WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Red Bull Storm Chase 2019: Jaeger Stone triumphiert

Nach über drei Jahren Wartezeit fand der Red Bull Storm Chase in Irland statt. Das Warten hat sich gelohnt, denn das was die Fahrer zeigten wurde so noch nie gesehen. Ein unfassbares Event findet mit Jaeger Stone einen wohlverdienten Sieger.

Der Red Bull Storm Chase 2019 war einfach gesagt brutal! Windsurfen in unhaltbaren Bedingungen. Acht der besten Wave Windsurfer stellten sich am zweiten Wettkampftag gegen 130 Km/h Wind und Wellen, die weit über Masthoch waren. Die Bucht von Magheraroarty im Nordwesten Irlands, warf zornige Brecher an den Strand und der Wind nahm alles mit, was nicht niet- und nagelfest war. Maximaler Respekt an alle acht Storm Chaser die sich in derartigen Bedingungen in den irischen Luftraum gejagt haben.

Das Sturmtief traf am Sonntagmittag nach einem eher ruhigen Morgen mit voller Breitseite auf die Küste in der Region Donegal und setzte dem Event noch einmal die verdiente Krone auf.

Der Wettkampf
Ricardo Campello kommentierte am frühen Morgen bereits, dass es zum Glück gefühlt etwas wärmer als am ersten Contest Tag sei. Angenehme acht Grad zeigte das Thermometer am Big Tuesday an. Die ersten Runden wurden gegen Vormittag gestartet, auch am zweiten Wettkampftag fanden die ersten Heats am Riff in Luv statt, später als der Wind dann absolut aufdrehte wurde auf den Beachbreak weiter in Lee zurückgegriffen. Die Fahrer waren mit Segeln zwischen 3,0qm und 3,3qm mehr als bedient.

Red Bull Storm Chase 2019: Jaeger Stone triumphiert
Red Bull Storm Chase 2019: Jaeger Stone triumphiert
Auf den Punkt: mit Platz 3 zeigt Leon, dass er ganz oben angekommen ist.

Jaeger Stone
Der 28. jährige Australier Jaeger Stone sah zum ersten Mal in seinem Leben Schnee und ist vorher noch nie unter derartigen Umständen gesurft. Diese scheinbar widrigen Bedingungen hielten ihn aber nicht davon ab wirklich das Maximum an Performance zu zeigen. Nach einem wohlverdienten Sieg kommentierte Jaeger: “Es war absolut geisteskrank sich in solchen Bedingungen zu messen. Es war böse, massiv und kalt. Den Contest zu gewinnen fühlt sich unmenschlich an, das konnte ich noch nicht wirklich sacken lassen - Ich versuche grade noch meine Hände aufzutauen!”

Philip Köster
Philip Köster surfte unfassbar stark, gerade auf der Welle konnte er seine Karten ausspielen. In einem über masthohen Set setzte Köster zu einem Goiter into 360 an, fiel auf die Welle und riss das Segel mit purer Willenskraft wieder aus dem Weißwasser heraus. Köster ist einfach eine Maschine!

Leon Jamaer
Der 29. jährige Kieler lieferte eine grundsolide Show ab, während andere Fahrer noch mit den Bedingungen kämpften, flog Leon schon im Orbit. Der inoffizielle Titel der meisten abgerittenen Wellen geht ebenfalls an ihn. Mit Platz 3 zeigt er, dass er ganz oben angekommen ist.

Robby Swift
Mit 3,0qm seinen Stil auf der Welle zu zeigen gelang Robby Swift enorm gut, der Wahl-Hawaiianer schmiss Wave 360s an tonnenschwere Lippen - ein wohlverdienter vierter Platz für ihn.

Ricardo Campello
Ricardo Campello taute am zweiten Wettkampftag auf, er setzte zum Double Pushloop an, unkontrolliert kontrolliert ist hier die beste Beschreibung für das was er versuchte, denn sich bei 60 Knoten in ein noch nie gestandenes Manöver zu werfen ist unglaublich.


Red Bull Storm Chase 2019: Jaeger Stone triumphiert
Thomas Traversa konnte seinen Titel nicht verteidigen, lieferte aber wie alle Fahrer eine geniale Show ab.

