WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Der zweifache Deutsche Jugend-Meister Michele Becker befindet sich gerade auf Teneriffa zu einem dreimonatigem Trainings-Camp. Jetzt, wo der 19-Jährige aus Bargteheide sein Abi fertig hat, will er im Slalom richtig angreifen.

Michele Becker stand mit 9 Jahren auf Föhr das erste Mal auf dem Board. 2012 fuhr er das erste Mal bei einer DWC-Regatta mit. Er war sofort begeistert. Seit 2013 ist er bei der ganzen Deutschen Tour dabei und arbeitet sich stetig nach vorne. Eine Erfolgsgeschichte: 2015 wird er das erste mal Jugend-Meister, 2016 Vize-Meister und 2017 folgt sein zweiter Titel. Fanatic und North haben sein Potential erkannt, inzwischen trainiert er mit Formula-Weltmeister Vincent Langer. Trotzdem bleibt der 19-Jährige mit der Segelnummer GER-277 auf dem Boden. Statt die Welt zu bereisen und im Worldcup zu starten, will er in Norddeutschland bleiben und erst einmal studieren. Wir haben den Nachwuchs-Racer während seines Trainingslagers auf Teneriffa ans Telefon bekommen.

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview
Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Du bist letztes Jahr schon das zweite mal Deutscher Jugend Meister geworden. Was hat sich dadurch für dich verändert?
Seit meinem ersten Meistertitel in 2015 hat sich viel verändert. Vor allem, dass ich jetzt viel härter arbeiten und trainieren muss. Auch die anderen Jugendlichen wie Lars und Julien werden immer besser. Und so langsam kommt man ja auch an einen Punkt, wo so ein Ergebnis auch bei den Sponsoren deutlich mehr Eindruck machen muss. Ich versuche für die nächsten Jahre einen möglichst guten Deal zu bekommen. Trotzdem hat sich gefühlt nicht so viel verändert. Ich sehe das immer noch wie damals bei meinen ersten Regatten und habe einfach immer noch viel Spaß auf dem Wasser. Über meinen zweiten Titel habe ich mich natürlich riesig gefreut! Gerade weil es im Gegensatz zu den Jahren davor auch viel schwieriger war. Der Titel ist dadurch auch deutlich Aussagekräftiger.

Wie kam es dazu, dass du als Hobby-Surfer zu Regatten gekommen bist? Regatten sind bei der Surf-Jugend nicht gerade angesagt.
Also früher war das bei mir wie bei so ziemlich jedem Jungen. Ich habe Fußball gespielt. In den Ferien stand ich dann mit meinen Eltern auf dem Surfboard. Irgendwann hat sich das Verhältnis umgedreht. Fußball wurde langweilig und im Surfen wurde man einfach immer besser. Wer einmal im Gleiten war, weiß wie Faszinierend das ist. Ich habe mich dann einfach mal informiert, was man hier in Deutschland auch Wettkampf-mäßig machen kann. Da kam natürlich auch als erstes das BIC Techno in Frage. Da hatte ich aber wegen des Materials keine Lust drauf. Ich wollte unbedingt ein Brett ohne Schwert. Eine schnelle Disziplin. Und so bin ich dann 2012 das erste mal eine Slalom-Regatta mitgefahren. Damals hatte ich nur ein 7,5er Freeride-Segel und ein 4er Wave-Segel aber für den Anfang hat es gereicht.


Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Was waren bisher deine größten Erfolge auf der Regatta-Bahn?
Seitdem ich 2013 die ganz Tour mitfahre, konnte ich mir 2014 in der U17 den zweiten Platz sichern. Das hat mich richtig motiviert noch einen Schritt weiter nach vorne zu machen. 2015 habe ich dann schon in der U-20 Wertung gewonnen. Mein Ziel war es natürlich den Titel zu verteidigen, solange ich in dem entsprechenden Alter bin. Das ist mir 2016 knapp nicht gelungen. 2017 habe ich bei der Deutschen Meisterschaft auf Sylt aber wieder die Youth U-20 Wertung gewonnen und somit mein Ziel erreicht.



