WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Teneriffa 2017: Köster gewinnt in Wahnsinns-Bedingungen

Windsurfen auf der Endstufe! Philip Köster gewinnt die Single Elimination mit vollem Druck im 3,7er. Mit extra großer Galerie!

Die sensationelle Vorhersage hat sich bewahrheitet: Bis zu 50 Knoten wüteten am Worldcup-Spot Cabezo auf Teneriffa. Ein guter Swell pumpte dazu gute bis sehr gute Wellen auf das Vulkangestein-Riff. Die Judges sprachen gar von den besten Bedingungen der letzten sechs Jahre. Traumhafte Windsurf-Bedingungen für die besten Windsurfer der Welt! Während andere Probleme hatten, fühlte sich Philip Köster wie Zuhause und gewann schon früh am Tag die Single Elimination vor Local Alex Mussolini. Bei den Damen endete die Single extrem unglücklich: Daida Moreno brach sich im Halbfinale eine Rippe, sodass Sarah-Quita Offringa in der Event-Wertung nun ganz oben steht. Kurz danach wurde die Double Elimination angesetzt, nach 12 Stunden harten Wettbewerbs sind jetzt nur noch die letzten acht Platzierungen der Damen und Herren offen.

PWA Teneriffa 2017: Köster gewinnt in Wahnsinns-Bedingungen

Philip Köster gewinnt die Single Elimination.
Philip Köster eröffnete das Winners' Final gegen Alex Mussolini in den ersten Sekunden mit seinem Markenzeichen, einem super sauberen Double Forward, der ihm 9,12 von 10 Punkten einbrachte. Gleich danach zauberte er einen einhändigen, einfüßigen Backloop auf's Wasser. Dann geriet er jedoch ins schwimmen - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Er stürzte in einer Welle und musste sich dann mit Mussolini erst vom Riff wieder ins Line-Up vorarbeiten. Mussolini hielt gegen Kösters Traum-Punktzahlen gerade auf der Welle extrem gut dagegen. Nach einem perfekten Wave-360 sah es fast so aus, als könnte er Köster schlagen - der 23-jährige Deutsche war jedoch noch nicht fertig und überholte den Spanier noch in den letzten Minuten des Heats. Nach seiner Verletzung im letzten Jahr sieht es nach seinem Sieg in Pozo und in der heutigen Single Elimination wieder sehr rosig für Köster aus. Den letzten Platz auf dem Podium beanspruchte Victor Fernandez für sich.





Double Elimination
Direkt nach dem Finale wurde die Double Elimination gestartet - und die Bedingungen legten weiter zu. Zum Nachmittag liefen trotz des starken Windes hohe saubere Wellen über das Riff. Beste Deutsche hinter Köster wurden Dany Bruch und Alessio Stillrich. Letzterer schlug den jungen Spanier Marc Pare, der zuvor Klaas Voget aus dem Event geworfen hatte, und ist immer noch im Rennen. Stillrich muss morgen gegen den Australier Jaeger Stone im Kampf um Platz 6 antreten. Für den jungen Deutsch-Kanario ein schwieriges, aber dank seinen Doubles auch machbares Match. Dany Bruch zog leider gegen Marcilio Browne den Kürzeren und ist nicht mehr im Rennen. Aus deutscher Perspektive verlief die Auslosung der Heats relativ unglücklich: Eine Menge Deutscher Fahrer musste sich gegenseitig eliminieren. So warf Julian Salmonn den Kieler Leon Jamaer aus dem Rennen, musste danach aber gegen Bruch ran, wo der 19-Jährige knapp verlor. Unterdessen zeigte Josep Pons, Frontloop-Trainer von Gran Canaria den Sprung des Tages: Mit einem unglaublichen Tabletop-Doubleforward verdiente er sich die fast perfekten 9,62 Punkte.


