WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Julian Wiemars Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Jetzt wird es ernst! Nach dem Abi fiel der Startschuss für ein Jahr Windsurfen und Reisen als Einstieg in das Leben eines Pros. Julian berichtet von seinem ersten PWA World Cup und einem irren Road Trip.

Wecker: 5:30 Uhr, Außentemperatur: unter zehn Grad, Wind: über 30 Knoten, und der Regen peitscht heftig gegen den VW Bus. Ich brauche ein paar Sekunden um zu realisieren, dass ich gestern Abend in Podersdorf angekommen bin und ich in wenigen Stunden zum ersten Mal bei einem PWA Contest an den Start gehen werde. Bedingungen: extrem, aber gut! Mir ist klar: Heute muss ich zeigen was ich kann, denn laut Windguru ist dies der einzige windige Tag des Events. Meine Chancen: gut, denn ich bin erst vor wenigen Tagen aus Kapstadt gekommen, fit und eingefahren. Die besten Voraussetzungen für mein Worldcup Debüt.

Julian Wiemars Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Nach einer komplett ausgefahrenen Single und Double Elimination lande ich auf Platz 25. Highlight: mein Heat gegen Jacopo Testa, den ich mit nur drei Punkten Unterschied verloren habe. Ich lande einen Air Skopu und alle weiteren Moves, die ich mir vorgenommen hatte, was mich so motiviert, dass ich anschließend meinen Heat in der Double Elimination gewinne und eine Runde weiterkomme. Erfahrung: eine knappe Niederlage, nach einer super Performance und Spaß auf dem Wasser in einem Duell gegen einen guten Fahrer, macht mich zufriedener als ein knappes Weiterkommen trotz eines schlechten Heats gegen einen schwächeren Fahrer.

Meine Motivation für die nächsten Events auf den Kanaren ist auf dem Höhepunkt. Schon der Weg dahin soll ein echter Hammer werden. Adam Sims und ich starten zwei Wochen später unseren lang geplanten Road Trip Richtung Kanaren. Reisezeit 4 Wochen statt 4 Stunden im Flieger. Die Route: London - Köln - Paris - Hossegor - Tarifa - Cadiz und von dort mit der Fähre nach Lanzarote und weiter nach Fuerte. Getreu dem Motto: Der Weg ist das Ziel.


Julian Wiemars Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Unterwegs ein unerwarteter Anruf von Valentin: „Hast du Lust Ende Juni für ein paar Tage mit nach Norwegen zu kommen? Ich habe dort einen Job zum Filmen und für die Dauer der fünftägigen Reise noch einen Platz frei. Vielleicht kriegen wir nebenbei auch noch ein paar Aufnahmen für unseren Film in den Kasten". „Danke Valentin, ich bin dabei" . Mehr dazu später…

Nachdem wir Adams rechtsgesteuerten, englischen Van ohne Probleme durch halb Europa gesteuert haben, gibt er nach einer Woche auf Fuerteventura den Geist auf und springt einfach nicht mehr an. Zufälligerweise ist unser linker Apartment-Nachbar Raumfahrttechniker und der rechte KFZ-Mechaniker, doch ohne spezielle Messgeräte können sie das Problem nicht finden. Die teure, große Opel-Werkstatt in Puerto del Rosario kommt nicht in Frage, also muss der ‚Private Dude’ aus dem Nachbardorf ans Werk. Das bedeutet für uns: über eine Woche ohne Van in La Pared und ab sofort mit verschiedenen, kleinen Mietautos und spontanen Mitfahrgelegenheiten unterwegs zu sein. Die letzten 3 Tage sogar mit Board und Segel nur auf einem Moped.



