WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Teneriffa 2016: Victory für Victor

Victor Fernandez und Iballa Moreno triumphieren. Beste Deutsche sind Steffi Wahl und Philip Köster auf dem jeweils dritten Platz.

Heute standen beim PWA Wave Worldcup auf Teneriffa nur noch die Finals der Damen und Herren auf der Agenda. Iballa Moreno und Marcilio Browne hatten vorgestern die Single Elimination gewonnen und mussten ihren Anspruch auf den Event-Sieg gegen Daida Moreno und Victor Fernandez verteidigen. Die beiden Deutschen Philip Köster und Steffi Wahl standen schon gestern als Dritte in der Event Wertung fest. Während Köster sich durch die komplette Rückrunde gekämpft hatte und es eigentlich nach einem Durchmarsch ins Finale aussah, wartete Steffi Wahl nach einer absolut überzeugenden Performance in der Single schon im Halbfinale auf ihre Gegnerin. Philip Köster wurde leider ein Krampf zum Verhängnis, er konnte seinen Heat gegen Victor Fernandez leider nicht zu Ende fahren. Steffi Wahl wurde von Daida Moreno herausgefordert und hielt stark gegen, aber letzten Endes hatte die vielfache Weltmeisterin die Nase vorne.

PWA Teneriffa 2016: Victory für Victor

Herren
Mit Victor Fernandez und Marcilio Browne standen sich heute im Finale zwei ehemalige Wave-Weltmeister gegenüber. Beide sind absolute Ausnahme-Athleten und holten alles aus den Bedingungen raus. Im Finale lieferten sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Wave-Move für Wave-Move und Loop für Loop wurde ausgetauscht, sodass man als Zuschauer kaum sagen konnte, wer gerade vorne liegt. Victor feuerte gleich fünf Doubles raus, während sich Browne mit einem besonders schönen Exemplar begnügte und dafür acht Wellen abritt. Letzten Endes gewann der Spanier Fernandez mit etwas über einem von 40 möglichen Punkten. Damit zwang er Brawzinho in ein alles entscheidendes Super-Final.



Nachdem er zuvor einen Double über- und einen unterrotierte, machte Fernandez im Super Final keinen Fehler. Direkt zum Startschuss knallte er einen super-sauberen Double aufs Wasser und kassierte dafür 9,57 Punkte von den Judges. Brawzinho stand also direkt unter Zugzwang, antwortete nach seinem ersten Waveride inklusive Goiter aber mit einem eigenen sauberen Double. Fernandez wartete direkt hinter dem Weltmeister von 2013 auf eine Welle und zeigte einen besseren Goiter. Der Brasilianer stand daraufhin erneut unter Druck und suchte verzweifelt nach einer Pushloop-Forward-Rampe. Fernandez ist bis heute kein Freund des bestbewerteten Moves auf der Worldtour. Brawzinho hätte so also einen echten Vorteil herausschlagen können. Leider fand Brawzinho diese eine, alles entscheidende Rampe den gesamten Heat lang nicht - und wurde von Fernandez so sowohl auf der Welle als auch in der Luft übertrupft. Für den Spanier ist es in dieser Saison der zweite Sieg in Folge, Browne kann sich immerhin über sein bisher bestes Teneriffa-Finish freuen.


PWA Teneriffa 2016: Victory für Victor

Damen
Im Finale wartete Iballa auf ihre Zwillingsschwester Daida Moreno. Mit Backloop und Tabletop-Forward war Daida wie erwartet die stärkere in der Luft. Dieser Vorsprung reichte, um die amtierende Weltmeisterin Iballa in ein Super-Final zu zwingen. Zum Pech für Daida fand Iballa gleich zu Beginn zwei gute Kicker und landete einen sauberen Pushloop und einen perfekten Backloop. Die Weltmeisterin, die traditionell auf der Welle stärker ist, konnte sich daraufhin komplett auf ihr Fachgebiet konzentrieren. Mit vertikalen Hits direkt in die kritische Zone sammelte sie zwei acht Punkte Wellen und konnte ihre Schwester im letzen Moment so doch noch vom Event-Sieg abhalten.

Für morgen wurde ein "Lay Day" ausgerufen, Sonntag Abend ist die PWA jedoch mit der Siam Park Expression Session zurück. Hier werden die Waverider mit einem Jetski in einem Pool gegen die künstliche Welle des Siam Parks gefeuert. Schaltet also am Sonntag Abend den Livestream ein. Die besten Fotos er Session findet ihr danach natürlich bei uns.

Stay tuned!

Fotos: PWA/John Carter

Ergebnis Damen Teneriffa PWA World Cup:
1. Iballa Moreno (Starboard / Severne)
2. Daida Moreno (Starboard / Severne)
3. Steffi Wahl (Patrik / Sailloft Hamburg)
4. Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde)
5. Amanda Beenen (99NoveNove / Point-7)
6. Lina Erpenstein (Patrik / Severne)
-
13. Caro Weber (Patrik / Sailloft Hamburg)
17. Alexa Escherich (JP / NeilPryde)

Ergebnis Herren Teneriffa PWA World Cup:
1. Victor Fernández (Fanatic / NorthSails)
2. Marcilio Browne (Goya Windsurfing)
3. Philip Köster (Starboard / Severne)
4. Alex Mussolini (RRD / RRD)
5. Thomas Traversa (Tabou / GA Sails)
6. Robby Swift (JP / NeilPryde / Mystic)
7. Dany Bruch (Starboard / Flight Sails)
7. Jaeger Stone (Starboard / Severne)
9. Ricardo Campello (Patrik / Point-7)
9. Adam Lewis (Fanatic / NorthSails)
9. Dieter Van der Eyken (Starboard / Severne)
9. Aleix Sanllehy (Tabou / GA Sails)
-
13. Leon Jamaer (JP / NeilPryde)
17. Klaas Voget (Fanatic / North)
17. Alessio Stillrich (Fanatic / North)
17. Julian Salmonn (Severne)
17. Moritz Mauch (Severne)
25. Florian Jung (RRD / Gun Sails)