PWA Teneriffa 2017: Köster gewinnt in Wahnsinns-Bedingungen

Daida Moreno verletzt sich und musste ins Krankenhaus.
Daida Moreno war heute ziemlich sicher die beste Fahrerin auf dem Wasser. Sie startete im Heat gegen Lina Erpenstein extrem stark und verdiente sich mit einem massiven Stalled Forward 8 Punkte. Auf halbem Weg durch den Heat landete sie jedoch auf ihrem Material, als sie über eine close-out Welle sprang. Danach musste sie mit Verdacht auf eine gebrochene Rippe direkt ins Krankenhaus. Den Heat gewann sie trotzdem noch. Auf der anderen Seite schlug die frischgebackene Freestyle-Weltmeisterin Sarah-Quita Offringa die amtierende Wave-Weltmeisterin Iballa Moreno mit nur 0,14 Punkten Vorsprung. Daida konnte wegen ihrer Verletzung nicht zum Finale antreten, womit Offringa den Sieg in der Single Elimination für sich beanspruchen konnte. Den verbliebenen Platz auf dem Podium holte sich Iballa Moreno gegen Lina Erpenstein, die nun auf Platz 4 sitzt.

Wind und Wellen sehen für morgen vergleichbar großartig aus. Das verspricht ein großartiges Ende der Action auf Teneriffa. Ab 10:30h könnt ihr die Heats im Livestream verfolgen und auch wir werden wieder ausführlich berichten.

Stay tuned!

Fotos: PWA/John Carter

Zwischenstand PWA World Cup Teneriffa - Damen
1. Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde)
2. Daida Moreno (Starboard / Severne)
3. Iballa Moreno (Starboard / Severne)
4. Lina Erpenstein (Patrik / Severne)
7. Greta Benvenuti (Patrik / Point-7)
7. Justyna Sniady (Simmer / Simmer Sails)
7. Nicole Bandini (Fanatic / NorthSails)

Zwischenstand PWA World Cup Teneriffa - Herren
1. Philip Köster (Starboard / Severne)
2. Alex Mussolini (RRD / RRD Sails)
3. Victor Fernández (Fanatic / NorthSails)
4. Adam Lewis (Fanatic / NorthSails)
7. Jaeger Stone (Starboard / Severne)
7. Marcilio Browne (Goya Windsurfing)
7. Alessio Stillrich (Fanatic / NorthSails)
7. Thomas Traversa (Tabou / GA Sails)
9. Marc Paré (Simmer / Simmer Sails)
9. Ricardo Campello (Point-7)
9. Camille Juban (Quatro / Simmer Sails)
9. Dany Bruch (Starboard / Flight Sails)


Alle Bilder (28):
 Ist immer noch im Rennen: Alessio Stillrich.
Wave-360.
Die Sieger: Philip Köster, Alex Mussolini und Victor Fernandez.
Verletzt: Daida Moreno.
Massive Action vor Teneriffa.
Abflug!
Daida Moreno: Hit the lip!
Wunderschöne Wellen trafen heute auf das Riff.
Top Ergebnis: Dany Bruch.
Double Action.
Style pur: Jaeger Stone.
Hatte einen guten Tag: Klaas Voget.
Lina Erpenstein: Pushloop.
Majestätisch: Philip Köster.
Extrem gutes Ergebnis: Julian Salmonn.
Double: Philip Köster.
Spray: Adam Lewis.
Leon Jamaer: Pushloop.
Airtime für Marc Pare.
Und jetzt durchziehen!
Aus Australien: Jaeger Stone.
Super verdreht: Omar Sanchez.
Late hit: Philip Köster.
Abgang: Victor Fernandez.
Massiver Backloop: Victor Fernandez.
Aus Hamburg: Klaas Voget.
Windsurfen, as good as it get's!
Morgen geht es spannend weiter!


CONTESTS


PWA Pozo 2018: Ein Tag vier Heats. Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde

PWA Pozo 2018

Ein Tag vier Heats. Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde

Der Worldcup auf Gran Canaria neigt sich dem Ende zu. M ...
PWA Pozo 2018 - Campello und Erpenstein in Double Elimination erfolgreich: Das große Finale naht.

PWA Pozo 2018 - Campello und Erpenstein in Double Elimination erfolgreich

Das große Finale naht.

