WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Auf dem Sprung zum Profi - Julian Salmonn im Interview - Teil 3


Zurück zum Wettkampfeinstieg: Wie waren deine ersten Resultate und welche Tricks hattest du zu der Zeit auf dem Kasten?
Die Ergebnisse waren eigentlich ziemlich gut. Hier in Cabezo wurde ich Dritter bei den Juniors, allerdings war das Ganze zu der Zeit bei den Nachwuchsfahrern noch nicht so bekannt und es kamen kaum Teilnehmer. Außerdem kam ich in Pozo bei den Junioren auf einen vierten Platz (2015). Damit war ich jedoch nicht so ganz zufrieden, das möchte ich auf jeden Fall besser machen. Auf Teneriffa wurde ich vergangenes Jahr Zweiter und nahm am Mainevent teil. Auf Sylt durfte ich mitfahren, aber leider hatten wir ja keinen Wind. Ich konnte bei den ersten Wettbewerben Wellen abreiten, Aerials, Tabletops und den Frontloop.

Das bedeutet, dass man sich mit ein paar Basicmoves schon trauen kann, bei solchen Events mitzumachen, ohne dass man sich völlig blamiert?
Ja, klar. Man sollte sich auf jeden Fall nicht Gedanken machen, dass man gleich die ganze Palette an Tricks können muss.

Hast du dir denn während der Trainingssessions irgendwelche Manöver fest vorgenommen oder einfach nur so viel gesurft, wie es irgendwie ging, und die Tricks kamen dann von alleine?
Oft habe ich einfach nur gesurft, gesurft, gesurft. Manchmal habe ich dann darüber nachgedacht, einen Move zu trainieren. Allerdings verliere ich manchmal den Spaß, wenn ich zu fokussiert an ein neues Manöver herangehe und das alles dann zu ernst nehme. Deswegen probiere ich hauptsächlich einfach durch viel Zeit auf dem Wasser besser zu werden.


Auf dem Sprung zum Profi - Julian Salmonn im Interview
Auf dem Sprung zum Profi - Julian Salmonn im Interview

Was für Moves stehen jetzt noch auf der Liste? Und wie trainierst du diese?
Mein großes Ziel ist der Doubleloop! Den möchte ich unbedingt beherrschen. Ich frage auch öfters Dany Bruch, Alex Mussolini oder Adam Lewis um Rat, wie man dieses oder jenes macht. Außerdem probiere ich mir so ziemlich jedes verfügbare Windsurfvideo anzugucken und das dann so gut wie möglich nachzumachen.

Was würdest du jungen Leuten mit dem Traum vom Profisurfen raten? Wie sollten diese loslegen?
Grundsätzlich natürlich so viel aufs Wasser zu gehen, wie möglich - und zu trainieren! Aber vor allen Dingen sich einfach mal zu trauen, mitzumachen. Zum Beispiel hier auf den Kanaren einfach mal bei einem Contest anzumelden und zu schauen, wie weit man kommt.

Wie kommt man überhaupt an eine Wildcard heran, wenn man mitmachen möchte?
Das ist immer etwas tricky. Entweder über den Eventorganisator, oder natürlich indem man sportlich erfolgreich ist. Ansonsten muss man eben durch die Trials, für die man sich dann bewerben kann. Bei vielen anderen Events kann man sich aber einfach problemlos einschreiben.


Auf dem Sprung zum Profi - Julian Salmonn im Interview

Du hast ja noch etwas Schulzeit vor dir - wie passt das eigentlich zusammen mit dem Profisport?
Dass man sich auf beides voll konzentriert, geht eigentlich nicht. Um Profi-mäßig unterwegs zu sein, müsste ich von der Schule viel mehr unterstützt werden, wie das zum Beispiel bei Sportschulen der Fall ist. Mich lassen die nur sehr ungern oder gar nicht gehen. Zum Beispiel hätte ich vergangenes Jahr eine Wildcard für den PWA Klitmöller bekommen, aber die Schule hat mir da einen Riegel vorgeschoben und ich durfte nicht nach Dänemark. Bei meinem Kumpel Marc Paré ist das etwas anders. Seine Schule hat wirklich viel Verständnis für seine Reisen.

Was müsste denn passieren, dass du die Schule schmeißen würdest?
Puh, schwer zu sagen (grinst). Nein, eigentlich habe ich fest vor, die Schule fertig zu machen.

Du bist nun schon drei Jahre auf Teneriffa, gibt es irgendwas, was du aus Deutschland vermisst?
Ganz klar viele alte Freunde und die Familie. Was ich hier auf Teneriffa schade finde, sind die fehlenden Jahreszeiten. Es ist zwar total cool, dass es immer warm ist und man stets aufs Wasser gehen kann und nie friert. Aber ich liebe es auch manchmal nach Deutschland zu fliegen und einfach mal Winter und Schnee zu erleben. Mal wieder Snowboarden zu gehen, das wäre cool!