Alle Bilder (17):
Teneriffa
SUP in Norwegen, aufgenommen von einer Drone.
Teneriffa, Backloop
Barrelssurfen vor Teneriffa
Burner bei PWA Fuerteventura
One Handed Burner beim PWA Worldcup Fuerteventura
Trip nach Norwegen
Flachwasser-Loop beim PWA Worldcup in Podersdorf
Unterwegs in Norwegen
Backloop
Julian zeigt einen Shaka beim EFPT Lanzarote
Shaka, Teneriffa
Ziegen in Norwegen
Schöner Ponch beim Freesailing auf Fuerte
Beim Aufriggen


PEOPLE


Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURF ...
New Kids on the Wave: Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

New Kids on the Wave

Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

Foilen statt Heulen? Nein! Leo und Anto ...
Der Segelmacher: Monty Spindler

Der Segelmacher

Monty Spindler

Seinen Namen kennt fast jeder Windsurfer auf der Welt. Zwar sind die „fetten Jahre“ l&aum ...

MORE PEOPLE


Finian Maynard im Interview: Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard im Interview

Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard hat in seiner sportlichen Karriere schon vieles erreicht, jetzt wagt er den nächsten Schritt um seine Fußspuren für immer im Windsur ...
Werner Kosellek: Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Werner Kosellek

Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Es gibt sie – die Leute im Sport die nicht im Rampenlicht stehen und trotzdem ihren kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen, während sie im Hintergrund „st ...
Nic Hibdige im Interview: Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige im Interview

Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige ist Windsurfprofi, zumindest gehört er zu den 17 besten Freestylern auf dieser Welt. Warum er trotzdem täglich die Schaufel schwingt und Zäu ...
Bandscheibenvorfall: Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Bandscheibenvorfall

Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Vincent Langer hat bei der Deutschen Meisterschaft im August ordentlich abgeräumt. Jetzt stand für den ehemaligen Serienboard- und Formula-Weltmeister noch der PWA W ...
'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt': Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt'

Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

Gollito Estredo ist die ultimative Wettkampf-Maschine. Im WINDSURFERS-Interview zeigt er sich von seiner menschlichen Seite. ...
Dany Bruch startet durch: Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Dany Bruch startet durch

Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Heißt es jetzt Diamond Boards oder Bruch Boards? Wir haben Gründer Dany Bruch bei seinem Wave-Worldcup auf Teneriffa persönlich gefragt. ...
Oliver Tom Schliemann: Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann

Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann alias "OTS" ist jedem deutschen Regattafahrer ein Begriff. Nicht nur als Dauerteilnehmer beim Weltcup auf Sylt taucht OT in den Ergebnislisten häufig mi ...
Niclas Nebelung: Die neue Nummer 1 im Freestyle

Niclas Nebelung

Die neue Nummer 1 im Freestyle

Freestyle- und Wirtschaftsinformatik-Karriere statt Fußballprofi. Niclas Nebelung mischt die Windsurfszene auf ungewöhnliche Art und Weise auf. Das Supertalent im WIND ...
Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur: Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur

Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Ein Sturz mit fatalen Folgen - im WINDSURFERS-Interview berichtet Alessio Stillrich, über eine dramatische Rettungsaktion und ob er sich wieder komplett erholen wird. ...
Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.: Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Der zweifache Deutsche Jugend-Meister Michele Becker befindet sich gerade auf Teneriffa zu einem dreimonatigem Trainings-Camp. Jetzt, wo der 19-Jährige aus Bargtehe ...
Der Trainer der Stars: Josep Pons im Interview

Der Trainer der Stars

Josep Pons im Interview

Wave-Worldcupper Josep Pons ist der bekannteste Windsurf-Trainer der Welt. Von der Powerhalse bis zum Pushloop-Forward, vom Anfänger bis zum Profi - er kann jedem weiterhelfe ...
Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits: 'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits

'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer rebelliert mit einer eigenen Neopren-Marke gegen die etablierten Industrie-Giganten. ...
Spaniens neues Supertalent: Marc Paré im Interview

Spaniens neues Supertalent

Marc Paré im Interview

Der junge Spanier Marc Paré gilt als das größte Talent der Worldtour. Wird er der neue Víctor Fernández? Der zweifache PWA Youth-Weltmeister im WINDSURFERS Interview. ...
Alessio Stillrich im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Alessio Stillrich im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Mit Leon Jamaer zusammen hat Alessio Stillrich dieses Jahr auf Sylt den neunten Platz beim Waveriding erreicht. In der Overall-Wertung ist er damit ...