Alle Bilder (15):
Double: Victor Fernandez kann doppelte Vorwärts-Loops inzwischen im Schlaf.
Konstanz: Fernandez fährt bei egal welchen Bedingungen fast immer ins Finale.
Leon Jamaer: One handed Backloop.
Sieg: Victor erfährt am Strand von seinem Triumph.
Der Sohn vom Terminator: Liam Dunkerbeck.
Super-Tweaked: Antoine Martin ist ein Shooting Star.
Alle Sieger beisammen: Steffi Wahl, Philip Köster, Victor Fernandez, Iballa Moreno, Marcilio Browne und Daida Moreno (v.l.)
Fernandez vs. Browne: Das Superfinale war an Spannung kaum zu überbieten.
Marcilio Browne: Goiter vom ehemaligen Freestyle- und Wave-Weltmeister.
Alessio Stillrich: Wer braucht schon zwei Hände für einen Pushloop?
Die Moreno-Twins surften einmal mehr das Finale der Damen.
Aus Pozo: Pablo Ramirez in der Expression-Session.
Goiter: Victor Fernandez ist auf der Welle immer eine Gefahr!
Haben das Podium reserviert: Iballa und Daida Moreno.
Sonntag startet die Tow-Session im Siam Park. Stay tuned!


CONTESTS


PWA Portugal 2018: Albeau auf Angriffskurs

PWA Portugal 2018

Albeau auf Angriffskurs

Antoine Albeau ist einen Hauch davon entfernt den Tourstop für sich zu e ...
PWA Portugal 2018: Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

PWA Portugal 2018

Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

Atom-Hack und Swell sorgen für spannende Freestyle- u ...
PWA Portugal 2018: Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

PWA Portugal 2018

Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

Formel 1 auf dem Wasser. Stormchase-ähnliche Bedingungen i ...

MORE CONTESTS


PWA Portugal 2018: Hardcore Slalom in Viana

PWA Portugal 2018

Hardcore Slalom in Viana

Viana do Castello zündet den Raketenantrieb. Mörderische Bedingungen auf dem Slalom-Kurs. ...
PWA Portugal 2018: Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

PWA Portugal 2018

Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

Die deutsche Freestyle Hoffnung der Frauen verpasst knapp den Einzug in die Top 5. Sarah-Quita kreiselt sich wie gewohnt an die Spitze. ...
PWA Portugal 2018: Freestyle und Slalom am neuen Spot

PWA Portugal 2018

Freestyle und Slalom am neuen Spot

Zum ersten mal gastiert die Freestyle- und Slalom-Tour in Viana do Castello. Mit dabei sind Johanna Rümenapp und Sebastian Kördel. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel Zweiter im Foilen

PWA Costa Brava 2018

Kördel Zweiter im Foilen

Finian Maynard gewinnt die erste Slalom-Elimination. Sebastian Kördel steht im Foilen super solide auf Platz 2. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel weiter in Spitzengruppe

PWA Costa Brava 2018

Kördel weiter in Spitzengruppe

Jeden Tag neue Foil-Races! Sebastian Kördel hat super Chancen auf das Foil-Podium. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel startet mit Platz 3 im Foil

PWA Costa Brava 2018

Kördel startet mit Platz 3 im Foil

In unsteten Bedingungen luchst Amado Vrieswijk Sebastian Kördel die Foil-Führung ab. ...
PWA Costa Brava 2018: Iachino auf der Pole-Position

PWA Costa Brava 2018

Iachino auf der Pole-Position

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Korea 2018: Sieg für Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Sieg für Matteo Iachino

Matteo Iachino gewinnt den Worldcup in Korea und übernimmt die Führung der Weltrangliste. Foilen beweist seine Berechtigung. ...
PWA Korea 2018: Comeback von Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Comeback von Matteo Iachino

Matteo Iachino vergrößert seinen Vorsprung vor Antoine Albeau. Leider fällt Kördel weiter zurück. ...
PWA Korea 2018: Hardcore Slalom

PWA Korea 2018

Hardcore Slalom

Erbarmungslose 40 Knoten forderten die Racer bis zum Äußersten. Iachino überholt Albeau. ...
PWA Korea 2018: Albeau und Cousin gehen in Führung

PWA Korea 2018

Albeau und Cousin gehen in Führung

Hack in Korea. In super schwierigen Bedingungen profilieren sich die Favoriten. ...
PWA Korea 2018: Der anspruchsvollste Stop der Tour

PWA Korea 2018

Der anspruchsvollste Stop der Tour

Sebastian Kördel ist nach seiner Top-Leistung in Japan in einer super Ausgangsposition. ...
GFB Fehmarn 2018: Niclas Nebelung triumphiert

GFB Fehmarn 2018

Niclas Nebelung triumphiert

Die German Freestyle Battles waren wieder beim Surffestival. Youngster Niclas Nebelung dominiert das Geschehen und siegt gegen Tilo Eber. ...
PWA Japan 2018: Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

PWA Japan 2018

Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

Albeau wehrt Angriff von Iachino ab, Costa Hoevel führt im Foil. ...