WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Mr. Big Wave - Jason Polakow - Teil 2


Über seinen eigenen Style beim Windsurfen sagt der 42-Jährige, dass er immer probiert so aggressiv wie möglich zu fahren, besonders beim Abreiten der Welle. „Ich liebe es den Bottom Turn zu fahren und in die wirklich kritischen Sektionen zu carven. Und sehr große Wellen mit extrem viel Speed und Power zu surfen, das ist das, was ich mag.“ Während seiner Profi-Karriere war Polakow für seine extremen Sprünge, seine hohen Aerials und sein sauberes und doch aggressives Wellenabreiten bekannt. Heutzutage steht der Name Polakow vor allen Dingen für Big Wave Surfen – ohne, dass er dabei von seinen alten Qualitäten eingbüßt hätte. Mit den gigantischen Pazifik-Wellen hat Polakow seine Bestimmung gefunden. Seine Stärken und sein Charakter passen perfekt zu diesem Extremsport.

Mr. Big Wave - Jason Polakow
Mr. Big Wave - Jason Polakow

„Es ist wie eine Droge“, sagt Polakow über seine neue Leidenschaft. „Wenn du einmal eine Big Wave geritten bist, weißt du, was für ein Thrill das ist. Es ist vielleicht wie das erste Mal super schnell ein Auto zu fahren. Es ist das beste Gefühl der Welt!“ Polakow beschreibt seine Liebe zum Big Waven Surfen als „eine spezielle Verbindung“, die er extrem genießt.
Jason Polakow ist nun zirka sieben Jahre raus aus dem Profi-Surfen. Doch er genießt sein Leben mehr denn je. Er ist einer der wenigen, der es geschafft hat für das bezahlt zu werden, was ihm Spaß macht, und das nicht nur für einen kurzen Zeitraum, sondern jetzt seit mehr als 20 Jahren.

Nach einer morgendlichen Runde Fitnessstudio geht er meistens ein paar Stunden Windsurfen oder Stand-Up Paddeln. Wenn die Bedingungen auf dem Wasser nicht stimmen, geht es entweder mit dem Fahrrad, Mountainbike oder Motorrad auf die Piste. Besonders ein versteckter Treck auf seiner Heimatinsel Maui, der nur wenige Tage die Woche befahrbar ist, hat es Polakow angetan.


Mr. Big Wave - Jason Polakow

„Was ich jetzt mache finde ich dankbarer und ich liebe es einfach mehr als das, was ich während der Wettbewerbszeit gemacht habe. Ich liebe es Big Waves zu surfen und mit Filmcrews und Fotografen den perfekten Ritt aufzuzeichnen.“ Trotz seines Abstandes zum Wettbewerbs-Surfen verfolgt Polakow die PWA World Tour noch ganz genau. Über den Computer werden die Events angeschaut. Polakow macht sich ein Bild, wer gut ist und wer weniger. Besonders Freunde und das JP-Team werden natürlich beobachtet. Polakow sieht die Zukunft des Windsurfens positiv und trotzdem bemängelt er einen ganz speziellen Punkt: die Nachwuchsförderung. „Die Kinder sind die Zukunft, sie werden eines Tages unseren Platz einnehmen. Es wäre toll, wenn es ein paar mehr Anfänger-Events geben würde für Kinder aus mehreren Ländern. Es ist gut, wenn Kinder früh mit Events anfangen um sich zu entwickeln und um dann eines Tages vielleicht die World Tour mitzufahren.“ Konkret meint Polakow, dass mehrere Länder sich die AWT Tour zum Vorbild nehmen sollten, wo Kinder und Jugendliche bei fünf bis sechs Events in ganz Amerika die Chance haben gegeneinander anzutreten.



Alle Bilder (30):
Jason an dem berüchtigten Spot Back Yards auf der Hawaiiinsel Oahu. Komfortabel sieht anders aus!
Auch die Wellen von Cloud Break auf Fiji sind vor Polakow nicht sicher.
Jasons Lieblingswelle: Peahi aks Jaws auf Maui.
Zwei Waterman-Generationen: Jason und Kai Lenny.
Fotoshoot vor Jaws.
Niemand surft in großen Wellen radikaler als Jason Polakow - das gilt auch heute noch.
Flugakrobatik des jungen Polakow.
Zwei Wave-Weltmeistertitel stehen in Jasons Lebenslauf...
...1997 und 1998 war Jason die Nr. 1 der offiziellen Weltrangliste.
Schon in den 80er Jahren wusste Polakow, wie man einen ordentlichen Bottom Turn fährt...
... und sein Look entsprach den modischen Trends der Zeit.
Jason surft regelmäßig die schnellste und radikalste Welle der Welt: Teahupoo
Derber Retro Style!
Jason in der mörderischen Tube von Teahupoo.
Das nennen wir ein echtes Sixpack!
Niemand fährt in Jaws so an die Section, wie es JP tut.
Perfekter Bottom Turn in Cloud Break.
Auch in kleineren Wellen cruist Jason mit Style.
Mastfuß verloren?
Tweaked Aerials sind Jasons Signature Move.
Auch beim Moto X kennt Jason keine Gnade.
Die vordere Kante tief im Wasser - so cirkelt Jason seine unverwechselbare Bottom Turns.
Ein Bild aus den 90ern: JP mit Freund und Konkurrent Dunki beim Feiern auf Sylt.
Mr. Big Wave macht seinem Namen alle Ehre!
Gute Laune nach der Session!
Keine Lippe ist für Jason zu dick...
... und keine Welle zu hoch!
Jason mit der Wassermenge von 80 Swimming Pools im Rücken.
So was sieht man nur von JP - und deshalb lieben wir ihn!


