WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Lisa Kloster im Interview

Lisa Kloster lebt das Windsurfen und findet in ihrer neuen Wahlheimat Kiel ideale Voraussetzungen, um Studium und Surfkarriere in Einklang zu bringen. Im WINDSURFERS Interview lernt ihr Deutschlands beste Freestylerin kennen.

Ihre positive Ausstrahlung und ihre Begeisterung fürs Windsurfen sind ansteckend. Sie ist hoch motiviert - egal ob auf dem Freestyler oder dem Foil. Sie trainiert Powermoves wie den Culo, hat an Worldcups teilgenommen und reist mit ihrem Bulli quer durch Europa. WINDSURFERS-Redakteur Mathias Genkel traf Lisa zu einem Interview.

Lisa, als ambitionierte Freestylerin startest du bei PWA und GFB-Events. Würdest du dich selbst als Profi bezeichnen?
Nee (lacht). Profis sind für mich Leute, die extrem diszipliniert sind und allein vom Sport leben. Ich fokussiere mich nicht nur auf diese Wettkämpfe, sondern es geht einfach darum, viel Surfen zu können. Weil das Gefühl, dass man bekommt, wenn man einen neuen Move steht, so extrem ist, lerne ich lieber neue Moves anstatt Variationen zu üben oder viel konstanter zu werden. Das passiert hoffentlich einfach ein bisschen nebenbei.

Lisa Kloster im Interview
Lisa Kloster im Interview

Ich finde es einfach total geil, sich bei 50 Knoten Überhack komplett zu zerstören, einfach irgendwas völlig neues zu probieren, ohne zu wissen ob man das stehen kann, Shakas in der Welle, hohe Konos bzw. Kono Crashes etc.

Die GFB-Events sind immer ein Highlight, weil alle an einem Ort sind und die Atmosphäre so toll ist. Aber ich lebe nicht für die Contest-Ergebnisse, viel mehr genieße ich die Reisen, an die ich mich gerne mit dem Schneiden und Schauen meiner Edits zurück erinnere. Auch die sind nicht professionell... (lacht)



Wieviel PS hat dein Auto, was ist die Höchstgeschwindigkeit und wie lange braucht man damit nach Tarifa oder Leucate?
Mein Auto hat 68 PS und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei etwa 130 km/h. „68PS - sorry, faster is not possible“ steht auf meiner Heckklappe, damit sich die Leute hinter mir nicht so aufregen. Das hat auch geklappt, manchmal sehe ich nun ein kurzes Lächeln in meinem Spiegel, bevor jemand überholt. Auf geraden Straßen beschleunigt er eigentlich noch ganz passabel. Nur wenn es bergauf geht, hat er so einige Schwierigkeiten. Ich bin einmal in meinem Leben über einen Pass in der Schweiz gefahren... - nie wieder! Manche fahren knapp achtzig während ich mich da im zweiten Gang hoch kämpfe. Und auch auf französischen oder spanischen Autobahnen muss mal der dritte Gang rein. Ich suche mir immer einen gleich schnell fahrenden LKW und fahre ganz entspannt hinterher. Das hat auch Vorteile: nicht überholen zu müssen ist deutlich entspannter! Außerdem ist so auch der Verbrauch recht niedrig, gerade auf langen Strecken wo es einfach nur geradeaus geht.


Lisa Kloster im Interview

Du scheinst eine recht innige Beziehung zu deinem Bus zu haben. Hat er einen Spitznamen?
Nach dem Namen habe ich lange gesucht. Vorschläge meiner Freunde waren „Fucktruck“ oder „Manfred“. Damit konnte sich mein Büssli aber nicht identifizieren. Seit einiger Zeit heißt er jetzt „Balou“ wie der Bär aus dem Dschungelbuch. Zum einen ist der Sound wie ein grummelnder Bär, zum anderen passt das Lied Probier's mal mit Gemütlichkeit aus dem Film, sehr gut zu meinem Fahrstil.

Nach Tarifa ist man mit ungefähr 90 km/h auf direktem Weg schon gut 36 Stunden unterwegs. Will man sich die französische Maut sparen, muss man durch jedes Kaff und unendlich viele Kreisverkehre. Da kann man schon noch einmal 6 Stunden drauf rechnen.



Alle Bilder (17):


PEOPLE


Family Business: Liam und Björn Dunkerbeck im Interview

Family Business

Liam und Björn Dunkerbeck im Interview

Der Name verpflichtet: Liam Dunkerbeck ist auf dem besten We ...
John Carter: Vom Tellerwäscher zum Starfotograf

John Carter

Vom Tellerwäscher zum Starfotograf

Jeder Windsurfer kennt und liebt die Bilder von John Carter. Im Inte ...
Deutschlands beste Freestylerin im Interview: Lisa Kloster im Interview

Deutschlands beste Freestylerin im Interview

Lisa Kloster im Interview

Lisa Kloster lebt das Windsurfen und findet in ihrer neuen Wahlheimat Kiel ideale Voraussetzung ...

