WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

John Carter - der Mann am Abzug - Teil 3


Das würde mich auch interessieren. Sicherlich bezahlt dich die PWA für deine Arbeit, aber kannst du von deinen Bildern gut leben?
Ich habe ein festes Einkommen durch die Arbeit auf der PWA-Tour. Außerdem verdiene ich Geld mit Fotostories und verkauften Bildern in Windsurf-Magazinen. Es ist genug zu Leben, aber zum Millionär wirst du damit nicht. Ein Foto von mir, mit Levi Siver, wurde mal für eine Werbekampagne einer Bettenfirma genutzt, das war ein einträgliches Geschäft für mich. Diese Dinge sind aber die absolute Ausnahme.

Du hast schon einige deiner vielen Reisen erwähnt. Bei einem Blick auf deinen Laptop habe ich Bilder vom Oman gesehen. Keine typische Windsurfdestination?!
Auf gar keinen Fall. Der Trip war extrem und wahrscheinlich das Verrückteste, was ist jemals gemacht habe. Ein Freund von Timo Mullen lebt in Dubai und erzählte uns von einer kleinen Insel mit perfekten Bedingungen. Also schnappten wir unsere Sachen und kamen bei 50° Celsius an. Ich war noch nie solcher Hitze ausgesetzt.

Gab es keine Klimaanlagen?
Keine Klimaanlage weit und breit. Danach fuhren wir über die Grenze in den Oman und ich kann nur sagen, dass es angenehmere Sachen gibt, als von omanischen Grenzbeamten kontrolliert zu werden. Wir waren kurz nach 9/11 da und die Abneigung gegenüber den Europäern war spürbar. Am Ende landeten wir auf Masirah Island. Wir bekamen einsame Wellen zu sehen und eine einzigartige Wüstenlandschaft.


John Carter - der Mann am Abzug
John Carter - der Mann am Abzug

Gibt es besondere Momente in deinem Arbeitsleben, an die du dich besonders erinnerst?
Viel zu viele um sie zu erzählen! Aber eine, die erwähnenswert ist will ich euch nicht vorenthalten. Ich hatte vor einigen Jahren einen Auftrag von North. Die wollten einen ganz bestimmten Shot - Björn Dunkerbeck und Jimmy Diaz sollten beide auf mich zuspringen. Das ganze sollte vom Jetski fotografiert werden. Nicht leicht, diesen Moment zu treffen und schon gar nicht mit dem viel beschäftigten Björn, der so was immer in einer halben Stunde abhandeln will. Wir hatten es schon für eine Stunde probiert und kein brauchbares Ergebnis. Björn war schon richtig sauer. Dann kamen die beiden auf mich zu und alles passte. Da Björn so pissig war, war ich richtig nervös und zitterte fast am Abzug. Der Sprung war perfekt. Leider merkte ich einen kurzen Moment später, dass ich ein technisches Problem hatte. So was will Björn nicht hören. Er kam auch sofort an den Jetski gefahren und sagte nur kurz: „Wir haben den Shot. Ich bin raus!“ Ich stammelte wir könnten es ja noch mal probieren, nur so zur Sicherheit. Björn stand mit versteinertem Blick auf seinem Board, zeigte mit einem drohenden Finger auf mich und sagte nur kurz: JC, wir haben den Shot“, und verschwand. Ich saß schweißgebadet auf dem Jetski. Erst abends konnte ich darüber lachen. Ich glaube Björn hat nie bemerkt, dass es das Bild nicht gibt (lacht).

Ist es besonders schwierig mit Björn zu arbeiten?
Überhaupt nicht! Er ist unglaublich professionell. Das erleichtert mir die Arbeit. Und wenn er nicht in Hektik ist macht es auch richtig Spaß mit ihm. Aber er muss schon die richtige Laune haben (lacht). Ich habe mal ihn und Robby (Anmerk. d. Red: Robby Naish) zusammen aus dem Heli fotografiert. Das war schon ein besonderes Erlebnis für mich. Die beiden bekommst du eigentlich nie zusammen vor die Linse.


John Carter - der Mann am Abzug

Du bist unglaublich viel unterwegs. Kannst du deine Reiseaktivitäten in Zahlen ausdrücken?
Ich werde an dieser Stelle mal eine lustige Statistik los. Ich war 30-40 Mal in Australien, hab die letzten 20 Jahre jeden Winter Maui besucht und die Kanaren kenne ich wie meine Westentasche. Aber ich habe noch lange nicht genug.

Na dann wünschen ich dir für die Zukunft noch viele interessante Reisen und bedanke mich für das Interview.
Vielen Dank.

