WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Monty Spindler: der Segelmacher

Seinen Namen kennt fast jeder Windsurfer auf der Welt. Zwar sind die „fetten Jahre“ längst Geschichte, aber Monty Spindler ist noch immer hochmotiviert seine Segel weiter zu entwickeln. Nach Neilpryde und A.R.T. kam „The Loft“, danach folgte „Loftsails“. Wie der sympathische US-Amerikaner sein Leben als Segelmacher verbrachte verrät er WINDSURFERS bei einem Interview in Tarifa.

Moin Monty, schön dass du dir Zeit genommen hast uns ein paar Fragen zu beantworten. Du bist einer der namentlich bekanntesten Segelmacher für Windsurfsegel weltweit. Kannst du kurz zusammenfassen, wie deine Zeit durch A.R.T. beeinflusst wurde und wie es dann zum Ende kam?
Sehr gerne! Also die Marke A.R.T. wurde geboren, als Udo Schultz für seine Boardmarke Fanatic eine Segelmarke als Partner suchte. North Sails bewarb sich damals um eine Kooperation, aber Udo wollte eine für sich bessere Lösung finden. 1986 bekam ich das Angebot bei A.R.T. Segeldesigner zu werden, nachdem ich Neilpryde verlassen hatte. Elf Jahre lang arbeitete ich dann für A.R.T., bis sich der Windsurfmarkt in den früher 90ern stark veränderte. Alle Marken mussten das Produktionsvolumen reduzieren. A.R.T. sah eine Möglichkeit Kosten zu sparen, indem ich entlassen wurde und Robert Stroj ab 1996 meine Funktion übernahm. 1997 war dann Schluss mit der Marke A.R.T.

Monty Spindler: der Segelmacher
Monty Spindler: der Segelmacher

Du kommst gebürtig aus den USA, aber du lebst seit einigen Jahren in Tarifa. Was war der Grund den USA den Rücken zu kehren? Ist Europa ein besserer Markt, um Segel zu verkaufen oder war der Levante-Wind in Tarifa ein guter Grund um täglich Segel testen zu können?
In den 70ern arbeitete ich in verschiedenen Yacht-Saillofts in den USA und nähte Windsurfsegel für mich selbst. 1980 baute ich dann Custom-Segel für Racer, wie Ken Winner und andere, die zu diesem Zeitpunkt von Neilpryde gesponsort wurden. 1982 holte Neilpryde mich dann nach Hongkong, um dort Segel zu designen. Das war eine sehr interessante Zeit! Zwei Jahre später versetzte mich Neilpryde dann an den Gardasee um enger mit den europäischen Vertrieben und Shops zusammen zu arbeiten. Auch Neilpryde musste dann später sein Produktionsvolumen verringern. Ich kaufte das Gardasee-Loft von Neilpryde 1985 ab und kam ja dann ein Jahr später zu A.R.T. Der Gardasee ist ein Paradies! Aber die Winter waren lang und kalt, außerdem vermisste ich echte Wellen und einen weiten Blick. Die Winter verbrachte ich dann auf Maui und in Tarifa, bis ich 1994 komplett nach Tarifa zog. Ja, der Levante und der Poniente! Lange Strände, viel Platz und das milde Klima! Tarifa zog mich in seinen Bann! Ein perfekter Platz zum Windsurfen, zum Leben und um Segel zu entwickeln.


Monty Spindler: der Segelmacher

Als du mit deiner jetzigen Marke Loftsails durchgestartet bist, war der Hype rund ums Windsurfen bereits verflogen. Was hast du von der Marke erwartet? Was waren deine Ziele und hast du diese schon erreicht?
The Loft startete 1999. Ich habe alleine begonnen die Marke zu managen, was ich auch bis 2009 durchgehalten habe. Danach wurde es mir zu viel mich um alles selbst zu kümmern und gab die kommerzielle Arbeit ab. „The Loft“ änderte ich dann 2011 zu „Loftsails“. Anfangs hatte ich keine speziellen Erwartungen, außer meine Kreativität zu genießen und die Interaktion zwischen meinem Equipment und dem Wind zu entwickeln. Ich habe viel entdeckt und viel gelernt. Mein übergeordnetes Ziel, kreativ zu arbeiten und mich selbst zu verwirklichen, habe ich somit erreicht.