Zusammengefasst lieferten alle Fahrer eine geniale Show ab, die nur mit höchstem Respekt entlohnt werden kann. Bis zum Spotwechsel am Mittag hätte jeder der Fahrer den Wettbewerb gewinnen können. Tomas Traversa setzte in hohl brechenden Sections der Welle zu massivsten Aerials an. Dany Bruch, der bereits am Sonntag den Wipe Out des Tages hinlegte bekam auch am Dienstag die reinste Naturgewalt zu spüren, als er von einer Welle abgeräumt wurde und von einer weiteren auf das Riff gespült wurde. Jaeger Stone sicherte sich mit dem Bonus für den fettesten Wave Hit die entscheidenden Punkte.

Die Fahrer des Red Bull Storm Chase sind an den Rand des machbaren gegangen, aber auch die gesamte Crew hat den reibungslosen und sicheren Ablauf garantiert. Einfach genial, dass so etwas im Windsurfen möglich ist.

Fotos: John Carter, Sebastian Marko, Jörg Mitter

1. Jaeger Stone (Severne/ Starboard)
2. Philip Köster (Severne/ Starboard)
3. Leon Jamaer (Neilpryde/ JP-Australia)
4. Robby Swift (Neilpryde/ JP-Australia)


Alle Bilder (72):
Ricardo Campello
Danny Bruch
Philip Köster
Ricardo Campello
Ricardo Campello
Philip Köster
Leon Jamaer
Danny Bruch
Philip Köster
Adam Lewis
Siegerehrung
Jaeger Stone
Die Athleten 2019
Jaeger Stone
Mit 8 Grad war es am Dienstag deutlich wärmer
Philip Köster
Leon Jamaer
Danny Bruch
Leon Jamaer
Danny Bruch
Danny Bruch
Ricardo Campello
Ricardo Campello
Ricardo Campello
Ricardo Campello
Leon Jamaer
Leon Jamaer
Leon Jamaer
Adam Lewis
Airtime: Jaeger Stone
Jaeger Stone
Thomas Traversa
Danny Bruch
Thomas Traversa
Danny Bruch
Philip Köster
Ricardo Campello
Ricardo Campello
Ricardo Campello
Ricardo Campello
Ricardo Campello
Ricardo Campello
Ricardo Campello
Ricardo Campello
Philip Köster
Ricardo Campello
Leon Jamaer
Philip Köster
Philip Köster
Adam Lewis
Adam Lewis
Adam Lewis
Adam Lewis
Adam Lewis
Jaeger Stone gewinnt den RBSC 2019
Blick in die Bucht
Adam Lewis
Jaeger Stone
Robby Swift
Robby Swift
Robby Swift
Robby Swift
Danny Bruch
Ricardo Campello
Robby Swift
Thomas Traversa


CONTESTS


PWA Youth World Cup Klitmøller 2020: Die besten Bilder

PWA Youth World Cup Klitmøller 2020

Die besten Bilder

Der PWA Youth World Cup hat für tolle Erfolge des Team Germa ...
Racer of the Sea 2.0: Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Racer of the Sea 2.0

Maximaler Spaß für alle Beteiligten

Auch die zweite Auflage des „Racer oft the Sea“ Even ...
Vanora Engadinwind 2020: IQ Foil European Championships

Vanora Engadinwind 2020

IQ Foil European Championships

Hélene Noesmoen (FRA) und Kiran Badloe (NED) gewinnen Europameist ...

MORE CONTESTS


Vanora Engadinwind 2020: Foil Freestyle-Action auf dem Silvaplanersee

Vanora Engadinwind 2020

Foil Freestyle-Action auf dem Silvaplanersee

Freestyle-Powermoves bei 3-4 Windstärken? - Mit dem Foil ist das möglich. Im Zuge des Vanora Engadinwinds fand auch die Foil-Freestyle Weltmeister ...
Vanora Engadinwind 2020: Feinste Tow-in Action in den Engadiner Alpen

