WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

PWA World Cup Sylt 2019: Ricardos Schicksalstag

Ricardo Campello muss sich - zumindest vorübergehend - von seinen Titelträumen verabschieden.

Nach einem vollgepackten Samstag begann der Sonntag eher gemächlich. Denn der Start musste bis 12:15 Uhr immer wieder verschoben werden, bis endlich das Go gegeben wurde. Mit dem auffrischenden Wind kamen auch die Wellen, sodass der Call einfach war: Welle der Männer! Den Fahrern wurden 16 Minuten Zeit gegeben, um 2 Wellenritte und einen Sprung in die Wertung zu bringen.

In Runde 2 ging es im hochklassigen Starterfeld gleich um alles: Moritz Mauch war der erste, der sich geschlagen geben musste. Er fand einfach keinen vernünftigen Sprung und hatte so gegen Marcilio Browne, der einen exzellenten Double Forward aufs Wasser zauberte das Nachsehen. Auch Julian Salmonn konnte sich gegen Victor Fernandez nicht durchsetzen, der Weltmeister surfte routiniert gut. Salmonn fuhr mutig, konnte aber seine radikalen Snaps in der Welle nicht ganz beenden, sodass sich Fernandez durchsetzte. Ähnlich erging es Alessio Stillrich, dem einfach nicht die richtigen Wellen vor das Brett liefen und sodass er Jaeger Stone den Vortritt in die nächste Runde lassen musste. Besser erging es da Philip Köster, der mit einem cleanen doppelten Vorwärtsloop und radikalen Turns auf der Welle seinen ungefährdeten Sieg über Dieter van der Eyken unter Dach und Fach brachte.

PWA World Cup Sylt 2019: Ricardos Schicksalstag

Im Anschluss an Kösters Sieg wurde wegen des abnehmendes Windes der Sprung aus der Wertung genommen, sodass nur noch 2 Wellen über das Weiterkommen der Surfer entschieden. Das brachte dann die bislang größte Überraschung des bisherigen Contests: Ricardo Campello konnte einfach keine verwertbare Welle finden, obwohl er permanent auf der Suche war. Antoine Martin dagegen hatte ein goldenes Händchen bei der Wellenauswahl und schickte Ricardo in die Double Elimination. Das ist ein herber Schlag für die WM-Ambitionen des Venezolaners, der nach dem geteilten 9. Platz jetzt einen langen Weg durch die Double vor sich hat. Besonders wenn er mit den in der Single noch verbliebenen Jaeger Stone, Victor Fernandez und Philip Köster auf Hawaii ins Rennen um den WM-Titel gehen will.

In Runde 3 konnten sich der amtierende Sylt-Champ Thomas Traversa (gegen Marcilio Browne) und Victor Fernandez (gegen Europameister Marc Paré) mit gutem Down-the-Line-Surfen durchsetzen. Als Jaeger Stone gerade eine komfortable Führung durch radikale Snaps gegen Köster aufbaute, nahm der Wind aber grenzwertig ab. Die Regattaleitung der PWA reagierte mit einem vorläufigen Abbruch des Heats, danach wurde der Re-Start immer wieder verschoben.


PWA World Cup Sylt 2019: Ricardos Schicksalstag

Ein Neustart wurde um 17:30 noch gewagt, doch nach Kösters bei Leichtwind irrem Taka in der Welle wurden die Heats schnell abgebrochen. Etwas mehr Wind reichte doch nicht mehr für die Jungs. Zu allem Überfluss musste dann auch noch der Kampfmittelräumdienst anrücken, da ein unbekanntes Objekt angespült wurde. Das stellte sich glücklicherweise als ungefährlich heraus, morgen kann es als wie geplant weitergehen.

Hier seht ihr den Clip zum 3. Tag des Mercedes-Benz Windsurf Worldcup auf Sylt:




Für morgen sind bis zu 40 Knoten aus Nordwest angesagt. Es wird also zur Sache gehen. Stay tuned!

Alle Bilder (12):
Brawzinho
Ricardo Campello
Alessio Stillrich
Alessio Stillrich
Philip Köster
Jaeger Stone
Antoine Martin
Antoine Martin
Jaeger Stone
Thomas Traversa
Thomas Traversa
Victor Fernandez


CONTESTS


PWA Youth World Cup Klitmřller 2020: Die besten Bilder

PWA Youth World Cup Klitmřller 2020

Die besten Bilder

Der PWA Youth World Cup hat für tolle Erfolge des Team Germa ...
Racer of the Sea 2.0: Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Racer of the Sea 2.0

Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Auch die zweite Auflage des „Racer oft the Sea“ Even ...
Vanora Engadinwind 2020: IQ Foil European Championships

Vanora Engadinwind 2020

IQ Foil European Championships

Hélene Noesmoen (FRA) und Kiran Badloe (NED) gewinnen Europameist ...