Alle Bilder (30):


PEOPLE


Sarah-Quita Offringa: Interview

Sarah-Quita Offringa

Interview

Kaum jemand ist in der Windsurfwelt für so viel Stoke und positive Energie bekannt wie Sarah-Qu ...
Antoine Martin - auf dem Weg nach oben: Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Antoine Martin - auf dem Weg nach oben

Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Gewinner des Aloha Classic, der IWT Tour ...
Yentel Caers: Der Weltmeister im Interview

Yentel Caers

Der Weltmeister im Interview

2019 wurde für Yentel Caers ein Traum war. Endlich konnte der 24-Jä ...

MORE PEOPLE


Mission Titelverteidigung: Pierre Mortefon im Interview

Mission Titelverteidigung

Pierre Mortefon im Interview

Pierre Mortefon fährt seit Jahren konstant an der Spitze mit. 2019 hat es endlich geklappt und der sympathische Franzose konnte nach einen in Spannung nicht zu &uum ...
Tochter, Titelverteidigung und Triple: Philip Köster im Interview

Tochter, Titelverteidigung und Triple

Philip Köster im Interview

WINDSURFERS-Redakteur Ingo Meyer erwischte einen gut gelaunten Philip Köster, der vor völlig neuen Aufgaben steht, für ein Telefon-Intervie ...
Bunt und anders: Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Bunt und anders

Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Auf der anderen Seite des Bildschirms von JAKLAR Positive Vibes. Ein Gespräch mit dem „größten Fan, den der Windsurfsport je gesehen hat“. ...
Auf Erfolgskurs: Nico Prien im Interview

Auf Erfolgskurs

Nico Prien im Interview

Nico Prien hat eine mehr als ordentliche Saison hinter sich – Deutscher Meister (geteilt mit Gunnar Asmussen), DWC-Sieger (Overall und Racing) und dazu noch ein ziemlich erfolgreicher ...
Designer aus Leidenschaft: Patrik Diethelm im Interview

Designer aus Leidenschaft

Patrik Diethelm im Interview

Zum 10-jährigen Jubiläum von Patrik sprachen wir mit Patrik Diethelm über die aktuellen Entwicklungen im Windsurfsport und seiner Marke. ...
Schnelle Turns und lauter Tekkno: Lina Erpenstein im Interview

Schnelle Turns und lauter Tekkno

Lina Erpenstein im Interview

Lina Erpenstein ist nicht nur Deutschlands erfolgreichste Windsurferin, sondern auch eifrige Medizinstudentin und engagierte D-Jane. Wie das geht, erfahrt ihr im W ...
Sebastian Wenzel: Der Shaper der Weltmeister

Sebastian Wenzel

Der Shaper der Weltmeister

Weltmeistertitel, Teamwork und der Mythos von Shaperaum-Romantik - ein Gespräch mit Fanatic Shaper Sebastian Wenzel. ...
Meiky Wieczorek: Der Freestyle-Hotshot

Meiky Wieczorek

Der Freestyle-Hotshot

Wer springt Double Powermoves mit kraftvollem und doch geschmeidigem Style in beide Richtungen? Wer lässt die böigsten Starkwindbedingungen aussehen wie eine Session mit Traumb ...
Lennart Neubauer im Interview: Deutschlands neue Freestyle Waffe

Lennart Neubauer im Interview

Deutschlands neue Freestyle Waffe

Platz 13 beim PWA Worldcup auf Sylt, dazu ein Sieg gegen Kiri Thode – der 15 Jahre junge Lennart Neubauer ist der neue Shooting Star im Freestyle. Im Interview ...
Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURFERS Interview über sein Wintertraining, kleinere Rückschläge und warum er trotzdem noch la ...
New Kids on the Wave: Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

New Kids on the Wave

Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

Foilen statt Heulen? Nein! Leo und Anton Richter berichten von ihrer ersten großen Regatta. ...
Der Segelmacher: Monty Spindler

Der Segelmacher

Monty Spindler

Seinen Namen kennt fast jeder Windsurfer auf der Welt. Zwar sind die „fetten Jahre“ längst Geschichte, aber Monty Spindler ist noch immer hochmotiviert seine Segel weiter zu entwickeln. Nac ...
Finian Maynard im Interview: Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard im Interview

Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard hat in seiner sportlichen Karriere schon vieles erreicht, jetzt wagt er den nächsten Schritt um seine Fußspuren für immer im Windsur ...
Werner Kosellek: Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Werner Kosellek

Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Es gibt sie – die Leute im Sport die nicht im Rampenlicht stehen und trotzdem ihren kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen, während sie im Hintergrund „st ...