Fotos: windsurfingtenerife.com, Jochen Stolz



Alle Bilder (25):


PEOPLE


Family Business: Liam und Björn Dunkerbeck im Interview

Family Business

Liam und Björn Dunkerbeck im Interview

Der Name verpflichtet: Liam Dunkerbeck ist auf dem besten We ...
John Carter: Vom Tellerwäscher zum Starfotograf

John Carter

Vom Tellerwäscher zum Starfotograf

Jeder Windsurfer kennt und liebt die Bilder von John Carter. Im Inte ...
Deutschlands beste Freestylerin im Interview: Lisa Kloster im Interview

Deutschlands beste Freestylerin im Interview

Lisa Kloster im Interview

Lisa Kloster lebt das Windsurfen und findet in ihrer neuen Wahlheimat Kiel ideale Voraussetzung ...
Hier klicken!

MORE PEOPLE


Adam Lewis: Der smarte Brit-Boy im Interview

Adam Lewis

Der smarte Brit-Boy im Interview

Ist Maui aktuell paradiesisch oder komplett abgesperrt? Wird es in diesem Jahr die großen Footoshoots geben? Adam Lewis klärt uns auf. ...
Sarah-Quita Offringa: Interview

Sarah-Quita Offringa

Interview

Sarah-Quita Offringa ist eine echte Stoke Maschine. Im WINDSURFERS Interview erfahrt ihr wie sie mit der Quarantäne auf Aruba umgeht und wie es danach für sie weitergehen soll. ...
Antoine Martin - auf dem Weg nach oben: Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Antoine Martin - auf dem Weg nach oben

Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Gewinner des Aloha Classic, der IWT Tour und die neue Nummer 4 der Welt. Antoine Martin spricht mit WINDSURFERS über eine fantastische Saison ...
Yentel Caers: Der Weltmeister im Interview

Yentel Caers

Der Weltmeister im Interview

2019 wurde für Yentel Caers ein Traum war. Endlich konnte der 24-Jährige Belgier den Titel mit nur 50 Punkten Vorsprung für sich verbuchen. Wir sprachen mit Yentel &uu ...
Mission Titelverteidigung: Pierre Mortefon im Interview

Mission Titelverteidigung

Pierre Mortefon im Interview

Pierre Mortefon fährt seit Jahren konstant an der Spitze mit. 2019 hat es endlich geklappt und der sympathische Franzose konnte nach einen in Spannung nicht zu &uum ...
Tochter, Titelverteidigung und Triple: Philip Köster im Interview

Tochter, Titelverteidigung und Triple

Philip Köster im Interview

WINDSURFERS-Redakteur Ingo Meyer erwischte einen gut gelaunten Philip Köster, der vor völlig neuen Aufgaben steht, für ein Telefon-Intervie ...
Bunt und anders: Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Bunt und anders

Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Auf der anderen Seite des Bildschirms von JAKLAR Positive Vibes. Ein Gespräch mit dem „größten Fan, den der Windsurfsport je gesehen hat“. ...
Auf Erfolgskurs: Nico Prien im Interview

Auf Erfolgskurs

Nico Prien im Interview

Nico Prien hat eine mehr als ordentliche Saison hinter sich – Deutscher Meister (geteilt mit Gunnar Asmussen), DWC-Sieger (Overall und Racing) und dazu noch ein ziemlich erfolgreicher ...
Designer aus Leidenschaft: Patrik Diethelm im Interview

Designer aus Leidenschaft

Patrik Diethelm im Interview

Zum 10-jährigen Jubiläum von Patrik sprachen wir mit Patrik Diethelm über die aktuellen Entwicklungen im Windsurfsport und seiner Marke. ...
Schnelle Turns und lauter Tekkno: Lina Erpenstein im Interview

Schnelle Turns und lauter Tekkno

Lina Erpenstein im Interview

Lina Erpenstein ist nicht nur Deutschlands erfolgreichste Windsurferin, sondern auch eifrige Medizinstudentin und engagierte D-Jane. Wie das geht, erfahrt ihr im W ...
Sebastian Wenzel: Der Shaper der Weltmeister

Sebastian Wenzel

Der Shaper der Weltmeister

Weltmeistertitel, Teamwork und der Mythos von Shaperaum-Romantik - ein Gespräch mit Fanatic Shaper Sebastian Wenzel. ...
Meiky Wieczorek: Der Freestyle-Hotshot

Meiky Wieczorek

Der Freestyle-Hotshot

Wer springt Double Powermoves mit kraftvollem und doch geschmeidigem Style in beide Richtungen? Wer lässt die böigsten Starkwindbedingungen aussehen wie eine Session mit Traumb ...
Lennart Neubauer im Interview: Deutschlands neue Freestyle Waffe

Lennart Neubauer im Interview

Deutschlands neue Freestyle Waffe

Platz 13 beim PWA Worldcup auf Sylt, dazu ein Sieg gegen Kiri Thode – der 15 Jahre junge Lennart Neubauer ist der neue Shooting Star im Freestyle. Im Interview ...
Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURFERS Interview über sein Wintertraining, kleinere Rückschläge und warum er trotzdem noch la ...