WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Der zweifache Deutsche Jugend-Meister Michele Becker befindet sich gerade auf Teneriffa zu einem dreimonatigem Trainings-Camp. Jetzt, wo der 19-Jährige aus Bargteheide sein Abi fertig hat, will er im Slalom richtig angreifen.

Michele Becker stand mit 9 Jahren auf Föhr das erste Mal auf dem Board. 2012 fuhr er das erste Mal bei einer DWC-Regatta mit. Er war sofort begeistert. Seit 2013 ist er bei der ganzen Deutschen Tour dabei und arbeitet sich stetig nach vorne. Eine Erfolgsgeschichte: 2015 wird er das erste mal Jugend-Meister, 2016 Vize-Meister und 2017 folgt sein zweiter Titel. Fanatic und North haben sein Potential erkannt, inzwischen trainiert er mit Formula-Weltmeister Vincent Langer. Trotzdem bleibt der 19-Jährige mit der Segelnummer GER-277 auf dem Boden. Statt die Welt zu bereisen und im Worldcup zu starten, will er in Norddeutschland bleiben und erst einmal studieren. Wir haben den Nachwuchs-Racer während seines Trainingslagers auf Teneriffa ans Telefon bekommen.

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview
Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Du bist letztes Jahr schon das zweite mal Deutscher Jugend Meister geworden. Was hat sich dadurch für dich verändert?
Seit meinem ersten Meistertitel in 2015 hat sich viel verändert. Vor allem, dass ich jetzt viel härter arbeiten und trainieren muss. Auch die anderen Jugendlichen wie Lars und Julien werden immer besser. Und so langsam kommt man ja auch an einen Punkt, wo so ein Ergebnis auch bei den Sponsoren deutlich mehr Eindruck machen muss. Ich versuche für die nächsten Jahre einen möglichst guten Deal zu bekommen. Trotzdem hat sich gefühlt nicht so viel verändert. Ich sehe das immer noch wie damals bei meinen ersten Regatten und habe einfach immer noch viel Spaß auf dem Wasser. Über meinen zweiten Titel habe ich mich natürlich riesig gefreut! Gerade weil es im Gegensatz zu den Jahren davor auch viel schwieriger war. Der Titel ist dadurch auch deutlich Aussagekräftiger.

Wie kam es dazu, dass du als Hobby-Surfer zu Regatten gekommen bist? Regatten sind bei der Surf-Jugend nicht gerade angesagt.
Also früher war das bei mir wie bei so ziemlich jedem Jungen. Ich habe Fußball gespielt. In den Ferien stand ich dann mit meinen Eltern auf dem Surfboard. Irgendwann hat sich das Verhältnis umgedreht. Fußball wurde langweilig und im Surfen wurde man einfach immer besser. Wer einmal im Gleiten war, weiß wie Faszinierend das ist. Ich habe mich dann einfach mal informiert, was man hier in Deutschland auch Wettkampf-mäßig machen kann. Da kam natürlich auch als erstes das BIC Techno in Frage. Da hatte ich aber wegen des Materials keine Lust drauf. Ich wollte unbedingt ein Brett ohne Schwert. Eine schnelle Disziplin. Und so bin ich dann 2012 das erste mal eine Slalom-Regatta mitgefahren. Damals hatte ich nur ein 7,5er Freeride-Segel und ein 4er Wave-Segel aber für den Anfang hat es gereicht.


Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Was waren bisher deine größten Erfolge auf der Regatta-Bahn?
Seitdem ich 2013 die ganz Tour mitfahre, konnte ich mir 2014 in der U17 den zweiten Platz sichern. Das hat mich richtig motiviert noch einen Schritt weiter nach vorne zu machen. 2015 habe ich dann schon in der U-20 Wertung gewonnen. Mein Ziel war es natürlich den Titel zu verteidigen, solange ich in dem entsprechenden Alter bin. Das ist mir 2016 knapp nicht gelungen. 2017 habe ich bei der Deutschen Meisterschaft auf Sylt aber wieder die Youth U-20 Wertung gewonnen und somit mein Ziel erreicht.



