersen. ...
PWA Costa Brava 2019: Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

PWA Costa Brava 2019

Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

Am ersten Tag belüftete schon mal nicht der Tramontana den Spot des PWA Events, allerdings sorgte auch die Thermik nicht für ausreichend Druck. G ...
PWA Costa Brava 2019: Vorbericht

PWA Costa Brava 2019

Vorbericht

Das erste reine Foil-Event der Saison steht vor der Tür. An der Costa Brava werden sich die Foil Piloten nichts schenken um wichtige Punkte für die Saison zu sammeln. ...
PWA Ulsan 2019: Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

PWA Ulsan 2019

Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

Anfang der Woche ging es mit dem Wind so weiter wie zuletzt in Japan, nämlich gar nicht. Doch der Finaltag produzierte die besten Race Bedingungen f ...
PWA Ulsan 2019: Jordy Vonk auf Titelkurs?

PWA Ulsan 2019

Jordy Vonk auf Titelkurs?

Der Wind am Ostmeer funktionierte und lieferte den Fahrern Überraschungen und vor allem spannende Kopf an Kopf Rennen. ...
PWA Ulsan 2019: Resail über Resail

PWA Ulsan 2019

Resail über Resail

Das Event in Südkorea stellt die Fahrer auf eine Geduldsprobe. Heats werden mehr als einmal wiederholt, der Wind ist löchrig und gepaart mit einer ordentlichen Portion Seegras ...
Raceboard Europameisterschaft 2019: Joao Rodrigues gewinnt

Raceboard Europameisterschaft 2019

Joao Rodrigues gewinnt

Die EM der Longboarder fand dieses Jahr in Tschechien auf dem Nove Mlyny statt. Joao Rodrigues aus Portugal gewinnt die Gesamtwertung. Felix Kupky aus Berlin wird Eur ...
PWA Ulsan 2019: Leichtwind und Seegras in Südkorea

PWA Ulsan 2019

Leichtwind und Seegras in Südkorea

Die ersten Tage sind um und die Wetterbedingugnen schwierig. Dennoch konnten bereits bei den Damen einige Foil Eliminations ausgefahren werden. ...
PWA Ulsan 2019: Vorbericht

PWA Ulsan 2019

Vorbericht

Die Race-Elite der PWA ist derzeit in Südkorea unterwegs. Nachdem der Tourstop in Japan, Yokosuka als reines Foilevent in die Bücher einging, sind die Slalom-Piloten natürlich hei&szli ...
PWA Yokosuka: Kein Slalom in Japan

PWA Yokosuka

Kein Slalom in Japan

Auch der vierte Tag endet mit leichtem Wind und nur drei gefahrenen Eliminations. ...
PWA Yokosuka: Foilgas am zweiten Tag

PWA Yokosuka

Foilgas am zweiten Tag

Der zweite Tag in Japan hielt nicht ideale Bedingungen parat, dennoch reichte es um bei den Herren und Damen einige Eliminations auszufahren. ...
PWA Yokosuka: Doppelt hält besser

PWA Yokosuka

Doppelt hält besser

Bereits zum dritten Mal kehrt die PWA nach Yokosuka in Japan zurück. Wie auch im letzten Jahr stehen zwei Disziplinen auf dem Zettel, Slalom und Foil. Das erste Slalom Event wurde be ...
PWA Marignane 2019: Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

PWA Marignane 2019

Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

Wenig Wind, abgebrochene Heats und Trotzdem Platzierungen. Die Franzosen fühlten sich damit am wohlsten. Zwei Mal Frankreich auf eins. ...
PWA Marignane 2019: Wenig ist besser als nichts

PWA Marignane 2019

Wenig ist besser als nichts

Leichtwind am Mittelmeer. In Frankreich wurden die ersten 10 Heats bei den Herren und die ersten vier bei den Frauen ausgefahren. ...