WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Dieter van der Eyken – der amtierende Weltmeister im Interview - Teil 2


Was änderte sich sonst noch nach dem Triumph?
Das Haus meiner Eltern sieht etwas schöner mit der massiven Trophäe drin aus (lacht). Außerdem bekam ich zwei neue Sponsoren, die extrem stark an mich glauben. Als erstes unterschrieb ich bei Brunotti, die mich mit der besten Hardware ausstatten und dafür sorgen, dass ich immer gut aussehe. Hinzukommend ging ich zu Black Project Fins, mit denen ich zusammen den ganzen Winter über an einer Signature-Finne arbeitete. Das war für mich ein unglaublicher Fortschritt und Lern-Prozess. Die Finne kam gerade erst raus und ich bin sehr auf die ersten Reaktionen gespannt.


Dieter van der Eyken – der amtierende Weltmeister im Interview
Dieter van der Eyken – der amtierende Weltmeister im Interview

Viele Fahrer schauen nach dem Titel jetzt zu dir hinauf. Aber wer ist dein Vorbild? Wer inspiriert dich?
Als ich klein war, habe ich immer Francisco Goya angehimmelt. Einmal wegen seines Styles, den er im Waveriding hatte und außerdem, da er nach einer Session stets grinste. Das zeigte einfach, wie viel Leidenschaft er im Windsurfen hatte. In der Disziplin Freestyle waren die Frans-Brüder von Anfang an meine Vorbilder – wie sie immer ihre Ziele erreichten und stets eine krasse Show ablieferten. Zurzeit liebe ich es einfach, Amado (Vrieswijk, Anm. d. Red.) zuzuschauen, da er ohne Frage die beste Technik von allen hat. In der Welle ist definitiv Jaeger Stone mein Vorbild, und von seinem unfassbaren Style probiere ich mir häufig etwas abzuschauen.


Dieter van der Eyken – der amtierende Weltmeister im Interview

Von dir schauen sich auch viele etwas ab: So nannte dich Sarah-Quita Offringa den „intelligentesten Fahrer der Tour“. Stimmt das?
Ich glaube nicht, dass ich der intelligenteste bin. Aber ich bin sicherlich einer der smarteren Fahrer, wenn es um das Einteilen und die Strategie in Heats geht. Ich weiß ganz gut, welche Moves ich wann und wie machen muss. Oder ich überlege mir, wo ich noch in der Double landen kann, wenn ich manchmal früh ausscheide. Das Aus in der Single kann nämlich auch echt praktisch sein, da man sich dann in aller Seelenruhe seine kommenden Gegner angucken und ihre Vorgehensweise studieren kann. Ich lege mir dann einen Plan zurecht, wie ich die Jungs schlage.



Alle Bilder (19):
In Podersdorf wurde DVDE 'nur' Neunter – eine Titelverteidigung war seitdem vom Tisch.
'Ich spüre deutlich mehr Druck als letzte Saison.'
Sarah-Quita Offringa: 'Dieter ist der intelligenteste Fahrer der Tour.'
Egal ob Süß- oder Salzwasser, flach oder wellig: Dieter gehört überall zu den Besten.
Neuer Sponsor nach dem Titelgewinn: Brunotti.
Rollentausch: Vom Gollito-Jäger zum Gejagten.
Fuerteventura ist aufgrund der roughen Bedingungen einer von Dieters Lieblingsspots.
Pushloop in Pozo.
Vom Strand aus beobachtet er seine Gegner, um sich dann einen Plan zurecht zulegen.
Ähnlich wie Amado Vrieswijk würde er gerne in Wellen freestylen.
Während der Weltmeister-Krönung auf Sylt.
Hier nahm alles seinen Lauf: Leucate 2015.
'Ich merkte zum ersten Mal, dass ich nicht weit hinterher hing.'
One-handed Goiter auf Fuerteventura.
Auf Teneriffa sorgte DVDE für einige Überraschungen.
Auch im Tow-in ist der 24-Jährige einer der Größten.
Wave360 vom Weltmeister.