Die Double Eliminations bei den Damen und Herren schreiten ...
PWA Pozo 2018 - Single der Damen beendet: Windig, windiger, Pozo!

PWA Pozo 2018 - Single der Damen beendet

Windig, windiger, Pozo!

Non Stop Action auf Gran Canaria. Nach Damenfinale Start der Doubl ...

MORE CONTESTS


PWA Pozo 2018 - Die Single Elimination: Philip Köster pflügt durch die Heat Leiter

PWA Pozo 2018 - Die Single Elimination

Philip Köster pflügt durch die Heat Leiter

Pozo Izquierdo tischt knackige Bedingungen inklusive 50 Knoten auf! Brutale Einschläge und gebrochene Masten. Köster unaufhaltbar! ...
PWA Pozo 2018 - Der Auftakt der Single Elimination: Die Radikale Action beginnt

PWA Pozo 2018 - Der Auftakt der Single Elimination

Die Radikale Action beginnt

Auch in diesem Jahr macht Pozo seinem Namen alle Ehre. Gleich am ersten Tag feuerte es mit 40 Knoten Plus. Die Fahrer schossen sich mit Minisegeln von 2,5qm bis 3,7 qm in den vierten ...
PWA Portugal 2018: Albeau auf Angriffskurs

PWA Portugal 2018

Albeau auf Angriffskurs

Antoine Albeau ist einen Hauch davon entfernt den Tourstop für sich zu entscheiden. Johanna Rümenapp schafft den Sprung in die Top 5. ...
PWA Portugal 2018: Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

PWA Portugal 2018

Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

Atom-Hack und Swell sorgen für spannende Freestyle- und Slalom-Action. Matteo Iachino nun mit deutlicher Führung vor Albeau. ...
PWA Portugal 2018: Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

PWA Portugal 2018

Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

Formel 1 auf dem Wasser. Stormchase-ähnliche Bedingungen in Viana do Castello. ...
PWA Portugal 2018: Hardcore Slalom in Viana

PWA Portugal 2018

Hardcore Slalom in Viana

Viana do Castello zündet den Raketenantrieb. Mörderische Bedingungen auf dem Slalom-Kurs. ...
PWA Portugal 2018: Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

PWA Portugal 2018

Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

Die deutsche Freestyle Hoffnung der Frauen verpasst knapp den Einzug in die Top 5. Sarah-Quita kreiselt sich wie gewohnt an die Spitze. ...
PWA Portugal 2018: Freestyle und Slalom am neuen Spot

PWA Portugal 2018

Freestyle und Slalom am neuen Spot

Zum ersten mal gastiert die Freestyle- und Slalom-Tour in Viana do Castello. Mit dabei sind Johanna Rümenapp und Sebastian Kördel. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel Zweiter im Foilen

PWA Costa Brava 2018

Kördel Zweiter im Foilen

Finian Maynard gewinnt die erste Slalom-Elimination. Sebastian Kördel steht im Foilen super solide auf Platz 2. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel weiter in Spitzengruppe

PWA Costa Brava 2018

Kördel weiter in Spitzengruppe

Jeden Tag neue Foil-Races! Sebastian Kördel hat super Chancen auf das Foil-Podium. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel startet mit Platz 3 im Foil

PWA Costa Brava 2018

Kördel startet mit Platz 3 im Foil

In unsteten Bedingungen luchst Amado Vrieswijk Sebastian Kördel die Foil-Führung ab. ...
PWA Costa Brava 2018: Iachino auf der Pole-Position

PWA Costa Brava 2018

Iachino auf der Pole-Position

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Korea 2018: Sieg für Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Sieg für Matteo Iachino

Matteo Iachino gewinnt den Worldcup in Korea und übernimmt die Führung der Weltrangliste. Foilen beweist seine Berechtigung. ...
PWA Korea 2018: Comeback von Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Comeback von Matteo Iachino

Matteo Iachino vergrößert seinen Vorsprung vor Antoine Albeau. Leider fällt Kördel weiter zurück. ...