Alle Bilder (25):
Das 2018er Freeride Oxygen
Monty mit einem 2010er Segelmodell
Aerial
Arbeitsplatz am Strand
Das A.R.T. / R&D Team im Spindler Design Loft 1992
Blade 2009
Gentleman Rocker
Auf dem Severn River 1981
Flextest der Segellatten
Im Workflow
Guam 1984 mit Mike Waltze und Matt Schweitzer
Monty In seinem Garten
Monty als Sailboard World Cup Teammitglied 1984
Monty
Monty mit Sohn Luca, 2012
Auch Segeltesten ist Arbeit
Monty mit dem Blade 2009
Pure Leidenschaft
The Loft Freeride 2009
The Pryde Euro R&D Team circa 1986
Monty im Loft
Waveriding
Monty in Sotavento 1988


PEOPLE


Antoine Martin - auf dem Weg nach oben: Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Antoine Martin - auf dem Weg nach oben

Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Gewinner des Aloha Classic, der IWT Tour ...
Yentel Caers: Der Weltmeister im Interview

Yentel Caers

Der Weltmeister im Interview

2019 wurde für Yentel Caers ein Traum war. Endlich konnte der 24-Jä ...
Mission Titelverteidigung: Pierre Mortefon im Interview

Mission Titelverteidigung

Pierre Mortefon im Interview

Pierre Mortefon fährt seit Jahren konstant an der Spitze mi ...

MORE PEOPLE


Tochter, Titelverteidigung und Triple: Philip Köster im Interview

Tochter, Titelverteidigung und Triple

Philip Köster im Interview

WINDSURFERS-Redakteur Ingo Meyer erwischte einen gut gelaunten Philip Köster, der vor völlig neuen Aufgaben steht, für ein Telefon-Intervie ...
Bunt und anders: Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Bunt und anders

Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Auf der anderen Seite des Bildschirms von JAKLAR Positive Vibes. Ein Gespräch mit dem „größten Fan, den der Windsurfsport je gesehen hat“. ...
Auf Erfolgskurs: Nico Prien im Interview

Auf Erfolgskurs

Nico Prien im Interview

Nico Prien hat eine mehr als ordentliche Saison hinter sich – Deutscher Meister (geteilt mit Gunnar Asmussen), DWC-Sieger (Overall und Racing) und dazu noch ein ziemlich erfolgreicher ...
Designer aus Leidenschaft: Patrik Diethelm im Interview

Designer aus Leidenschaft

Patrik Diethelm im Interview

Zum 10-jährigen Jubiläum von Patrik sprachen wir mit Patrik Diethelm über die aktuellen Entwicklungen im Windsurfsport und seiner Marke. ...
Schnelle Turns und lauter Tekkno: Lina Erpenstein im Interview

Schnelle Turns und lauter Tekkno

Lina Erpenstein im Interview

Lina Erpenstein ist nicht nur Deutschlands erfolgreichste Windsurferin, sondern auch eifrige Medizinstudentin und engagierte D-Jane. Wie das geht, erfahrt ihr im W ...
Sebastian Wenzel: Der Shaper der Weltmeister

Sebastian Wenzel

Der Shaper der Weltmeister

Weltmeistertitel, Teamwork und der Mythos von Shaperaum-Romantik - ein Gespräch mit Fanatic Shaper Sebastian Wenzel. ...
Meiky Wieczorek: Der Freestyle-Hotshot

Meiky Wieczorek

Der Freestyle-Hotshot

Wer springt Double Powermoves mit kraftvollem und doch geschmeidigem Style in beide Richtungen? Wer lässt die böigsten Starkwindbedingungen aussehen wie eine Session mit Traumb ...
Lennart Neubauer im Interview: Deutschlands neue Freestyle Waffe

Lennart Neubauer im Interview

Deutschlands neue Freestyle Waffe

Platz 13 beim PWA Worldcup auf Sylt, dazu ein Sieg gegen Kiri Thode – der 15 Jahre junge Lennart Neubauer ist der neue Shooting Star im Freestyle. Im Interview ...
Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURFERS Interview über sein Wintertraining, kleinere Rückschläge und warum er trotzdem noch la ...
New Kids on the Wave: Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

New Kids on the Wave

Anton und Leo Richter beim Summer Opening auf Sylt

Foilen statt Heulen? Nein! Leo und Anton Richter berichten von ihrer ersten großen Regatta. ...
Der Segelmacher: Monty Spindler

Der Segelmacher

Monty Spindler

Seinen Namen kennt fast jeder Windsurfer auf der Welt. Zwar sind die „fetten Jahre“ längst Geschichte, aber Monty Spindler ist noch immer hochmotiviert seine Segel weiter zu entwickeln. Nac ...
Finian Maynard im Interview: Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard im Interview

Von der Passion zur eigenen Marke

Finian Maynard hat in seiner sportlichen Karriere schon vieles erreicht, jetzt wagt er den nächsten Schritt um seine Fußspuren für immer im Windsur ...
Werner Kosellek: Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Werner Kosellek

Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Es gibt sie – die Leute im Sport die nicht im Rampenlicht stehen und trotzdem ihren kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen, während sie im Hintergrund „st ...
Nic Hibdige im Interview: Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige im Interview

Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige ist Windsurfprofi, zumindest gehört er zu den 17 besten Freestylern auf dieser Welt. Warum er trotzdem täglich die Schaufel schwingt und Zäu ...