PEOPLE


Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURF ...
New Kids on the Wave: Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

New Kids on the Wave

Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

Foilen statt Heulen? Nein! Leo und Anto ...
Der Segelmacher: Monty Spindler

Der Segelmacher

Monty Spindler

Seinen Namen kennt fast jeder Windsurfer auf der Welt. Zwar sind die „fetten Jahre“ l&aum ...

MORE PEOPLE


Finian Maynard im Interview: Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard im Interview

Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard hat in seiner sportlichen Karriere schon vieles erreicht, jetzt wagt er den nächsten Schritt um seine Fußspuren für immer im Windsur ...
Werner Kosellek: Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Werner Kosellek

Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Es gibt sie – die Leute im Sport die nicht im Rampenlicht stehen und trotzdem ihren kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen, während sie im Hintergrund „st ...
Nic Hibdige im Interview: Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige im Interview

Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige ist Windsurfprofi, zumindest gehört er zu den 17 besten Freestylern auf dieser Welt. Warum er trotzdem täglich die Schaufel schwingt und Zäu ...
Bandscheibenvorfall: Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Bandscheibenvorfall

Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Vincent Langer hat bei der Deutschen Meisterschaft im August ordentlich abgeräumt. Jetzt stand für den ehemaligen Serienboard- und Formula-Weltmeister noch der PWA W ...
'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt': Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt'

Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

Gollito Estredo ist die ultimative Wettkampf-Maschine. Im WINDSURFERS-Interview zeigt er sich von seiner menschlichen Seite. ...
Dany Bruch startet durch: Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Dany Bruch startet durch

Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Heißt es jetzt Diamond Boards oder Bruch Boards? Wir haben Gründer Dany Bruch bei seinem Wave-Worldcup auf Teneriffa persönlich gefragt. ...
Oliver Tom Schliemann: Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann

Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann alias "OTS" ist jedem deutschen Regattafahrer ein Begriff. Nicht nur als Dauerteilnehmer beim Weltcup auf Sylt taucht OT in den Ergebnislisten häufig mi ...
Niclas Nebelung: Die neue Nummer 1 im Freestyle

Niclas Nebelung

Die neue Nummer 1 im Freestyle

Freestyle- und Wirtschaftsinformatik-Karriere statt Fußballprofi. Niclas Nebelung mischt die Windsurfszene auf ungewöhnliche Art und Weise auf. Das Supertalent im WIND ...
Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur: Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur

Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Ein Sturz mit fatalen Folgen - im WINDSURFERS-Interview berichtet Alessio Stillrich, über eine dramatische Rettungsaktion und ob er sich wieder komplett erholen wird. ...
Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.: Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Der zweifache Deutsche Jugend-Meister Michele Becker befindet sich gerade auf Teneriffa zu einem dreimonatigem Trainings-Camp. Jetzt, wo der 19-Jährige aus Bargtehe ...
Der Trainer der Stars: Josep Pons im Interview

Der Trainer der Stars

Josep Pons im Interview

Wave-Worldcupper Josep Pons ist der bekannteste Windsurf-Trainer der Welt. Von der Powerhalse bis zum Pushloop-Forward, vom Anfänger bis zum Profi - er kann jedem weiterhelfe ...
Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits: 'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits

'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer rebelliert mit einer eigenen Neopren-Marke gegen die etablierten Industrie-Giganten. ...
Spaniens neues Supertalent: Marc Paré im Interview

Spaniens neues Supertalent

Marc Paré im Interview

Der junge Spanier Marc Paré gilt als das größte Talent der Worldtour. Wird er der neue Víctor Fernández? Der zweifache PWA Youth-Weltmeister im WINDSURFERS Interview. ...
Alessio Stillrich im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Alessio Stillrich im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Mit Leon Jamaer zusammen hat Alessio Stillrich dieses Jahr auf Sylt den neunten Platz beim Waveriding erreicht. In der Overall-Wertung ist er damit ...