Alle Bilder: John Carter



Alle Bilder (23):
Björn Dunkerbeck und Robby Naish: Ein seltener Moment.
Schöne Aussichten!
JC in Patagonien.
Timo Mullen: Regenbogen zum Frühstück.
Patagonien.
Ross Williams auf einem beeindruckendem Bild von JC.
Wer Wahl hat, hat die Qual! Und wenig Platz im Büro.
Argentinien.
Perfekte Lines auf einem perfekten Foto.
JC, Scotty Mc Kercher und Timo Mullen.
Timo Mullen spielt mit dem Licht.
Boujmaa und Kevin: Wer darf zuerst?
Mood!
JC und sein reichhaltiges Handwerkszeug.
Robby Naish und Björn Dunkerbeck.
Ricardo Campello und ein Langnasenigel.
Wellen-Power.
John Carter im Selbstportrait. Er nimmt uns auch hier die Arbeit ab.
JC's Heimat Isle of Wight.
Vorbereitung zum Heli-Shoot auf Maui.
Timo Mullen in Action...
Kevin Pritchard von JC in Szene gesetzt.


PEOPLE


Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURF ...
New Kids on the Wave: Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

New Kids on the Wave

Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

Foilen statt Heulen? Nein! Leo und Anto ...
Der Segelmacher: Monty Spindler

Der Segelmacher

Monty Spindler

Seinen Namen kennt fast jeder Windsurfer auf der Welt. Zwar sind die „fetten Jahre“ l&aum ...

MORE PEOPLE


Finian Maynard im Interview: Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard im Interview

Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard hat in seiner sportlichen Karriere schon vieles erreicht, jetzt wagt er den nächsten Schritt um seine Fußspuren für immer im Windsur ...
Werner Kosellek: Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Werner Kosellek

Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Es gibt sie – die Leute im Sport die nicht im Rampenlicht stehen und trotzdem ihren kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen, während sie im Hintergrund „st ...
Nic Hibdige im Interview: Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige im Interview

Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige ist Windsurfprofi, zumindest gehört er zu den 17 besten Freestylern auf dieser Welt. Warum er trotzdem täglich die Schaufel schwingt und Zäu ...
Bandscheibenvorfall: Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Bandscheibenvorfall

Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Vincent Langer hat bei der Deutschen Meisterschaft im August ordentlich abgeräumt. Jetzt stand für den ehemaligen Serienboard- und Formula-Weltmeister noch der PWA W ...
'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt': Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt'

Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

Gollito Estredo ist die ultimative Wettkampf-Maschine. Im WINDSURFERS-Interview zeigt er sich von seiner menschlichen Seite. ...
Dany Bruch startet durch: Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Dany Bruch startet durch

Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Heißt es jetzt Diamond Boards oder Bruch Boards? Wir haben Gründer Dany Bruch bei seinem Wave-Worldcup auf Teneriffa persönlich gefragt. ...
Oliver Tom Schliemann: Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann

Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann alias "OTS" ist jedem deutschen Regattafahrer ein Begriff. Nicht nur als Dauerteilnehmer beim Weltcup auf Sylt taucht OT in den Ergebnislisten häufig mi ...
Niclas Nebelung: Die neue Nummer 1 im Freestyle

Niclas Nebelung

Die neue Nummer 1 im Freestyle

Freestyle- und Wirtschaftsinformatik-Karriere statt Fußballprofi. Niclas Nebelung mischt die Windsurfszene auf ungewöhnliche Art und Weise auf. Das Supertalent im WIND ...
Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur: Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur

Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Ein Sturz mit fatalen Folgen - im WINDSURFERS-Interview berichtet Alessio Stillrich, über eine dramatische Rettungsaktion und ob er sich wieder komplett erholen wird. ...
Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.: Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Der zweifache Deutsche Jugend-Meister Michele Becker befindet sich gerade auf Teneriffa zu einem dreimonatigem Trainings-Camp. Jetzt, wo der 19-Jährige aus Bargtehe ...
Der Trainer der Stars: Josep Pons im Interview

Der Trainer der Stars

Josep Pons im Interview

Wave-Worldcupper Josep Pons ist der bekannteste Windsurf-Trainer der Welt. Von der Powerhalse bis zum Pushloop-Forward, vom Anfänger bis zum Profi - er kann jedem weiterhelfe ...
Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits: 'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits

'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer rebelliert mit einer eigenen Neopren-Marke gegen die etablierten Industrie-Giganten. ...
Spaniens neues Supertalent: Marc Paré im Interview

Spaniens neues Supertalent

Marc Paré im Interview

Der junge Spanier Marc Paré gilt als das größte Talent der Worldtour. Wird er der neue Víctor Fernández? Der zweifache PWA Youth-Weltmeister im WINDSURFERS Interview. ...
Alessio Stillrich im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Alessio Stillrich im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Mit Leon Jamaer zusammen hat Alessio Stillrich dieses Jahr auf Sylt den neunten Platz beim Waveriding erreicht. In der Overall-Wertung ist er damit ...