Alle Bilder (30):


PEOPLE


Lennart Neubauer im Interview: Deutschlands neue Freestyle Waffe

Lennart Neubauer im Interview

Deutschlands neue Freestyle Waffe

Platz 13 beim PWA Worldcup auf Sylt, dazu ein Sieg gegen ...
Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURF ...
New Kids on the Wave: Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

New Kids on the Wave

Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

Foilen statt Heulen? Nein! Leo und Anto ...

MORE PEOPLE


Der Segelmacher: Monty Spindler

Der Segelmacher

Monty Spindler

Seinen Namen kennt fast jeder Windsurfer auf der Welt. Zwar sind die „fetten Jahre“ längst Geschichte, aber Monty Spindler ist noch immer hochmotiviert seine Segel weiter zu entwickeln. Nac ...
Finian Maynard im Interview: Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard im Interview

Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard hat in seiner sportlichen Karriere schon vieles erreicht, jetzt wagt er den nächsten Schritt um seine Fußspuren für immer im Windsur ...
Werner Kosellek: Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Werner Kosellek

Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Es gibt sie – die Leute im Sport die nicht im Rampenlicht stehen und trotzdem ihren kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen, während sie im Hintergrund „st ...
Nic Hibdige im Interview: Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige im Interview

Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige ist Windsurfprofi, zumindest gehört er zu den 17 besten Freestylern auf dieser Welt. Warum er trotzdem täglich die Schaufel schwingt und Zäu ...
Bandscheibenvorfall: Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Bandscheibenvorfall

Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Vincent Langer hat bei der Deutschen Meisterschaft im August ordentlich abgeräumt. Jetzt stand für den ehemaligen Serienboard- und Formula-Weltmeister noch der PWA W ...
'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt': Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt'

Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

Gollito Estredo ist die ultimative Wettkampf-Maschine. Im WINDSURFERS-Interview zeigt er sich von seiner menschlichen Seite. ...
Dany Bruch startet durch: Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Dany Bruch startet durch

Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Heißt es jetzt Diamond Boards oder Bruch Boards? Wir haben Gründer Dany Bruch bei seinem Wave-Worldcup auf Teneriffa persönlich gefragt. ...
Oliver Tom Schliemann: Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann

Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann alias "OTS" ist jedem deutschen Regattafahrer ein Begriff. Nicht nur als Dauerteilnehmer beim Weltcup auf Sylt taucht OT in den Ergebnislisten häufig mi ...
Niclas Nebelung: Die neue Nummer 1 im Freestyle

Niclas Nebelung

Die neue Nummer 1 im Freestyle

Freestyle- und Wirtschaftsinformatik-Karriere statt Fußballprofi. Niclas Nebelung mischt die Windsurfszene auf ungewöhnliche Art und Weise auf. Das Supertalent im WIND ...
Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur: Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur

Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Ein Sturz mit fatalen Folgen - im WINDSURFERS-Interview berichtet Alessio Stillrich, über eine dramatische Rettungsaktion und ob er sich wieder komplett erholen wird. ...
Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.: Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Der zweifache Deutsche Jugend-Meister Michele Becker befindet sich gerade auf Teneriffa zu einem dreimonatigem Trainings-Camp. Jetzt, wo der 19-Jährige aus Bargtehe ...
Der Trainer der Stars: Josep Pons im Interview

Der Trainer der Stars

Josep Pons im Interview

Wave-Worldcupper Josep Pons ist der bekannteste Windsurf-Trainer der Welt. Von der Powerhalse bis zum Pushloop-Forward, vom Anfänger bis zum Profi - er kann jedem weiterhelfe ...
Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits: 'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits

'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer rebelliert mit einer eigenen Neopren-Marke gegen die etablierten Industrie-Giganten. ...
Spaniens neues Supertalent: Marc Paré im Interview

Spaniens neues Supertalent

Marc Paré im Interview

Der junge Spanier Marc Paré gilt als das größte Talent der Worldtour. Wird er der neue Víctor Fernández? Der zweifache PWA Youth-Weltmeister im WINDSURFERS Interview. ...