PEOPLE


Family Business: Liam und Björn Dunkerbeck im Interview

Family Business

Liam und Björn Dunkerbeck im Interview

Der Name verpflichtet: Liam Dunkerbeck ist auf dem besten We ...
John Carter: Vom Tellerwäscher zum Starfotograf

John Carter

Vom Tellerwäscher zum Starfotograf

Jeder Windsurfer kennt und liebt die Bilder von John Carter. Im Inte ...
Deutschlands beste Freestylerin im Interview: Lisa Kloster im Interview

Deutschlands beste Freestylerin im Interview

Lisa Kloster im Interview

Lisa Kloster lebt das Windsurfen und findet in ihrer neuen Wahlheimat Kiel ideale Voraussetzung ...

MORE PEOPLE


Adam Lewis: Der smarte Brit-Boy im Interview

Adam Lewis

Der smarte Brit-Boy im Interview

Ist Maui aktuell paradiesisch oder komplett abgesperrt? Wird es in diesem Jahr die großen Footoshoots geben? Adam Lewis klärt uns auf. ...
Sarah-Quita Offringa: Interview

Sarah-Quita Offringa

Interview

Sarah-Quita Offringa ist eine echte Stoke Maschine. Im WINDSURFERS Interview erfahrt ihr wie sie mit der Quarantäne auf Aruba umgeht und wie es danach für sie weitergehen soll. ...
Antoine Martin - auf dem Weg nach oben: Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Antoine Martin - auf dem Weg nach oben

Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Gewinner des Aloha Classic, der IWT Tour und die neue Nummer 4 der Welt. Antoine Martin spricht mit WINDSURFERS über eine fantastische Saison ...
Yentel Caers: Der Weltmeister im Interview

Yentel Caers

Der Weltmeister im Interview

2019 wurde für Yentel Caers ein Traum war. Endlich konnte der 24-Jährige Belgier den Titel mit nur 50 Punkten Vorsprung für sich verbuchen. Wir sprachen mit Yentel &uu ...
Mission Titelverteidigung: Pierre Mortefon im Interview

Mission Titelverteidigung

Pierre Mortefon im Interview

Pierre Mortefon fährt seit Jahren konstant an der Spitze mit. 2019 hat es endlich geklappt und der sympathische Franzose konnte nach einen in Spannung nicht zu &uum ...
Tochter, Titelverteidigung und Triple: Philip Köster im Interview

Tochter, Titelverteidigung und Triple

Philip Köster im Interview

WINDSURFERS-Redakteur Ingo Meyer erwischte einen gut gelaunten Philip Köster, der vor völlig neuen Aufgaben steht, für ein Telefon-Intervie ...
Bunt und anders: Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Bunt und anders

Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Auf der anderen Seite des Bildschirms von JAKLAR Positive Vibes. Ein Gespräch mit dem „größten Fan, den der Windsurfsport je gesehen hat“. ...
Auf Erfolgskurs: Nico Prien im Interview

Auf Erfolgskurs

Nico Prien im Interview

Nico Prien hat eine mehr als ordentliche Saison hinter sich – Deutscher Meister (geteilt mit Gunnar Asmussen), DWC-Sieger (Overall und Racing) und dazu noch ein ziemlich erfolgreicher ...
Designer aus Leidenschaft: Patrik Diethelm im Interview

Designer aus Leidenschaft

Patrik Diethelm im Interview

Zum 10-jährigen Jubiläum von Patrik sprachen wir mit Patrik Diethelm über die aktuellen Entwicklungen im Windsurfsport und seiner Marke. ...
Schnelle Turns und lauter Tekkno: Lina Erpenstein im Interview

Schnelle Turns und lauter Tekkno

Lina Erpenstein im Interview

Lina Erpenstein ist nicht nur Deutschlands erfolgreichste Windsurferin, sondern auch eifrige Medizinstudentin und engagierte D-Jane. Wie das geht, erfahrt ihr im W ...
Sebastian Wenzel: Der Shaper der Weltmeister

Sebastian Wenzel

Der Shaper der Weltmeister

Weltmeistertitel, Teamwork und der Mythos von Shaperaum-Romantik - ein Gespräch mit Fanatic Shaper Sebastian Wenzel. ...
Meiky Wieczorek: Der Freestyle-Hotshot

Meiky Wieczorek

Der Freestyle-Hotshot

Wer springt Double Powermoves mit kraftvollem und doch geschmeidigem Style in beide Richtungen? Wer lässt die böigsten Starkwindbedingungen aussehen wie eine Session mit Traumb ...
Lennart Neubauer im Interview: Deutschlands neue Freestyle Waffe

Lennart Neubauer im Interview

Deutschlands neue Freestyle Waffe

Platz 13 beim PWA Worldcup auf Sylt, dazu ein Sieg gegen Kiri Thode – der 15 Jahre junge Lennart Neubauer ist der neue Shooting Star im Freestyle. Im Interview ...
Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURFERS Interview über sein Wintertraining, kleinere Rückschläge und warum er trotzdem noch la ...