Vanora Engadinwind 2020

Feinste Tow-in Action in den Engadiner Alpen

Ein Move-Feuerwerk auf 1800 Metern Höhe! Die Action beim Tow-in Freestyle wird jedes Jahr atemberaubender - im Engadin tut die alpine Kulisse ihr übriges. ...
Vanora Engadinwind 2020: Kieran Badloe und Lilian De Geus gewinnen iQ Foil Exhibition

Vanora Engadinwind 2020

Kieran Badloe und Lilian De Geus gewinnen iQ Foil Exhibition

Foilen ist olympisch! Das sorgt für neuen Schwung und frischen Wind, was bei der IQ Foil Exhibition am letzten Wochenende auf dem St. M ...
Vanora Engadinwind 2020: Foil Mania auf dem Silvaplanersee

Vanora Engadinwind 2020

Foil Mania auf dem Silvaplanersee

Internationale Regatten sind dieses Jahr rar gesät. Doch jetzt steht ein massiver Contest in der Schweiz an. Beim Vanora Engadinwind by Dakine wird sich alles ums ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Rutkowski und Gibson siegen: Viel Wind, viele Eliminations - ein erfolgreicher PWA-Event geht zu Ende

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Rutkowski und Gibson siegen

Viel Wind, viele Eliminations - ein erfolgreicher PWA-Event geht zu Ende

An 5 von 6 Tagen Wind, zahlreiche Eliminations im Slalom und Foil, sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen - der PWA Zoo Station 1-Star Slalom Ev ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Gibson fährt in ihrer eigenen Liga während Rutkowski seinen Vorsprung ausbaut.

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien

Gibson fährt in ihrer eigenen Liga während Rutkowski seinen Vorsprung ausbaut.

Mehr Action geht fast nicht: 24 Slalom- und Foil-Heats, das heißt drei komplette Eliminations bei den Herren und vier bei den Frauen, wurden gestern beim ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien - Tag 3: Guter Foilwind an Tag 3

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien - Tag 3

Guter Foilwind an Tag 3

Geht der Thermik die Puste aus oder reicht es noch zum Foilen? Das war die alles entscheidende Frage am dritten Tag des PWA-Slalom Events in Kroatien. ...
Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien: Solide Slalom-Action am goldenen Horn beim ersten PWA-Event des Jahres

Zoo Station PWA World Cup Bol, Kroatien

Solide Slalom-Action am goldenen Horn beim ersten PWA-Event des Jahres

Es schien unmöglich und angesichts der momentanen globalen Herausforderungen beinahe undenkbar. Im kroatischen Bol findet gerade der er ...
Endlich wieder eine Regatta: Euphorische Stimmung beim Racer Of The Sea Event

Endlich wieder eine Regatta

Euphorische Stimmung beim Racer Of The Sea Event

Oliver Tom Schliemann und Leon Delle treffen mit der „Racer Of The Sea“ Jedermann-Regatta voll ins Schwarze. ...
PWA Youth World Cup 2020 Almerimar: Deutsche Youngster erfolgreich

PWA Youth World Cup 2020 Almerimar

Deutsche Youngster erfolgreich

Vom 2. bis 5. Januar fand im spanischen Almerimar, dem Homespot von Victor Fernandez der erste Youth PWA-Event des Jahres statt. Der deutsche Nachwuchs konnte ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Pierre Mortefon wird neuer Slalom-Weltmeister

Unglaubliche Spannung bis zum Schluss: Der Worldcup in Neukaledonien – purer Nervenkitzel! Bis zum letzten Eventtag sah alles danach aus, als sei Mat ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Der Vortag der Entscheidung

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Der Vortag der Entscheidung

„Tough day at the office!“ postet Matteo Iachino am Ende von Tag 5 des Contests. Nicht alles lief heute ideal für den Italiener. Aber ist dem Eventleader der Weltm ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Matteo Iachino und Marion Mortefon dominieren

Unglaubliche Slalom-Action! Tag 4 des Bureau Vallée Dream Cups lieferte anspruchsvolle Bedingungen: 20 bis 30 Knoten Wind und Mörderchop. ...
Bureau Vallee Dream Cup 2019: Ups and Downs bei den Favoriten

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Ups and Downs bei den Favoriten

Manege frei! Passatwind und strahlender Sonnenschein sorgen für solide Slalombedingungen in Noumea. ...