MORE PEOPLE


Adam Lewis: Der smarte Brit-Boy im Interview

Adam Lewis

Der smarte Brit-Boy im Interview

Ist Maui aktuell paradiesisch oder komplett abgesperrt? Wird es in diesem Jahr die großen Footoshoots geben? Adam Lewis klärt uns auf. ...
Sarah-Quita Offringa: Interview

Sarah-Quita Offringa

Interview

Sarah-Quita Offringa ist eine echte Stoke Maschine. Im WINDSURFERS Interview erfahrt ihr wie sie mit der Quarantäne auf Aruba umgeht und wie es danach für sie weitergehen soll. ...
Antoine Martin - auf dem Weg nach oben: Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Antoine Martin - auf dem Weg nach oben

Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Gewinner des Aloha Classic, der IWT Tour und die neue Nummer 4 der Welt. Antoine Martin spricht mit WINDSURFERS über eine fantastische Saison ...
Yentel Caers: Der Weltmeister im Interview

Yentel Caers

Der Weltmeister im Interview

2019 wurde für Yentel Caers ein Traum war. Endlich konnte der 24-Jährige Belgier den Titel mit nur 50 Punkten Vorsprung für sich verbuchen. Wir sprachen mit Yentel &uu ...
Mission Titelverteidigung: Pierre Mortefon im Interview

Mission Titelverteidigung

Pierre Mortefon im Interview

Pierre Mortefon fährt seit Jahren konstant an der Spitze mit. 2019 hat es endlich geklappt und der sympathische Franzose konnte nach einen in Spannung nicht zu &uum ...
Tochter, Titelverteidigung und Triple: Philip Köster im Interview

Tochter, Titelverteidigung und Triple

Philip Köster im Interview

WINDSURFERS-Redakteur Ingo Meyer erwischte einen gut gelaunten Philip Köster, der vor völlig neuen Aufgaben steht, für ein Telefon-Intervie ...
Bunt und anders: Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Bunt und anders

Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Auf der anderen Seite des Bildschirms von JAKLAR Positive Vibes. Ein Gespräch mit dem „größten Fan, den der Windsurfsport je gesehen hat“. ...
Auf Erfolgskurs: Nico Prien im Interview

Auf Erfolgskurs

Nico Prien im Interview

Nico Prien hat eine mehr als ordentliche Saison hinter sich – Deutscher Meister (geteilt mit Gunnar Asmussen), DWC-Sieger (Overall und Racing) und dazu noch ein ziemlich erfolgreicher ...
Designer aus Leidenschaft: Patrik Diethelm im Interview

Designer aus Leidenschaft

Patrik Diethelm im Interview

Zum 10-jährigen Jubiläum von Patrik sprachen wir mit Patrik Diethelm über die aktuellen Entwicklungen im Windsurfsport und seiner Marke. ...
Schnelle Turns und lauter Tekkno: Lina Erpenstein im Interview

Schnelle Turns und lauter Tekkno

Lina Erpenstein im Interview

Lina Erpenstein ist nicht nur Deutschlands erfolgreichste Windsurferin, sondern auch eifrige Medizinstudentin und engagierte D-Jane. Wie das geht, erfahrt ihr im W ...
Sebastian Wenzel: Der Shaper der Weltmeister

Sebastian Wenzel

Der Shaper der Weltmeister

Weltmeistertitel, Teamwork und der Mythos von Shaperaum-Romantik - ein Gespräch mit Fanatic Shaper Sebastian Wenzel. ...
Meiky Wieczorek: Der Freestyle-Hotshot

Meiky Wieczorek

Der Freestyle-Hotshot

Wer springt Double Powermoves mit kraftvollem und doch geschmeidigem Style in beide Richtungen? Wer lässt die böigsten Starkwindbedingungen aussehen wie eine Session mit Traumb ...
Lennart Neubauer im Interview: Deutschlands neue Freestyle Waffe

Lennart Neubauer im Interview

Deutschlands neue Freestyle Waffe

Platz 13 beim PWA Worldcup auf Sylt, dazu ein Sieg gegen Kiri Thode – der 15 Jahre junge Lennart Neubauer ist der neue Shooting Star im Freestyle. Im Interview ...
Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURFERS Interview über sein Wintertraining, kleinere Rückschläge und warum er trotzdem noch la ...