MORE CONTESTS


Vanora Engadinwind 2020: Foil Freestyle-Action auf dem Silvaplanersee

Vanora Engadinwind 2020

Foil Freestyle-Action auf dem Silvaplanersee

Freestyle-Powermoves bei 3-4 Windstärken? - Mit dem Foil ist das möglich. Im Zuge des Vanora Engadinwinds fand auch die Foil-Freestyle Weltmeister ...
Vanora Engadinwind 2020: Feinste Tow-in Action in den Engadiner Alpen

Vanora Engadinwind 2020

Feinste Tow-in Action in den Engadiner Alpen

Ein Move-Feuerwerk auf 1800 Metern Höhe! Die Action beim Tow-in Freestyle wird jedes Jahr atemberaubender - im Engadin tut die alpine Kulisse ihr übriges. ...
Vanora Engadinwind 2020: Kieran Badloe und Lilian De Geus gewinnen iQ Foil Exhibition

Vanora Engadinwind 2020

Kieran Badloe und Lilian De Geus gewinnen iQ Foil Exhibition

Foilen ist olympisch! Das sorgt für neuen Schwung und frischen Wind, was bei der IQ Foil Exhibition am letzten Wochenende auf dem St. M ...
Vanora Engadinwind 2020: Foil Mania auf dem Silvaplanersee

Vanora Engadinwind 2020

Foil Mania auf dem Silvaplanersee

Internationale Regatten sind dieses Jahr rar gesät. Doch jetzt steht ein massiver Contest in der Schweiz an. Beim Vanora Engadinwind by Dakine wird sich alles ums ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Rutkowski und Gibson siegen: Viel Wind, viele Eliminations - ein erfolgreicher PWA-Event geht zu Ende

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Rutkowski und Gibson siegen

Viel Wind, viele Eliminations - ein erfolgreicher PWA-Event geht zu Ende

An 5 von 6 Tagen Wind, zahlreiche Eliminations im Slalom und Foil, sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen - der PWA Zoo Station 1-Star Slalom Ev ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Gibson fährt in ihrer eigenen Liga während Rutkowski seinen Vorsprung ausbaut.

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien

Gibson fährt in ihrer eigenen Liga während Rutkowski seinen Vorsprung ausbaut.

Mehr Action geht fast nicht: 24 Slalom- und Foil-Heats, das heißt drei komplette Eliminations bei den Herren und vier bei den Frauen, wurden gestern beim ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien - Tag 3: Guter Foilwind an Tag 3

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien - Tag 3

Guter Foilwind an Tag 3

Geht der Thermik die Puste aus oder reicht es noch zum Foilen? Das war die alles entscheidende Frage am dritten Tag des PWA-Slalom Events in Kroatien. ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Solide Slalom-Action am goldenen Horn beim ersten PWA-Event des Jahres

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien

Solide Slalom-Action am goldenen Horn beim ersten PWA-Event des Jahres

Es schien unmöglich und angesichts der momentanen globalen Herausforderungen beinahe undenkbar. Im kroatischen Bol findet gerade der er ...
Endlich wieder eine Regatta: Euphorische Stimmung beim Racer Of The Sea Event

Endlich wieder eine Regatta

Euphorische Stimmung beim Racer Of The Sea Event

Oliver Tom Schliemann und Leon Delle treffen mit der „Racer Of The Sea“ Jedermann-Regatta voll ins Schwarze. ...
PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich

PWA Youth World Cup 2020 Almerimar

Deutsche Youngster erfolgreich

Vom 2. bis 5. Januar fand im spanischen Almerimar, dem Homespot von Victor Fernandez der erste Youth PWA-Event des Jahres statt. Der deutsche Nachwuchs konnte ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Unglaubliche Spannung bis zum Schluss: Der Worldcup in Neukaledonien – purer Nervenkitzel! Bis zum letzten Eventtag sah alles danach aus, als sei Mat ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Der Vortag der Entscheidung

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Der Vortag der Entscheidung

„Tough day at the office!“ postet Matteo Iachino am Ende von Tag 5 des Contests. Nicht alles lief heute ideal für den Italiener. Aber ist dem Eventleader der Weltm ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Unglaubliche Slalom-Action! Tag 4 des Bureau Vallée Dream Cups lieferte anspruchsvolle Bedingungen: 20 bis 30 Knoten Wind und Mörderchop. ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Ups and Downs bei den Favoriten

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Ups and Downs bei den Favoriten

Manege frei! Passatwind und strahlender Sonnenschein sorgen für solide Slalombedingungen in Noumea. ...